iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 496 Artikel
   

Video: Ein Blick in Apples geheimes Test-Studio für die Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Nur wenige Wochen vor dem Verkaufsstar der hauseigenen Smartwatch lässt sich Apple ein wenig tiefer in die Karten blicken. Der TV-Sender ABC durfte exklusiv einen Blick in Apples geheimes Testlabor für die Fitnessfunktionen der Uhr werfen.

500

Ein ganzes Jahr hat ein umfangreiches Team von Testpersonen in einem von außen unscheinbaren Industriegebäude Trainingseinheiten und Übungen auf modernsten Fitnessgeräten absolviert. Ein Großteil des Teams unter Leitung des ehemaligen Nike-Fitnessexperten Jay Blahnik hatte bis zur Vorstellung der Uhr keine Ahnung, worum es bei diesen Tests geht. Apple hat ergänzend zur gewöhnlichen Ausstattung eines Fitnessstudios teils mit Klimakammern und auch speziellen Masken gearbeitet, über die sich zusätzliche Körperwerte analysieren lassen. Darüber hinaus wurde die Uhr auch außerhalb des Labors rund um den Globus getestet, Blahnik erwähnt hier Reisen nach Alaska und Dubai.

Mit iOS 8.2 kam Apples Fitness-App „Activity“ bereits versteckt auf unsere iPhones. Mit dem Verkaufsstart der Uhr in fünf Wochen lässt sich die Anwendung dann auch aktivieren und nutzen. Vorbestellungen für die Apple Watch nimmt Apple vom 10. April ab an.

Freitag, 20. Mrz 2015, 16:08 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also, ich musste lachen… Diese Atemmmasken sind so Realitätsnah…. Und die modernsten Fitnessgeräten sind auch überall in den Fittnesstudios.

  • Das ist halt der Unterschied wie Apple so etwas angeht und wie andere Produkte als „Schnellschuss“ auf den Markt gebracht werden.

    Bin ein Fitnessverbundener Mensch und überlege langsam doch eine Apple Watch zu kaufen. Scheinbar sticht das ganze alle andere Activity Tracker aus.

  • Ich kann mir kaum vorstellen das Samsung so lange und intensiv in die Entwicklung einer scheinbar selbstverständlich Funktion steckt. Und genau das macht den Unterschied aus…

    • ne… so n scheiss hat Samsung nicht nötig.

      • geh doch bitte woanders spielen. man darf ja eine Meinung haben, muss man aber doch nicht, wenn man gar keine Ahnung und kein Interesse hat.

      • Ja so ein Scheiss hat Samsung nicht nötig weil sie nicht so Scheiss innovative Ideen wie Apple haben. Dafür hat es Samsung nötig den ganzen Scheiss vom Apple zu kopieren. Soviel zum Thema Samsung.

      • Hui….ganz schön „secret“ dieser „secret“ Raum. Wo wohl der „very secret place“ zu sein mag….etwas pro­pa­gan­dis­tisch der Film.
        Den ganzen spot mal in SW schauen….sehr innovativ Sir Cook… Sir

  • …Mit iOS 8.2 kam Apples Fitness-App „Activity“ bereits versteckt … Versteckt ? Habe das 5er meiner Nachbarin vor 2 Std in der Hand gehabt da war die App auf dem Screen … Und nicht versteckt ….

  • Schön die „abc“ mit eingespannt in ihre PR.

  • Gibt es in diesem Forum nur noch schwachsinnige Kommentare? Es wäre schön, wenn man sich auf die Sache konzentrieren würde. Aber es sind immer die selben Idioten und die merken eh nichts.

  • Video offline. Alternativer Link vielleicht vorhanden :)!?

  • Die Atemmasken werden wahrscheinlich benutzt, um den Kalorienverbrauch zu messen. Mit der Differenz aus dem Sauerstoffgehalt der einatmenden bzw. ausatmenden lässt sich sehr genau bestimmen wie viele Kalorien verbrannt wurden. Korreliert man also die genauen Werte zum Kalorienvebrauch mit den Aktivitätsdaten der Uhr, lassen sich bessere Angaben zum Kalorierenverbrauch auf der Uhr machen.

    • Korrekt, das ist auch genau das was sie im Video darüber sagen.

    • Das nennt sich Spieroergometrie, ist die moderne Form des Laktattest. Hier wird der Energiebedarf und der Leistungs-/Fitnesszustand einer Person ermittelt. Mit der Spieroergometrie können alle Daten mit denen von Leistungssportlern verglichen werden, da es Bezugspunke gibt. Unter Anderem kann der Kalorienverbrauch und der Bedarf ermittelt werden.

  • Das Niveau ist hier dermaßen im Keller, dass es sich oft nicht mehr lohnt hier was zu lesen – traurig!

  • Sieht aus, wie ein typisches Werbevideo von Apple. Nur als Doku getarnt.

    • Ach nee!
      Wenn Apple einen Fernsehsender exklusiv in Begleitung eines Pressesprechers zu Marketingzwecken durch eine „nicht öffentliche“ (um den Begriff „geheim“ zu vermeiden) Einrichtung führt, dann wirkt das wie Werbung? Wer hätte das erwartet?

      Wenn das nicht wie ein Werbevideo wirken würde, dann müsste man die halbe Marketing-Abteilung von Apple feuern!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19496 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven