iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
Nachtrag zum Zweirad-Navi

TomTom Vio: Eigenes GPS-Modul und Fahrrad-Routen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Ein kurzer Nachtrag zum Zweirad-Accessoire des Navigations-Anbieters TomTom. Mittlerweile konnten wir uns auf der IFA mit dem Anbieter des am 1. September in den Markt gestarteten Vio unterhalten und zwei Fragen klären, die in unserem Artikel zur Markteinführung aufkamen.

Vio 500

Eigenes GPS-Modul

Zum einen besitzt der Touchscreen-Bildschirm für die Lenkerstange von Roller, Motor- und Fahrrad ein eigenes GPS-Modul, das sich um die Positionsbestimmung im laufenden Navigationsbetrieb kümmert. Der Vio soll damit den Akku eines per Bluetooth gekoppelten iPhones schonen und sich selbstständig um die Ortung kümmern.

Fahrrad-Routen

Die Vio-App, eine abgespeckte Variante der TomTom-Westeuropa Applikation, die sich ausschließlich auf das Von-A-nach-B Routing beschränkt und auf Zusatzfunktionen weitgehend verzichtet, versteht sich auch auf Fahrrad-Routen. Zwar bewirbt TomTom den Vio ausschließlich als Roller-Begleiter, bietet seinen Anwender in den App-Einstellungen aber zumindest die Option an, Fahrrad-optimierte Routen zu planen.

Orte

Der Hersteller bezeichnet sein kreisrundes Touchscreen-Display als „weltweit erstes Navigationsgerät für Roller“ und bietet mit dem 170 Eure teuren Accessoire eine Second-Screen-Lösung für iPhone-Nutzer an.

Der runde Touchscreen des „TomTom VIO“ kann mit Handschuhen bedient werden und agiert wie eine Erweiterung des verbundenen Smartphones, auf dem die TomTom VIO App installiert ist. Die App übernimmt dabei alle Aufgaben der Navigation und fungiert so als Gehirn der Navigationslösung. Zukünftig, so TomTom, kann das Smartphone während der Fahrt in der Tasche bleiben.

TomTom VIO lässt sich ab sofort auf Amazon ordern und wird mit einer Hülle, einem USB-Kabel und zwei Montage-Sets zur Spiegelarm- oder Lenkergriff-Montage ausgeliefert.

Mittwoch, 07. Sep 2016, 8:40 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal schauen, kam gestern zum Testen.

    Bin gespannt….

  • Lässt sich klären, ob Kraftfahrstrassen (weißes Auto auf blauem Grund) für Fahrten mit 50er-Rollern verbieten lassen?
    Für mich einzig entscheidendes Merkmal einer Roller-Navigationslösung!

    Gruß

    Lars

  • Roller/Motorrad – ist aber schon ein Unterschied!
    Wenn ichs an die Yamaha klemme, möchte ich schon vorher wissen:
    1. Hält das Teil auch mal Tempo 180 aus?
    2. Wie stabil ist eine Bluetooth-Verbindung bei Tempo 180 (Handy in der Jacke)?

    • Warum sollte die Bluetooth Verbindung bei 180 Probleme machen?

    • zu 2. deine Bluetooth verbindung sollte in der Theorie genauso stabil sein als wie wenn du stehen würdest! Es bewegen sich ja beide Objekte mit der selben Geschwindigkeit. Im Auto ist es ja auch egal wie schnell du fährst ;-)

      • Kommt drauf an. Wenn du dein Handy bei 180kmh wegwirfst ist die Verbindung relativ zügig weg.

      • und wie lange hält die Verbindung falls das iPhone einmal explodieren sollte?

    • Also bei meiner Yamaha kannst du aber noch mal 100 drauf packen.

      • Du Held….Organspender wie dich sehe ich jedes Wochenende auf der Strasse liegen, wenn ich mit meiner Maschine und unter Einhaltung der StVO vorbeifahre.

        Und vermutlich fährst auch noch cool nur mit T-Shirt, Schlappen und Badehose? Willkommen Asphalt…

  • Mich würde mal interessieren ob dieses Navigationsgerät auch Kraftfahrstraßen vermeidet.
    Das Problem ist wenn ich mit einem Roller fahre der max. 50 km/h Höchstgeschwindigkeit hat leiten alle Systeme trotz dem über Kraftfahrstraßen mit mind. 60 km/h

  • Das Problem der ganzen Navis ist, dass sie nur zwischen Fahrrad und Motorrad unterscheiden. Im besten Fall kann man noch Autobahnen verbieten.

  • Für mich sind zwei Punkte störend
    1. es gibt also nur die Halterung am Spiegelarm oder am Lenker und die kann ich an meinem Roller beide nicht nutzen 2. verbindet sich das Teil mit nur mit dieser Vio App? Warum nicht mit den anderen TomTom Apps als seconds screen??? Das wäre für mich ein richtiger Mehrnutzen, noch ne App brauche ich und will ich nicht

  • ist es auch für motorräder und speziellen routen für die motorräder

  • Mich würde interessieren ob das Navi ein Ersatz für meinen TomTom Rider sein könnte? Gibt es die Auswahl kurvigsten und bergigste Route?

  • Was genau versteht TomTom unter „Fahrrad-optimiert“? Würde die App auch Radwege benutzen, die nicht entlang einer Straße verlaufen? Hat da jemand schon Erfahrungen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven