iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Video: Immer erreichbar

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Das Team der NDR Satire-Sendung extra 3 entspannt den Start in die neue Woche mit einem augenzwinkernden Verweis auf die stetige Erreichbarkeit des typischen Smartphone-Nutzers.

auto

In Zeiten, in denen Hochzeitseinladungen inzwischen standardmäßig um die Abgabe der eigenen Mobiltelefone am Empfang bitten (der Trend geht hin zur analogen Party), in denen sich Konzerte oft nur noch durch die leuchtenden Displays der vorderen Reihen verfolgen lassen und in denen das Smartphone seine Omnipräsenz nicht mehr nur in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Wartezimmern sondern an allen Orten, an denen Menschen aufeinander treffen, unter Beweis stellt, ein unterhaltsam erhobener Zeigefinger.

Noch wird mit einem Lächeln auf den Lippen gemahnt – langfristig dürfte die Anzahl der Handy-Verbote in öffentlichen Gebäuden, Wartesälen und Restaurants wahrscheinlich zunehmen.

Wenn man immer erreichbar ist, ist das Leben viel einfacher und man hat nie wieder das Gefühl etwas zu verpassen. Man ist seinen Liebsten viel näher und besondere Momente werden unvergesslich.

(Direkt-Link)

Montag, 27. Apr 2015, 12:26 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut, immer weiter drauf zeigen. Da muss definitiv wieder was passieren, was Partys und Essen angeht.
    In öffentlichen Verkehrsmitteln muss nichts passieren, da ist es egal. Aber so eine Wandlung muss die Gesellschaft erst mal erreichen…

    • Da muss aus meiner Sicht gar nicht passieren. Wer in seinem Freundeskreis Personen hat, die meinen bei einer Verabredung ständig telefonieren oder texten zu müssen, dann wird diese Person beim nächsten mal einfach nicht eingeladen. Sache erledigt. Wenn ich irgendwo eingeladen werden, wo ich mein Smartphone abgeben muss, dann gehe ich da nicht hin, denn ich muss für den Babysitter erreichbar sein. Sache erledigt. Allerdings kam es in meinem Freundeskreis auch noch nie zu solch einer Situation. Jeder hat ein Smartphone und der eine macht mehr, der andere weniger damit. Die einen lassen es die meiste Zeit in der Hosentasche oder schreiben zwischendurch mal schnell eine SMS an den Babysitter, ob alles in Ordnung ist und die anderen zeigen darauf die letzten Urlaubsfotos/-videos in kleinen Runden und erzählen interessante Geschichten dazu. Smartphones gehören definitiv mit in die Runde, aber niemand sitzt einfach nur dumm in der Ecke und textet die ganze Zeit. Es ist halt auch immer eine Sache, wie die Gemeinschaft damit umgeht. Ich verstehe es nicht, warum man immer direkt mit so dämlichen Verboten um die Ecke kommen muss.

      • richtig! SIGN

      • Finde es auch so am Besten, will ja auch keine Verbote! Aber gut finde ich: weiter den Finger auf das „Problem“ richten:) man kaufte sich ja ursprünglich mal Handys, um für den Notfall erreichbar zu sein / im Notfall telefonieren zu können oder in der Ferne zu Hause anzurufen.

  • das mit den Essen kenne ich nur zu gut: ich hatte lange Zeit keinen Empfang im Esszimmer – hab es dann immer schnell runtergeschlungen :)

  • Warum denn bitte in Wartezimmern? Das ist doch wohl der Ort wo man ehesten Zeit totschlagen muss und ich habe es auch noch nicht so oft erlebt, dass die Leute ohne Handy sich stadtdessen unterhalten haben.

    • Oh, da tut sich was. Vielleicht liegt es auch an dem Trend weniger Smart zu phonieren , sondern sich dank Facebook sicher genug zu fühlen, fremde Menschen anzusprechen. Ich hab es gestern wieder erlebt. Da unterhalten sich nach kurzer Zeit fast alle. Im Wartezimmer wohlgemerkt.

  • Es braucht kei verbot. Ich empfinde es aber als Zeichen der Höflichkeit in bestimmten Situationen das iPhone einfach mal in der Tasche zu lassen.

  • ist nicht zum Thema aber trotzdem: ich habe ein iphone 4s (jailbreak). jedoch kann ich es nicht mehr starten (erscheint nur weisses apple Logo). der ein/aus-knopf funktioniert schon länger nicht mehr. hat jemand eine Lösungen? ach ja, es wird natürlich auch von itunes nicht erkannt. Danke schon im voraus.

  • Ob unfreundlich, unhöflich oder sonst was. Ich werde mir definitiv in keinem Restaurant oder öffentlichen Sondergebäuden (Krankenhäuser etc) verbieten lassen MEIN Smartphone dann zu nutzen, wenn mir danach ist.

  • Wie oft kommt es vor, dass man in einem Geschäft ist und plötzlich das Handy von jemandem laut klingelt und dann auch noch rangeht und was weiß ich wie laut schreit.
    Da ich oft unterwegs bin, bekomme ich sowas fast täglich mit.

    Würden die Leute wenigstens ihre Handys lautlos (bzw. vibrieren) stellen und / oder warten, bis sie draußen sind, wäre es doch viel angenehmer. Auf der Straße sollen die von mir aus machen, was sie wollen, aber im Geschäft (vor allem in kleinen) kann das schnell nervig werden.

    Ich persönlich mache mein Handy immer auf vibrieren und wenn ich gerade an der Kasse stehe oder sonst wo, wo ich weiß, dass es Leute aufhalten könnte, dann warte ich, bis ich weg bin und schaue dann auf mein Handy. Selbiges bei Anrufen.
    Bin ich da der einzige?

  • Tscha Cromax, du hast ja genau beschrieben warum die Verbote kommen müssen.

  • Mal testen ob es nicht auch ohne handy geht! Habe das die letzten WE gemacht. Fällt leichter als man glaubt. Da wird der erste schritt zu disziplin geprobt. Letztendlich zeigt sich wer rücksicht auf andere nimmt, gerade in öffentlichen verkehrsmitteln, restaurants etc. oder wer ein egoist ohne guter kinderstube ist!

  • Die ersten zwei Drittel des Videos haben mich durchaus zum Lachen gebracht. Sehr amüsant! Mein Smartphone ist konsequent nur auf Vibration gestellt und ich telefoniere grundsätzlich nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich denke das sollte reichen und sich niemand gestört fühlen.

  • Was ein Schwachsinn. Verbot in öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln? Ja ne, ist klar.
    Wenn ich erreichbar sein muss, dann ist das so. Es gibt Leute, die haben Bereitschaften oder ähnliches. Es gibt genügend Fälle, wo es angebracht ist, erreichbar zu sein.
    Es ist eine Frage des Anstandes keine stundenlangen Gespräche zu führen, das Handy lautlos zu lassen – sprich der Rücksichtnahme, was ich damit mache. Wer will mir denn verbieten ohne Ton auf meinem Handy zu spielen, wenn ich eine halbe Stunde in Bahn oder Bus sitze?
    Wenn ich mit meiner Frau unterwegs bin und dann Essen gehe oder die öffentlichen verwende, darf mich der Babysitter nicht erreichen? Typisch deutsche Überregulierung.

    • Diese typisch deutsche Überregulierung gibt es deshalb weil es Leute gibt, die so reagieren: „Wer will mir denn verbieten ohne Ton auf meinem Handy zu spielen, wenn ich eine halbe Stunde in Bahn oder Bus sitze?“

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven