iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 040 Artikel
   

Ticket-Kauf mit dem iPhone: BVG startet „Touch&Travel“ in Berlin

29 Kommentare 29

Im Januar eingeführt, hat das eTicketing-System der Deutschen Bahn, „Touch&Travel“, bereits im letzten Monat den ersten Teil seiner erfolgreichen Pilotphase hinter sich gebracht und wurde vor zwei Wochen nicht nur weiter ausgebaut (wir berichteten), sondern auch für Vodafone-Kunden geöffnet.

Mit jetzt eingeführten dem „Touch&Travel“-Angebot in Berlin fallen nun auch die letzten Nutzungsbeschränkungen weg, oder um es mit der BVG zu sagen: „Das Handyticket ist da„. In Berlin (Tarifgebiet AB) und in Potsdam kann das Handyticket ab heute in allen Verkehrsmitteln genutzt werden. BVG-Vorstand „Hendrik Falk“ beschreibt das Konzept:

Mit der Touch&Travel-App lösen sie einfach, schnell und bargeldlos ein Ticket für ihre Bus- oder Bahnfahrt per Handy. Die Fahrt kann begonnen, unterbrochen oder fortgesetzt werden. Und das alles mit nur zwei „Klicks“ – einmal beim Einsteigen und dann wieder beim Aussteigen.

Um das Handyticket nutzen zu können, setzt die BVG die Volljährigkeit und die Installation der Touch&Travel App (AppStore-Link) voraus. Beim erstmaligen Starten der App wird man nach der Kundennummer und dem PIN gefragt. Diese Daten erhält man nach der einmaligen Registrierung unter www.BVG.de/Handyticket per E-Mail oder per SMS.

Ist der Ortungsdienst auf dem Handy aktiviert, kann die „Touch&Travel App“ jederzeit in ganz Berlin und Potsdam genutzt werden. Unmittelbar vor der Fahrt muss die Applikation auf dem Smartphone gestartet werden und zur Anmeldung entweder die automatische Positionsbestimmung (mittels GPS-Signal) aktiviert oder ein an den Haltestellen angebrachter QR-Code abfotografiert werden. Sollte der S- bzw. U-Bahnhof unterirdisch angelegt sein, muss die Positionsbestimmung zur An- bzw. Abmeldung noch vor dem Weg nach unten erfolgen.

Der Fahrpreis wird nach der Fahrt automatisch berechnet und auf dem Handy angezeigt. Am Ende des Tages wird berechnet, was für den Fahrgast und seine zurückgelegten Strecken günstiger ist, Einzelfahrscheine, Kurzstrecke oder eine Tageskarte.Die Rechnung mit der Übersicht über alle Fahrten kommt am Monatsende und wird per Bankeinzug bezahlt. Zwischendurch kann man jederzeit seinen aktuellen Fahrtenstand samt Preisermittlung über das Internet einsehen. Danke Tino.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Jul 2011 um 10:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30040 Artikel in den vergangenen 5037 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven