iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Im Video

Versicherer lässt Glas splittern: iPhone X ist „Hochrisiko-Gerät“

Artikel auf Google Plus teilen.
105 Kommentare 105

Ob die Sturztest-Ergebnisse des Versicherers SquareTrade einen Nachrichtenwert haben, lassen wir dahingestellt. Wer Glas auf einen harten Untergrund fallen lässt – dies zeigte bereits das iPhone 8 – sollte sich nicht wundern, wenn dieses auch kaputt geht.

Iphone 8 Plus Sturz

Mit Blick auf Apples Werbeversprechen, beim iPhone X würde man auf das widerstandsfähigste Glas setzen, das je in einem Smartphone verbaut wurde, muss sich der Konzern jedoch den kritischen Prüf-Szenarien der Marktbeobachter stellen.

Und die Ergebnis-Bewertung hätte besser ausfällen können. So informiert der Elektronik-Versicherer SquareTrade Labs jetzt über seinen Eindruck des iPhone X.

SquareTrade hat für seine Tests eine Auswahl speziell gebauter Roboter genutzt, die die Geräte biegen, schleudern, untertauchen und herabstürzen lassen. So soll nachvollziehbar die Empfindlichkeit der Geräte für Alltagsbelastungen überprüft werden.

Der Robustheitstest von SquareTrade ergibt:

  • Sturz auf die Vorderseite:

    Beim ersten Sturz notiert SquareTrade bereits ein Splittern des iPhone X. Das Touch-Display reagiert nicht mehr und die vielgelobte Gesichtserkennung fällt komplett aus.

  • Sturz auf die Seite und die Rückseite:

    Bemerkenswerterweise verursacht ein Sturz auf die Seite die größten internen Beschädigungen im Gerät. Während das Äußere des Smartphones nur kosmetische Spuren hinnehmen muss, so wird der Bildschirm nur noch dargestellt, dass das Gerät nicht mehr bedient werden kann. Beim Sturz auf die Rückseite zersplittert das Panel komplett und hinterlässt scharfe Kanten, die das Halten des Geräts erschweren.

  • Wasserdichtheit:

    Das iPhone X schneidet ähnlich ab wie das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus. Es übersteht 30 Minuten unter Wasser in einer Tiefe von 150 cm. Die Soundwiedergabequalität wird dadurch leicht beeinträchtigt.

  • Wurftest:

    Der Test soll den Sturz vom Dach eines fahrendes Autos simulieren. Auch dieser Test zeigt, wie anfällig das iPhone X für Beschädigung durch verschiedene Stürze ist. Während die Vorder- und Rückseite brechen entsteht der größte Schaden durch den Ausfall von Face ID und der Home-Funktion.

  • Schleudertest:

    60 Sekunden im Schleuderroboter setzen dem iPhone X heftig zu. Auch wenn das Display danach trotz Rissen noch funktionstüchtig ist und auf Berührungen reagiert, so fällt die Home-Funktion aus und die Nutzer bleiben in den zuletzt genutzten App “gefangen”.

  • Reparierbarkeit:

    Die Technikabteilung von SquareTrade stellt fest, dass das iPhone X ein OLED-Display nutzt, das sehr dünn ist und dessen Reparatur bzw. Austausch sehr teuer ist. Die kleinere Logikplatine, multiple Kabel und eine geteilte Batterie erschweren den Austausch und die Reparatur zusätzlich. All dies sorgt dafür, dass sich die Kosten für den Ersatz des Displays auf fast 250 Euro belaufen. Andere Reparaturen schlagen mit bis zu fast 500 Euro zu buche.

Der Versicherer kommentiert:

Bei einem elegantem Smartphone wie dem iPhone X erwartet man einen hohen Anschaffungspreis. Leider könnte das Smartphone viele Kunden noch wesentlich mehr kosten als die knapp 1.000 Euro, die sie mindestens ausgeben müssen. Trotz der Behauptung von Apple, dass das eingesetzte Glas das stabilste sei, das bei einem Smartphone jemals verbaut worden sei, erweist sich das iPhone X als das zerbrechlichste Modell, das wir jemals getestet haben. Die Anfälligkeit des iPhone X, gepaart mit den teilweise horrenden Reparaturkosten von bis zu knapp 500 Euro, machen das iPhone X zu einem echten Hochrisiko-Gerät.

Risiko Skala

Montag, 06. Nov 2017, 17:06 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Breaking“ News quasi :)
    Danke für die erneute Kaufwarnung!

    • Also die 1,8m sind wohl auch überrissen. Wann fällt ein Handy so tief.
      Und wieso bewegt sich der Ständer wenn das Handy fällt? Da wird doch zusätzlich beschleunigt… Das verfälscht bei weitem den Fall!

      • 1,6m kommt hin. Hatte in 7 Jahren keine Glas-Schäden am iPhone. So einen Sturz muss man erstmal schaffen.

      • Alles fällt gleich schnell in diesem Szenario…

      • 2x passiert. bin 1,90m. 1x beim Telefonieren aus der Hand gerutscht. 1x ins Bücherregal unkonzentriert gelegt auf 2m , runtergerutscht.

        war ein 6er. ohne Hülle, nur eine kleine Macke am Case

      • Mein iPhone X ist mir heute früh vom Spind (ca. 2m) gerutscht. Ist also durchaus im Alltag möglich. Jetzt ist das Display hin. Hab mich Gottseidank gestern von nem Kumpel bequatschen lassen noch Care+ zu kaufen. Heute gibts ne Hülle im Store.

    • So langsam überlege ich, ob ich mir einfach erstmal ein iPhone 7 zulege. Bei diesem ganzen Terz mit der Glasrückseite.

  • Das ist jetzt eine erst gemeinte Frage: Wie soll denn Glas auch nicht zerspringen können? Es ist nun mal Glas!?

    • Stell die Frage nochmal in 10 Jahren. Ich denke bis dahin wissen wir es.

    • Indem man es flexibel macht mithilfe einer Material Mischung. Dies ist technisch bereits möglich.
      So gibt es Glas, das von der Haptik und dem Aussehen normalem Glas ähnelt, allerdings auch gestaucht werden kann, ohne zu brechen.

      Aktuell ist das Verfahren zur Herstellung noch sehr teuer und aufwendig, dass wohl nur in einem High-End Gerät zu finden sein wird.

    • Na – die meinen sicher das“andere“ Glas

    • Das ist klar. Aber es geht darum wieviel es aushält, wenn es z.B. doch mal aus der Hand fällt. Günstig ist das Teil nun mal nicht…

    • Zumindest scharfe Kanten sollten aber meiner Ansicht nach nicht entstehen oder?
      Hab mich zumindest bisher bei einer Display-Reparatur nie geschnitten!

    • Das konnte bei Apple niemand ahnen. Unfairer Vorwurf. Glas… zerbrechlich… was kommt denn noch? Ein warmer Akku dehnt sich aus… hallo… ??

    • Genau aus diesem Grund, sind Alltägliche Gebrauchsgegenstände wie Smartphones aus Glas auch total bescheuert.. Egal ob jetzt Apple, Samsung oder sonst was.. Es ist ganz einfach bescheuert! Alu bekommt zwar leicht Macken und Dellen, aber es zerbricht nicht sofort in 100 Stücke beim Sturz..

      • Wers haben muss, der solls sich holen.
        Ein großer Grund für mich, darauf zu verzichten.

  • Wetten dass bald in einigen Glasversicherungen (mit Displayabsicherung) manche Modelle ausgenommen werden oder eine Höchstgrenze eingeführt wird?

  • Schaut euch mal den Drop Test und Wassertest von EverythingApplePro an. Da überlebt das iPhone extrem heftig!

  • Unter diesen Umständen werde ich mir das iPhone X nicht kaufen!

    Ist ja wohl ein Witz von Apple! Oder? :/

  • Ok dann beschwere ich mich bei Ford das mein Auto kaputt geht, wenn ich gegen einen Baum fahre.

  • Wenn es kein Saphirglas ist, wie kann es dann das stabilste je verbaute Glas sein?

  • Dieses Jahr hab ich mich zum ersten Mal seit dem allerersten iPhone dazu entschieden, nicht gleich beim Release das neueste Modell zu kaufen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das Gerät noch nicht wirklich ausgereift ist und in den nächsten Wochen noch viele Probleme an die Öffentlichkeit kommen. Vielleicht täusche ich mich auch… aber meine Intuition sagt mir lieber noch ein wenig zu warten…

  • Wenn das Glas härter ist, um z.B. resistenter gegen Kratzer zu sein, dann wird es gleichzeitig auch brüchiger. Na und?! Es ist Glas. Wenn der Versicherer denkt, dadurch Kunden zu aquirieren, hat das bei mir jedenfalls nicht funktioniert. Ganz im Gegenteil. Solche Methoden schrecken mich eher vor solchen Gebahren ab.

  • So ein Mist. Ich sitze jeden Tag mehrere Stunden im schleuderroboter und da ich über 3m groß bin, sind meine Hände auch genau auf 1,80 Höhe.

      • Da sind wir schon drei. Außerdem lehne ich mich immer aus dem Fenster und spiele fangen mit dem IPhone

    • Kann ich gut verstehen. In diesem Fall rate ich Dir zu einem iPad 12.9 cellular. Damit kannst Du über Facetime audio telefonieren und es passt genau in eine Hand.

      • Danke für den Tipp!

        Nein, jetzt mal ehrlich: natürlich kann ein iPhone auch aus Hüfthöhe so unglücklich fallen, dass es kaputt geht. Keine Frage. Aber dieser Test von einem VERSICHERER ist dann doch schiere Panikmache, finde ich. Ich hab jedes iPhone von 3GS, 4, 4S, 5S und 6S schon auf den Boden geschmissen (unbeabsichtigt natürlich) und das einzige, was jemals gebrochen ist, war das Display vom 4. Das war allerdings auch sehr unglücklich. Alle anderen hatten dann zwar ein paar Dellen, und mein 6S sogar einen minimalen Sprung am unteren Displayrand, der allerdings kaum zu sehen ist, aber funktioniert haben sie alle noch wunderbar. Selbst besagtes Vierer. Also ich finde das ganze recht übertrieben. Vor allem diese Schleuder. Sehr realitätsnah. Kleiner Tipp: iPhone von ner Drohne aus 200 Metern Höhe fallen lassen; gibt auch garantiert mehr Klicks auf YouTube und sagt genauso viel aus. Ich will hier jetzt auch nicht das iPhone X schön reden, aber, kommt schon…ich teste demnächst Rotweinglaser und lasse wie aus 1,80m fallen. Mal gucken wie groß das Risiko da ist.

        Einzig, dass ein angeblich wasserfestes iPhone (ja, so wirbt Apple, mit winziger Fußnote, dass es eben nur so halb wasserfest ist) nicht wasserfest ist, finde ich daneben. Aber sonst.. naja wird genügend geben, die losrennen werden und sich eine Versicherung für ihr iPhoneglas kaufen werden. Von daher nett Geschäftsidee.

  • Ich fand es Ende geil, schön sarkastisch :D

  • Für den Preis, kann man eigentlich etwas „unzerstörbares“ verlangen.

  • Jetzt tauchen wieder die Schlauberger auf, die solche Tests verhöhnen und „täglich mit dem Roboter“ bla bla bla. Dass das Werbeversprechen von Apple auf reichlich tönernen Füßen steht und Versicherer zur Risikobewertung nun mal solche Tests fahren (müssen), geht im Geifer der Fangemeinde unter. Hurra!

    • Statt mich anzupöbeln, könntest du einfach mal lesen, was da noch so steht. Lieber ein “Fanboy” (immer diese damlichen unterstellungen) als ein unreflektiert meckernder Kerl, der sich in der Anonymität des Internets versteckt, um auch mal was sagen zu dürfen und dabei vielleicht sogar ernst genommen wird. Schade. konstruktiv hattest du gerne was sagen dürfen. so, kann ich dich leider nicht ernstnehmen und dir nur auf den Weg geben, dass man auch mal einen Spaß machen kann ;)

  • Wenn ich mir vorstelle wieviele iPhone 6/6s unsere Mitarbeiter schon zerlegt haben ….
    Bei den Preisen und „Qualitätsmängeln“ wird Apple bald einen 5-stelligen Kunden weniger haben

  • Wie oft liege ich 30min in 1,50m Tiefe und will astrein Musik hören. Doof, dass die Musikwiedergabe nun beeinträchtigt ist. Da muss ich wohl wieder auftauchen…

  • Mir ist bisher jedes iPhone mind. 1x pro Jahr heruntergefallen. Immer ohne Hülle. Und bisher nie mit grösseren Schäden, nur kleine Dellen im Rahmen. Das spricht jetzt nicht für das „beste iPhone aller Zeiten“. Bleibe erstmal bei meinem (leicht eingedellten) iPhone 7.

    • So auch bei mir, wenn auch ohne Dellen (höchstens kleinste Kratzer an einer Ecke unter der Lupe). Ich kann diese angebliche Gefährdung absolut nicht nachvollziehen.

  • Das weiß ich doch vor dem Kauf das glas splittert oder?

  • Als mir mein iPhone 5 aus 60 CM auf den boden gefallen ist war auch der ganze Bildschirm hinüber. Teuer wirds dann immer. Also wie gehabt bleibt meine Strategie: Hülle drum, und versuchen es nicht runterzuschmeissen.

  • Gut das ich mir das X nicht geholt habe!!!!!

  • Ich hatte es heute total emotionslos in der Hand… Nach 3 min. lag es wieder auf der Ladestation…

  • Auch beim 8’er (grau) sieht die Rückseite eher wie Plastik als Glas aus…
    Mein 6s macht es sicher noch eine Zeit, bis sich Apple mal etwas neues in Sachen Design ausdenkt. Die Autoindustrie macht es ja vor, 10 Modelle und von vorne sehen alle gleich aus…

  • Das 4er hatte doch auch Glas vorn und hinten. Und… hatte da so ein Gezeter stattgefunden?

  • Wenn ich das so sehe behalte ich lieber mein Iphone 7!!!
    Für den Preis so ein kack X herstellen. Kopfschüttel…

  • Irgendwie muss man sich das iPhone ja auch schlecht reden, wenn man es schon nicht kaufen möchte. Es muss doch jedem klar sein, wenn das Display bis zum Rand geht, dass es dann auch schneller beschädigt wird. Neues Design, andere Schäden.

  • „Versicherer sagt…“ – natürlich tut er das, er will ja auch eine Versicherung verkaufen. Das steht hier ja im Vordergrund, nicht die Objektivität oder akkurate, sinnvolle Testergebnisse.

  • Hab’s grad mal die Treppe runter geworfen … also stimmt schon, was die sagen … Display ist kaputt … ups

  • Hochrisikorät….köstlich! Es wird immer bescheuerter.

  • Ein Versicherer testet ein Gerät und kommt zu einem katastrophalen Ergebnis… auf welches Ergebnis sollen die denn sonst kommen? Als möchten die keine Versicherung verkaufen. Sorry, wer das ernst nimmt dem ist nicht mehr zu helfen. Gutes Marketing aber!

  • Also das ist hier gerade sehr Lustig! Was haben sich hier alle darüber lustig gemacht, als es so einen Test zum Galaxy S8 gab.. , das Glas ist gebrochen.. Jetzt passiert beim neuen iphone das gleiche und plötzlich ist es ok und völlig normal ( Was ja auch tatsächlich so ist)

  • Also ich weis nicht was hier abgeht ? Man wusste doch schon vor Monaten das beide Seiten aus Glas sind ! Warum empören sich hier so viele über diese Tatsache! Technische Daten nicht gelesen oder verdrängt? Ich werde mir wie jedes Jahr ein Apple Care + machen und gut ist .

  • mir ist bisher noch nie ein iphone Glas zerbrochen, (Nutzer seit 3GS).
    Trotzdem, warum muss man die Rückseite aus Glas machen? Zumal offenbar der Bruch der Rückseite weitaus höhere Reparaturkosten verursacht, als eine kaputte Vorderseite.
    Einziger mir einfallender Grund: kleineres Gehäuse, da die Antennen besser platziert werden können.
    Aber das ist für mich kein Grund ein Gerät deutlich anfälliger zu machen, zumindest nicht bei diesen Reparaturkosten (nach 1-2 Jahren quasi wirtschaftlicher Totalschaden)

  • Was für ein bescheuertes video da wird der quasi auf den Boden geklatscht da geht jedes handy am a… würde ich sagen totales sinnloses video

  • Ich verstehe solche Artikel nicht.

    Ein Smartphone das auf den Boden klatscht, bekommt eine Spiderapp, wenn das Display wie ein Bauchplatscher auf dem Boden landet. Dabei ist es egal, ob es ein 4S, 5S, 6S, 7 oder 8 oder X ist.

    Ich habe heute noch ein 4S als Zusatzhandy und ein 5S als Hauptgerät.

    Das 4S ist mir beim Pinkeln schon aus der Jogging Hose gerutscht, rechte Wand, Stirnwand, Fliesenboden, beim Einsteigen aus dem Auto gepurzelt. ebenso hat das 5S schon so einiges an Kirmes mitgemacht.

    Da ich Menschen, die eine Hülle um ihr Handy machen für linke Veganer halte, habe ich natürlich noch nie so etwas an meinem Gerät gehabt, die sind immer nackig zu Boden.

    Natürlich ist der eine oder andere Swirl im Display, natürlich, sieht die polierte Kante des 5S bei genauerer betrachtung nicht mehr so hübsch aus, aber es ist ein Handy.

    Das X wird also genauso, die meisten kleineren Unfälle aushalten, allerdings nicht den Sturz von der Brücke.

  • … also wirklich, iPhone X sollte bei 1200€ doch aus einer Höhe von 1,8m= ausgewachsene Person … einen Crash aushalten. Wenn dann das Glas bricht.. to bad… da wäre vielleicht Titan besser gewesen. Ach ja, wenn das iPhone aus der Hand fällt, gerät es meist kurze Zeit unter die Räder… beim Rückwärtsfahren… nicht lachen.. ich kenne 3 Personen, denen das iPhone auf den Boden gefallen ist und beim zurücksetzen noch mit dem Vorderrad… kurzum das sollte es auch noch aushalten… ich würde erwarten …SUV X6 zb. Titan hätte es überstanden… zudem mein Display in dem Fall auch noch mit einem Hologramm Prozessor ausgestattet wäre.. und daher nur ein virtuelles Bild auf der Titanoberfläche emuliert. Dieser Emulationsprozessor wäre wasserfest und stoßfest im Titanrahmen eingebunden. Kurzum ein echtes Apple Highlight und Hingucker. Schade , jetzt muss ich es selbst auf den Markt bringen und keiner versteht warum es 50€ teurer ist als das IPhone X. Einziger Nachteil… die induktive Akku Ladefunktion klappt nicht richtig. Braucht man aber eigentlich nicht wirklich, da das Smartphone sich bereits durch Körperwärme sowie Vodafone Funkwellen 6G selbständig lädt.

  • Irre wieviele Leute auf Teufel hinaus Apple immer und immer wieder verteidigen das ist doch kein Fussballverein oder die Familie man son scheiss Ding ist sauteuer und dann sollte es auch was aushalten und vor allem funktionieren man die nehmen euer Geld und für die seit ihr keine heiligen nur zahlende nummern ich hab auch alles von Apple schon von anfang an aber man darf doch mal kritik haben wenn alles immer teurer und schlechter wird

    • Jawollll.
      Irgendwann reicht es auch mal.
      Das iPhone 11 kostet dann 1500-1600€.
      Es wird gekauft, die Leute zahlen es.immer weiter.
      Unglaublich.
      Wie kann man bei einem smartphone wo das Display bis zum Rand geht, auch noch hinten aus Glas machen?

  • Oh man, da erzählt ein Handyversicherer, dass das X das teuerste, am schnellsten kaputt gehende Handy mit den höchsten Reparaturkosten ist und alle „oh wow“, „gut, dass ich es nicht kaufte“, etc… Andere Tests haben dem X durchaus bessere Haltbarkeit nachgewiesen.
    Und nochmal: ein Handyversicherer sagt das. Warum wohl?

  • Wenn man sich am letzten Freitag hier das Geheule wegen der Lieferzeit reingezogen hat, scheint Glasbruch das geringste Problem zu sein

  • Die Entscheidung für ein iPhone 8 Plus bleibt jetzt definitiv fest ;)
    Wer braucht schon so ein teures iPhone X? :D

  • Also wenn ich das hier so lese, dann frag ich mich wirklich, ob hier sich fast nur Naive oder Spinner rumtreiben. Die nur etwas von sich geben wollen, ohne mal darüber nachzudenken was sie von sich geben.

    Appel baut Handys, die zum telefonieren etc. gedacht sind. Das ein Handy, welches zwei Seiten aus Glas hat, anfälliger auf Bruch ist, als eins mit nur einer Seite, sollte jedem einleuchten. Glas ist immer noch Glas und kein Alu.

    Fast alle haben ein neues Design gefordert und viele das alte 4er gelobt. Nun machen sie wieder eins aus Glas und jetzt jammert wieder alle. Ach logisch ist, das das allseits geforderte schmale Rahmen, nicht gerade der Bruchfestigkeit zuträglich ist.

    Wenn ich in mein Auto eine Schramme oder Kratzer reinfahre, dann beschwäre ich mich doch auch nicht über den Hersteller, das der so scheiß Autos baut, das die einen Schaden bekommen!

    Dummes Beispel, aber das verstehen auch die Kinder hier.

    Noch bekloppter sind die Aussagen hier, das ein sooo teures Handy bruchsicherer sein soll/muss.
    Dann müsste ja jeder Luxuswagenbesitzer verlangen, das sein Auto resistenter gegen Kratzer und Beulen ist als das eines Kleinwagens.

  • Für Autos gibt es für Schusseligkeit eine Vollkasko,
    für Handys eine entsprechende Versicherung.

    Wenn man sich die nicht leisten kann, dann sind teure Autos oder Handys halt nicht die richtige Wahl!

    Dieses Gejammer ist bald nicht mehr zu ertragen!

  • Ich hatte nach meiner Stornierung nun doch mal das X er in der Hand. Ein klasse Handy, das sich sehr gut bedienen lässt.
    Die Anzeige von Fotos ist aber bekanntermaßen etwas kleiner zum 8 Plus.
    Mein 8Plus wurde gleich in ein Casse von Otterbox gepackt. Ein Sturz aus 1,50 m hat es schon schadlos überstanden.
    Ich denke mal Nutzer des X wird nichts anderes übrig bleiben als sich ebenfalls ein gutes Case zu kaufen. Dann werden die meisten fail Situationen auch unbeschadet überstanden werden.

    Ich habe es storniert, weil in der Summe der bisher festgestellten Mängel mir das Model noch nicht ausgereift scheint, aber nicht weil es beidseitig eine Glasfront hat.
    Aber mal im Ernst, das Glas bricht weiß doch jeder nicht erst seit gestern oder?

  • Über mein iPhone 7 Plus ist vor meinen Augen ein SUV gefahren. Mit Vorder- und Hinterrad auf einer asphaltierten Straße. Eine dünne Silikonhülle und eine Schutzfolien haben dafür gesorgt das dem iPhone absolut nichts passiert ist.
    In 8 Jahren iPhone ist mir eine Scheibe, beim Versuch die Batterie zu wechsel, kaputt gegangen. Da mache ich mir um die Zerbrechlichkeit des Displays eher weniger sorgen.
    Ich frage mich eher ob mir die Größe des Displays ausreicht, wenn ich das Plus gewöhnt bin.

  • Lily
    Habe mir nun gestern das neue iPhoneX intensiv angesehen!
    Ich bin sowas von enttäuscht von dem hochgelobten iPhoneX, weil es keine gravierenden
    Unterschiede zum meinem iPhone7 gibt. Drüber könnte man ausgiebig diskutieren,ob es das Wert ist.
    Wer dafür ab 1.149,00 Euro ausgibt, ist entweder Apple süchtig (muss unbedingt immer das
    neuste haben) oder sollte mal an den gesunden Menschenverstand walten lassen!!!

  • Wie sehen eure Rahmen vom X nach den ersten Tagen aus? Nutze das silberne X seit Release in einer Apple Lederhülle, alle Ecken haben mittlerweile Kratzer. Das der polierte Stahlrahmen anfällig für Kratzer ist war klar – etwas mehr Widerstandskraft hätte ich mir trotzdem gewünscht.

  • Die Frage ist doch vielmehr warum geht es immer noch Richtung Gorillaglas, Saphirglas, XYZ-Glas, statt mehr im Bereich Kunststoff zu forschen. Die Kunststoffentwicklung ist doch mittlerweile soweit, dass man bestimmt eine super Display Abdeckung hinbekommen würde… Wenn nicht irgendwelche Trolle wieder eine Qualitäts- und Wertigkeitsdisskusion daraus machen würden…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven