iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Virtual Reality: Google läutet iOS-Offensive ein

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Obwohl Apple bereits passende Kunststoffbrillen für den Einsatz des iPhones als Virtual Reality-Viewer anbietet, hängt Apples Betriebssystem der Android-Plattform in Sachen VR noch deutlich hinterher.

turm

So verzichtete Google bislang auf die Integration der VR-Option in die YouTube-Anwendung für iPhone und iPad – iOS-Anwender nutzen hier vorerst den Gratis-Download in360Tube – und konzentrierte seinen Developer-Support ausschließlich auf die Android-Community.

Dies scheint sich zukünftig zu ändern. In einem Blog-Beitrag hat der Suchmaschinen-Riese jetzt den Start einer iOS-Entwicklungsumgebung für das hauseigene Cardboard-Projekt angekündigt. Zudem hat Google einen VR-Player für Webseiten vorgestellt, der sich auch auf dem iPhone anzeigen lässt und das Abtauchen in 360°-Fotos gestattet, die auf die Kopfbewegungen der Nutzer reagieren.

For developers, having immersive elements in their apps and websites can be the difference between meh and magical. That’s why we’re introducing VR view—a quick and easy way to embed immersive content on Android, iOS and the web.

Googles Papp-Brille lässt sich derzeit für knapp 14 Euro bei Amazon erwerben. Die Cardboard-Anwendung, mit der sich kompatible VR-Projekt entdecken lassen, steht seit mehreren Monaten zum kostenlosen Download im App Store bereit. Erst kürzlich hatte der Erotik-Anbieter Pornhub angekündigt seine Erwchsenen-Inhalte zukünftig auch als VR-Videos an eine entsprechend vorbereitete iOS-Anwendung auszuliefern.

App Icon
in360Tube
inMediaStudio Comun
Gratis
106.24MB

App Icon
Google Cardboard
Google Inc
Gratis
121.71MB

Donnerstag, 31. Mrz 2016, 12:59 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo bietet Apple denn die Brillen an?

  • Ganz ehrlich, mit einem iPhone 6(S) ohne Plus kann man das mit den 1334 × 750 Pixeln total vergessen.
    Damit will man sich nichtmal ein Video auf nem VR Monitor ansehen, weils so verpixelt ist. Allgemein ist auch das Tracking sowie die Linsenqualität fürchterlich bei diesen Pappteilen. Samsung hat dafür Extra den Displaytreiber modifiziert, um geringere Latenzen zu ermöglichen. Mit VR hat das eigentlich relativ wenig zu tun. Selbst die HTC Vive und Oculus Rift sind nicht umbedingt zu 100% das, was man sich vorgestellt hat. Letztgenannte sollten eigentlich das Minimum darstellen, wenn man VR „mal ausprobieren“ will, denn selbst die sind wie gesagt noch nicht das gelbe vom Ei.

    • Und kosten leider beide Hunderte von Euro.
      Zum testen ist es schon okay, auch mit der Auflösung.
      Man muss nicht alles schlechtreden, nur weil man selbst kein Interesse hat.

    • Es geht ja auch eher darum, die Funktion mal als Spielerei auszuprobieren.
      Dass die Entwicklung jetzt rasant weitergeht ist ja logisch und relativ zweifelsfrei werden wir in fünf Jahren vollkommen andere VR-Qualitäten haben als jetzt, wo das ganze System gerade den Kinderschuhen entwächst.
      Ich vermute auch nicht, dass Apple da sonderlich schnell mitmacht. Und wenn, dann erst wenn es entweder ausgereift ist, oder wenn sie damit Kohle scheffeln können.

    • Ich hab die Tage damit experimentiert. Habe eine preiswerte Plastikbrille im iphone mit der Gear VR mit Galaxy S6 verglichen. Ehrlich gesagt habe ich erwartet, das es beim iphone katastrophal verpixelt aussehen würde, aber dem war nicht so. Das iphone kommt aber in keiner Weise an die VR Wirkung bzw. Sichtfeld der Gear VR herran. Auch nicht mit einem 6″ Nexus.
      Ich vermute, das Samsungs Linsen viel stärker das Display anzoomen für das große Sichtfeld und daher die mehr DPI keinen Vorteil gegenüber der billig Brille liefern.

  • Apple muss da auch auch nicht mitmachen es gibt auf dem Markt genug kommende gute Lösungen …

    • Wenn das Ergebnis so wie das verspätete Apple Music & Co wird, sollte es Apple wirklich sein lassen. Ihre Stärken liegen schliesslich in bahnbrechende Erfindungen wie Force Touch, Live Photo & Co.

  • Habe gestern erst mein cardboard bekommen. 5€ auf eBay und gute Qualität.
    Klar ist die Auflösung vom iPhone viel zu gering aber selbst beim s6 ist es noch pixelig.
    Aber als Spielerei ganz cool.
    Und es geht auch bei 360 Grad Panorama in Street view
    Die Ober Hammer App ist aber vrse

  • Die Brille die ihr auf Amazon verlinkt habt ist für IPhone ungeeignet da das iPhone nicht auf den Magnetschalter reagiert. Es gibt da extra cardboard Brillen mit Schalter der auf das Display tippt, der ist dann auch mit der Google App und iPhone kompatibel. Ich habe leider noch keine Bluetooth Fernbedienung gefunden die mit IOS 9.3 funktioniert :-( daher ist man auf die Schalter an der Brille angewiesen solange man auch was bedienen und nicht einfach nur gucken will. Ciao

  • Kann man mit solch einer Brille überhaupt etwas erkennen? Ich sehe mein iPhone erst scharf, wenn es grob geschätzt 20-30cm vom Auge entfernt ist.

  • Wo bekommt man denn das oben abgebildete Cardboard?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven