iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 451 Artikel
   

TV-Serien im Blick: iPhone-App „Episodes“ zeigt Staffel-Informationen

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die aktuell gratis angebotenen Universal-Applikation Episodes gehört zur Kategorie der TV-Serienmanagern. Genau wie ihre direkten Konkurrenten verwaltet auch Episodes eure liebsten Fernsehserien, informiert über Ausstrahlungs-Termine, Titel und Laufzeit der aktuellen und der zurückliegender Episoden und bietet für viele Serien zudem Kurzzusammenfassungen an.

„Episodes“ richtet sich vornehmlich an Konsumenten von US-Serien, ist hübsch gestaltet und kann zusammen mit der Kompagnon-Anwendung für den Mac (Mac App Store) genutzt werden.

Beide Anwendungen, sowohl die für euren Rechner als auch die iOS-Version verzichten derzeit auf ihren sonst veranschlagten Verkaufspreis.

watchlist

Mittwoch, 04. Sep 2013, 18:35 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es solche Apps auch für die in Deutschland aktuellen Serien?

    • Gute Frage. Wen interessiert eigentlich, was ins den USA läuft?

      • Na jeder der die Serien gerne im original schaut :)

      • Wen interessieren deutsche Serien?

      • Die Frage habe ich mich auch grad gestellt: Wen zum Teufel interessieren Deutsche Serien?

      • Und ich frage mich immer „Wen zum Teufel interessieren amerikanische Serien?“. Geht es nur darum den deutschen Zuschauern schon alles erzählen zu können, was in der Serie passiert, weil man sie ja schon so lange aus den USA kennt. Und dann immer wieder die gleiche Antwort „Die Dialoge klingen viel besser im englischen.“. Na klar doch. Wir haben hier in Deutschland eine besten Synchronisationen. Einiges ist im englischen besser und anderes im deutschen. Ich finde es immer wieder einfach nur nervig, wenn unser Kollege, der auch immer Serien direkt aus den USA schauen muss, beim Deutschland Start ankommt und erstmal erzählen muss, was in der jetzt gestarteten Staffel alles passiert. Meine Güte, ich will das gar nicht wissen. Ich möchte mich Abends vor den Fernseher sitzen und mich überraschen lassen, wie es weiter geht. Mich zumindest nerven die Leute, die immer das „amerikanische Original“ schauen müssen. Ich habe immer den Eindruck solche Leute finden sich irgendwie besonders cool, weil sie schon eine Serie gesehen haben, die man in Deutschland eigentlich noch nicht kennt. Eine Form von Hipster: „Ich fand die Serie schon cool bevor sie hier in Deutschland cool wurde.“

      • Und ich habe das Gefühl, du bist dann doch ein wenig neidisch. Wenn einer ständig spoilert, ist er halt ein Arsch. Und es stimmt, wir haben sehr gute Lipsyncs im Deutschen, aber besser sind die Dialoge nicht. Erwartet auch keiner, ist auch schwierig. Aber wenn es Abweichungen gibt, dann halt meist nach unten. Ich habe auch lange die deutschen Fassungen gesehen, aber inzwischen nervt mich das total. Das Timing passt einfach oft nicht. Und es geht halt auch Atmosphäre verloren. Amerikanische Serien transportieren amerikanische Lebensart. Wenn dann aber in der deutschen Version das dumme Landei auf einmal schwäbelt oder sächselt, dann verändert das die Wahrnehmung der Serie. Das kann gut gemacht sein wie in Hogans Heroes (Ein Käfig voller Helden), wo es sogar die Kalinke, von der Klink immer redet, im Original gar nicht gibt, aber das war auch schon die zweite Synchronfassung, die erste war brontal schlecht. Und da passt es auch insofern, als da ja Deutsche in Deutschland dargestellt werden, es „könnte also so gewesen sein“.

        Und im Übrigen sind Serien oft recht aktuell, was die Einarbeitung von kürzlichen Ereignissen in der realen Welt angeht. Bei uns laufen die Serien dann anderthalb Jahre später, da ist vieles nicht mehr „trending“, und zieht einen nicht mehr so in die Handlung hinein, wie von den Autoren eigentlich beabsichtigt.
        Sofern du genug Englisch verstehst (es verbessert sich beim Sehen, insbesondere mit Originaluntertitel, eh automatisch), probiers doch einfach mal aus.

      • Englisch beherrsche ich fließend, schon allein von der Arbeit als Entwickler her muss ich das auch schon. Aber für mich hat der Originalton wenig wert. Ich möchte Abends die neuste Folge einer Serie sehen und dann am nächsten morgen auch direkt im Büro darüber diskutieren, wie die anderen die Folge fanden, ob Sie bei einer Wendung genauso überrascht waren und was sie denken, wie es wohl weiter geht. Das bedeutet für mich einfach auch Spannung und macht für mich auch einfach den Reiz ein Serie aus. Es gibt mittlerweile so viele Serie, die wirklich eine gute Storyline haben und immer wieder auf Überraschungen setzen. Da ist dann nicht nur die Serie Unterhaltsam, sondern auch die Unterhaltungen am nächsten morgen über die letzte Folge. Aber leider findet man in den letzten Jahren immer öfter irgendwelche Leute, die die Serie schon in der Originalfassung gesehen haben und dann kommen so Aussage wie „Die Folge gestern, war spannend, vor allem wenn man bedenkt, was in den nächsten Folgen mit XYZ passiert“ oder „Das was AB gestern gemacht hat, wird auch in der nächsten Staffel noch ganz wichtig.“ Ich will so etwas gar nicht wissen. Ich möchte mich überraschen lassen. Solche Aussagen machen die ganze Spannung einer Serie kaputt. Und bisher habe ich noch niemanden kennen gelernt, der zwar das amerikanische Original schaut, aber es nicht groß an die Glocke hängt. Es kann ja jeder gucken, was und wie er es will. Nur leider müssen die „Originalfassungschauer“ immer schon alles ausplaudern, was noch so passiert und schon sind die Unterhaltungen im Büro über die Serie zu Ende. Aktuell haben wir nur Falling Skies zum sprechen, weil unser US Gucker diese Serie nicht schaut und somit nichts ausplaudern kann.

      • @Cromax
        da scherst du jetzt aber alle über einen kamm, aus gründen, die nichts mit originalfassung oder nicht zu tun haben. es kann ja auch sein dass du z.b. den letzten tator nicht sehen konntest, aber aufgenommen hast und dann am nächsten tag kuckst, und jemand im büro verrät dir das ende.
        das es solche leute wie deinen spoilerkollegen öfters gibt ist natürlich trotzdem richtig. hat aber wie gesagt für mich nichts mit der diskussion original vs synchro zu tun.
        ich schaue selbst fast ausschließlich US produktionen, aber nicht zu spoilern gehört für mich zum guten ton.
        ebenso bin ich persönlich der meinung, dass das original immer besser ist. wir mögen in DE eine sehr gute synchro haben, aber lost in translation gibt es trotzdem immer wieder, und das ist sehr schade, hin und wieder wegen irsinn der verantwortlichen, manchmal geht es aber auch sicher einfach nicht anders.
        mich stört auch dass der ton nicht auf die lippen passt. ein weiterer grund warum ich das original bevorzuge, ist dass ich die serie (oder auch mal den film) so schauen möchte, wie er gedacht ist. das voice acting der schauspieler ist für mich ebenso wichtig wie die sonstige schauspielerische leistung, es gehört einfach dazu und kann von einem anderen menschen einfach nicht 1:1 transportiert werden.
        das gilt aber auch umgekehrt, deutsche produktionen würde ich mir niemals in einer englischen fassung ansehen. könnte ich dänisch, würde ich dänische filme auch nicht in englisch oder deutsch schauen.
        nichtsdestotrotz binde ich deshalb aber niemandem und bei jeder gelegenheit auf die nase, „wieviel bessser“ doch das original ist, nur des profilierens wegen, warum es vermutlich tatsächlich einige menschen tun.
        ich verkneife mir aus dem tenor wie es deiner ist, aber mittlerweile häufig auch das einsteigen in hoffentlich sachliche diskussionen zu dem thema, weil einfach genau umgekehrt dann auch permanent leute in die unterhaltung platzen a la „du glaubst wohl du bist was besseres nur weil du das auf englisch bzw. früher kuckst“.

        fazit: ich kann deinen groll verstehen, den gibt es aber wie erklärt auf beiden seiten in ähnlicher form. bleibt man auf sachlicher ebene, hat dennoch jede ansicht des themas ihre daseinsberechtigung. das leidige hin und hergetrolle geht trotzdem immer wieder von neuem los, wenn jemand unter einen beitrag wie obigen einfach einen einzeiler in der form von „wer kuckt schon deutsche serien?!“ oder „wer will schon synchros??“ setzt. im besten fall auf diese plumpen provokationen garnicht erst eingehen :)

    • Soetwas suche ich auch schon seit langem…

  • @dichre
    Willst du darauf jetzt wirklich eine Antwort? lol

  • Die meisten guten Serien kommen aus den USA. Nur weil die meisten hier zu Lande zu faul sind original Sprache zu schauen( was am besten ist!). Nutze Episoden schon länger und gibt mir dann immer schön Meldung wenn ne Serie ausgestrahlt wurde( wird. Je nachdem wie man es gerne möchte in der Benachrichtigung ). Top App

  • Watchapp ist viel besser!!!!!!!!!!

  • Ich verwende dafür auch Watchapp :)
    Die hat auch deutsche Serien wie Tatortreiniger oder Stromberg im Katalog.

  • 60Hz App ist auch gut in Verbindung mit trakt.tv, der besten Seite für das Managen von Serien. Ähnlich zu lastfm kann man auch dort direkt aus XBMC seine Filme und Serien scrobbeln, ohne selber etwas eintragen zu müssen

  • Ich kann auch WatchApp empfehlen, nutze es schon über ein Jahr und bin mehr als zufrieden. Übersichtlich, einfach zu bedienen und man kann nicht nur Serien (auch deutsche), sondern auch Filme ablegen.

  • iTV Schows ist klasse. Nutze ich schon eine ganze Weile…

  • TeeVee 2 ist besser und hübscher!

  • Wer was für den Mac sucht: „Episodes“ gibt es auch für den Mac. Allerdings von einem anderen Entwickler, nämlich mir… netter Namensklau.

    • Interessant wäre es für mich erst mit einem Abgleich von Plex oder hält über den Umweg trakt und eine Sync-Option für die iOS Geräte. Sonst habe ich meinen Mac nämlich immer aus wenn ich Serien gucke und mehrfach Rückblicken würde ich mir nicht antun wollen

      • Kommt in Version 2 (kostenloses Update). Wann? When its done :) – … dieses Jahr vermutlich noch.

  • ich nutze diese app schon länger, ist mit abstand die beste app wenn es darum geht zu wissen wann eine neue episode rauskommt.

  • Sascha Migliorin

    Gibt es sowas eigentlich auch für deutsche Fernsehfilme ?
    Bei iTunes gibt es da leider keine eigene Kategorie. :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19451 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven