iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Tick, Tock… Tock? Apple soll Produktzyklus verlängern

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Läutet das iPhone 7 Cupertinos Abkehr vom bewährten 2-Jahres-Rhythmus ein? Bislang hielt sich Apple verlässlich an seine Interpretation des von Intel etablierten Tik-Tok-Models, das auf jedes Design-Update eine Generation mit überarbeiteten Innereien folgen lässt, ehe sich der Konzern wieder der Gehäuseform widmet.

Iphone7

Während bislang noch davon ausgegangen werden konnte, dass auch der Herbst 2016 nichts an der erfolgreichen Strategie ändern wird, zeichnen die in den vergangenen Wochen aufgetauchten Gehäuse-Schnappschüsse, die Gerüchte aus Kreisen der Zulieferer und die ersten Case-Prototypen der Zubehör-Anbieter ein anderes Bild. Das iPhone 7, hier sind sich fast alle Branchenbeobachter einig, soll sich äußerlich nur marginal vom iPhone 6 unterscheiden.

Eine Ausnahme, mit der Apple die eigene Regel bestätigt, oder der Beginn eines neuen Produktzyklus?

Abkehr vom Tick-Tock-Model

Die Finanzmarkt-Experten von Nikkei tendieren zur letztgenannten Option. Apple scheint sich, so die Analyse von Yuichiro Kanematsu, auf einen längeren Produktzyklus einzustellen und die großen Design-Updates des iPhones zukünftig nicht mehr im Abstand von 24 Monaten, sondern nur noch alle drei Jahre anzugehen.

Der Grund für die neue Zurückhaltung: Der Smartphone-Markt böte nur noch wenig Raum für umfangreiche Verbesserungen:

The move is largely due to smartphone functions having little room left for major enhancements. A slowing market is another factor. Less frequent redesigns will significantly affect large-lot suppliers in Japan, Taiwan and other parts of Asia because of their heavy reliance on iPhone manufacturing. […] the 2017 model will likely involve major enhancements and design changes, including adoption of an organic electroluminescent display. The new device will also be able to create more complex tactile vibrations on the display because of a tiny, but high-performance motor equipped inside.

Dienstag, 31. Mai 2016, 15:57 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn unter anderem darunter die Software profitiert, wäre es ja ganz gut den Zyklus zu verlangsamen.

  • Um mal direkt auf die Überschrift zu antworten: JA, das sollen sie mal machen, anstelle alle-2-Jahre-wegwerf-Geräte durch verkürzte Update Lebenszyklen zu entwickeln.

  • Der Untergang für Apple.

    Wenn auch wirklich nur minimal die Kiste so aussieht können sie einpacken.

    Das Backcover gefällt überhaupt nicht.

    Apple gehen einfach die Innovationen aus.

    • Apple geht unter weil es dir nicht gefällt???
      Du hast nicht zufällig das Zlatan-Ibrahimovic-Ich-bin-Gott-Virus?

      OMG – es wird genügend Leute geben die das kaufen würden.

    • Gott Igor, seit X Jahren muss man ständig von irgendwelchen „Apple geht unter“ Verschwörern so einen Stuss lesen! Das ist so anstrengend! Halt dich einfach an den Leitsatz: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fre**e halten!

    • Gefällt wen nicht? Dir, uns oder ganzen Welt???

    • Welche Innovationen haben denn all die ach so tollen anderen Hersteller? Meistens keine, wenn Apple keine hat. Man kann ja schließlich nix abkupfern

      • Na, in der Zwischenzeit haben viele andere, auch wenn abgekupfert, ziemlich gute Dinge draus gemacht. Klar, Apple hat’s angefangen. Doch mit einer gesunden Portion Kritik: Die Sorgfalt und Stabilität war gefühlt schon mal besser.

  • Bin gespannt. Viele Apple Käufer kaufen nicht weil gut, sondern weil neu. Wie wollen diese Leute in Jahr 3 mit dem 6er Design noch klar kommen. Gibt kaum noch Beachtung von außen

    • Jahahahaha. Stimme dir da voll zu. Finde es so armselig dass es solche Leute gibt, die sich über ein Handy meinen definieren zu wollen.
      Als das 6s rauskam hatten plötzlich die meisten meiner Kommilitonen das Teil in rosa. So lachhaft

    • Woher weißt du denn schon, dass das neue iPhone nicht gut ist, nur, weil es von außen anders aussieht? Evtl. kaufst du ja weder nach gut noch nach neu sondern nur nach stylefaktor…viel Glück damit (:

  • Es gibt doch noch genug Verbesserungen. Das iPhone ist aktuell noch 7mm dick. Da lässt sich doch noch ganz viel Innovation rausholen.
    Vermutlich ist Jony einfach noch damit beschäftigt, sich für die Glanzleistung beim Zusatzakku selbst auf die Schultern zu klopfen und kann deshalb noch nicht am neuen Design arbeiten.
    Oft wurden die größeren technischen Neuerungen ja nicht mit dem Design Update eingeführt.

    • oh mein Gott. Gibt’s nichts anderes als immer nur dünner, dünner, dünner? Was bringt dir das, wenn es statt 7 mm, 6 mm dick ist? *Kopfschüttel*

      Wäre es da nicht viel sinnvoller den mm in Akku zuinvestieren?

      • Nir als Info: ich gehe davon aus, das war Ironie und eigentlich kritisiert er wie du das zu dünne iPhone mit zu kurzer Laufzeit.

      • Serviervorschlag

        Armin, also soviel Ironie sollte man schon erkennen können.

  • Ich wäre ebenfalls für eine Verlängerung derselben Produktzyklus. Auch wäre wahrscheinlich die Vorfreude auf die neuen Geräte größer

  • Das iPhone ist mehr oder weniger zu ende entwickelt – wie alle anderen Smartphones auch. Und so ist es jetzt wie bei den macBook oder dem iMac – stetige Produktpflege anstatt andauernd nach wahnsinnigen Innovationen zu hetzen. Insofern wäre Apple Schritt, wenn er sich denn bewahrheitete, durchaus konsequent. Und ich sehe darin auch kein Problem, wenn Apple pro Quartal vielleicht nur noch 20 Mio verkauft – auch damit kann man saubere Profite machen.

    • Ja, saubere Profite sind das immer noch, ohne jede Relation zu bisherigen Zahlen. Wenn man von 50 Millionen pro Quartal kommt, ist das allerdings rein wirtschaftlich gesehen eine Katastrophe wie von Titanic-Untergang-Dimensionen.

    • Oder Sie machen es wie bei Pages: wir lassen jedes Jahr eine sinnvolle Funktion weg.

    • Das Problem an den iPhones ab 6 ist jedoch dass es zu groß, flach und rundlich ist, so dass man es kaum ohne eine Schutzhülle bedienen kann ohne dass es einem aus der Hand flutscht.

  • 6, 6s, 6se,

    2017: 7
    2018: 7s
    2019: 7se ..

  • Ich denke, solange die meisten Handyverträge weiterhin eine Laufzeit von 24 Monaten haben MUSS jeder Anbieter (auch Apple) spätestens alle 2 Jahre ein neues Modell rausbringen, den viele nehmen das neue iPhone doch nur, weil es ihnen mit ihrer Vertragsverlängerung angeboten wird! Ich persönlich wechsel auch nur alle zwei Jahre jeweils die S-Version!

  • Ein entscheidender Grund für den zweijährigen Zyklus liegt doch wohl vor allem an den 2-Jahresverträgen der Provider. Für alle, die am Geschäft profitieren schon ne ziemlich geniale Angelegenheit.

    • Wer lässt sich denn heutzutage noch an einen 24-Monats Knebelvertrag binden, bei dem das Handy dann auch noch indirekt mitfinanziert wird? Ne danke, gibt inzwischen bessere Optionen und Handy wird direkt gekauft. So bin ich einfach unabhängig und kann jederzeit den Provider/Tarif an meine Bedürfnisse anpassen.

      • Wer? Schau Dich doch mal um, da gibt’s genug Leute, die sich so auf Raten ein neues Gerät abstottern.

  • „Der Smartphone-Markt böte nur noch wenig Raum für umfangreiche Verbesserungen“
    Richtig, deswegen kann doch umso mehr am Design gefeilt werden

    • Ich weiß nicht was ihr immer alle habt.
      Das Design eines Smartphone ist doch vorgegeben, solange das iPhone nicht das Bild direkt in dein Gehirn beamt.

      Es gibt letztendlich nur zwei Design-Varianten:
      praktisch (also kantig wie 4er, 5er, SE)
      unpraktisch (rutschig und rund wie iPhone, 3er, 6er)

      Alles andere sind kleine kosmetische Änderungen, wie wenn der „neue“ Golf andere Scheinwerfer bekommt und neue Sicken auf der Seite.

      Früher zu Nokias Topzeiten gab es jedes Jahr noch kleinere Geräte, aber seit jeder ein 4K-55 Zoll-Handy haben will fällt diese Möglichkeit auch langsam flach dadurch noch was zu ändern.

  • Ich finde das nicht so gut. Sicher sind die Innovationsschritte nicht so groß bei der rasanten Taktrate. Dennoch gehöre ich zu denen die kleine Innovationen auch zu schätzen wissen. Und vom Marketing Blickwinkel ist is nicht so gut wenn eine Marke zu lange nicht im Gespräch ist. Wenn die Konkurrenz bei den kurzen Takten bleibt wird Apple Marktanteile verlieren.

  • Finde es sinnvoll das äußere nicht so oft zu wechseln. Das schont den Geldbeutel beim Zubehör. Und wer kauft, nur um zur Schau zu tragen…. Der kann sich ja eine goldbeschichtete version mit Diamanten vom drittmarkt bestellen… Meine Geräte wohnen in praktischen Hüllen… Ich sehe das Display… Noch etwas wichtig an einem Telefon oder Tablet?

  • Ich gehe eher davon aus, dass dieses Jahr der Zyklus wegen des bevorstehenden Jubiläums unterbrochen wird. Nächstes Jahr ist das iPhone 10 Jahre alt. In diesem Jahr dann „nur“ eine S Variante auf den Markt zu bringen, kommt nicht so gut… Daher wird das iPhone 2017 wohl auch iPhone 8 heißen und nicht iPhone 7s.

    • Wir befinden uns aber bereits im 10. Jahr. Diesen Herbst kommt die 10. Generation!
      2017 ist bereits das 11. iPhone aber 10 Jahre nach Release der ersten Gen ;) und somit der 10. „Geburtstag“…
      Verwirrt? Gut,  ist es ja scheinbar auch. ^_^

      • Es wird doch immer der Geburtstag gefeiert und nicht die Generation?! Bei BMW war auch erst „30 JAHRE 3er BMW“ und nicht „XX. Generation vom 3er BMW“…

  • Der Smartphone Markt bietet wenig Raum für Verbesserungen. Klar, wenn die Dinger immer dünner werden, ist auch weniger Raum da. Das Design eines Smartphones ist längst nicht erschöpft. Was ich von Apple leider nicht behaupten kann.

  • Und zum 40sten Apple Jubiläum hat man das SE raus gebracht. Da erwarte ich nichts besonders zum 10 Jährigem Jubiläum. Ich denke dass bei Apple so langsam aber sicher die Luft raus ist. Bei Sony ist das ähnlich zu beobachten. Dass Smartphone von Sony sieht seit Jahren gleich aus. Mittlerweile generieren die kaum noch nennenswerte Verkaufszahlen. Die waren früher auch mal ganz weit oben. Mittlerweile hat man den Eindruck die bringen eins raus weil sie es müssen. Es gibt immer noch Raum für Verbesserungen zumindest wenn man ins Androidlager schaut. Die Chinesen sind am kommen und ich bin echt gespannt ob Apple tatsächlich weiterhin so hohe Verkaufszahlen generieren kann. Ich glaube die werden weiter zurück gehen. Ich werde es definitiv nicht kaufen und das meiner Frau bleibt auch noch die Nummer 6. Vor allem wer gibt wieder 850€ aus für das annähernd gleiche Design von von 2 Jahren? Wenn ich mir vorstelle ich müsste heute noch mit einem Opel Kadett oder einem 1er Golf rum fahren…

  • Drei jahre würde wirklich keinen Sinn machen wegen der 2-jahres Vertragslaufzeit.
    Person X kauft 2014 das iPhone 6. Zwei Jahre später wechselt die Person dann zum iPhone 7 das absolut gleich aussieht und lebt damit wieder zwei Jahre. Das bedeutet dann 4 Jahre lang das optisch gleiche Gerät.

    • Und dann?
      Sieht keiner in der Bahn, dass es ein neues iPhone ist?

      • Wer redet denn hier von anderen Leuten in der Bahn?! Muss es denn immer gleich mit den Kiddis in Verbindung gebracht werden, die damit ihren Status darstellen?

        Ich z.B. möchte schon sehr gerne alle 2 Jahre ein neues Design haben denn an dem „aktuellen“ hab ich mich nun mal schon fast 2 Jahre „satt“ gesehen. Bei einem Gerät, dass man täglich sehr oft in der Hand hat und auch eigentlich immer in Blickfeld liegen hat möchte man dann doch schon mal wieder ne Abwechslung haben…

  • Ich glaube es geht vielen einfach um das Prinzip. Die meisten Leute, die ein Apple Produkt kaufen, kaufen sich dieses aufgrund des Designs (eventuell des OS) und in zweiter Instanz wegen den Funktionen. Man kann ganz offen und ehrlich zugeben, dass wenn man sich die reinen Spezifikationen anschaut viele Hersteller besser sind als Apple, aber das ist ok. Die Gängelung wird bis zu einem gewissen Grad auch akzeptiert, was auch ok ist.

    Jetzt stellen wir uns folgendes vor. Mercedes, Audi oder BMW würde das dritte Modell/ Facelift mit dem gleichen Design rausbringen aber sagen, dafür kann man jetzt ganz toll TV auf dem Navi schauen. Glaubt ihr ernsthaft, dass dann noch viele Leute die hörenden Summen für die Neufahrzeuge ausgeben würden? Gerade bei Premiummarken wird viel über das Design entschieden und wenn sich da nun mal nichts mehr ändert, bleibt auch die Marke irgendwie stehen. Mir geht es d nicht um ein zur schau stellen, aber nach 2 Jahren hätte ich in meinem Alltag einfach gerne einen neues Design. Von meiner Seite aus können auch die Innereien fast unverändert bleiben (ja mehr Akku ist immer gut), aber gerade ein neues Design ist doch das, wonach sich viele sehnen, oder nicht?

    Apple war bisher dafür bekannt mit einem neuen Design um die Ecke zu kommen, wenn alle anderen gesagt haben, was sollen wir denn jetzt noch ändern? Ist das doch schon alles gut wie es ist.

    Fortschritt bedeutet nun einmal Änderungen und ich persönlich fände es sehr schade, wenn wir dieses Jahr (wovon ja leider auszugehen ist) wieder ein iPhone 6 Body mit Kamerapickel bekommen würden.

    • Die meisten kaufen sich ein neues Gerät per Vertragsverlängerung
      Die restlichen kaufen sich das Neueste Gerät um das Selbstwertgefühl anzuheben.

      Ein kleiner Teil, macht es wie ich. Ist das alte Gerät defekt oder wirklich so lahm, das man mal updaten sollte, dann umsteigen. So bin ich Weihnachten vom iPhone 4S auf das 5S umgestiegen.

      • Und dann gibt es Leute wie mich, die sich einfach nach 2 Jahren am „Design“ etwas satt gesehen haben und eine Abwechslung möchten…

  • Apple hat doch vor ein paar Tagen gesagt, die Lebensdauer seiner iPhone sei 3 Jahre. (War sogar hier zu lesen)

    Von daher macht es doch Sinn, den Zyklus darauf einzustellen.

  • Nun ja sehs das wie die meisten die Marke Apple steht für Design, dafür zahlen die meisten von uns auch einen Preis der oft nicht Marktgerecht ist ( IMAC IPHONE etc. ) sollte keine wesentliche Design Änderung mehr kommen ist die Marke Apple zum scheitern verurteilt. Hatten wir ja schon in den 80er somit nix neues.

    Ich habe alle Iphone Typen gehabt und ob das Sinn gemacht hat lässt sich drüber Streiten, aber sollte das IPHONE 7 keine wesentliche Design Änderungen habe, wird es das erste NEUE Iphone modell das ich mir definitiv NICHT kaufen werde.

  • hmm… Ich empfinde es als belustigend, dass sich hier einige aufregen, dass das iPhone Design sich nur noch minimal verändert. Beim MacBook oder MacMini ist es doch genau das gleiche. MacMini ist mittlerweile seit 6/7 Jahren unverändert. Und die Macbook Pro’s sind einfach nur dünner geworden. Also Designtechnisch hat man sich da ja nun entschieden, was einem gefällt. Und solange die Geräte dezent gehalten sind, bleiben sie auch zeitlos.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven