iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Nur schlecht zu entdecken

Zu versteckt: Nur wenige iPhone-Nutzer kennen das Leertasten-Trackpad

85 Kommentare 85

Die letzte E-Mail zum Thema hat uns gestern gegen 16 Uhr erreicht. ifun.de-Leser Bernd machte als achter Anwender im Wochenverlauf auf eine Funktion des iPhone-Betriebssystems aufmerksam, die wir zuletzt Ende Juni mit einem eigenen Artikel berücksichtigt haben.

Leertaste

Dem neuen Trackpad-Modus ohne 3D Touch. Bernd schrieb:

Habe gerade durch Zufall gesehen, das man ganz einfach den Cursor über Leertaste festhalten verschieben kann. Wäre das nicht mal was für eure allgemeinen Tipps?

Den Leserzuschriften vorausgegangen war eine über 100.000 mal geteilte Wortmeldung der Food-Bloggerin Krissy Brierre-Davis auf dem Kurznachrichtenportal Twitter, die den „iPhone-Trick“ erstmals auf dem Radar einer breiteren Öffentlichkeit abzulegen schien.

Dabei ist der Trackpad-Modus wie gesagt schon etwas älter.

Während auf dem iPad bislang zwei Finger auf die Tastatur gelegt werden mussten und iPhone-Nutzer zwingend auf ein Gerät mit 3D-Touch zum Aktivieren des Trackpad-Modus angewiesen waren, führte Apple die etwas längere Berührung der Leertaste ein, um das Verschieben der Eingabemarke auf auf Geräten ohne 3D-Touch zu unterstützen. Diese blenden das Trackpad, sobald der Finger auf der Leertaste abgelegt wird, nach rund einer Sekunde automatisch ein und erlauben so die einfache Cursor-Platzierung in Texten.

Inzwischen lässt sich die Geste auch auf Geräten wie dem iPhone XS, alternativ zum kräftigen Druck nutzen.

Was die Leser-E-Mails (für die wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchten), die Aufmerksamkeit auf Twitter und die positiven Kommentare unter Tipps wie diesem zur Textmarkierung mit 2 Fingern immer wieder unterstreichen: Viele Funktionen des iOS-Betriebssystem lassen sich nur schlecht entdecken und setzen entweder die zeitraubende Lektüre des iPhone-Benutzerhandbuchs oder das zufällige Stolpern über die offenbar immer noch wenig bekannten Features voraus.

Zum Nachlesen

 

Dienstag, 20. Nov 2018, 10:32 Uhr — Nicolas
85 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich stolperte zufällig über dieses Feature. xD

    • Ihr wisst aber schon dass das auf der ganzen Tastatur so funktioniert (also nicht nur auf der Leertaste) und man auch so nach unten und oben gehen kann ;)

      • Mit dem Jailbreak konnte ich das damals auch ohne 3D-Touch bzw. Gedenksekunde. Einfach loswischen. Fehleingaben gabs keine. Keine Ahnung wieso Apple diese „Hürde“ davorsetzt…

      • Um 3D Touch zu verkaufen. Dann kauft nicht jeder das kleine iPhone.. ;)

      • @Sonny Nur mittels 3D Touch. Ohne festen Druck geht es nur auf der Leertaste.

  • Jetzt, wo eine der Meme-Seiten das vor ein paar Tagen brachte, muss man das direkt auf allen Portalen direkt auch bringen? Das kommt grad gefühlt überall… Facebook, Twitter, Instagram… Reguläre Nachrichtenportale, Meme-Seiten, Blogs, es gibt gar schon Whatsapp-„Kettenbriefe“ dazu. Das nervt doch, wenn man von überall her mit sowas bombardiert wird…

  • Pech! Oder besser: Dein Pech! Wer keine Benutzerhandbücher lesen mag, muss eben auf so etwas verzichten. Wie faul können die menschen eigentlich noch werden?

    • Lesen gehört halt zu einer aussterbenden Beschäftigung ;)

    • Sehe ich genau anders herum, Software, die ein Benutzerhandbuch benötigt, ist benutzerunfreundlich geschrieben!

      Kurze Ergänzung zu dem sehr guten Tip, den ich noch nicht kannte (von daher schon einmal Danke):
      Leider ist es von Apple (mal wieder) halbherzig umgesetzt. Wenn man auf diese Weise den cursor verschoben hat und an der „hingeschobenen“ Stelle etwas einfügt, kommt man nicht mit dem gleichen Feature wieder von dort zurück oder an eine andere Einfügemarke.

      • Aha „Pinch to Zoom“ ist also schlecht programmiert, weil nicht visuell erkennbar/selbsterklärend? Vor 15 Jahren hätte damit niemand was anfangen können. Haben die Leute auch gelernt. Warum also gute Gesten nicht rausbringen?

    • Das sehe Ich genauso. Habe das Handbuch auch nicht exakt gelesen. Hatte letztens etwas Langeweile und hab mit alle Tasten mal mit festhalten usw angeschaut. Denn kommt sowas dabei rum. Man sollte sich schon etwas damit selber beschäftigen.

      Aber wer sowas immer selber probiert oder gesucht hat aber nie darauf gekommen ist. Dem sei die Info eine Hilfe :)

    • Soso lieber Markud, Du liest Dir also jedes Mal die Benutzerhandbücher durch… ist ja interessant.
      Das war schlicht und ergreifend ein Plus für Leute, die ein neueres iPhone mit 3D Touch gekauft haben. Nun hat Apple das offensichtlich in einem der letzteren iOS Releases auch für iPhones (vermutlich wegen des iPhone XR) ohne 3D Touch eingeführt.
      Muss man jetzt nicht zwangsläufig mitgekriegt haben. Vor allem muss man sicher nicht wegen so etwas ein Benutzerhandbuch lesen.

      • Man liest ein Benutzerhandbuch, interessiert man sich über die Funktionen, welche ein gerät mitbringt. Liest man es nicht, ist dieses Interesse auch nicht vorhanden. Selbstredend schaut ein interessierter auch online nach, Fakt ist und bleibt: nur bei Interesse wird sich auch belesen. Es ist und bleibt also, wie es Markud oben sagt: Faulheit.

      • Das würde ich so pauschal nicht sagen …
        Das letzte Mal, als ich ein Manual in der Hand hatte und mich für eine Funktion an meinem dienstlichen Blackberry interessiert habe, ist ca. 10 Jahre her …. einen ganzen Abend habe ca. 300 Seiten studiert …. eine Lösung habe ich aber nicht gefunden!

      • Also lese gerne Benutzerhandbücher durch, wenn ich mir ein neues Gerät oder eine neue Software anschaffe.
        Bei Updates erwarte ich allerdings, dass ich auf (versteckte) Neuerungen vom Hersteller hingewiesen werde.
        Ich kann nämlich leider als Berufstätiger nicht jedesmal das neue Benutzerhandbuch von A-Z erneut durchlesen.
        Wer hierzu allerdings Zeit hat, den beglückwünsche hierzu ausdrücklich!

      • @Melanie

        Faulheit? Habe selten so einen Käse gelesen!

        TacharlieA hat recht: Bei jedem Update müsste man dann das Benutzerhandbuch lesen!

      • Melanie, bitte zeig mir die Stelle im Benutzerhandbuch vom iPhone 5S, 6 und SE. Wirst vermutlich aber nicht finden, denn dieses Feature ist mit iOS 12.1 gekommen…

    • Wie freundlich….

      Ich kannte das auch noch nicht.

    • Was ist ein Benutzerhandbuch???
      Seitdem ich nur noch Produkte von Apple nutze, habe ich nicht ein Mal so etwas in die Hand genommen – selbsterklärend heißt das Stichwort!
      Und für die speziellen Spezialthemen haben wir doch ifun.de !!!! :-)

    • Pech ist eher, dass man diese überflüssigen Kommentare immer lesen muss, bis man zu etwas sinnvollem kommt und damit auch Zeit zum Lesen von Anleitungen verliert. Um diesen Kommentar auch etwas sinnvolles hinzuzufügen, ich weiß auch nicht, warum im Alltag genutzte Geräte unbedingt 150.000 Funktionen brauchen. Gerade Apple ist doch ein schönes Beispiel, wie viele Köche auf den digitalen Brei verderben. Weniger ist manchmal mehr, auch wenn diese Funktion zweifelsfrei sinnvoll ist.

  • Vor gut einem Jahr dachte ich noch diese Funktion wäre ein Bug in iOS. Lustigerweise wurde mir sogar im Apple Store empfohlen, das iPhone zurückzusetzen, weil dem Mitarbeiter selbst offenbar diese Funktion ebenfalls nicht bekannt war :D

    • Du Verwechselt offensichtlich die Funktionen. Denn das was der Artikel hier beschreibt ist mit 12.1 gekommen für alle iPhones die kein 3D Touch haben.

      Das was du meinst ist aber die 3D Touch Funktion.

  • Die Funktion ist ganz gut, nur blöd wenn man den Cursor nach unten bewegen möchte.

  • Genial! Danke für den Tipp!!
    Genau das fummelige Platzieren des Cursors direkt im Text hat mich immer gestört.

    Also sollte man sich wohl doch mal das Handbuch genauer anschauen

  • das geht bei mit mit der ganzen tastatur, es ist egal wo ich anfange zu halten

  • Ich frage mich oft, wie man solche Features nicht kennen kann. Diese Funktion ist zusammen mit 3D Touch vorgestellt worden …

    • Ich denke man kann beruhigten Gewissens behaupten, dass locker 80% der Smartphone Nutzer sich mit ihrem Smartphone kaum bis gar nicht auskennen und nur für grundlegende Dinge verwenden (auch wenn sich das sehr viele nicht eingestehen wollen und trotzdem zum besten Gerät greifen), nämlich Sozial Media (WhatsApp, Instagram, Facebook, Snapchat), etwas Surfen, Mails empfangen, und dann noch 2-3 Fotos die Woche. Außerhalb dieses Forums ( hier sind ja eher die Technikbegeisterten) weiß maximal 1 von 10 auf der „Straße“ wie man ein Profil auf dem iPhone installiert bzw. was das ist. Solche Menschen lassen ihr neues iPhone XS bei den Standardeinstellungen und sagen dann wow filmt das Xs in beeindruckendem 4K mit 60 fps obwohl das nicht mal eingestellt ist.

      • Was ist daran verwerflich? Denn diese Zielgruppe sorgt für den Umsatz und schlussendlich auch für die steigenden Preise. Man muss sicherlich nicht jedes Gerät im Alltag von A bis Z kennen und es wird sich auch niemand die Anleitungen über Jahre merken, dass man auch jede Funktion aus dem stand heraus findet. Im Alltag nutze ich eine Menge verschiedener Produkte, deren Anleitungen ich zum Teil gelesen habe aber dann doch durch nicht regelmäßige Nutzung das gelernte nicht mehr weiß. Es liegt einfach an dem Umstand, dass moderne Geräte im Vergleich zu vor 30 Jahren extrem komplex geworden sind und jeder Hersteller seine eigene Philosophie als die richtige verkauft. Ganz abgesehen von Umstand, das heutige Bedienungsanleitungen oftmals nicht mit der softe über einstimmen, weil die Entwickler und Lektorat verschiedene Abteilungen. Wer sein Smartphone als Alltagsgegenstand nutzt, dazu ist es ja primär eigentlich auch entwickelt worden, wird dann in die Anleitung schauen, wenn etwas klemmt. Oder man geht zu einem Service und bezahlt dafür, dass stärkt wiederum unsere Wirtschaft.

      • Ich hab ja nie behauptet, dass das schlecht ist. Das war einfach eine Begründung, warum viele hier die Funktion nicht kennen.

    • Dieses Feature ist mit iOS 12.1 gekommen und nicht mit 3D Touch.

      3D Touch hat so etwas ähnliches, aber da musst du nicht auf der Leertaste bleiben, sondern kannst überall fester drücken um den Cursor zu verschieben.

  • Ich sage einfach Danke! Das Feature war mir in der Tat bisher entgangen und ja, ich habe zuletzt 2009 das Benutzerhandbuch zu meinem iPhone 3GS gelesen. Ich nutze gerade deswegen Geräte von Apple, weil sie überwiegend intuitiv zu bedienen sind.

    Die Cursorpositionierung im Text ist das einzige 3D-Touch-Feature, welches ich überhaupt benutze, und es war ein Grund, warum ich Texte fast nur noch auf dem iPhone geschrieben habe und nicht auf dem iPad. Jetzt bin ich auch in der Wahl zukünftiger Geräte ohne 3D-Touch weniger eingeschränkt.

  • Wow! Das wusste ich auch nicht. Hab’s gleich getestet. Ist ja super praktisch im Vergleich mit den üblichen Pfeilen.

  • Seid dem letzten Update ist 3D Touch für mein Keyboard deaktiviert und ich kann nur noch die Funktion über die Leertaste benutzen. Wie aktiviere ich es wieder?

  • Cool kannte ich noch nicht. Aber mal was ganz anderes zur iFun App selber. Wenn ich jetzt diesen Artikel verlasse wird er ausgeblendet und ist dann nicht mehr zu finden für mich! Was mache ich falsch?

    • In der Übersicht unten Mitte klicken. Die Funktion „gelesene Artikel ausblenden“ ausschalten.
      Hoffentlich findest du diesen Artikel und Hinweis wieder wenn du es ausgeblendet hast:)

      • So einen Button habe ich auf dem iPhone SE mit aktuellem iOS nicht

      • Ich habe dort 3 Button. Einstellungen, dort ist nichts diesbezüglich drin, dann den newsfeed und die Favoriten.

  • Was für ein blödsinn … ich entdecke lieber ein Gerät selber!
    Wenn es versteckte Funktionen gibt, ist doch nett die mal anderswo zu erfahren! Was ich nicht weiß vermisse ich nicht.
    Ich bin 39 und habe noch nie eine Anleitung für ein Produkt gelesen.
    Habe bisher fast jedes iPhone gehabt… Faulheit , Desinteresse? Aha gut zu wissen… mir aber egal … bin glücklich

    • Das könnte ich von dir jetzt nicht behaupten, weil produktiv genutzte Geräte schon einen Blick in die Anleitung erfordern, grundsätzlich stimme ich dir aber absolut zu. Das manche überheblich das lesen eine Anleitung voraussetzend, zeugt eher von praxisferne. Eine Anekdote zum Schluss: waren nicht die Produkte von Apple jene, welche man ganz intuitiv sofort bedienen kann und eher der blöd ist, der das nicht hinbekommt? Da sollten sich die fänds und Freunde schon mal entscheiden, ob Apple nun intuitive Produkte entwickelt oder hochkomplexe Geräte, die ohne Anleitung kaum sinnvoll genutzt werden können…

      • Und wie man sieht, funktioniert Siri auch dann beschissen, wenn man tatsächlich eine Anleitung liest. Vielleicht hat aber eine eine Fundstelle, damit Siri mich endlich besser trotz Hochdeutsch verstehen wird…

  • Wo war die Funktion bitte versteckt? Wurde beim Update vor X Jahren sogar beworben! Nur die Leute die unbedingt ein iPhone des Status wegen haben, haben die Funktion bis heute wahrscheinlich noch nicht entdeckt

  • Kann jeden iPhone- Neueinsteiger verstehen, wenn er nicht die Tricks und gimmicks von iOS kennt. Deshalb ist es ratsam, die WWDC zu sehen. Denn dort werden neue Funktionen schön erklärt.

  • Ich kenne Apple noch aus einer Zeit, als man ein iPhone intuitiv bedienen musste. Bin ich froh, dass ich nun vor der Bedienung ein Benutzerhandbuch (sowas gibt’s von Apple?) lesen und Erklärfilme anschauen darf. Gibt es jetzt bestimmt auch künftig Filme auf YouTube: Nicht nur das Auspacken wird zelebriert, sondern auch das Lesen von Handbüchern.

  • Das funktioniert überall auf der Tastatur. Muss nicht unbedingt die Leertaste sein.

    • Nein tut es nicht – mit 3D Touch überall auf der Tastatur. Ohne 3D Touch nur auf Leertaste

      • …und mittlerweile bei den neuen iPhones bei allen Tastaturen (also auch z.B. Swiftkey) unterhalb der Tastatur. Mit 3d-touch war z.B. bei Swiftkey nur ein eigener proprietärer Modus möglich (immer nur wortweise zurück/vorwärts und nicht mausmäßig den Cursor im Text platzieren).

  • Ich bin für jeden Tipp dankbar und zwar in allen Lebensbereichen, da man auch gerne mal etwas überlesen oder nicht mitbekommen kann!
    Da kann mich gerne auch jemand „faul“ nennen – ich nenne es gegenseitige Unterstützung, die heute leider nicht mehr so oft vorkommt, wie man sie sich manchmal wünschen würde.

    Also wieder einmal: Herzlichen Dank für Eure Tipps!!!

  • Toll :-)))) danke für den Tipp. Das ist an mir vorbeigegangen obwohl ich seit 2009 ein eigentlich versierter iPhone-User bin.

  • Falls noch nicht bekannt , wenn der Cursor aktiviert ist , lässt man den Finger auf dem Display und kann durch nochmaliges „durchdrücken“ den Text markieren

  • Leider funktioniert dieser Modus auf meinem iPhone 7 all zu oft nicht und statt dessen werden fröhlich Buchstaben eingefügt. Ich benutze das sehr häufig und habe mich über die Einführung ziemlich gefreut, weil ich 3D-Touch völlig nutzlos und gruselig finde. Die Cursor-Steuerung war überhaupt der einzige Grund, warum 3D-Touch noch angeschaltet war. Jetzt kann ich zwar 3D-Touch ausschalten, die Cursor-Steuerung ist aber, wie gesagt, trotzdem nur unzuverlässig aktivierbar

    • Also bei mir funktioniert 3D-Touch auf dem 6S absolut fehlerfrei (ausser es ruckelt mal wieder, dann geht aber auch nichts anderes).
      Hast du mal versucht, die notwendige stärke zu verändern?
      Bist du wirklich die ganze Zeit mit dem Finger auf dem Display?

  • Ich hatte es euch vor Wochen schon etwas anders per Email geschrieben – bei den neuen iPhones geht das nämlich auch ohne die Leertaste bei 3rd-Party-Apps. Hier meine Email vom 7.11.:

    „Hallo zusammen,

    mit ist gerade voller Freude aufgefallen, dass Apple in der iOS 12.1.1 beta (ob vorher auch schon, weiß ich nicht) den Trackpad-Modus bei den neueren iPhones in die untere Leiste implementiert hat. Dieser Modus war doch vorher nur über 3D-Touch oder ein Longpress bei anderen iPhones auf der Leertaste erreichbar, oder? Da ich aber als Standardtastatur schon ewig Swiftkey nutze (wenn dort auch nur vorher mit dem Swiftkey-eigenen Cursormodus, der nicht so schön ist wie das Original), fehlte mir diese Funktion bei meinem neuen XR in Verbindung mit Swiftkey wegen dem fehlendem 3D-Touch.

    Lege ich also nun einen Finger (unterhalb der Leertaste) auf die Fläche zwischen Emoji-Taste und Mikrofon, dann bin ich im Trackpadmodus wie in der iOS-eigenen Tastatur. Ist diese Funktion bereits bekannt? Hier ein kleines Video von der Funktion: https://onedrive.live.com/?authkey=%21AIg9ealPXlseJJ0&cid=E39825E723AD341B&id=E39825E723AD341B%213558&parId=E39825E723AD341B%213223&o=OneUp

    Das ist doch bestimmt eine Funktion/Neuerung, die viele Leute brennend interessiert. Bei mir war die eine der wenigen Momente, in denen ich 3D-Touch verwendet habe. Über eine kleine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen! „

  • Unfassbar, bei sowas denk ich immer, dass viele ein iPhone kaufen nur um eines zu haben und nicht weil die Funktionen super sind etc.. Ich kenne so viele, die absolut null Ahnung haben, was die eigentlich in Ihren Händen halten und was das Ding überhaupt drauf hat. Presteige, hauptsache hip sein…

    • Ach Quatsch, das ist doch Blödsinn – in der heutigen Technik stecken so viele Funktionen drin, die kann der normale User zum größten Teil nicht kennen. Das ist aber auch bei anderen Geräten (z.B. Fernseher, …) so. Und vielen Leuten ist das auch (zu Recht) egal. Es legt halt nicht jeder den Fokus auf die Funktionalität. Je nach Hersteller kann der Fokus auch auf der Qualität und/oder dem Wiederverkaufswert liegen. Oder auch auf der Einfachheit der Grundfunktionen. Oder… Oder… Oder…
      Und auch wenn es irgendjemandem nur darum geht „hip“ zu sein – wenn er sich das leisten kann und will, dann soll es doch auch egal sein….

  • Funktioniert aber nicht bei iMessage. Zumindest bei mir nicht, schade etwas inkonsequent. Finde die Funktion super praktisch

  • Ich hatte es euch vor Wochen schon etwas anders per Email geschrieben – bei den neuen iPhones (insbesonder XR) geht das nämlich auch ohne die Leertaste bei 3rd-Party-Tastaturen. Hier meine Email vom 7.11.:

    „Hallo zusammen,

    mit ist gerade voller Freude aufgefallen, dass Apple in der iOS 12.1.1 beta (ob vorher auch schon, weiß ich nicht) den Trackpad-Modus bei den neueren iPhones in die untere Leiste implementiert hat. Dieser Modus war doch vorher nur über 3D-Touch oder ein Longpress bei anderen iPhones auf der Leertaste erreichbar, oder? Da ich aber als Standardtastatur schon ewig Swiftkey nutze (wenn dort auch nur vorher mit dem Swiftkey-eigenen Cursormodus, der nicht so schön ist wie das Original), fehlte mir diese Funktion bei meinem neuen XR in Verbindung mit Swiftkey wegen dem fehlendem 3D-Touch.

    Lege ich also nun einen Finger (unterhalb der Leertaste) auf die Fläche zwischen Emoji-Taste und Mikrofon, dann bin ich im Trackpadmodus wie in der iOS-eigenen Tastatur. Ist diese Funktion bereits bekannt? Hier ein kleines Video von der Funktion: https://onedrive.live.com/?authkey=%21AIg9ealPXlseJJ0&cid=E39825E723AD341B&id=E39825E723AD341B%213558&parId=E39825E723AD341B%213223&o=OneUp

    Das ist doch bestimmt eine Funktion/Neuerung, die viele Leute brennend interessiert. Bei mir war die eine der wenigen Momente, in denen ich 3D-Touch verwendet habe. Über eine kleine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen! „

  • Das ist nicht zu versteckt. Zu versteckt wäre es, wenn es keine andere Möglichkeit gäbe die Position des cursors zu bewegen.
    So ist es eine zusätzliche Möglichkeit

  • Tatsache .. und ich dachte, man muss erst den Daumen durchs Display drücken

  • Kann man das auch irgendwie triggern wenn man die externe Tastatur angeschlossen hat und deswegen keine Tastatur eingeblendet ist?

  • Ich fasse zusammen: Manche lesen Manuals, manche nicht und Gebäude D liebt sein iPhone. Sehr schön. Und wer gibt mir jetzt die fünf Minuten Lebenszeit zurück?

  • Danke für diesen Tipp !
    Somit fehlen mir nicht mehr die Navigationstasten …
    Es ist so sogar deutlich einfacher und schneller !

  • Das kann doch von jeder Taste aus ausgelöst werden. Nutze ich sehr häufig!

    • Aber nur mit 3d-touch und in der Form nur bei der Originaltastatur. Beim XR geht das nur über die Leertaste (bei der Originaltastatur) oder wie von mir beschrieben über die Fläche unterhalb der Tastatur (bei allen Tastaturen).

  • Vielen Dank! Hatte ich irgendwann gelesen und wieder vergessen, wie es ging.

  • Krasse Sache, warum wird so was nicht beworben:-)

  • „SwipeSelection“ gab es schon seit Ewigkeiten mit dem Jailbreak für alle Modelle. Eins der nützlichsten Features damals. Das Apple dies nach Jahren endlich implementiert ist zum einen sehr erfreulich, andererseits auch ganz schön schwach so ein wichtiges Tool vorzuenthalten.

    btw – Danke für den Beitrag

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4431 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven