iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 946 Artikel
UMTS auf dem Rückzug

Telekom: 3G-Netz bis Dezember 2020 verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Die Deutsche Telekom bereitet sich auf die langfristige Abschaltung der hauseigenen UMTS-Infrastruktur vor. So hat das Unternehmen seinen AGB-Zusatz „Leistungsbeschreibung Mobilfunk“ (PDF) jetzt um einen neuen Punkt in der Kategorie „Verfügbarkeit und Einschränkungen der Leistungen“ ergänzt.

iphone-ausschalten-500

In der aktuellen Version des AGB-Zusatzes, den das Unternehmen auf den 5. Januar 2017 datiert hat, kündigt der Netzbetreiber jetzt an, seine 3G-Netzte nur noch bis Ende 2020 garantiert zur Verfügung stellen zu wollen.

Die Telekom schreibt:

Die jeweilige örtlich (geographisch) verfügbare Mobilfunk- Technologie ist unter telekom.de/netzausbau einsehbar. Die dort aufgeführte Netztechnologie 3G (UMTS – Universal Mobile Telecommunications System – und HSPA – High Speed Packet Access -) im Mobilfunknetz der Telekom ist – vorbehaltlich einer Verlängerung – nur bis zum 31.12.2020 verfügbar. Voraussetzung für die Datenübertragung mit der jeweiligen Technologie ist ein entsprechend geeignetes Endgerät.

Nach Informationen von Felix Glaszis, einem Redakteur des Branchenportals TK WORLD AG dem die Änderung als ersten Auffiel, bedeutet die neue Passage jedoch nicht, dass das 3G-Netz zum Stichtag komplett abgeschaltet wird. Vielmehr sichert sich die Telekom mit dem neuen AGB-Zusatz rechtlich ab und bereitet gleichzeitig den Weg für eine Abschaltung des 3G-Netzes vor, sobald der Konzern sein selbstgesetztes Ziel der hundertprozentigen LTE-Verfügbarkeit umgesetzt hat.

Freitag, 27. Jan 2017, 17:14 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Dann bin ich mal gespannt, ob und wann congstar endlich (wieder) in den LTE Frequenzen nutzbar sein wird..

    • Wie bitte, alle handies haben 3g, damit kannst alle schmeissen in 3 jahren

      • @ Fräuleins Also erstens sind es noch fast volle vier Jahre bis zum 31.12.2020 und wenn Du richtig gelesen hättest, hättest Du auch mitbekommen, dass das 3G-Netz erst dann abgeschaltet wird, wenn das LTE-Netz völlig und zu 100% ausgebaut ist, was dann sicher noch 1-2 Jahre länger dauern wird. In 5 Jahren wird sowieso jeder ein neues Endgerät haben…

      • Alle aktuellen haben eine LTE Antenne und bis 2020 sind auch die älteren Modelle die keine LTE Antenne haben vermutlich schon kaputt und ersetzt worden.

      • Was ist denn eine „LTE-Antenne“?

    • SuperToaster888

      Übrigens ist das nur, weil danach die Lizenz für das Frequenzband ausläuft. Von daher absolut verständlich.

  • Na dann muss ich die nächsten drei Jahre tatsächlich mein 3er iPad in Rente schicken.

  • Vielleicht kennt sich jemand auf dem Gebiet ein wenig aus. Werden durch das Abschalten Frequenzen wieder frei und die Bandbreite fürs LTE kann anschließend erhöht werden?

    Lg

    • Stefan B. aus H

      Wahrscheinlicher ist eine Nutzung für 5G.

    • Grundsätzlich schon. Ist die Frage ob die Chipsätze in den Smartphones die 3G-Frequenzen auch für LTE nutzen können. In der Regel müsste das durch Firmwareänderung anpassbar sein. Viele Hersteller liefern aber keine Updates für ältere Geräte > 6 Monate…

      • Nein, durch Firmwareänderungen wird das ganz sicher nicht passieren.

        Weder technisch, noch zulassungstechnisch möglich!

    • Jawohl, das passiert zum Teil bereits jetzt mit GSM-Frequenzen und wird als refarming bezeichnet. In dem Fall könnte es aber auch sein, dass ein paar Frequenzen aus einer früheren Versteigerung an den Staat zurückfallen und man in dem Zuge dort 3G abschaltet und dann neu nutzt (5G…?)

    • Fast richtig, die Frequenzen werden für 5G freigemacht dann

    • Ersteres, ja… Auswirkung auf Zweiteres im Sinne der Fragestellung, nein…

    • Die UMTS Frequenzen (2100 MHz) sind von der Bundesnetzagentur bis 2020 / 2025 an die Mobilfunkprovider vergeben worden. Für den Zeitraum danach wird es wieder eine Versteigerung geben. Zurzeit steht in Diskussion, ob diese Frequenzen für LTE oder gleich für den 5G-Standard verwendet werden sollen. Die Tendenz geht zu 5G.

      Für LTE gibt es aber trotzdem neue Frequenz-Blöcke (700, 900, 1500, 1800 Mhz) aus der Versteigerung 2015. Mit diesen neuen Blöcken können die Mobilfunkprovider ihre Bandbreite in ihren Zellen in den nächsten Jahren erhöhen. Dazu muss es aber auch evtl. neue Geräte auf dem Markt geben, da heute noch nicht alle LTE-Modems die Frequenzen 700 und 1500 unterstützen.

  • Thomas Schweikert

    ….und das kann dauern! In unserem Bereich rund um Karlsruhe gibt es noch so viele Gebiete ohne LTTE Abdeckung.

  • Bei mir ist es momentan eh so: entweder super LTE, oder mieses Edge. 3G Empfang habe ich kaum noch.

  • Dann wird auch Congstar gezwungen sein, seinen Kunden LTE zu Verfügung zu stellen. Das 3G von Congstar ist teiweise unter aller S..
    Mitten in HH und im Display steht „Kein Netz“. Echt eine Zumutung.

  • Was passiert dann mit congstar Kunden? Kriegen die auch endlich LTE?

  • war doch von Anfang an nur bis 2020 lizensiert!

  • Dann muss ich mein gerade mal 4 Jahre altes 3G Phone wegschmeißen ?

  • LTE ist, auch wenn aus Werbegründen behauptet, auch ein 3G Netzwerk. LTE ist 3,9G. Die Telekom ist mit dem ersten 4G Netz, LTE Advanced, aber schon gut beschäftigt. Könnte darauf hinweisen dass sie das 4G LTEA dann schon flächendeckend anbieten wollen. Ich hoffe die anderen Netze sind ebenfalls schon dran.

  • 3G reicht doch schon in 99% der Fälle, oder nicht? Nur wenn das „E“ erscheint wird’s frustrierend.

  • Das bis dahin flächendeckende Verfügbarkeit von LTE? Unrealistisch

  • Damit fliegen dann tausende iPhone 4/4s auf den Müll die eigentlich noch tadellos funktionieren.
    Na toll.

    • Frühestens 2021! Und nicht morgen.

    • Ich kenne niemanden der noch ein uraltes iPhone 4 hat.
      Sogar meine Eltern und Schwiegereltern haben min. ein iPhone 5 – die haben das Telefon nur als mittel zum Zweck.
      Die Minderheit die dennoch meint ein fast 10 Jahre altes Telefon zu nutzen kann sich auch ein „neues“ gebrauchtes 5er kaufen.
      Ausserdem wird der Akku nach 10 Jahren Nutzung am Boden.

      • Meine Tochter hat noch eins, was ausschließlich als Player für Musik/Hörspiele in einer Station am Bett steht. Funktioniert dafür tadellos.

    • Die sind aus den Jahren 2010/2011 – nach 10 Jahren sollte das nicht allzu tragisch sein.

  • Wenn die Telekom 3G abschaltet ist das wenig tragisch. In allen aktuellen Tarifen ist LTE inklusive, sogar bei Prepaid. Meiner Erfahrung nach ist die Telekom der Anbieter mit dem am schlechtesten ausgebauten 3G Netz was die Fläche angeht. Hingegen bei LTE am besten.
    Konträr dazu verhält es sich bei o2. Die sind stark bei 3G aufgestellt aber schwächeln bei LTE sowohl was die Fläche angeht als auch die Verfügbarkeit bzw. Geschwindigkeit.

  • Ich hab jetzt schon das gefühl als würd über 3G kaum noch was gehen. Entweder sind die Daten so viel mehr geworden, oder 3G wird irgendwie ausgebremst.

  • Im berliner Ubahn-Netz wäre 3G mal langsam nicht schlecht..aber das können wir ja wohl dann knicken…wlan der BVG ist grottenschlecht

    • o2 hat LTE auf einigen Teilen der Strecke. Ist aber auch sau langsam. Sobald es auf 3G (ehemals E-Plus) umschaltet, geht da garnichts mehr. Da hatte ich mit Telekom Edge noch schnelleres Internet in der Ubahn. o2 ist in allen Belangen einfach nur Schrott.

  • Heißt das also, dass man richtig schnell surft, wenn man LTE hat, aber im übrigen Gebiet richtig lahmes Netz (Edge) hat?

  • Was bringt mir das, wenn die Datendrosselung mit 3G Empfang trotzdem dafür sorgt,dass ich langsamer als mit UMTS unterwegs sein muss. Lächerlich ist das. Als wenn es die unbringen würde, das ganze ein bisschen schneller zu machen, sodass man wenigstens noch ne Mail empfangen oder ne iMessage ohne 5 Minuten Verzögerung absetzen kann. Drecksläden diese Telekommunikationsunternehmen. Alle. Da ist die Telekom einfach das kleinste Übel.

  • Bei mir zuhause im Taunus ist nicht einmal zuverlässig Edge verfügbar. Das ist sehr peinlich seitens der Telekom.

  • Meines Erachtens kann das 3G Netz noch schön lange „anbleiben“. Hab 6GB Volumen pro Monat und wenn ich durchgehend LTE anlasse, dann ist das im halben Monat leer. Zur Info, ich streame im Auto gerne Radio (ja, Sender, die ich nur übers Web bekomme) und höre gelegentlich aus meinem Music Match. Wenn ich dauerhaft 3G anlasse, komme ich bei keinerlei Abbruch bei der Musik wunderbar über den Monat. Da bleiben noch regelmäßig 2GB übrig. Von daher kann ich die Abschaffung von 3G nicht unbedingt befürworten…
    Irgendwie saugt LTE mein Volumen an Stellen weg, die für mich nicht genutzt werden.

    • Sorry aber ich glaube ich muss dich mal kurz aufklären. LTE hat in dem Sinne wie du es schreibst absolut nichts mit dem Datenvolumen zu tun. Ein Song den du streamst hat beispielsweise 5 MB, und zwar völlig egal in welchem Netz du gerade unterwegs bist. Die 5 MB werden nur schneller geladen, mehr werden es dadurch aber nicht. Das einzige Szenario bei dem durch ein besseres Netz auch wirklich mehr Datenvolumen verbraucht wird, ist wenn die Qualität dynamisch geregelt ist. Dann wird bei höherer verfügbarer Geschwindigkeit auch die bessere Qualität gewählt und dementsprechend mehr Volumen verbraucht. Das kann aber bei vielen Apps eingestellt werden und somit umgangen.

  • OT

    Gibt es irgendwo Informationen zum Telekom Netzbetreiber-Update 27.2? Was wurde geändert? Finde im Netz nichts.

  • Hallo Alexis,
    danke für deine Hinweise, leider waren diese komplett nutzlos.
    Ich habe in meiner Radio App keine Möglichkeit bei den mobilen Daten zu spezifizieren und in der Apple Musik App steht es bereits schon bei normalem Streaming (also keine hohe Qualität) Zudem habe ich überhaupt keine Lust, dass pro App einstellen zu müssen.
    Fakt ist, dass bei gleichem Nutzungsverhalten mein Datenvolumen mit LTE gefühlte 50% schneller leer ist.
    Das passiert mir mit 3G eben nicht…

    • Ist aber technisch falsch was du schreibst. Alexis hatte mit seiner Aussage schon recht und es liegt vermutlich an den Variablen Datenraten, völlig unabhängig vom verwendeten Netz/Technologie.

  • Passt ja zur Strategie von Congstar, keine LTE-Nutzung bei allen aktuellen Tarifen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20946 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven