iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 720 Artikel
Buchbar ab 21. Mai

Vodafone Red 2019: Das sind die neuen Tarife

94 Kommentare 94

In ziemlich genau drei Wochen, am 21. Mai, wird der Netzbetreiber Vodafone mit der Vermarktung seines neuen RED Portfolios starten.

Die neuen Mobilfunktarife erhalten im Vergleich zu den aktuell noch gültigen Standard-Tarifen mehr Datenvolumen sowie eine „einfachere Preisstruktur“ – Tarif-Bestandteile von Red, wie etwa der Vodafone Pass, GigaSpeed und GigaDepot werden auch zukünftig angeboten.

Im Vergleich zum bisherigen Portfolio erhöht Vodafone in den neuen Red-Tarifen das monatliche Datenvolumen um das Vierfache – beispielsweise im Red XS von 1 auf 4 Gigabyte und im Red L von 8 auf 32 Gigabyte. Gleichzeitig überarbeiten die Düsseldorfer ihre Preisstruktur.

Die neuen Red-Tarife starten bei einem Einstiegspreis von 29,99 Euro pro Monat (Red XS mit 4 Gigabyte Datenvolumen) und gehen bis zum Red L mit 32 Gigabyte zu 59,99 Euro in 10 Euro-Schritten nach oben. Dabei verdoppelt sich das Datenvolumen von Tarif zu Tarif. In allen neuen Red-Tarifen sind Flatrates für SMS und für Telefonate in alle deutschen Netze enthalten. Der Tarif Red XL Unlimited bleibt unverändert bestehen. […] Wer neben Red auch ein Festnetz- oder TV-Produkt bucht, erhält so einen monatlichen Preisnachlass von bis zu 15 Euro im Monat. Gleiches gilt auch für das zusätzliche Datenvolumen, das GigaKombi-Kunden bisher nur ab dem Red M erhalten haben. Somit profitieren ab sofort alle GigaKombi-Kunden von bis zu 10 Gigabyte extra pro Monat – und das bereits ab dem Red XS. Und mit Red+ kann das Datenvolumen der Hauptkarte auf die Zusatzkarten der ganzen Familie verteilt werden.

Vodafone Tarife

Montag, 29. Apr 2019, 11:01 Uhr — Nicolas
94 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es wird langsam. Hoffentlich zieht die Telekom auch nach.

    • Ja, aber alles über 20€ monatlich (ohne Handy) interessiert mich nicht.
      Soviel ist der schlechte Empfang in Deutschland net wert. Wer seine Finanzen im Griff hat hält die monatlichen Kosten niedrig

      • Welchen Tarif hast du denn? Vielleicht ergibt sich daraus ja dein schlechter Empfang.

      • Also ich zahle inklusive iPhone XS und jedes Jahr nen neues Handy 45 bei der Telekom und würde niemals woanders hin wechseln habe 20 gb und mit Stream on quasi unendliches Volumen weil alles was viel Volumen frist kein Volumen mehr verbraucht und wer seine Finanzen im Griff hat den Interessiert nicht ob er 20 oder 40 € zählt ;)

      • Wie bekommst du denn so einen Tarif? Da ist ja das Handy schon Doppelt so teuer, wie deine monatlichen Kosten im Jahr…

      • @isheep wie machst du das? Gerne per pn an mich (ist ne erst gemeinte Frage)

      • @ Isheep 30.04.2019, 07:41 Uhr
        Also ich zahle inklusive iPhone XS und jedes Jahr nen neues Handy 45 bei der Telekom und würde niemals woanders hin wechseln habe 20 gb und mit Stream on quasi unendliches Volumen weil alles was viel Volumen frist kein Volumen mehr verbraucht und wer seine Finanzen im Griff hat den Interessiert nicht ob er 20 oder 40 € zählt ;)

        Genau und die Sonne scheint bei dir 24/7 und so das ganze Jahr durch , erzählt mal das in deiner Grundschule, vielleicht glaub’s dir ja einer

  • das jeweilige datenvolumen ist nach wie vor lächerlich wenig!

    • Ein Grund weshalb meine Frau und ich von Telekom bzw. Vodafone jetzt beide zu o2 gewechselt sind. Sie mögen sicher nicht das beste Netz haben, aber wo wir wohnen haben wir eigentlich überall LTE mit o2. Und wir bezahlen jetzt für 20GB nur 20€ pro Vertrag und bekommen sogar noch Rabatt für den „Kombi-Vorteil“. Bis zu 5 Multi-/Datacards für z.B. Apple Watch, iPad etc. sind auch noch dabei. Ich finde, da passt Preis-Leistung schon viel eher wie bei den Premium-Providern.

      • Kann ich nur zustimmen. Wenn man nicht unbedingt viel auf dem Land oder generell unterwegs ist, dann ist O2 durchaus empfehlenswert.

      • 20GB braucht man auch nicht, wenn kein Netz vorhanden ist.
        Immer dieser Vergleich zwischen Vodafone/Telekom und irgendwelchen anderen Netzen, die weder mit Geschwindigkeit noch mit Verfügbarkeit mithalten können.

      • Dem kann ich nur zustimmen. Habe sogar auf dem „Land“ wo ich wohne LTE geschwindigkeit und sonst wo ich unterwegs bin ( Arbeit – zu Hause ) immer ausreichend speed. Zahle für meine 20GB inkl. Handy 35€ und bin mehr als zufrieden.

        Es ist sicherlich abhänging von dem Ort wo man wohnt, aber ich kann nicht klagen.

      • @Benz – es kommt sicher darauf an, wo man wohnt. o2 ist im Gesamtbild (deutlich?) schlechter als Telekom oder Vodafone. Aber wenn ich in meiner Heimatregion, beim Pendeln etc. guten Empfang habe, was definitiv gegeben ist, dann passt es doch für mich oder? Habe mehrere Speedtests gemacht und ich komme meistens auf 10-20mbit/s, bei LTE im o2-Netz, manchmal mehr, manchmal weniger. Ich finde, den Vergleich kann ich da durchaus ziehen.

      • Sagte er und hatte keine Ahnung. Evtl. mal über den subjektiven Tellerrand hinaus blicken.

      • Kommt ja wohl auf die Orte an…
        Vodafone ist bei mir langsamer als o2….

        Und zu teuer sind Vodafone und Telekom allemal….

        Diese Kosten mit einem angeblich besseren Netz zu begründen, ist Augenwischerei….

      • 10-20 MBit/s? Ich komme mit der Telekom in der Regel auf 50Mbit, da wo ich wohne auf 120. LTE ist nicht gleich LTE!

      • 10mbit/s finde ich für mobiles Surfen in der Bahn oder unterwegs absolut ausreichend, wichtiger sind mir die Latenz und die Gesamtstabilität des Netzes. Ob ich meine Podcasts und Feeds mit 10 oder 100mbit/s anschaue macht mit dem Handy keinen Unterschied. Selbst bei YouTube, Netflix etc. spielt es eigentlich keine Rolle. Wie gesagt – es geht nicht nur um Leistung sondern um Preis/Leistung.

      • @Andreas
        Ich musste 2 Jahre durch die O2 Hölle. Nur weil ihr LTE angezeigt bekommt, heißt das noch lange nicht das ihr auch LTE habt.
        Ich stand häufig genug in der Stadt (mit LTE angezeigt) mit nem Kollegen, er stand genau neben mir und schickte mir WhatsApp Nachrichten. Die kamen alle erst Daheim im W-LAN an.
        Zu behaupten O2 funktioniert nur in ländlichen Gegenden nicht richtig stimmt einfach nicht. O2 ist auch in der Stadt sehr bescheiden.

        Jeder kann zu O2 gehen wenn er will. Aber nach all den Warnungen hab ich mit geschädigten kein Mitleid, eher Schadenfreude. So macht O2 weiter solange noch genug dumm genug sind.

      • Ich habe in meinem iPhone XS schon seit längerem eine o2-SIM vom Geschäft, zusätzlich zu meiner privaten Vodafone eSIM. Ich habe zwei Wochen mal ausschließlich die o2-Karte verwendet um es zu testen und ich hatte keinerlei Probleme. Sie verbessern sich ja auch und stagnieren nicht. Wenn überhaupt keine Übertragung zustande kommt obwohl man eine LTE-Verbindung hat, liegt sicher anderswo ein Fehler vor.

    • Tja, willkommen in DEU. Unsere europäischen Nachbarn sind da wesentlich weiter. Aber was will man auch von einem Land erwarten, wo die Regierungsspitze das Internet immer noch als „Heruasforderung“ bezeichnet ;)

      • Dr. Walterfrosch

        +1

        Der war gut. Ich kann nicht mehr vor lachen.

      • Regierungsspitze?
        Dorothea Kasner ist vielleicht die Geschäftsführerin der Besatzerverwaltung, welche BRD genannt wird. Aber Regierungsspitze ist sie nicht, da Deutschland keine Regierung hat.

      • Ohje wir sind hier in einem Techblog, hier brauchen wir wirklich keine kruden Thesen und Verschwörungstheorien (außer es geht um Apple ;)).

      • @Jim
        Bezahlst du deinen Internetzugang? Womit? Mit deinem selbstgedruckten Geld …
        Reichsbürger sind so lächerlich.

      • (Medikationstipp ist für „Jim“)

      • Bei einer kurzen Suche bei Google bin ich auf ein Dutzend amtierender Reichsregierungen gestoßen. Eine davon wird schon die rechtmäßige sein. Daran kann es also nicht liegen.

        ;-)

    • Reichsbürger hier? Etwas dümmeres gibt es echt nicht. Behaupten, es gäbe den Staat Bundesrepublik Deutschland nicht und kennen nicht mal die Definition eines Staates.

  • Alter Falter ist das teuer. Habe zwar auch Vodafone aber lasse das immer über Verwandte als junge Leute Tarif machen für mich. 39,99 Euro für 8 GB haha.

    • Ich glaub deins ist auch viel zu teuer. Also nix haha. Vodafone 9GB für 25€. Ohne Hilfe von Verwandten und junge Leute. Einfach nur selber bestellt. CallYa flex

      • Ich habe CallyaFlex. Aber keine 9 GB. Max. 2250 MBit/150 min/€ 10,99/30 Tage. Mehr Datenvolumen kann ich gar nicht einstellen.

      • Er hat recht. Wenn ich 3x dazu buche, komme ich im günstigsten Grundtarif € 9,90 auf insgesamt 9GB. Allerdings habe ich dann 50 min für Telefonate. Nichts für Quasselstrippen. :)

    • Haha, durch Migrationsrabatte und als treuer Kunde bezahle ich bei Vodafone 35,99€ für Red L mit 12 GB Flat inkl. Smartphone.

    • 13GB Vodafone LTE für 19,99€!
      Allnet-Flat, SMS-Flat natürlich inkl.!
      DAS ist ein guter Preis…

  • Wow, da machen die dieses Jahr mal richtig große Schritte, was das Datenvolumen angeht :O

    Mal schauen, was die Telekom dann macht…

  • Ist da schon ein „top smartphone“ enthalten? 30€ für 4 GB sind ansonsten doch abzocke. Und das nicht im Vergleich zu Finnland oder was hier immer geschrieben wird, sondern zu vertraglosen Alternativen.

  • Welche Nachteile gäbe es denn zu den alten Tarifen wie zb dem Red M? Bisher erkenne ich da keine

      • Ich bezahle aktuell 52€ für meinen Red M.

      • Ich bezahle 15€ für den Red M mit 13gb

      • Ist ja schön was ihr so bezahlt, aber vergleicht doch bitte einfach den aktuellen Standardpreis vom Red M nach Ablauf der ersten 12 Monate und der ist 44,99. Damit ist der neue Red M also genau 5 Euro teurer. So einfach ist das.
        Etwaige Vergünstigungen, Aktionen oder persönliche Deals handelt man mit dem neuen Tarif ja dann genauso aus.

  • Da ist doch sogar ein Pass mit dabei.
    Also wäre Facebook oder YouTube oder Spotify zb Incl.
    Und schon wäre für mich das Volumen mehr als ausreichend.

  • Was für Preise… finde ich ehrlich gesagt für die angebotene Leistung (heutzutage relevant ja eigentlich nur noch Volumen in GB und Netzverfügbarkeit) recht sportlich, dafür dass ich kaum eine Autobahnfahrt ohne Verbindungsabbrüche beim Telefonieren hinbekomme.

    • Tja leider wollen die meisten Menschen überall guten Empfang haben aber selbst keinen Mast vor der Haustür. Das ist ein Widerspruch den die Provider nicht lösen können und der mit 5G vermutlich sogar noch schlimmer wird.

  • 4GB für 29,90 ist einfach eine Frechheit

  • Hört sich gut an . Mein Vertag bei der Telekom endet am 31.Mai und da wollte ich sowie zu Vodafone wechseln .

  • Hinzu kommen noch 20 Euro für das Handy. Na prima. Wo sind die diese Tarife eine Verbesserung

    • Ich kann ebenfalls nur empfehlen, zu O2 zu wechseln. 44,99 Euro mit 60GB und derzeit 6 Monate ohne Grundgebühr. Sicher, jeder sollte prüfen, wie das Netz anliegt, wenn man auf dem Land wohnt. Aber grundsätzlich muss man sagen, dass es mit O2 keine Probleme geben sollte. Selbst mit Vodafone ist bei einer Bahnfahrt quer durch Deutschland oftmals Funkstille.

    • Deine Kritik in allen Ehren. Neukunden haben schon lange das doppelte Datenvolumen bekommen. Das ist richtig. Allerdings wurden jetzt bei allen (neuen) Tarifen die Datenvolumina regulär verdoppelt. Das ist faktisch eine Verbesserung!

  • Und alle bisherigen Kunden können natürlich erst nach 2 Jahren in die neuen Tarife wechseln, was ich als Frechheit empfinde. Bei der Telekom kann man immer in die neue Generation wechseln.

  • Das ist Verarschung. Die preise sind quasi die gleichen wie im letzten Jahr. Zahle für 13gb im 1. jahr 35 € und im zweiten jahr 45€. Hat sich also quas nichts geändert.

  • Vodafone IN mit 24,99€ für 4 Gigabyte. Warum sollte man da den Red XS nehmen?

  • Ich war vor einigen Tagen in der Türkei und war erstaunt über den Empfang und LTE-Verfügbarkeit.
    Im hintersten Dorf hatte ich LTE und auf dem Gebirgegebieten wo vereinzelt Häuser standen mindestens 3G.

  • Mir persönlich fehlen noch immer Tarife für 10 und 20€. Deshalb lieber Prepaid

  • Die Erhöhung des Datenvolumens soll doch nur die gleichzeitig um je 5 € gestiegenen Grundpreise rechtfertigen. Alles Verarschung und Augenwischerei!

  • Wer kann, sollte jetzt noch abschließen. 16 GB für 41 € sind besser als ab Mai für 50 €.

    • Es braucht niemand (mehr) einen Vertrag! Lasst euch doch nicht veräppeln.

      • Gebraucht hat einen Vertrag noch nie jemand.
        Alles Luxus.
        Mit Prepaid oder Resellern unterliegst du aber immer der Netzpriorisierung.

      • Zu Beginn der sms- und Telefonflat bekam man diese nur über Verträge. Da konnte ich gut nachvollziehen, dass zweijährige Verträge abgeschlossen wurden. Heute bekommt man komplett-Pakete zum monatlich kündigen – und das (bis auf manch individuell ausgehandelte Verträge) für weniger Geld.
        Ob ich jetzt eine Geschwindigkeit von 30-50Mb habe oder 200-400Mb ist doch egal.

  • Vodafone Red IN Tarif kostet aktuell mit 10GB Datenvolumen im Monat 32,99 Euro.
    Vodafone Red S kostet 39,- Euro im Monat und bietet dafür nur 8GB, aber SMS Flat und einen Pass.
    Nutzt man beim Red IN mal nur 1GB statt 10GB, dann kostet das 14,99 Euro in dem Monat.

    Welchen Sinn machen die Red Tarife unterhalb von „M“..? Im Grunde gar keinen…

  • Selbst auf den Malediven erhielt ich 17 GB für 30 Dollar. Ein Witz was hier angeboten wird.

  • ich kann euch nur den Tip geben immer zu kündigen und zu verhandeln. ich bezahle 25€ und habe 17GB,Gigadepot und einen Pass. habe auch internet und TV bei Vodafone.

  • Sorry aber solche Preise sind doch ein Witz, aber man muss ja die völlig überteuerten Gebote der 5G Auktion wieder reinholen. Welchen Sinn macht der kleinste Vertrag und das ohne Handy wenn vergleichbar es ein Prepaid Tarif gibt der 7,50 Euro billiger ist.
    Ist mir eh unbegreiflich wie man solche überteuerten Verträge abschliessen kann.

  • Das Tarif Modell jetzt bitte für 10€ mehr mit Telekom Netz

  • Sagt mal, das darf doch nicht wahr sein! Die Haben doch nur die die Buchstaben verrückt, oder sehe ich das falsch:
    Red M alt = Red XS neu, usw.?
    Uns das ganze zu gleichen Konditionen? Dreister geht´s nimmer!

  • Was will man denn mit einem „Chat Pass“???

    • Wer tagtäglich viele, viele Videos und Bilder über WhatsApp erhält und rum schickt, für den mag das nützlich sein.

      • Die Videos und alles wird komplett auf ein paar wenige mb komprimiert – maximal kann Männer WhatsApp 80mb Videos verschicken und die sind dann schon so stark komprimiert, dass sie normal fast 2 gb fassen würden

      • Wenn du täglich 10 3-5MB Videos bekommst/versendest läppert sich das schon zu über einem GB. Ich bin da nicht auf dem Stand der Dinge, wie viel Daten WhatsApp verbraucht, wenn man es viel nutzt, aber ich kann mir vorstellen, dass es sich für einige lohnt.

  • Kleiner Tipp:
    Bei Vodafone kündigen und warten bis sich die „Kundenrückgewinnung“ meldet. Dann werden ganz schnell tolle Tarife möglich. Hab ich mehrmals gemacht. Klappt super.
    Mein Tarif:
    RED M 2016 für mtl. ca. 48 Euro.
    4 GB Grundvolumen und was nicht verbraucht wird, wird in den nächsten Monat übernommen. Somit habe ich im Schnit 8 – 12 GB Volumen.

    • Das heißt, du zahlst 48 € für 4 GB/Monat, welche du regelmäßig nicht verbrauchst!?
      Super Tipp, aber von 2008!

    • Dein Ernst? Ich habe gerade bei Vodafone angerufen sollte, mit gigakombi, im ersten 9,99€ und im zweiten Jahr 24,99€ für 11gb und gigadepot und vodafonepass bezahlen, zusätzlich noch 100€ startguthaben sprich in den ersten 10 Monaten würde ich nichts zahlen.

    • Du könntest den Spaß auch für 25€ oder weniger haben (ohne zweijährige Vertragslaufzeit). Top Angebot!

  • O2 hat bei mir hier im Landkreis ein ganzes Edge … lohnt nicht. Und Vodafone hat nur LTE und Edge dazu schlechte Gesprächsqualität ( E-Sim Telekom & SIM Vodafone im iPhone).

    Telekom funktioniert E, 3G und LTE.

    Ausland … nicht alles was Gold ist glänzt… Bin viel Unterwegs in Europa und da gibt es zwar die Verträge günstig, aber Internet und Telefonieren … Nunja… Da gibt es desöfteren mal grosse Hänger.

  • Also für 40€ 8GB und unendlich Videos? Wie soll man sonst 8GB wegballern?

  • СИМЁН СИМЁНЫЧЬ

    Ich sage nur eins Alle Deutsche Anbieter sind teuer
    Guckt mal in Niederlande da bezahlst du 30Euro in Monat und hast alles frei

    • Das sagt erstmal überhaupt nichts darüber aus, in welcher Qualität die Verbindungen bereitstehen. (Netzstabilität, Ausbau, Qualität der Sprachverbindung)

  • Also ich bin mit meinen 10gb lte für 15€ bei der Telekom ganz zufrieden

  • Also ich war erst bei O2 was totaler Schrott war egal wo (wohne in Berlin) dann bei Vodafone das war schon besser aber auf dem Land auch Dreck und jetzt seit 4 Jahren bei der Telekom und habe überall gutes Netz selbst mitten im Wald wo Freunde teilweise gar kein Netz haben habe ich noch 3G/ LTE.
    Zahle jetzt 45€ für 10gb Volumen und dank Magenta 1 Vorteil sind es 20gb inklusive Stream on Max, ich kann jedes Jahr das neue IPhone für 600€ haben und bin somit super zufrieden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25720 Artikel in den vergangenen 4374 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven