iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Trotz Apples Garantie-Warnung: o2 empfiehlt SIM-Karten-Zuschnitt

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Der Netzbetreiber o2 verblüfft zur Stunde mit einem Blog-Eintrag, in dem der Mobilfunker seinen iPhone-Kunden den Zuschnitt von gebrauchten SIM-Karten empfiehlt und auf die im Netz verfügbaren Schablonen verweist, mit denen sich konventionelle SIM-Karten unter Zuhilfenahme von Nagelschere und Messer in das Format einer Nano-SIM-Karte stutzen lassen.

sim-karte

Ein Tipp, den wir weder nachvollziehen, noch weiterempfehlen können und aus gegebenem Anlass an Apples-Support-Eintrag mit der Kennziffer HT202645 erinnern möchten. Unter der Überschrift „Verwendete SIM-Karte des iPhone oder iPad ermitteln“ erklärt Apple hier nicht nur welche Geräte-Generationen mit welchen SIM-Formaten zusammenarbeiten, sondern verweist auch auf mögliche Garantie-Einbußen beim Zuschnitt älterer Karten:

Durch eine veränderte SIM-Karte am SIM-Fach oder Gerät verursachte Schäden sind nicht von der Apple Hardware-Garantie abgedeckt. Wenn Sie Ihre SIM-Karte für ein anderes Gerätemodell ändern oder zuschneiden, können Sie mit dem Gerät möglicherweise keine Verbindung zu einem Mobilfunknetz herstellen oder nicht auf bestimmte Funktionen zugreifen.

o2 selbst zeigt sich davon unbeeindruckt. Anstatt auf die im eigenen „Mein o2“-Portal angebotene Möglichkeit der SIM-Neubestellung hinzuweisen, empfiehlt o2 eine „gute Schere“ beziehungsweise „ein sehr scharfes Messer“ zur Hand zu nehmen und die vorhandene Karte in Eigenregie anzupassen.

So schreibt die o2 Blogredaktion:

[…] Im Internet findet ihr Schablonen für die nano-SIM, die ihr euch ausdrucken könnt. Mit diesen könnt ihr herausfinden, wie viel kleiner die nano- als die micro-SIM ist. Mit einer guten Schere oder einem sehr scharfen Messer könnt ihr dann an den Seiten der SIM-Karte das überschüssige Material entfernen. Es kommt nämlich nur auf den Chip in der Mitte der Karte an. Passt aber gut auf, dass ihr die Kontakte des Chips nicht beschädigt, sonst ist die Karte unbrauchbar! Nun könnt ihr probieren, ob die neu zugeschnittene Karte passt. Klemmt der Einschub, solltet ihr noch ein bisschen nachkorrigieren. Probiert es lieber einmal mehr, als aus Ungeduld den Chip zu beschädigen. […]

Wie gesagt, wir möchten euch an dieser Stelle ganz klar von der o2-Empfehlung abraten. Ohnehin dürften entsprechende Konstellationen inzwischen nur noch selten vorkommen. Apple selbst setzt bereits seit dem Start des iPhone 5 auf das Nano-SIM-Format. Solltet ihr gerade die Geräte wechseln, reicht zudem bereits ein Anruf bei der o2 Kunden-Hotline um den Versand einer neuen Karte anzustoßen.

Zudem merkwürdig: Der offensichtliche Widerspruch zu älteren Verbraucher-Hinweisen wie diesem SIM-Adapter-Video von 2012.

Update 17:42: o2 hat den Artikel inzwischen kommentarlos entfernt.

Dienstag, 27. Okt 2015, 13:20 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hatte 2 Jahre lange eine selbstzugeschnittene Micro-SIM im 4S. Ohne Probleme…

    • Ich bin 2 Jahre ohne TÜV gefahren und lebe immer noch…
      Bla bla bla.
      Es ist egal was du geschafft hast, sieht Apple einen Defekt am Simkartenschacht, hast du Pech.

    • Ich habe schon mehrfach versucht zugeschnittene Simkarten von Kunden aus Geräten zu holen. Oft war das vergeblich, das Gerät musste eingeschickt werden und die Karte wurde kostenpflichtig entfernt.
      Das was O2 da macht ist einfach nur billig. So ein Simkartentausch ist für das Unternehmen echt kein großer Aufwand und sollte immer der erste Weg sein.

    • Ich habe damals selber mal meine Micro Sim mit Adapter auf normale Sim aus meinem 3Gs nicht mehr bekommen. Also erst nach 1h mit roher Gewalt und fast aufgeschnittenen Fingern. Vodafone verschickte mir eh gleich eine neue Sim Karte zum iPhone mit die 3fach fertig gestanzt ist obwohl ich von Vodafone vor 2 Jahren schon eine Passende Sim bekommen hatte. Ich würde auch von abraten beim iPhone. Aber nur weil sich die Kanten verhaken könnten. Bei anderen Handy’s wo man sie „einlegt“ hätte ich jetzt auch keine bedenken zum selbstversuch.

    • TurnerOverdrive
    • Dito :D

      Aber ganz ehrlich, o2 will nur keine Karten rausschicken und Geld sparen :D aber mal davon abgesehen, finde ich es wirklich unglaublich, dass von einer zugeschnittenen SIM mein iPhone kaputt gehen soll…aus was ist das Gerät? Zucker?!? Meine Güte, heutzutage pienst man wegen jeden scheiss rum.
      OMG mein Handy darf keine Kratzer haben, sonst muss ich ein neues kaufen. „Perfekte“ Welt und Wegwerfgesellschaft in einem. Traurig, dass man sonst keine „Probleme“ sehen will, wie Umweltverschmutzung oder Hungersnöte. Richtig traurig.

  • Habe meine normale SIM zur Mikro-SIM zugeschnitten und später zur Nano-SIM stanzen lassen. Läuft bis heute ohne Probleme.
    Beim Stanzen ging aufgrund der Kontaktgröße sogar ein Teil der Kontaktfläche verloren. Da der eigentliche Chip aber weitaus kleiner ist gibt’s keine Probleme…

    • …angemerkt sei noch die eigentlich höhere Versorgungsspannung bei älteren SIM-Karten. In der Folge ist der Energiebedarf von den zugeschnittenen SIM-Karten höher. Darin besteht die Gefahr fürs iPhone. Es ist –eigentlich– nicht für diesen Energiebedarf des SIM-Modules ausgelegt…

      • Nano SIM ist wesentlich dünner (!) spezifiziert, als Mini- und Micro SIM. Da Grobmotoriker dann alles in einem Slot quetschen und es so passend machen, ist die Vorgangsweise Apples völlig nachvollziehbar :-D

    •  warnt da auch eher davor, dass durch das selbst zugeschnittene, sich kleine Fetzen von der SIM-Karte lösen können und dann in deinem iPhone Schaden anrichten können.
      Wurde darauf nach ’ner Reparatur im Apple Store hingewiesen und hab‘ mir dann lieber kostenlos eine nano SIM zuschicken lassen. Ist man einfach auf der sicheren Seite.

      • Das Problem ist dass die Kontakte bei selbst zugeschnittenen bis ganz an die Kante gehen und der sim tray aus Metall ist. Ihr könnt euch selbst zusammen Reimen was da dann passiert – selbst wenn nichts kaputt geht.

  • habe mit dem iphone 6s plus seit ich es habe Probleme, beim anrufen hört sich die Stimme des Gegenübers roboterartig an und ich höre nichts wenn ich angerufen werde und muss auflegen und zurückrufen
    habe eine von mir zugeschnittene o2 sim karte, mit der ich bei meinem alten 5s keinerlei probleme hatte.
    habe am Freitag einen termin bei der genius bar deswegen, wird mir dann dort überhaupt geholfen?

  • da zeigt sich wieder die schlechte Qualität im Hause Telefonica…

  • Auf keinen Fall zuschneiden, zu gefährlich für SIM-Karte und die eigenen Finger, es gibt dafür Stanzen für ca. 10€, damit hab ich es schon öfter gemacht! Anschließend die Kanten entgraten und die Rückseite der SIM-Karte ein paar mal über Schleifpapier schieben!
    Nano-SIM-Karten sind nämlich 0,2 mm dünner!

    • Und genau diese 0,2 mm haben dazu geführt, dass eine Kollegin ihre zugeschnittenen und nicht funktionierende SIM-Karte nicht mehr aus ihrem iphone bekommt. Besser eine Nano-Sim bestellen und ein paar Tage warten.

    • Super, wozu sollte man sich eine solche Stanze für 10 Euro kaufen, wenn man eine neue Sim-Karte kostenlos bekommen kann? Super Tipp…

      • Zeit ist Geld.

      • Ist halt ne Rechensache, wegen einer SIM lohnt sich das nicht! Ich hab ne Doppelstanze, welche Micro und Nano SIM erzeugen kann für 10€ gekauft und damit über das letzte Jahr schon ca. 10 Leuten helfen können!

      • Ach, gibt es die mittlerweile echt kostenfrei? Musste seinerzeit 15€ berappen

  • Bez. „Anforderung einer neuen SimCard“ – Nimmt O2 nicht 25€ für die Aktivierung einer neuen Karte? Oder hat sich das geändert?

    • Ja, kostet offiziell 25 EUR. Dann lieber in einen beliebigen Mobilfunk Shop gehen, ggf. eine Display Folie o.ä. für nen 10er kaufen (dann hat der Händler wenigstens was von der Dienstleistung) und den Mitarbeiter freundlich bitten einem einen neue SIM kostenlos mit zu geben. Dazu muss nämlich im System lediglich ein Haken gesetzt werden und schon fällt keine Berechnung an. Die SIM Karten sind für Händler übrigens auch komplett kostenlos.
      Die 25 EUR sind in meinen Augen völlig überzogen und ungerechtfertigt.

  • Je nachdem welchen Vertrag man, kommt die Nano-SIM kostenlos oder mit ca. 20-25€ Gebühr.

    Darum habe ich zu einer scharfen Schere gegriffen und zusätzlich Schmirgelpapier um die SIM rückseitig runterzuschleifen. Die normale SIM ist leider zu dick.

    Sie passt genau und wurde sofort erkannt.

  • Darum liebe ich O2 immer offen für Neues ^^

  • Ich hatte damals (k.A. welche Generation genau) auch mit meiner Nagelschere eine Micro-Sim gebastelt. War kein Problem. Sogar der Genius-Mitarbeiter bestaunte die Arbeit belustigt, als das iPhone mal wg. einem anderem Defekt ausgetauscht wurde.

  • Dabei ist das bei O2 so einfach und schnell: Einfach in den nächsten O2-Shop gehen, sich eine SIM holen, die dann 10 min später freigeschaltet ist und fertig ist es. Kein Gefrickel, keine Probleme und schneller geht’s nicht.

  • Da war ja auch noch ne Menge Platz um den Chip.
    Bei einer Nano-Karte ist die Schneidekante schon haarscharf am Chip dran.

  • Wollte just vor ein paar Tagen erst eine Mini Sim zur Nano Sim zuschneiden. Aber als ich gesehen habe das ich wohl durch die Kontakte schneiden müsste habe ich es gelassen und im T-Punkt angerufen. Dort konnte ich mir umgehend und kostenfrei eine neue Nano Sim Karte abholen. Positiv überrascht von der Telekom :)

  • Wenn man nicht gerade 2 linke Hände hat und schielt, ist der Zuschnitt kein Problem und die Karte funktioniert einwandfrei.
    Frag mich was diese Panikmache vorm hausgemachten Zuschnitt immer soll…?

    Klar, wenn Du in den Chip säbelst, hast Du geloost….aber das kann man sich denken.

    Also Bangemachen ist nicht, greift zur Schere…^^

    • Es geht einfach nur darum, dass Apple wahrscheinlich aus gegebenem Anlass diesen Supportcase eröffnet hat und explizit darauf hinweist, sollte es zu einem nachweislichen Defekt kommen, der aus einer „falschen“ SIM resultiert – keine Garantie/Gewährleistung greift.

      Macht ihr doch alle, was ihr wollt. :)
      Das ist Apple auch egal, nur passiert was seid ihr eben am jaulen.

      Kaufen Geräte mit über 700€ NP und wollen keine 10-25€ für eine passende SIM zahlen.

  • Habe schon sehr viele Simkarten mit oftmals schlechten Scheren zurechtgeschnitten und hatte noch nie Probleme. Selbst als ich einmal etwas in den goldenen Chip geschnitten habe ging sie. Ich kann das auch nur empfehlen weil es schnell geht und am einfachsten ist.

  • reine Panikmachen und Geldmacherei. Ich habe 3 Jahre lange eine zugeschnittene SIM-Karte benutzt und hatte nie Probleme.

  • Congstar schreibt auf seiner Webseite zur Nano Sim auch, dass man sie zurecht schneiden kann, oder wenn man das nicht möchte kann man für 15!! Euro eine neue Nano Sim bestellen.

  • Alberner Artikel. Die Zuschneiderei ist seit Jahren gängige Praxis. Wer in der Lage ist sich ohne größere Verletzungen ein Brot zu machen, kriegt auch das hin.

  • War auch schon mal mit geschnittener SIM an der Genius Bar. Die machen dann keinen Service. Du musst eine echte Nano-Sim haben. Besorg Dir also eine und teste es.

  • Natürlich ist selber zuschneiden die beste Lösung. Garantie kann nicht beeinflusst werden, außer man wendet Gewalt an.
    Und wenn man sich verschneidet, kann man im Shop sofort eine neue SIM holen.
    Diesen Pragmatismus hätte ich o2 gar nicht mehr zugetraut. Hut ab.

  • Bestelle kostenlos eine neue Karte und schon kannst du es ausschließen.
    Wenn du den Fehler bis dahin beseitigt bekommst, weist du, dass es nicht daran gelegen haben muss.

  • Ich habe mit O2 3 Jahre gekämpft um eine neue SIM Karte. Sie wollten weiterhin 15€ für eine SIM Karte die am Ende 5 Jahre alt war. Als ich 2014 dann mit Kündigung drohte (Verlängerung erfolgte ab Oktober auf das 15. Jahr) kam irgend jemand vom Support mal auf die Idee mit eine neue SIM zu senden, wohl gemerkt auf MICRO-SIM!!! Da war die Karte inzwischen für meine Apple Geräte unwichtig, da ich ändere Anbieter nutzte. Nun aber möchte ich mein „altes“ iPhone 5S mit der Vertragskarte versehen und bin auch bereit die 15€ zu tragen.
    Aber wie gesagt, zuvor ein Akt über 3 Jahre. Ich sagte immer wieder, o2 müsse im Rahmen des Mobilfunkvertrages doch auch die SIM Karte an ein neues Smartphone (von o2 selbst) anpassen. Ehrlich, ich zahle für die Nutzung ihres Service, dazu stellen sie mir eine nötige Karte zur Verfügung. Oder nicht?
    Aber die ganze Zeit gratis Prepaid-SIM-Karten verschenken, mit Guthaben.

  • Hallo Leute,

    Ich verstehe euere Aufregung nicht.
    Ich habe das schon beim IPad Air und IPhone 6 gemacht. Es hat einwandfrei funktioniert. Natürlich habe ich das nur vorübergehend gemacht.
    ZB weil Weihnachten war oder beim IPhone weil ich gerade keine Nanosimkarte zur Hand hatte.

    Gruß
    Benno

  • Erst letztes Jahr erhielt ich von der Dt. Telekom eine SIM KARTE für das iPhone 6 Plus welche zu groß war. Auf meine Beschwerde wurde mir erklärt, die Telekom habe keine Nano-SIM und ich soll sie im nächsten Telekom Laden zuschneiden lassen.

    Das habe ich selbst gemacht, wie auch die Jahre zuvor für diverse iPhones. Da geht und ging überhaupt nichts kaputt. Im schlimmsten Fall wird die Karte nicht richtig erkannt, weil ihr euch verschnitten habt.

    Also mal ruhig bleiben, die Telekom ist nicht besser und passieren tut da auch nichts.

    • Was war denn das für eine Falschaussage?!
      Habe im Dezember zu Magenta gewechselt und (natürlich) eine Nano-SIM bekommen. Nix von wegen „ham wer nich“, „gibbet nich“ oder „selber stanzen“ :-O

  • Und du solltest vielleicht mal zum TÜV mit deiner Laune ! Mal einen Stress Check und gute Laune Check machen lassen ! Lax was Apple schreibt sogar Jb Geräte sind erfolgreich repariert worden …

  • Hab 1 Jahr lang eine zugeschnitte SIM Karte in meinem iPhone 6 gehabt. Musste es vor wenigen Monaten zurück bringen wegen deutlich schlechterer Akku Leistung. Als der Mitarbeiter meine SIM Karte in das Ersatzgerät wechseln wollte, hat er gesagt, jetzt wundert es ihn nicht mehr. Die normalerweise größere Micro Sim hat wohl einen anderen Stromverbrauch als die NanoSim. Das macht laut dem Mitarbeiter den Akku kaputt. Hab dann bei vodafone angerufen und eine kleine umsonst bekommen… Also lohnt sich wohl schon, die kleine kurz zu bestellen.

  • Mittlerweile: „…. empfOHL …“.

    Macht mal ein „(Update:)“ dran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven