iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Ein offenes Geheimnis?

iPhone 7: Vollkompatibel zum Apple Pencil?

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Als Apple-Chef Tim Cook im Rahmen seines Indien-Besuches Mitte Mai das iPhone und den bislang ausschließlich für iPad-Anwender verfügbaren Apple Pencil in einem Satz erwähnte, gingen die meisten Branchen-Beobachter damals noch von einem Versprecher aus.

Dope

Texteingaben in iOS: Zu detailliert für den Zeigefinger?

Während seines Interviews mit dem Fernsehsender NDTV auf die Motivation zur Einführung des Eingabestiftes angesprochen, erörterte Cook damals:

Well we launched a pencil not a stylus, first of all, and there’s a big difference and the things that people are doing with this pencil, I think that Steve would have loved. He loved to help people create. And if you’ve ever seen what can be created on an iphone or an ipad with that pencil is really unbelievable. You should really show some of these to your audience.

Inzwischen jedoch scheint die Möglichkeit realistisch, Apples iPhone 7 könnte sich auf die Nutzung mit dem rund 100 Euro teuren Accessoire verstehen. Davon geht unter anderem Adario Strange aus und verweist auf die neuen Eingabeoptionen in Apples Nachrichten-Applikation.

Unter iOS 10 werden sich iMessages auf dem iPhone nicht mehr nur eintippen und einsprechen lassen, der neue Messenger bietet zukünftig auch eine Option zur handschriftlichen Texteingabe an.

Hervorragend

Strange hat sich die Demo-Begriffe angesehen, die Apple im Rahmen der iOS 10-Präsentation durch die neue Nachrichten-App geschickt hat und stellt fest: Apples geschriebenen Texte sind deutlich detaillierter, als es die Eingabe mit dem Zeigefinger zulassen würde.

The Apple Pencil coming to Apple’s smartphone should really come as no surprise to those who have been watching the trajectory of the iPhone closely. The company’s decision to finally join the phablet party with the iPhone 6 Plus wasn’t just about more screen real estate for photo viewing, it was also designed to push us further into full-fledged mobile computing as iOS becomes ever more robust versus OS X.

Der Apple Pencil kostet 109 Euro, lässt sich über seinen Lightning-Stecker im Dock-Anschluss laden und wird von Apple mit einer Ersatzspitze ausgeliefert.

Mittwoch, 07. Sep 2016, 9:48 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wo soll die handschrifteingabe sein von ios10? ich habe das in der beta nicht

  • Bis jetzt haben alle den Zusatz Pro, welche mit dem Pencil zusammenarbeiten.

  • schau mal bei SMS (-;
    und dann geh in den Horizonalen Modus

  • beim pro würde es sinn machen, wenn es einen kleineren pencil geben würde.

  • Haha – wieder ein Stift – wie vor -12 Jahren.

  • Die handschriftliche funktion ist in iMessage nur im Quermodus möglich….aber war nicht mal das Hauptargument für das iPhone KEINEN „stylus“ zu benötigen?
    (ich weiß das der Pencil mehr kann) Und 109€ zu bezahlen nur das meine handschriftlichen nachrichten besser aussehen?! äh..nö XD

    • Was veranlasst dich zu der Annahme, dass du einen Pencil (Stylus) benötigst? In einigen Situationen ist ein Pencil sinnvoll. Trotzdem bleibt das iPhone ja für die Nutzung durch Touch optimiert.

    • stellst du dich absichtlich dumm oder bist du es wirklich? es geht hier nicht um die navigation oder die betätigung von tasten mit einem stift, sondern für den kreativen einsatz: zeichnen, handschreiben etc. – steht auch oben im artikel :rolleyes:

  • Bin dabei das würde einiges erleichtern:-)

  • Jeder der die Vorzüge eines Samsung Note mal testen durfte, weiss den Pencil auf dem iPhone zu schätzen.

    Das Surface Phone von Microsoft wird wohl auch einen Stift haben.

    Schade dass Apple die Knöpfe vom Surface Pen nicht kopiert.

    Drücken: Siri aktiviert
    Screenshot (manchmal etwas nervig beide Tasten auf dem iPhone zu drücken).
    Rückseite, wie ein Radierer.

    Ich arbeite gerne mit Fotos, die ich bearbeiten muss in dem ich Bereiche markiere oder beschrifte. Das geht sehr mies mit dem Finger.

    CFX

  • Steve Jobs: „Who wants a stylus?“

    • Auf einem Smartphone/Mobiltelefon ( um das es damals ging) – immer noch keiner.

      An Phablets wie das 6/6S+ oder die Note Reihe hat er da nicht gedacht, auch wenn ich denke dass die Stifteingabe nicht mal da Sinn macht. Im Tabletbereich ist das dann schon wieder was anderes.

    • stimmt ja noch immer – es geht ja um die masse und die optimierung des user-interfaces.
      und da war es immens wichtig vom stylus wegzudenken.

      ich denke der stylus wird wieder kommen, aber dann so richtig, wo man echt flüssig , smooth schreiben kann und die handschrift erkannt wird.

      und NEIN das funktioniert mit dem pencil nicht, falls das wer sagen möchte.

    • Ähm ja,
      er sagte wenn man einen Stylus zum Bedienen des Betriebsystems eines Smartphones braucht, dann hast du es versaut!
      wie recht er damals hatte auf den ca. 320×200 Screens.

      Statt wie blöd mit dem Stift +++++++ zu drücken zum Vergrößern oder ——- zum Verkleinern,
      einfach 2 Finger um zu vergrößern oder verkleinern…

      Trotz Youtube werden Zitate und Aussagen verdreht…

  • Das wäre dafür mich ein absoluter Kaufgrund und ein K.O. Argument. Ich habe gestern schon in weiser Voraussicht einen Apple Pencil bestellt, der könnte dann zusammen mit dem iPhone 7 kommen.

  • Solange man den stift nicht im gerät verstauen kann ist es eh unpraktisch, mal ganz abgesehen vom total überrissenen preis

  • „Who wants a stylus? You have to get ‚em, put ‚em away, you lose ‚em. Yuck! Nobody wants a stylus. So let’s not use a stylus. – Für das iPad als Zeichenhilfe OK – kann ich verstehen, aber für ein Smartphone…

    • … find ich den überflüssig. Außer vlt zum digitalen Unterschreiben oder Bilder editieren, aber letzteres macht man doch lieber am iPad, oder?

    • Ist ja noch immer nicht zur Navigation im Betriebssystem gedacht. Nur um schreibschriftlich Texte zu verfassen oder zu zeichnen. Wie sinnvoll das bei einem iPhone ist, darüber lässt sich natürlich streiten. ^^

    • Die Displays der Smartphones sind seit Steve Jobs erheblich größer geworden, auf einem 3,5“ oder 4“-Screen wäre ein Stylus in der Tat lächerlich, aber auf einem iPhone 7 Plus (oder Pro) könnte es als Option schon sinnvoll sein.

    • Ich glaube somit läutet Apple seinen Untergang ein. Absolutes No-Go und bringt null Mehrwert. Wenn ich schreiben will, mache ich das nicht auf einem Smartphone. Steve Job wusste schon warum das keine Option war. Wo bleibt die cleverness? Wo die Innovation? Wo der Fortschritt? Was kommt next? Hammer & Meißel auf einer Steinplatte? Besser würde ich es finden, wenn Apple es technologisch schaffen würde die Fingereingabe zu optimieren oder gar zu revolutionieren.

      • Du glaubst also, dass es den Untergang bedeutet, wenn man mit dem Stift darauf schreiben kann?
        Ich glaube nicht, dass sich viele Leute extra einen Stift dafür kaufen werden. Aber für die anderen hat das ja keine großen Nachteile.

    • Früher hatten doch alle Smartphones einen kleinen Stift integriert, bis das iPhone raus gekommen ist und der Stift als überflüssig erachtet wurde. Okay, die Displays haben damals noch etwas schlechter reagiert, aber grundsätzlich fand ich den Stift zum tippen von längeren Texten auf der Tastatur sehr praktisch. Mit heutigen Möglichkeiten wäre ein kleiner Stift schon cool.

  • Ein IPad mini mit Stift wäre der Hit

  • Schreibschrift oder Texteingabe mit dem Pencil macht für mich erst dann Sinn, wenn das Geschriebene anschliessend auch in Text umgewandelt wird. Wie sowas echt gut funktioniert kann man sich seit mindestens 3 3 Jahren bei der Konkurrenz anschauen. Ich habe den Pencil seinerzeit mit dem großen Ipad pro gekauft, in der Hoffnung, das Apple das ich ein paar Updates schon einbauen wird.
    Aber wie immer… Die Hoffnung stirbt zuletzt, wahrscheinlich kommen sie mit dieser „Innovation“ aber erst dann um die Ecke, wenn die Konkurrenz schon von den Augen abliest, was man gerade schreiben möchte…

  • In der Beta lässt sich der Pencil noch nicht anbinden. An sich finde ich es nicht schlecht, da der Stift aber nicht gleichzeitig mehrere Geräte bedienen kann, würde mich interessieren, ob ein kurzes anschließen an den Lightning reicht um den Stift an das jeweilige Gerät zu koppeln.
    Es kann nicht schaden, wenn ein iPhone auch mit dem Stift bedient werden kann, wenn man eh schon einen hat.

  • mal als frage in die runde wird es auch nen neuen apple pencil geben ???

  • Meiner Meinung nach, denkt Apple nur noch Geschäftlich, gegen den Kunden. Von technischer Seite, hätten die iPad Pro gleich mit USB-C ausgestattet werden sollen. Das heute Abend vorgestellte iPhone auch. Für den Kunden eine Umstellung aber der große Krach kommt im nächsten Jahr…wenn nichts mehr kompatibel etc..
    Adapter sind und bleiben nur Verschlimmbesserungen!!! Wenn man sie braucht, hat man sie vergessen oder sie verstauben irgendwo…

    • stimmt, aber die wollen halt geld verdienen – die kunden sind doch den managern mittlerweilen sowass von egal.

      je unsinniger man als manager handelt, desto mehr steigen die optionen im wert und man casht ab – sieht man doch überall.

      das geht 10 jahre gut und dann geht die bude irgendwann krachen – apple wird nicht krachen, weil sie den aktionären das geld vorenthalten.

      • Ich möchte mal die Kommentare der Leute hier, im nächsten Jahr lesen (am besten mal kopieren)…Apple Pencil gekauft und nur 9 Monate genutzt mit den Lightning EarPods dasselbe, nun Umstieg auf USB-C so eine Sch….
        Eigentlich möchte ich damit nur sagen, Apple hat noch vor 5 Jahren, mehr im voraus gedacht!!!

    • Oh du hast ne Glaskugel! Wie sind denn die Lottozahlen für nächste Woche?

  • ich denke, dass kaum einer den Apple Pencil für das iPhone kaufen würde. Wer jedoch schon einer hat, wird es zu schätzen wissen, den auch auf dem iPhone zu benutzten.

  • sorry aber das geht doch auch jetzt schon mit einem der vielen Stifte auf dem Markt. Dafür benötigt man nicht unbedingt einen Apple Pencil. Zumindest nicht um das zu erreichen was in der Demo gezeigt wird.

  • Gerade suche ich den Stift, äh Pencil.
    Passiert mir zwar wirklich nicht sehr oft, dass ich ihn verlege, aber manchmal eben schon – und das ist dann in der Regel wirklich ärgerlich.

    Ist aber natürlich nicht das Problem von Apple (oder von Rotring, oder von Faber-Castell) wenn ich meine Schreibutensilien verlege.

    Am Stift, äh Pencil selbst habe ich nichts auszusetzen, er ist in Kombination mit dem entsprechenden iPad (iPhone?) ein hochwertiges und bislang stets zuverlässiges Schreib- bzw. Zeichenwerkzeug. Ich würde ihn bestimmt auch ab und zu am iPhone benutzen, wenn das ginge.

  • The new iphone 7 is incredible . It is the best iphone ever made . It looks the same and has nothing new. Amazing

  • Habs gestern ausprobiert, funktioniert leider nicht – schade :-/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven