iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 767 Artikel
Premium-Inhalte zum Zubuchen

Video-Streaming: „Apple Channels“ sollen im April starten

31 Kommentare 31

Auf den Spuren der erst gestern laut gewordenen Spekulationen um ein Apple-Event Ende März, das sich vornehmlich auf das neue Nachrichten-Abo-Angebot Cupertinos konzentrieren soll, hat der US-Nachrichtensender CNBC jetzt einen weiteren Termin im kollektiven Gerüchte-Kalender rot angestrichen.

Apple plant seinen Video-Streaming-Dienst bereits im April zu starten und dann nicht nur die in den vergangenen Monaten vorbereiteten Eigenproduktionen auszustrahlen, sondern Nutzern auch die Buchung zusätzlicher Premium-Inhalte zu ermöglichen.

Eine Strategie, die mit den von Amazon angebotenen Channels vergleichbar sein soll – ifun.de berichtet.

Apple beabsichtigt, den Dienst im April oder Anfang Mai zu starten. Kunden können sich bei bestehenden digitalen Streaming-Produkten anmelden und diese anschließend über die Apple-TV-Anwendung ansehen, ähnlich wie bei den Amazon Prime Video Channels. Apple möchte die Anzeige mobiler Videos vereinfachen, indem Inhalte in einer App untergebracht werden, anstatt Benutzer zu zwingen, für jeden Dienst separate Apps zu starten.

Laut CNBC ist es fraglich, ob auch die Premium-Inhalte des amerikanischen Bezahlsenders HBO zur Verfügung stehen werden – Netflix und Hulu sollen definitiv nicht vertreten sein.

Der Wirtschaftsnachrichten-Dienst Bloomberg merkt derweil an, dass Apples Video-Angebot ebenfalls im Rahmen des März-Events angekündigt werden soll – Star-Publikum inklusive.

Laden im App Store
Apple TV
Apple TV
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Donnerstag, 14. Feb 2019, 8:49 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer davon ausgeht, dass bei einem Apple Video Service alle in iTunes enthaltenen Filme angeboten werden, sollte sich von dem Gedanken ganz schnell verabschieden ;)

    Das wird sehr in Richtung Amazon Prime Video gehen und jetzt sogar mit Channels – also regelrecht eine 1zu1 Kopie des ganzen – oder?

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass einfach bur die TV-App aufgebohrt wird!

  • Eigenproduktionen von Apple, das werden tolle neue Filme für Kinder.

  • Wow, einen eigenen Channel für Carpool Karaoke! Apple wird immer besser….

    • Guckt das irgendwer?
      Ernst gemeinte Frage, In meinem Familien- Freundes- Bekannten- Kollegenkreis kenne ich absolut niemanden – Ich habe fast alle gefragt. Die meisten wissen nicht mal was das ist

      • Kann man das denn überhaupt schon gucken? Wo bzw. wie?

      • @Ralf – in Apple Music ;)

      • …und in der TV APP. Apple Music braucht man nicht (mehr)

      • Frag mal Freunde und bekannte aus Amerika. Da schauen das einige ;)
        Ist halt nicht für den deutschen Markt gemacht das muss man ganz klar sagen.
        Ausserdem (glaube ich) gibt es diese ja nur mit deutschen Untertitel, da steigen schon viele aus
        Ich für meinen teil schaue es ganz gerne mal unregelmässig am Sonntag zum frühstück.

  • Apple soll mal lieber wieder „sexy“ Hard- und Software entwickeln. Die Produkte wecken in mir immer weniger den „haben-wollen“ Drang.
    Könnte seit Monaten meinen Vertrag verlängern aber die iPhones der letzten zwei Jahren sind für mich zum davon laufen, mein Macbook Pro ist von 2014 und ist mir schon aufgrund der Tastatur und des Magsafe Anschlusses viel lieber als die aktuellen Modelle, mein iMac ist von 2013 und ich wüsste beim besten Willen nicht weshalb ich den ersetzen sollte.
    Wir haben zuhause einen Haufen Sonos Lautsprecher und Amazon Prime, Netflix, Spotify und Amazon Music (heisst das so?). Vor zwei Monaten habe ich mal testweise auch Apple Music abonniert aber das nutzen weder meine Frau, Tochter und ich auch nicht. Die Radiosender sind grausam wenn man nicht (ausschliesslich) auf diesen einen Musikstil steht, die Playlisten bei Spotify wesentlich umfangreicher und übersichtlicher.
    Apple war mal richtig geil. Zwischen 2005 und 2015 hätte (und habe ich fast) alles von denen gekauft, aber vom iPhone 6 an gings mit meiner Apple Liebe stetig bergab. Das Ding war mit dem unhandlichen Gehäuse, der abstehenden Kamera und den hässlichen Antennenbalken einfach ein absoluter 0815 China/Korea Konkurrent. Danach wurde es nicht mehr viel besser, bis auf die Balken.

    Dieser Streamingdienst interessiert mich absolut null – wann soll ich denn den ganzen Sch** angucken? Es sei denn: sie bringen wirklich richtig richtig gute Qualität.

    • Dafür, dass es dich nicht interessiert, tippst du dir ganz schön die Finger wund

      • Naja, damit es auch jeder versteht, muss man ab und zu weiter ausholen im Kommentar. Sonst ist man gleich wieder ein „Apple Feind“.

    • Geil war Apple nie, „Steve“ sprach von sexy, das ist ein signifikanter Unterschied.

    • Das kann aber auch an dir liegen. Selbst wenn die Absatzzahlen bei Apple zurück gehen, sind es immer noch wirklich viele die sich Apple Produkte zulegen.
      Ich für meinen Teil finde immer noch das Apple eine der besten firmen auf dem Markt ist. Natürlich stellen sie nicht mehr „Das“ Produkt vor, das tut aber keiner mehr in den letzten Jahren. Innovatiation ist zum teil gestoppt da unsere aktuellen Ressourcen kaum noch neue Ideen verwirklich können.
      Wenn du mit deinen aktuell Produkten zufrieden bist ist doch super. Das du nicht mehr den „Haben wollen“-Drang hast muss jetzt jedoch nicht an Apple liegen sondern an dir. Schließlich wird man älter und verändert sich.
      Klar hat Apple Fehler gemacht, teilweise wirklich unschöne. Aber ich für meinen Teil kann sagen das ich das Design das sie aktuell nutzen gut und schön finde. Klar würden ich die vorstehende Kamera stören aber ich nutze seid meinem zweiten iPhone (iPhone 3GS) eine hülle. wieso sollte ich das subjektiv für mich als Kritikpunkt also sehen?
      Genaus finde ich die andere Hardware und Software von Apple gut und mag sie. Freue mich auf neue Produkte selbst wenn ich sie mir nicht kaufe. Genauso ist es aber wenn Google ein neues Pixel raus bringt oder wenn auf Kickstarter ein interessantes Projekt auftaucht.
      Leider muss man auch sagen das die Medien inzwischen soweit sind das sie beeinflussen wie man Apple war nimmt. Führer war das noch nicht so extrem. Jeder kleine Fehler, selbst wenn es 5 von einigen Millionen Nutzer ist, kommt ans Licht und wirklich public gemacht.
      Wenn man hier alle Fehler zusammen nimmt dürfte sich eigentlich keiner mehr Apple kaufen. Das was viele aber vergessen ist, das unter Millionen einige Fehler immer nur im kleinen Kreis auftreten. Und das es sehr wohl Millionen von Kunden gibt die kein Problem damit haben, zb die Tastatur. Ich mag die Butterfly obwohl ich zu Hause an einer mechanischen schreibe. Bisher ist sie weder kaputt noch abgenutzt. Wieso sollte ich also diesen Punkt negativ sehen?
      Gerade wer im IT Umfeld arbeitet und Cross-Plattform unterwegs ist, weiß das es keine Ideale Firma gibt. Das war früher bei Apple nicht so und ist heute auch bei keiner anderen so.
      Trotzdem finde ich das Ecosystem bei Apple das beste das es gibt. Klar ist Siri im vergleich zu den Skills einer Alexa schlechter. In meinem Alltag Arbeiter Siri für mich aber perfekt.

      Der Streaming Dienst ist auf jeden Fall interessant, schließlich weiß niemand wie er umgesetzt wird, was er bieten wird, was er kosten wird etc.
      Wie kann man also etwas nicht interessieren von dem man noch nicht einmal weiß was es genau? Was wenn er Netflix schlagen kann (glaube ich kaum)? Daher werden wir alle die Entwicklung weiter verfolgen und ich wette auch du wirst die Nachrichten hier bei ifun lesen ;)

      • Natürlich würde früher auch jeder Fehler als xyz-gate aufgebauscht. Es gab halt nur nicht so viele.

  • Den Krams gibt’s doch eh nur in den usa. Hier zahlste dann trotzdem die Geräte, kannst aber nur 3/4 der Funktionen nutzen.

  • und wie immer….
    es gibt noch gar keine genauen Infos nur irgendwelche Vermutungen, und was kommen für Kommentare?
    Nur negativ… echt übel heut zu Tage….

  • Es gibt dieses gute, lange Interview mit Steve Jobs. Da meint er u.a. bzgl. TV, er hätte anfangs immer vermutet es müsse eine Art Verschwörung im Gange sein um die Leute mit dem schwachsinnigen Programm zu verdummen. Irgendwann hat er dann aber resigniert eingesehen, dass die Leute den Schwachsinn im TV wollen und freiwillig sehen.
    Insofern ist Apples Strategie schon konsequent und logisch: Die Leute wollen bling-bling, Telenovelas und sonstige schwachsinnigen Serien a la Netflix, also geben wir sie ihnen. Warum High Tech entwickeln, wenn es eine schlechte Serie auch tut? Perlen vor die Säue.
    Aus jeder (technischen) Lappalie wird ein Elefant gemacht (Bendgate), wenn Apple grottenschlechte Filme abliefert, dann gibt es bestimmt keinen Aufschrei.

    • Ja selbst Steve musst damals einsehen, das er nicht in die richtige Zeit geboren wurde. Und wenn ich mir unsere Gesellschaft inzwischen anschaue frage ich mich langsam wo das noch hinführen soll.
      Das Problem ist das Apple die Aktionäre glücklich machen muss und die wolle, wie überall heutzutage, immer mehr Geld Geld und noch mehr Geld.
      Also muss man abwiegen zwischen Schwachsinn den jeder will und wirklich gute Produkte an den allen zweifeln.

    • Vor allem sind die Leute sich noch bereit dafür viel viel viel geld auszugeben, wenn es auch günstiger gehen würde.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24767 Artikel in den vergangenen 4218 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven