iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 472 Artikel
   

Video-Aufnahme: iOS 9 gestattet Qualitätseinstellungen

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Wer sein iPhone für längere Videoaufnahmen einsetzt und dabei nicht auf eine Drittanbieter-App ausweicht, die die Konfiguration der Aufnahmequalität ermöglicht, wird sicher schon mal an die Grenzen des Geräte-Speichers gestoßen sein.

raster

1080p-Aufnahmen mit einer Bildrate von 60fps produzieren rund 200MB Daten pro Minuten – auch 720p-Aufnahmen legen immerhin noch 60MB die Minute auf eurem iPhone ab.

Unter iOS 9 gestattet euch Apple zukünftig immerhin die Auswahl zwischen drei Qualitätsstufen, die in den Geräte-Einstellungen unter „Einstellungen“ > „Fotos & Kamera“ > „Video aufnehmen“ gesetzt werden können.

Hier lässt sich bei der Video-Aufnahme eine von drei möglichen Voreinstellungen festlegen:

  • Speicherplatz sparen: 720p HD (30fps – 60MB/min)
  • Standard: 1080p HD (30fps – 130MB/min)
  • Geschmeidigere Videos: 1080p HD (60fps – 200MB/min)

video-konfig

Mittwoch, 12. Aug 2015, 9:04 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe da kommt auch 4K im iPhone 6s dazu.

    • Das würde bei der Sensorgröße einfach keinen Sinn machen. Bei Dunkelheit kann ein 720p Video auch besser aussehen als 1080p. Deshalb hoffe ich dass der Sensor und die Linse größer werden.

    • 4K ist relativ sinnlos, da das jetzige 1080p die Bezeichnung nichtmal verdient hat (gilt für alle Smartphones). Da muss schon noch was passieren, ehe diese Auflösung nicht mehr ausreicht, um die Details, die die Linse einfangen kann abzubilden. Als referenz kann man ja immer die BluRay heranziehen. Wenn die Bildschärfe am Smartphone in dem Bereich angekommen ist, können wir über höhere Auflösungen nachdenken.

  • Sehr gut, wir brauchen generell mehr Optionen und Konfigurationsmöglichkeiten (ohne dass die Simplizität leidet) :)

  • Gab es das nicht schon unter iOS 8.4?

  • Benutze bei wenig freiem Speicher für sparsame Videos schon seit Jahren die ProCamera App! Bei Videos sind 4 Qualitätsstufen einstellbar.

  • Die Pixel Anzahl der Fotos dürfte auch ruhig einstellbar sein…

    So 16:9 Fotos hätten schon was.

  • Ach ja Apple….
    Da bringen Sie Jahre später als Dritt-Apps diese Einstellungen und verstecken sie dann in der Einstellungen App…

    Diese Einstellungen gehört in die Kamera App, außerdem fehlen kleinere Pixelauflösungen um wirklich Platz zu sparen, zB 640 Pixel Auflösung um mal eben etwas über iMessage zu senden.

    Es ist Hopfen und Malz verloren. Bedienungsfreundlichkeit ist nicht mehr Apples Stärke! Leider leider

    • Exakt. Die Einstellung gehören direkt in die Kamera rein und nicht woanders hin.

      Ich würde es klasse finden, die verschiedenen Aufnahmemodi auch zu aktivieren/deaktivieren zu können und vor allem in der Reihenfolge zu ändern. Ich benötige z.B. nie Zeitraffer und Quadrat, also weg damit, also so es jeder benötigt.

      In der akt. Beta wird auch bei Video 60 FPS direkt angezeigt, bei Slo-Mo fehlt die Angabe. Und warum dann nicht auch schon hier direkt verändern können.

    • Genau das ist aber Benutzerfreundlichkeit im Sinne von Apple. Die wollten schon immer technische Auspekte abschaffen. Der User braucht nur „ein Foto“ oder „ein Video“ machen. Um den Rest muss sich niemand Gedanken machen. Weder Auflösung, Belichtungszeit, ISO, Dateiformat oder sonst irgendwas soll von Interesse sein. Das ist einfach Apples Stil.

    • Stimmt. Völlig am Benutzer und an der Realität vorbeientwickelt.

  • Ich denke, der Gedanke unter „Einstellungen“ eben diese vorzunehmen, IST der Simplizität geschuldet!?
    Sauber alphabetisch sortiert jede installierte App, für die es Einstellungsmöglichkeiten gibt.
    Ein zentraler Ort für „alles“.
    Nicht jeder ändert ständig etwas in den Apps. Einmal eingestellt auf die persönlichen Bedürfnisse wäre ein Einstellungsbutton obsolet.
    Aber da jeder Benutzer das anders sieht, ist es schlicht nicht möglich JEDEM gerecht zu werden.
    Einmal (!) konfiguriert möchte der (durchschnittliche!?) iDivice-Nutzer sein Gerät in die Hand nehmen und es funktioniert. Ohne jedesmal feinzujustieren.
    Schwierig, schwierig…

    • Bin ich vollkommen bei Dir. Wenn man die Kamera häufig verwendet ist es praktisch die Einstellung direkt „Vorort“ ändern zu können.

    • Die Welt ist echt kompliziert geworden. Warum muss ich in der Telefon App immer angeben, wen ich anrufen möchte? Man könnte doch in den Einstelungen festlegen, wen man am liebsten anruft. Dann würde es reichen, die Telefon App zu starten und es wird direkt angerufen. Da braucht man nicht diese ganzen Einstellungen in der App.
      S

    • Tausend kleine Optionen, am besten noch in möglichst vielen Untermenüs. So etwas ist untypisch für Apple. Es ging bei Apple eigentlich im Kern immer um „it just works“ und um einfach zu bedienende intuitive Betriebssysteme. Dieses Alleinstellungsmerkmal hat Apple seit iOS 7 mMn immer mehr aus dem Fokus verloren. Auch die zunehmende Fragmentierung der Geräte sehe ich persönlich kritisch. Meiner Erfahrung nach endet es nie gut es allen Recht machen zu wollen.

  • Kennt denn jemand eine gute und kostenlose app um die Qualität einzustellen ?

  • Ich verstehe dieses Vordern von möglichst vielen Optionen in den Apps nicht.
    Fakt ist doch, je einfacher die Optionen desto problemloser lassen sich gerade Apps wie die kameraapp benützen. Und wenn ichs kleiner haben will, dann bearbeite ich die Aufnahme.
    Gerade das iPhone macht super Aufnahmen ohne groß rumdatteln zu müssen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19472 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven