iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Überfall auf Berliner Apple Store aufgeklärt

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Der vorweihnachtliche Blitz-Einbruch in den Berliner Apple Store – ifun berichtete am 23. Dezember – ist nach Angaben der Hauptstadt-Polizei so gut wie aufgeklärt.

store-berlin-500

Nach gemeinsamen, umfangreichen Ermittlungen und Observationsmaßnahmen von Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin wurden in der vergangenen Nacht in Dresden und Cottbus sieben Tatverdächtige nach einem so genannten Blitzeinbruch festgenommen – bei den Tätern soll es sich um die gleiche Gruppe handeln, die auch in Berlin zugegriffen hat.

Die Ermittlungen aufgrund des Einbruchs in Dresden werden wegen schweren Bandendiebstahls geführt und erstrecken sich weiterhin auf einen Blitzeinbruch in einen „Apple-Store“ in Berlin-Mitte sowie einen weiteren Büroeinbruch von Dezember 2013. Die Tatverdächtigen werden heute bzw. morgen einem Berliner Ermittlungsrichter zur Verkündung bzw. zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt.

Nach bisherigem Kenntnisstand soll es sich bei den Tatverdächtgen um mehrere Männer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren handeln, die gestern auf frischer Tat ertappt werden konnten.

Die Polizei beschreibt den Zugriff:

[…] gegen 2.20 Uhr mit einem „Ford Galaxy“ die Glastür zu einem Einkaufscenter an der Peschelstraße in Dresden-Mickten durchbrochen. Danach fuhren sie mit dem Auto bis zur Eingangstür eines Elektrofachmarktes und versuchten, durch das Sicherheitsrollo in die Verkaufsräume zu gelangen. Von Spezialeinsatzkräften der Landeskriminalämter Berlin und Sachsen wurden noch vor Ort vier Tatverdächtige festgenommen. Drei mutmaßlich beteiligten Männern gelang zunächst mit einem bereitgestellten „Audi A7“ die Flucht. Dabei rammten sie auf dem Parkplatz des Centers ein Zivilfahrzeug, verletzten einen Beamten leicht und setzten trotz der heftigen Kollision ihre Fahrt fort. Sie fuhren über die Autobahn A 13 nach Cottbus, stellten den „Audi“ in einem Wohngebiet ab und flüchteten zu Fuß weiter. Hinzugerufene Einsatzkräfte des SEK Berlin nahmen das Trio wenig später fest.

Donnerstag, 30. Jan 2014, 11:59 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als Fluchtauto ein A7? Den Dieben geht es ja heutzutage richtig gut… :-)

  • Schön, ein paar Arschgeigen weg von der Strasse.
    Saubere Arbeit!!!

  • Aber leider sitzen Sie jetzt im schönen warmen deutschen Knast. Ich bin für Leiharbeit in Sibirien.

  • Ich denke Apple hat da ein klein wenig seine Finger mit im Spiel gehabt, sonst hätte man die Jungs nicht schon observiert. Tja, wer Apple beklaut, beklaut die NSA. Damit wird man „Staatsfeind Nr 1“

  • In Mitte gibt es keinen Apple Store ;-)

    Die Täter dürfen bestimmt bald wieder zu ihrer arabischen Großfamilie ^^

    • Können doch auch Deutsche sein? Oder wird das grundgesetzlich ausgeschlossen?

    • Wollt ich auch Klugscheissen, der Apple Store ist in Charlottenburg. Aber hier geht es ja um Autos. ;-)

    • Die Jungs machen doch nicht so ein scheiß. Warum Dinge klauen, die dann noch verhökert werden müssen? Das dauert alles zu lange. Die Klans gehen gleich auf das Geld, ohne Zwischenstopps. (Pokerraub Grand Hyatt). Da sind Osteuropäische Bänden im Spiel.

    • Das würde in die Kriminalstatistik passen: 80% der Straftaten werden von Bürgern mit ausländischen Hintergrund begangen! Nicht von mir sondern Statistikdaten!

    • Vielleicht waren es ja auch
      Schwule, Juden, Ostfriesen, Rothaarige, Rentner, Hauptschüler, oder, oder, oder.
      Bloß weg mit dem Zeugs, oder???

      Zur Klarstellung: Dies ist absolut NICHT meine Meinung!
      Wahrscheinlich hat jeder so seine Vorurteile. Aber über die sollte man vorher wirklich nachdenken, bevor man solche Sätze von sich gibt.
      Wir waren schon mal soweit und das fing auch so an.

      • Es waren weder Homosexuelle, noch Ostfriesen, noch Retner .. es waren (wiedermal) Ausländer .. Hauptschüler könnte da bestenfalls zutreffen. Es mag zwar wenige Ausnahmen geben – aber das ist nur ein Bruchteil! Ich persönlich kenne nur eine Türkin, die Arbeitet – ihr eigenes Geld verdient und sich wirklich angepasst hast und darüber hinaus auch noch Freundlich ist. Der ganze Rest – bekannte von Früher – sitzen in Ihrer vom Amt bezahlten Bude – fahren aber gleichzeitig BMW (alte schleudern halt) (passt ja voll zusammen)

      • bloss nicht anecken mit der REALITÄT und schön politisch korrekt bleiben…

    • Sogenannte Blitzeinbrecher-Banden sind immer aus dem ehemaligen Ostblock, hauptsächlich aus Polen und Rumänien. Die Fluchtwägen sind wie auch die zum Rammen der Türen eingesetzten Fahrzeuge immer gestohlen.

      Geschnappt werden sie nicht durch Apple sondern durch Funkzellenauswertung > TKÜ >stille SMS.

      Wenn dann 5 Handys nachts um 4 Uhr am Mediamarkt XY eingeloggt sind kann „auf frischer Tat“ zugeschlagen werden.

      Wobei wir damit schon wieder bei der bösen Polizei sind die ja laut iFun viel zu viele Stille SMS verschickt und brave Bürger überwacht ;)

  • Die Tat war doch sicher auch nur ein „politisches Statement“, wie andere Straftaten, z.B. Schwarzfahren, hier gern bezeichnet werden ;-)

    Nix für ungut…

  • Immer die Migranten … Alle abschieben

  • Dummes Dreckspack. Diese „Wesen“ haben in meinen Augen keine Daseinsberechtigung. Das schlimmste an der Sache ist, dass in Deutschland „Ausländer“ leider fast ALLES dürfen. Die sind in den nächsten Tagen wieder auf freiem Fuß. Und warum? Ja, „damals“ gab es doch diesen komischen Herrn aus Österreich. Ich könnte kotzen. Und ich bin selber Ausländer. Ich schäme mich für alle Ausländer die solch eine asoziale Einstellungen an den Tag legen.

  • Im Berliner Kurier konnte man nachlesen, dass bei den sieben gefassten Tätern nur ein Deutscher Name vorhanden war

  • Was für unglaublich unqualifizierte Aussagen hier. Mag sein dass Ausländer mehr Straftaten begehen aber Amokläufer an schulen oder kinderf*cker sind meist die „deutschen“.

    Ich bin „Ausländer“ aber auch ziemlich deutsch in meiner Art. Ich war noch nie arbeitslos, habe was gelernt und verdiene gutes Geld.

    Und zu dem anderen Vogel der meint er kennt nur eine Türkin die arbeitet, der Rest lebt vom Staat:

    Das ist mal totaler Blödsinn. Die Ausländer wollen arbeiten und putzen deshalb sogar Toiletten. Der Durchschnittsdeutsche sagt sich „wieso soll ich arbeiten damit ich nur 200 Euro mehr als Hartz IV bekomme…

    So siehts aus.

  • Stark, dass Teile der Bande noch so weit fliehen konnten. War der Polizei das richtige Abriegeln wohl zu einfach…

  • Wie dumm sind die den, wahrscheinlich hat Apple einfach die Geräte geortet

  • Traurig, wie hier wieder in den Kommentaren pauschalisiert wird. Alle hacken auf den ausländischen Dieben rum. Hat sich mal irgendeiner gefragt: Warum tut der Dieb das? Warum kommen die Diebe meist aus armen Ländern? Hier wird nur gejubelt, daß wieder welche verhaftet wurden. Das löst doch aber nicht das Problem. So werden nur Symptome bekämpft, aber nicht die Ursache. Keine Frage, Diebstahl ist keine gute Sache, aber man sollte die Ursachen bekämpfen. Bildet euch selbstständig und lasst euch nichts von den Medien erzählen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven