iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 898 Artikel

Apple-Sprachsteuerung integriert

Tesla unterstützt jetzt Siri-Kurzbefehle

Artikel auf Mastodon teilen.
63 Kommentare 63

Tesla-Fahrer können ihr Auto jetzt auch ab Werk mithilfe von Apples Sprachassistentin Siri bedienen. Die Integration von Siri-Kurzbefehlen in die neueste Version der Tesla-App macht zumindest einen Teil der in diesem Bereich bislang verfügbaren inoffiziellen Alternativen überflüssig.

Die Unterstützung für Siri-Kurzbefehle kommt mit der am Wochenende veröffentlichten Version 4.24.0 der Tesla-App für iOS. Mit dem Update integriert der Autohersteller die Möglichkeit, verschiedene vorgegebene Fahrzeugaktionen per Sprachbefehl zu starten.

Tesla Siri Kurzbefehle

Die mit dem Update hinzugefügten Tesla-Kurzbefehle für Siri müssen für die Verwendung aktiviert werden und lassen sich über die Kurzbefehle-App von Apple auflisten und mit einem Sprachbefehl verknüpfen. Zur Auswahl stehen Funktionen wie das Ver- oder Entriegeln des Wagens, die Bedienung von Kofferraum, Klima- und Wächterfunktionen oder auch die Kontrolle von Ladeanschluss und Ladefunktion.

Apple Music seit Dezember im Tesla

Tesla macht derweil weiterhin keine Anstalten, eine vollumfängliche CarPlay-Integration anzubieten. Der Mitbewerber Polestar beispielsweise bietet diese Option seit vergangenem Sommer ergänzend zu seiner tiefgreifenden Google-Integration an.

Allerdings zeigt sich Tesla über die vergangenen Monate hinweg ein ganzes Stück offener auch mit Blick auf die Anbindung von Apple-Diensten und -Geräten. Apple Music lässt sich bereits seit Dezember offiziell über das Bordsystem der Elektroautos des Herstellers verwenden. Mit diesem Update wurde darüber hinaus auch die Unterstützung der Spieleplattform Steam für einzelne Tesla-Modelle aktiviert.

„Tesla-Jailbreak“ auf Hacker-Konferenz

Dass sich derart umfassende Fahrzeugintegrationen auch für nicht vom Hersteller gewünschte Aktionen verwenden lassen, haben zuletzt drei Berliner Studenten mit ihrer Demonstration „Jailbreaking an Electric Vehicle in 2023“ gezeigt. Die hier aufgedeckte Sicherheitslücke erlaubt es, das Infotainmentsystem der Fahrzeuge zu übernehmen. Die Schwachstelle lasse sich nicht schließen, allerdings sei für deren Ausnutzung Fachwissen und eine entsprechende Ausrüstung erforderlich.

Laden im App Store
‎Tesla
‎Tesla
Entwickler: Tesla, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
21. Aug 2023 um 07:03 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dank Apple Watch fühle ich mich nun wie Michael Knight. Nice!

    • Das geht bei dir über die Watch? Ich bekomme von der Uhr die Antwort, dass ich dazu erst die App installieren müsste. Die es für die Uhr ja nicht gibt, Auf dem iPhone geht es hingegen.

      • @Hotshot:

        Du musst in die Kurzbefehle-App auf dem iPhone gehen und die einzelnen Tesla-Kurzbefehle auswählen und auf „In einem neuen Kurzbefehl verwenden“ tippen. Dann unten in der Mitte auf das „i“ und auf „Auf Apple Watch zeigen“ tippen. Dann kannst Du die Kurzbefehle auch als Komplikation verwenden.

      • Ok, danke!

    • Für die Watch habe ich die S3XY-APP installiert. Die ist Mega. Da ich die Uhr mit GSM habe funktioniert es auch wirklich komplett ohne IPhone, ich kann den Wagen aufmachen und Starten ohne Handy… :)

    • Ja, das erzeugt schon ungläubige Blicke. Bei unseren Audi E-Trons funktioniert das schon länger und das „Hey Siri Klimatisierung starten“ ist einer der häufigsten Kurzbefehle die ich überhaupt nutze.

      • Bei dem Audi e-tron den ich vor meinem Tesla hatte, hat das in der Regel nur zu einem Fehler geführt, weil der Audi meist nicht reagiert hat. Auch zahlreiche Software Updates, die in der Werkstatt eingespielt werden mussten, über Nacht, haben nicht wirklich geholfen. Beim Tesla hatte ich das Problem nur ganz selten mal (in zwei Jahren erst zwei mal).

  • Was bitte ist der „Hunde-Modus“?
    Blinkt oder hupt der der Tesla, wenn ihm ein Hund ans Rad pinkeln will?

    • falls es sehr warm ist und dein Hund im Auto bleibt machst du den Hundemodus an. Dann bleibt die Klima an auf kalt, und auf dem Bildschirm im Auto steht in gross das die Klima an ist mit der Temperatur, damit jeder Bescheid weiss. Praktisch oder :)

    • Klima läuft und der Bildschirm zeigt die Temperatur an + nen Hinweis

    • Klimaanlage bleibt an und im Display wird eine Nachricht angezeigt, dass der Fahrer gleich zurück ist, inklusive der aktuellen Innentemperatur

    • Ich glaube das dann das Auto selbstständig lüftet und oder die Klimaanlage anmacht damit es dem Hund gut geht und Passanten werden darüber informiert das es dem Hund gut geht :)

    • Der Hunde-Modus deaktiviert die Innenraumüberwachung der Alarmanlage (auf Bewegung) und aktiviert die Klimaanlage im Stand, sodass ein Haustier im Fahrzeug zurückgelassen werden kann, ohne zu schwitzen, zu ersticken oder zu frieren. Das zentrale Info-Display informiert auch Passanten darüber, dass es keinen Grund zur Panik wegen der geschlossenen Fenster gibt und zeigt die aktuelle Innenraumtemp an. Zusätzlich kann man per App aus der Ferne die Innenraumkamera checken und mit dem Haustier sprechen (Push-to-Talk-Button in der App). Gibt auch ein offizielles Tesla-Video bei YouTube, falls es dich interessiert.

    • Zusätzlich zu dem bisher gesagten:
      Die Innenraumkamera wird zur Überwachung aktiviert und kann von der App aus direkt von der Startseite aufgerufen werden. So sieht man aus der Ferne auch immer was der Hund im Auto tut.

      Wir lieben diese Funktion, verwenden sie sehr häufig mit unseren beiden Labbies.

      • Boar, bist Du lustig!

      • ja, dann werden die scheibenwischerreinigungsduessen (stimmt das wort?) inn den innenraum gerichtet. und alle 5, 10 oder 15 min (app einstellung), wird der seehund nass gespritzt. neben bei klingt noch meerrauschen aus den lautsprechern inkl. moeven. damit sich dein seehund auch im tesla wohl fuehlt.

  • Nice, endlich! Auf die anderen Apps hatte ich nie Lust, da hatte ich immer ein schlechtes Gefühl meine PW dennen zu geben.

    • Käpt'n Blaschke

      Ja, lieber Tesla die Daten geben…wo Tesla ja auch für exzellenten Datenschutz bekannt ist. Kann man sich nicht ausdenken…;-)

      • Wow … sinnvollster Kommentar … wenn Du Dich für einen Tesla entschieden hast, ohne jetzt über die Marke diskutieren zu wollen, hast Du die Tesla App eh am Start, und dann ist es schon ein sehr nützliches Feature wenn man Siri hier verwenden kann … und ja, ich fahre einen Tesla und ich bin sehr zufrieden :-D

      • Tesla hat ja nicht meine Accout Daten, genau.

        Herr schmeiß Hirn vorm Himmel.

      • Käpt'n Blaschke

        Warum denn so Empfindlich? Nur weil Tesla auf Datenschutz scheixxt? Aber deswegen braucht man doch nicht so empfindlich zu sein. Schließlich ist es ja kein Geheimnis dass Tesla auf den Datenschutz scheixxt und es ist es ja eine bewusste Entscheidung dass man darauf pfeift wenn man eine Tesla fährt.
        Man hat den Eindruck Tesla Fahrer sind wie Veganer, sie erzählen es jedem und reagieren extrem gereizt wenn an ihre Entscheidung nicht teilt.

      • @Käpt’n Blaschke: viel Spaß mit deinem nächsten VW.. der auf Basis eines Chinesen hergestellt wird :)

      • Käpt'n Blaschke

        Alles Deutschen stellen inzwischen teile ihre neuen E-Autos in China her: Mercedes mit Smart, BMW mit Mini und den iX3 warum nicht auch VW. Und wenn uns die Chinesen mit BYD überrollen ist hier ohnehin alles chinesisch was 4 Räder hat. Man kann die Software aber so abschotten dass der große Vorsitzende draußen bleibt.

    • Das einzige was für andere Apps spricht ist das die teilweise über Bluetooth gehen.. was nicht etwas besser ist wenn man kein Internet hat (zb Tiefgarage)

  • Doofe Frage: Ist das Auto jetzt immer wach um auf die Befehle vorbereitet zu sein oder wird das Auto wie über die App nur bei Bedarf geweckt? Hat das jemand schon rausfinden können? Beste Grüße

  • Habe das mal ausprobiert, bekomme aber immer die Meldung dass kein Fahrzeug gewählt ist. Wie wähle ich für den Kurzbefehl das Fahrzeug aus?

  • „Siri, Motor bitte starten .“
    „Entschuldige, ich habe Dich nicht verstanden. Soll ich im Internet für Dich weitersuchen?“
    :-DDDDDD

  • Ich habe 2 Teslas. Wie kann ich die Namen einem Kurzbefehl zuordnen?

  • Hmmm… Aber „Ladeanschluss entriegeln“ klappt nicht als Siri-Kurzbefehl, oder?

  • Bei mir scheinen alle Befehle zu funktionieren, nur der Kofferraum will sich nicht öffnen. Hat es auch schon jemand beobachtet?

  • Hallo, nach dem Update ist mein Widget auf dem Sperrbildschirm verschwunden. Hat noch jemand das Problem? Grüße

  • Siri – Fahre mich zur Bank.
    Hallo Meru. ich fahre dich jetzt mit Vollgas vor die Wand….

  • Württembergischer Greif

    Bei Siris „intelligenz“ bekomme ich da eher Todesängste

  • Ob das gut ist?
    „Ich weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe“…

  • Angeblich fortschrittlichteste E-Auto, verzichtet aber schon seit Jahren seine Fahrer mit gängigen Sicherheitsfeatures zu schützen:

    • CarPlay zum freihändige schicken von iMessages, Whats-Nachrichten und vorlesen selbiger (CarPlay Audio würde ja reichen)
    • HUD
    • 360 Parking Kamera
    • Matrix-LED(Laser)-Licht
    • u.a.
  • Geht bei Euch Heckklappe öffnen bei Model Y auch nicht ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37898 Artikel in den vergangenen 6166 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven