iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
Aktueller Datenklau

Telekom zum millionenfachen Login-Diebstahl: Kunden nicht betroffen

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Mit einem Blogbeitrag reagiert der Bonner Mobilfunker heute auf einen Artikel der New York Times. Diese hatte unter Berufung auf IT-Sicherheitsexperten berichtet, dass russische Hacker rund 1,2 Milliarden Nutzernamen und Passwörter von großen Online-Unternehmen gestohlen hätten.

telekom

Die Telekom geht derzeit davon aus nicht zu den 420.000 betroffenen Webseiten zu zählen:

Uns liegen keine Erkenntnisse vor, dass Daten unserer Kunden vom aktuellen Datendiebstahl betroffen sind. Die Deutsche Telekom sichert ihre Portale bestmöglich ab, beobachtet ständig die aktuelle Bedrohungslage und passt ihre Schutzmaßnahmen kontinuierlich an.

Unabhängig davon raten wir Nutzern generell, sichere Passwörter zu wählen, Passwörter in regelmäßigen Abständen zu wechseln und nicht für alle Anwendungen dasselbe Passwort zu nutzen. Kunden sollten aufgrund der Meldung ihre Passwörter jetzt vorsorglich ändern.

Neben den angeblich erbeuteten 1,2 Milliarden Kombinationen aus Passwort und Benutzername sollen die Russen auch 500 Millionen valide E-Mail-Adressen entwendet haben.

Mittwoch, 06. Aug 2014, 14:13 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist ja auch ganz einfach zu überprüfen. Da haben heute morgen die Profis einfach nachgeschaut ob noch alles an Daten da ist: Alles noch an Ort und Stelle, also wurde auch nichts geklaut

  • Die Telekom „geht davon aus“ heißt nicht das es also doch zugetroffen ist, die Behörde die den Diebstahl aufgedeckt hat, hat noch keinerlei Informationen darüber verbreitet woher diese Daten stammen.

    Desweiteren hoffe ich mal stark das nicht die deutschen Email unternehmen betroffen sind, nachdem sie die letzten Monate mit ihrer „E-Mail Deutschland“ Kampagne mit Sicherheit werben. Das wäre nämlich blamabel.

    • Es geht hier nicht um eine „Behörde“, die irgend etwas festgestellt hat, sondern eine Privatfirma. Und für die ist das die beste Werbubg (je dramatischer, je mehr)
      Unsere „Behörden“ sind so untermotorisiert, dass sie, selbst wenn ein Russischer Hacker mit dem Schrauber im Amtsbüro von A.Merkel die Festplatte ausbauen würden, nicht mitbekommen würden, dass dies gerade passiert.
      Da werden lieber „kleine Bürger“ ausgespäht, als dass man für Datensicherheit zugunsten der Bürger sorgt.
      Zurück zur Schreibmaschine!

  • Schon wieder alle Passwörter ändern? Oh man.. Erst heartbleet und jetzt das. Und so viele Server laufen noch mit dem abfälligen Zertifikat! Langsam wäre mir TouchID überall sogar ganz recht…

  • Wenn man wollte, würde man jeden Computerkriminellen finden. In der EU und USA ist das bei entsprechender Schwere der Normalfall. Es wird Zeit, dass das in allen Ländern eingeführt wird. Das Land, welches nicht mitzieht, dem sollte der Zugang zu den internationalen Servern verwehrt bleiben…

  • „Die Russen“
    Ihr schreibt wirklich „die Russen“. (…sollen die Russen auch 500 Millionen valide E-Mail-Adressen entwendet haben)
    Wunderbar 8-)
    Ääääkaaaart!!!!!!

    • Vor Allem sind das Daten, die die Amerikaner doch alle schon längst haben!

      • Aber die Amärikana sind immer die guten und der Russe, der kann ja dann nunmal nicht auch noch der Gute sein. Und sowas liest man dann halt zwischen den Zeilen.

  • Ich sehe schon die Schlagzeilen vor mir „Telekom erhöht erneut Mobilfunktarifpreise. Bonn. Der Mobilfunkriese Telekom erhöht zum dritten mal in diesem Jahr seine Preise – erhöhte Ausgaben für Datensicherheit seien heute unabdingbar. Der Smartphone Einsteigertarif ‚Complete L x-tra Secure Friends‘ erlaubt den uneingeschränkten Konsum von 300MB bei 30MBit LTE für nur 69€ im Monat.“

    • Hauptsache dein Name ist Programm :D

      Das ein laufender Vertrag nicht teurer wird ist dir klar? N1

      Das die Tarife jedem Vergleich Standhalten und die Preise im Vergleich stätig fallen weißt du ja auch oder Mr. Doof-Kommentar

      • Ah, Ferien.

      • Tja, das mit der Ironie ist nicht jedem gegeben :-)

      • Zeige mir die Vergleiche und ich zeige dir, wo sie hinken. Als langjähriger Telekom-Kunde werde ich jedes Jahr in einen Tarif gedrängt, in dem ich neue Abstriche hinnehmen muss. Erst nimmt man mir das Tethering, dann VOIP, reduziert mein Inklusivdatenvolumen, jetzt wird mir die Geschwindigkeit von LTE gedrosselt und Multi-Sim sind auch nur noch in einem höheren Tarif inklusive. Natürlich wirft man mir hier und da mal wieder ein paar Brotkrumen zu „3 Monate Spotify testen“ oder 50 Inklusivminuten mehr… Und genau das findet man dann in deinen tollen Vergleichen, lieber Hinz und Kunz. Ich befinde mich zur Zeit beruflich in Italien und habe hier einen Prepaid-Tarif beim Anbieter Wind, der mir für 19€ im Monat 12GB (zwölf!!) 3G bietet – es geht also auch anders.
        Zuletzt möchte ich noch auf deine herablassenden Kommentare eingehen: 1. Schrieb ich doch nirgendwo, dass sich bestehende Tarife ändern?! 2. Haben mir meine Eltern diesen Namen gegeben und ich hatte relativ wenig Einfluss bei der Namenswahl. Dass nicht jeder Kevin „doof“ ist ist dir hoffentlich klar und es war nur eine Provokation deinerseits – sonst lade ich dich gerne mal zu einem Kaffee ein und du kannst dir ein Bild davon machen wie „doof“ ich bin :).
        PS: Wenn du deinen Kommentaren mehr Nachdruck verleihen willst, empfehle ich dir dringend dich mit der deutschen Sprache auseinanderzusetzen. „Dass“ ist nämlich nicht „das“, Verben (ich glaube, dass das diese ominösen tu-Wörter sind) schreibt man klein und ein Komma hat noch den wenigsten Sätzen geschadet. Außerdem befürchte ich, dass dir der Unterschied zwischen stetig und ständig nicht geläufig ist – eine stetige Abnahme der Preise wäre zumindest eine sehr noble Entdeckung.
        In Hoffnung auf eine Antwort,
        Kevin

  • Der Tag ist gekommen. Früher <6Jahre hatte ich immer nur 1 Passwort (soweit es ging)

    Dann hatte ich für alle Accounts wo es um Geld geht je ein anderes, was aber ein System hatte was ein Mensch durschaut hätte der sich dann manuell durch alle möglichen Anbieter durchprobieren hätte können.

    Zufällig Gestern schon für einige angefangen benutze ich jetzt wirklich für jeden Account mit Bezug zu Geldgeschäften ein eigenes Passwort was kein System hat und ich Persönlich jetzt aber wieder aufschreiben muss weil sich die menge an Wörtern keiner merken kann.

  • Vor 10+ Jahren beinhaltete mein Passwort mal meinen Namen…. Oh Gott Agathe. Naja meinen aktuellen scheinen nicht betroffen *klopf auf holz*

  • Ich denke man kann es gar nicht wissen/prüfen ob man betroffen ist.

  • Das wäre ja auch total unrealistisch, wenn bei 1,2 Milliarden Login auch ein Telekom Login mit ausgespäht werden würde.

    Absolut total unrealistisch!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven