iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
"Attribute ändern widerrufen"

Unglaublich obskur: Der beste Tipp zur iPhone-E-Mail-Signatur

32 Kommentare 32

Stichwort „discoverability“: Der Begriff, den man hierzulande vielleicht mit „Auffindbarkeit“ übersetzen könnte, hat bei Apples Interface-Designern traditionell einen ganz besonderen Stellenwert.

Um die Benutzeroberfläche von Mac, iPhone und Co. nicht zu überladen, versteckt Apple erweiterte Zusatz-Funktionen, die nur von einem kleinen Anwenderkreis genutzt werden, häufig.

Attribute Aender

Nahezu unauffindbar: Die „Attribute ändern“-Funktion

Die feine Lautstärke-Abstimmung, die sich auf dem Mac nur mit gedrückter ALT- und Shift-Taste vornehmen lässt oder die Möglichkeit, die iPhone-Tastatur mit einem kräftigen Druck in ein Trackpad zur Cursor-Platzierung zu verwandeln, seien an dieser Stelle beispielhaft aufgeführt.

Die beiden Funktionen werden nirgends in der iPhone-Benutzeroberfläche explizit erwähnt, Apples Gestalter gehen jedoch davon aus, dass Profi-Anwender auf naheliegende Aktionen setzen (3D Touch, Tastenkürzel) und so den erweiterten Funktionsumfang selbstständig entdecken können.

Dennoch: Den Tipp, den wir euch jetzt in Sachen iPhone-Signatur mit auf den Weg geben, finden wahrscheinlich nur die wenigsten Anwender auf eigene Faust.

Erst signieren, dann schütteln

Apple gestattet die Nutzung von E-Mail-Signaturen auf dem iPhone. Jedem vorhandenen Account lässt sich bei Bedarf eine eigene Signatur zuweisen.

Um jedoch nicht nur eine Grußformel und die persönlichen Kontaktdaten als Signatur zu nutzen, sondern etwa auch die grafische Signatur des Arbeitgebers einzusetzen, haben viele Anwender bislang auf den Copy-and-Paste Trick gesetzt.

Man schickt sich eine Mail mit der gewünschten Signatur auf das eigene iPhone. Hier kopiert man nun den Abschnitt, besucht in den iPhone-Einstellungen den Bereich „Einstellungen“ > „Mail“ > „Signatur“ und fügt seine Signatur hier ein.

Zwar glich die eingefügte Signatur dem Original fast nie hundertprozentig, dies sortierten die meisten Anwender jedoch schlicht als ärgerliche Eigenart des iOS-Betriebssystems ab.

Jetzt aufpassen!

Dem ist jedoch nicht so. Setzt ihr eure Signatur in den dafür vorgesehenen Bereich ein „optimiert“ das iPhone die Eingabe aktiv. Nur Anwender, die ihre Telefon nach dem Einsetzen der Signatur einmal kräftig Schütteln und dann die nun eingeblendete Option „Attribute ändern widerrufen“ wählen, bekommen die Original-Signatur und nicht die vom iPhone automatisch erzeugte , optimierte Version zu sehen.

Attribute

Dass Nutzer zur ordentlich Anzeige der E-Mail-Signatur auf einen Treppenwitz zurückgreifen müssen passt an dieser Stelle wie die Faust aufs Auge.

Ein High-Five von uns für alle Leser, die den Signatur-Trick in den zurückliegenden Jahren bereits auf eigene Faust entdeckt haben.

Montag, 04. Feb 2019, 9:13 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und ich befürchtete schon, Humboldt sei der letzte große Entdecker gewesen. Vielen Dank für den Tipp

  • Ihr seid Klasse. Danke für die Info!!!
    Seid ihr selber drauf gekommen?

  • Dann bedanke ich mich hiermit recht herzlich für das High-Five. :-) Habe meine HTML-Signatur schon seit Jahren im Einsatz und kannte diesen „nervigen“ Trick. War aber eigentlich der Meinung, dass ich damals hier bei euch darüber informiert wurde. Da lag ich wohl falsch.

  • Wie erstellt man so eine HTML Signatur mit Foto und den Strichen?

  • Shake it Baby! Heute werden die iPhones geschüttelt, Vielen Dank für den Tipp!

  • Danke das wusste ich auch noch nicht.

  • „Auffindbarkeit“ wäre vielleicht auch eine gute Übersetzung.

  • Das wird ja dann auch überall woanders klappen, wo man das Gefühl hat, es wird was an der Eingabe verändert :-)

  • Seit 2007 iPhone-Nutzer und stets darüber geärgert. Gejailbreaked und und und – aber auf diesen einfachen Trick… Auweia… Herzlichen Dank!

  • Also ich bin ja wirklich nicht der Dümmste, aber wie erstellt man denn nun so eine Signatur wie oben gezeigt? Ich raff es nicht…

  • Guten Morgen,

    das ist der Wahnsinn. Zum einen, dass das so versteckt ist und zum anderen dass es jetzt endlich vernünftig aussieht. Ein absoluter TOPP Tipp! Vielen lieben Dank.

  • gehts hier nur um den Einsatz von Logos und anderen Grafiken?

    Denn meine Signatur macht genau das, was ich will, da „optimiert“ das iOS gar nichts?
    Oder was verstehe ich hier nicht?

    *schubsmichvomschlauchbitteschön*

  • Befreien durch Schütteln, obskur ist das nicht.

  • Wie funktioniert das auf dem iPad ?
    Auch schütteln ?

  • Schon zig Stunden damit verbraten mein Logo in die Signatur einzufügen. Alle Vorgehensweisen, inkl. der oben beschriebenen, haben bisher nie geklappt, weder auf iPhone, noch iPad. Es ist unter iOS eine reine Lotterie ob und wie lange es funktioniert. Manchmal gehen die ersten paar Mails mit Logo raus, dann ist wieder nur der Text vorhanden. Also keine stabile Lösung. Hier muss definitiv mal der Hersteller ran. Diese Grundfunktion hätte meiner Meinung nach schon vor zig iOS Versionen sauber implementierbar sein sollen. Offenbar ein grosses Problem für Apple.

  • …habe das jetzt bei mir getestet, füge also die kopierte Signatur ein, wenn ich nun schüttele bekomme ich nur den Hinweis „Einsetzen Wiederrufen“ und nicht „Attribute ändern widerrufen“.

  • Was habe ich mich schon mit copy & paste abgerackert…..ihr seid die besten DANKE!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4286 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven