iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Klingel und Summer mit App-Anbindung

Umentschieden: Smarte Gegensprechanlage „Nello“ verzichtet auf Abo-Modell

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Nur zwei Monate nach dem Marktstart der smarten Gegensprechanlage Nello haben sich die in München ansässigen Macher der App-gesteuerten Erweiterung für analoge Gegensprechsysteme von ihrem Abo-Modell verabschiedet und setzen nun auf einen höheren Verkaufspreis.

Nello App

Statt für 99 Euro wird Nello fortan für 119 Euro verkauft und soll langfristig sogar für 149 Euro über den Tresen gehen. Die Zusatzkosten von 1,99 Euro pro Monat, die bislang entrichtet werden mussten um Zeitfenster zum automatischen Öffnen der Haustür vergeben und das Nello-System mit mehr als zwei Nutzern einsetzen zu können, entfallen komplett und sind nun Basis-Bestandteil des Produktes.

ifun.de gegenüber erklärt Nello-Gründer Daniel Jahn, dass man mit der Anpassung des Preismodells vor allem auf die Nutzer-Kritik der letzte Wochen reagieren würde. Zahlreiche potentielle Kunden hätten angegeben, dass sie bereit wären initial einen höheren Produktpreis in Kauf zu nehmen, wenn dafür die monatlichen Zahlungen entfallen würden.

Sollte euch Nello noch nicht über den Weg gelaufen sein, dann hilft die Kurzbeschreibung der Macher bei der Einordnung des Haustür-Accessoires:

Mit Nello One können Bewohner von Mehrfamilienhäusern die Eingangstür jederzeit bequem ohne Schlüssel öffnen und zudem Besucher oder Lieferanten auch dann ins Haus eintreten lassen, wenn sie selbst nicht anwesend sind. Die Suche nach dem Schlüssel vor der Haustür, Besucher und Lieferanten, die häufig genau dann kommen, wenn man selbst nicht da ist – diese Probleme gehören der Vergangenheit an, wenn das Smartphone zum Portier in der Hosentasche wird. Möglich macht dies die Kombination aus dem WLAN-fähigen Chip Nello One, der im Gegensprechtelefon der Wohnung installiert wird, und der nello App, die für Android und iOS erhältlich ist. nello ist kompatibel mit Amazon Alexa und kann per Sprachsteuerung bedient werden.

Mit Dank an Jenz

Donnerstag, 07. Sep 2017, 14:11 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider bis jetzt bei mir ein reinfall… ich habe schon den 2. bekommen der wieder nicht geht und wie ich jetzt draufgekommen bin glück gehabt das der nello nicht die ganze gegensprechanlage getostet hat…Laut Nello wird das Anlage aber voll unterstützt.Der Support ist bemüht, Antworten dauern aber sehr lange!

  • Beim mir ist Nello nun seit einer Woche in betrieb. Habe es noch für 99€ bekommen. Wenn es funktioniert ist es wirklich geil. Die haben ein wenig Server Probleme von daher geht es nicht immer momentan. Jetzt komme ich wirklich schlüssellos in meine Wohnung. Unten klingeln Summer geht an, oben dann angekommen und Nuki macht mir die Tür auf. Das ist schon geil kein Schlüssel und kein Smartphone in die Hand nehmen einmal klingeln reicht.

    • Homekit wurde versprochen als es ein Kickstarter Projekt war. In der Auslieferung war Homekit jedoch nicht enthalten. Kommt angeblich in der zweiten Version von Nello welche mir für Frühjahr 2017 angekündigt wurde…. immer nur Versprechungen.

  • Hucklebehrryfinn

    Ich habe nello schon in Betrieb.nello im WLAN anmelden ist das langwierigste, wenn man eine lange Passphrase hat. Ansonsten bin ich zufrieden mit der gebotenen Funktionalität.Noch schicker wäre es wohl, wenn es eine Gegensprechfunktion gäbe.Aber ich habe gelesen, dass das auch schon in Planung ist.

  • Leider können wir ihre Tür nicht öffnen, da sie ihre Abo-Gebühren nicht entrichtet haben.

  • nello, ich habe es und will es nicht mehr hergeben.

    Den Haustürschlüssel benötige ich nicht mehr.
    Ich (Mieter) hatte sowieso nur 3 Schlüssel, und hätte mehr benötigt.
    Für die Wohnungstür habe ich eine andere Lösung (Homematic tauglich).

    Seit 18. August habe ich jetzt mein nello.
    Die Installation wäre super einfach gewesen, wenn meine Siedle TFE Modell HTS 711-01 nicht plötzlich wieder aus den unterstützen Modellen verschwunden wäre.
    Aber eine Mail an den Support brachte am nächsten Tag die Lösung: „Siedle Hybrid“
    Damit funktionierte die Installation fast problemlos.

    Lediglich bei der WLAN Konfiguration musste ich den Übertragungsvorgang 2 mal wiederholen.
    Eventuell waren die Lichtverhältnisse bei der Übertragung nicht gerade optimal.
    – Nun erhalte ich eine Nachricht via App wenn jemand klingelt und ich nicht zu Hause bin.
    – Ich kann die Türe bei Bedarf aus der Ferne öffnen, wenn ich den Wunsch danach habe.
    (Besuch steht vor der Türe und ich bin zu spät dran)
    – Was mir am Besten gefällt und ich nicht mehr missen möchte ist die „Hands-Free-Option“
    Wenn ich den von mir konfigurierten GeoFenceRadius betrete habe ich die Möglichkeit 5 Minuten lang die Haustüre durch klingeln zu öffnen. Das Smartphone muss dazu GPS unterstützen und bereit sein, kann aber in der Tasche verbleiben.
    Nach 5 Minuten ist diese Option wieder automatisch aus.
    Leider ist es schon passiert, dass die „Hands-Free-Option“ gehkelt hat. (Fehlendes GPS?, doch länger als 5 Minuten gebraucht?).
    Aber dann kann ich mir selbst auch via App öffnen.
    … und der klassische Schlüssel funktioniert ja auch noch.

    – Ich kann auch Berechtigungen an andere vergeben und diese jederzeit einfach wieder ausschalten.
    – Seit neuem ist auch die Zeitfenster-Option im Kaufpreis inbegriffen. Hier kann ich dem Berechtigten das Öffnen in einem Zeitfenster ermöglichen. Täglich / wöchentlich / x mal am Tag / alle x Tage . . . .

  • Solche Abos sind super. Wir nutzen KACKO. Nur wenn Gäste kommen wirds problematisch. Weil ja nur max 6 Familen Nutzer die Klohspülung (per FI Sensor) nutzen können. Hier müssen die Entwickler unbedingt nachbessern. Gern auch per IN App Einmalzahlung. Aber sonst sicher die beste WC App am Markt!

  • Ein erfolgreicher Hack und alle Türen stehen offen. Das ist dann der Black-Friday für Langfinger :)))

  • Eure Überschrift „Smarte Gegensprechanlage“ ist wirklich irreführend. Es geht doch nur um eine – mehr oder weniger sinnvolle – Fernsteuerung des Türöffners.

  • Ich würde sofort zuschlagen, wenn HomeKit unterstützt wird. Nicht HomeKit kompatible Hardware werde ich niemals erwerben. Hoffentlich kommt das noch! Ohne Abo und mit HomeKit werde ich gern Nello-Kunde! ;)

  • Was macht ihr wenn W-LAN oder Internet ausfällt?

    • Dann esse ich einen Apfel. Oder was hat Dein Kommentar mit dem Artikel zu tun? Es ist schließlich nur eine Zusatzfunktion, die das Produkt bietet. Und es öffnet die Haus-, nicht die Wohnungstür.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven