iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Update für den Messenger

Telegram mit neuem Videoeditor und verbessertem GIF-Support

53 Kommentare 53

Die Entwickler der Messenger-App Telegram liefern ihr nächstes großes Update aus. Version 6.2 kümmert sich umfassend um die innerhalb der App zur Verfügung stehenden Optionen zur Medienbearbeitung.

Ausführlich werden die Neuerungen in einem Blog-Eintrag zum Update erläutert. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der integrierte Medieneditor aufpoliert wurde und nun auch den Umgang mit animierten Stickern und Video beherrscht.

Telegram Medien Editor

Auch an der Integration von animierten GIFs haben die Entwickler geschraubt. Die Ladezeiten der Bilder sollen sich nach dem Update deutlich verkürzen und das Auffinden von Bildern vereinfacht werden.

Einer aktuell von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Rangliste zufolge rangiert Telegram in Deutschland auf Platz 6 in den Messenger-Charts. Am beliebtesten ist wenig überraschend WhatsApp, Apples FaceTime und iMessage finden sich knapp hinter Telegram.

Laden im App Store
‎Telegram Messenger
‎Telegram Messenger
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 05. Jun 2020, 12:37 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sollte man Telegram nutzen? Ich mein da sind doch die Verschwörer zu finden, weiß ob normale Menschen das haben?

    • Nee nee, normale Menschen nutzen nur WhatsApp. Telegram ist nur was für Aluhüte! Wird eh bald verboten! Klare Sache!

    • Kam nur kurz rein in die Kommentare um zu schauen ob irgend jemand genau das hier schon geschrieben hat. Vielen Dank fürs kümmern!

    • Verschwörer findet man bei Twitter. Z.B. ein gewisser Herr Donald T.

    • Mittlerweie gilt man schon als Verschwörer, wenn man sein Hirn einschaltet und ne andere Meinung hat. Aber ich hoffe mal, dass deine Frage nicht ernst gemeint ist, da ich mir kaum vorstellen kann, dass du zum Verschwörer wirst sobald du Telegram benutzt.
      Is nur ein Messenger und keine App für Gehirnwäsche.

      Ich würde aber auch eher nen Bogen um Leute machen die WhatsApp verwenden anstatt umgekehrt, da WhatsApp einfach so viele Funktionen hat wie es Telegram bereits vor fünf Jahren hatte. WhatsApp ist ne Datenschleuder die nichts kann!

      Ist nur meine Meinung und keine Verschwörungstheorie;)

      • WhatsApp ist immerhin standardmäßig E2E verschlüsselt, Telegram nicht. Telegram sammelt also noch mehr Daten als WhatsApp.

      • Also mir fehlt bei Telegram z.B. die Möglichkeit für Telefonate und Videocalls, die WhatsApp bietet. Um nur mal ein Beispiel zu nennen…

      • @bluemaxx: video calls und sinnloses status-stories sind die einzigen features die telegram nicht. Telegram hingegen hat unzaehlige features die wa nicht hat. Ausserdem wurde video-telefonie angekuendigt. Und wenn die was ankuendugen, kommt es. Im ggs zu whatsapp. Die werden es ja zB bis ios 14 nicht schaffen, sich sauber ins Sharing Menü einzubetten.

      • Telefonate gehen! Vidéocalls nicht.

      • Fast richtig, allerdings würde ich eher sagen, dass WhatsApp behauptet, dass Sie End zu End verschlüssen, wobei hingegen Telegram den Quellcode offen legt, damit dies, sofern man sich damit auskennt, überprüft werden kann.

        Und Telegram geht auf Nutzer Wünsche ein, dass macht WhatsApp nicht. Die kopieren nur Funktionen welche Telegram Monate bis Jahre vorher rausgebracht hat und verkaufen sie als ihre eigenen.

      • paule sag doch was

        tja, wenn die verschwörer nur mal das hirn einschalten würden, dann wären sie keine verschwörer und würden keinen mist verbreiten! aber wie sagt man auch: wer keine ahnung hat sollte auch keine meinung haben!

      • Er verschlüsselt, aber nicht auf Gruppenchats. Korrigiert mich wenn ich mich irre! Ich benutze es gerne!

    • Kommt drauf an wen du so in deinen Kontakten hast…
      solltest du Diese Theorien dennoch erhslten denk mal über deinen Freundes-/ Bekanntenkreis nach.

    • Im allgemeinen tummeln sich solche Spinner im Internet herum, was machst du also hier?

    • Ich bin ein rechtsradikaler Nazi-Verschwörer und kann euch sagen:
      Wir nutzen alle ausschließlich Telegram.
      Auf unserem vorletzten streng geheimen Nazitreffen haben wir alle einen Gruppenvertrag unterschrieben.

    • Nutze telegram seit 5 Jahren. Vor allem weil es plattformübergreifend und auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzbar ist. Es tummeln sich da halt jetzt Aluhüte, weil es dort öffentliche Kanäle gibt zum abonnieren, die man einfach über die Suche finden kann. Bei WhatsApp ist man eher im engen Freundes-und Familienkreis und landet nicht so einfach in so Gruppen bzw. bekommt nichts davon mit. Außer die Freunde/Familie sind Aluhüte ;)

      • Hmm, also ich benutze Telegram auch bestimmt schon seit drei Jahren und ich bin noch nie ausversehen auf irgendeinen Kanal gelandet, welchen ich dann ausversehen abboniert habe^^
        Das ist ja nicht wie bei Facebook (hat irgendwas mit WhatsApp zu tun) wo man Vorschläge anhand der Interessen bekommt, sondern man muss danach explizit suchen und das auch ziemlich genau. ;)

  • Ich nutze es schon seit 3 Jahren und ich bin normal;-)

  • Ich habe schon mehrmals über diesen komischen Bot an den Support geschrieben und die Bitte geäußert, doch mal darzulegen, ob die Kontaktliste auf dem Server von Telegram verschlüsselt abgelegt ist. Ich bekomme einfach keine Antwort. Der normale „Support“ sind nur Freiwillige, die von sowas keine Ahnung haben. Die verweisen mich immer wieder auf diesen Bot. Von den Entwicklern bekommt man offenbar überhaupt keine Antwort und schon gar keine zum Thema Datenschutz. Das ist nicht besonders vertrauensfördernd. Stattfesden wird Telegram immer hoch gelobt, daß es diese albernen Sticker hat. Das ist natürlich viel wichtiger!

    • Telegram hat auch End zu End Verschlüsselung (muss nur aktiviert werden) und der Quellcode ist frei einsehbar.

      Wenn ich mich richtig erinnere sind die Entwickler über Twitter gut erreichbar.

      Gibt aber auch ne riesige Community die dir sicherlich deine Fragen beantworten kann.
      Musst halt mal über Reddit anfragen und nicht wie ein WhatsApp Benutzer über E-Mail und Facebook^^

      WhatsApp ist eine offensichtliche Datenschleuder und trotzdem nutzen es alle!

      Und ganz ehrlich, lieber gebe ich meinen Daten Telegram anstatt WhatsApp, weil ich für meine Daten lieber eine der besten Messenger Apps auf dem Markt benutze als eine App die veraltete Features als neu und ihre eigene Erfindung anbieten.

      • Letzterem stimme ich zu. Ausserdem verteile ich gern meine Daten, statt alles bei einem Konzern abzuladen…

    • Mein Kumpel war lange Telegram Supporter und ich habe ihn rasch gefragt:

      Die Kontaktlisten sind selbstverständlich verschlüsselt auf den Servern abgelegt!

      Hoffe, das hilft.

  • Die gute alte SMS bleibt einfach das geilste Mittel um mich mitzuteilen, kann jeder empfangen egal welcher Messenger da installiert ist.
    Telegram hat seine Server meineswissens in Russland stehen, und die haben ihre eigene Ansicht was das Internet angeht, Staatsfirewall.

    • Und SMS werden sowohl Mobilfunker Deutung gespeichert, als auch leicht anfangende, da keine Verschlüsslung.

    • Nur ist die gute alte SMS leider nicht verschlüsselt.

    • Dein Wissen ist veraltet. Die Server und der Unternehmenssitz sind bereits unzählige Male umgezogen. Immer dorthin, wo eben keine Regierung Einblicke in die Daten möchte.

    • Hmm laut FAQ sind die jetzt in Dubai…

      Wo ist der Standort von Telegram?
      Das Entwicklungsteam von Telegram hat seinen Sitz in Dubai.

      Die meisten Entwickler bei Telegram stammen ursprünglich aus St. Petersburg. Sankt Petersburg ist bekannt für hochqualifizierte Programmierer. Das Telegram-Team musste Russland aufgrund lokaler IT-Vorschriften verlassen und hat eine Reihe von Standorten ausprobiert, darunter Berlin, London und Singapur. Derzeit sind wir mit Dubai zufrieden, aber jederzeit bereit, wieder umzuziehen, wenn sich die dortigen Vorschriften ändern sollten.

  • Wenn der Eigentümer ein dubioser russischer Millionär ist, es kein Impressum gibt, kein Datenschutz, keinen Firmensitz und niemand weiß, wo die Server stehen um festzustellen, welches Recht gilt usw., dann ist der Dienst gdrs. nicht vertrauenswürdig. Ob Whatsapp besser, vertrauenswürdiger oder weiss ich was ist, ist egal, wenn man sich nur den Dienst (isoliert) ansieht.
    Kann mich erinnern, dass die russische Regierung von den Machern einst verlangte eine Hintertür für den FSB einzubauen, sonst würden sie den Dienst schließen. Nun, er ist immer noch da.
    Die Vorstellung, dass die Server in RU stehen … ein Grauß.

    • Also soll das heißen, dass es in Amerika keine Verbrecher gibt, sondern nur in Russland?

      WhatsApp bzw Facebook haben schon so viele Skandale gehabt und keinen intressiert es.
      Ich persönlich hab lieber nen Server in Russland stehen und dafür nen offenen Quellcode als andersrum.

      Und ja, Telegram hatte das Thema mit den russischen Behörden und hat daraufhin öffentlich mitgeteilt, dass sie nicht darauf eingehen werden und sogar lieber den Dienst in Russland stilllegen würden.

      Und wenn die Russen wissen wollen was meine Freundin heute Abend kocht, dann ist mir das ziemlich wurscht, da das die Amis genau so machen.
      Auch in Deutschland gibt´s da gewisse Institutionen.

      Es gibt mittlerweile viele Firmen und sogar Behörden, die WhatsApp verbieten und Telegram erlauben. Ich denk das spricht schon eher für Telegram.

      Aber so oder so kann man sich nie sicher sein, was mit seinen Daten passiert und sollte daher generell keine sensiblen Daten oder Medien verschicken, egal auf welchem weg.

      Ich geh dabei einfach rein nach Funktion und daher verstehe ich nicht, wie man WhatsApp toll finden kann.

      • 1.
        „Also soll das heißen, dass es in Amerika keine Verbrecher gibt, sondern nur in Russland?“
        Fehlerhafter Umkehrschluss
        2.
        „WhatsApp bzw Facebook haben schon so viele Skandale gehabt und keinen intressiert es.“
        Relativierung
        3.
        „Ich persönlich hab lieber nen Server in Russland stehen und dafür nen offenen Quellcode als andersrum.“
        Was nützt dir ein offener Quellcode, wenn Behörden mitlesen?
        4.
        „Und wenn die Russen wissen wollen was meine Freundin heute Abend kocht, dann ist mir das ziemlich wurscht, da das die Amis genau so machen.“
        Aha, logisch.
        5.
        „Es gibt mittlerweile viele Firmen und sogar Behörden, die WhatsApp verbieten und Telegram erlauben. Ich denk das spricht schon eher für Telegram.“
        Fragwürdiges Argument, da man sich auf deren Autorität verlässt.
        6.
        „Ich geh dabei einfach rein nach Funktion und daher verstehe ich nicht, wie man WhatsApp toll finden kann.“
        Der Vergleich mit Whatsapp war und ist nicht das Thema. Es geht um Telegram. Inwieweit Whatsapp besser oder schlechter ist, macht Telegram nicht umgekehrt erträglicher. Das ist kein Argument sondern lenkt vom Thema ab.

      • @Tom was nützt mir eine „verschlüsselte“ Software aus den Staaten, in der die Regierung mitlesen kann? Und wenn du geheimes in Telegram zu teilen hast, nur zu, nutz den vershclüsselten Chat!

      • Ich möchte nur auf den letzten Punkt eingehen, da du gegen die anderen größtenteils nur dagegen geredet hast und es zu argumentieren/erklären.

        Meinst du wirklich dass ne Behörde einfach das Telefon nimmt bei den verschiedenen Messenger Diensten anruft und frägt „sind bei euch die Daten sicher?“
        Und dann anhand dessen entscheiden?

        Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die das ein wenig tiefer prüfen als unsereins.

        Aber du kannst gerne nen Brief schreiben wenn du mit jemand kommunizieren willst, aber kleiner Tipp, auch Brief landen oft nicht beim Empfänger ;)

        Also am besten ins Auto setzen und die Nachricht persönlich überbringen. Achte dabei nur darauf, dass sich kein Handy, Alexa oder ähnliches im Raum befindet ^^

    • Und was sagt uns das nun hinsichtlich der Qualitäten der Software?

    • Bist du jetzt für oder gegen Telegram?
      Versteh nicht ganz was der Bericht mit den Diskussionen zu tun hat?!

      Telegram hat öffentliche und private Kanäle, WhatsApp nicht.

      Wenn ich also etwas in einen Kanal posten möchte kann ich z.B. WhatsApp ja gar nicht benutzen^^

      Und es gibt hunderte Kanäle, z.B. auch von der Süddeutschen, von denen dein Beitrag stammt^^

  • Bis vor kurzem dachte ich noch völlig naiv Telegram wäre nur eine Alternative zu Threema, die noch weniger Leute nutzen. Bis mir mein Chef „sein“ Telegram kurz gezeigt hat und ich in wenigen Sekunden irgendwie mir zurechtreimen musste, was das denn ist, was da links alles im „Chatverlauf“ steht. Gleich der erste war von dieser Eva Herrmann, ein „öffentlicher Chat“ sozusagen. Da wusste ich, dass das nichts seriöses sein kann.

    • Hahaha, dein Chef ist vielleicht nicht seriös.
      Du kannst doch nicht auf der einen Seite verlangen dass sie den Datenschutz waren, aber zum anderen solche Inhalte gelöscht werden, wie soll das funktionieren??

      Btw, in Facebook (WhatsApp Mutter) gibt es sehr viele solche Gruppen

    • Wenn du so argumentierst, lieber Martin, ist Instagram nicht seriös, Facebook nicht seriös, Twitter nicht seriös, E-Mail nicht seriös, das Internet nicht seriös. Ich nutze Telegram „wie Whatsapp“ und folge keine kruden Idioten. Ganz einfach!

  • Telegram verschlüsselt eben NICHT Ende zu Ende!

    Telegram KANN E2E verschlüsseln in direkten Chats zwischen 2 Einzelpersonen (dann als „geheimer Chat“ bezeichnet). Aber eben nicht in Gruppenchats.

    Mehr Details zum Beispiel unter https://www.futurezone.de/digital-life/article227887385/Von-wegen-sicherer-Hafen-So-schnell-geht-die-Telegram-Sicherheit-floeten.html

    Auch ist es nach wie vor so, dass Telegram a) die Telefonnummern als Identifikator verwendet, aber eben auch b) das komplette Telefonbuch auf den Server des Anbieters lädt, wobei unklar ist, ob es dort verschlüsselt vorliegt oder nicht.

    Wem also an Sicherheit gelegen ist, der fährt mit Threema oder Signal bessser.

    • Ja, die E2E muss bei Telegram aktiviert werden und geht in Gruppen nicht.

      WhatsApp hingegen behauptet dass sie E2E verschlüsselte arbeiten, lassen aber niemanden in den Quellcode schauen, was bedeutet, dass man darauf vertrauen muss.

      Ja man muss sich wie bei jedem Messenger (soweit ich weiß) mit der Nummer registirieren.
      Allerdings brauchte man für die Kommunikation keine Telefonnummer, soll heißen, dass man z.B. seine Nummer nicht an jemanden weitergeben muss, der die dann wieder mit WhatsApp oder Facebook teilt ;)

      Aber ja, Threema oder Signal sollen da sicherer sein, dafür sind die Funktionen halt sehr schwach.

  • Nutze seit paar jahre
    Finde sogar besser als whatsapp nur leider haben nicht alle
    Angefangen nur wegen arbeit da unsere dispo wird da gepostet da man aus datenschutzgrunde über whatsapp nicht als firma nutzen darf

  • deutsche post ist toll

    ich habe einen coolen messenger gefunden.
    gibt es in verschiedenen versionen, ich bevorzuge din a4,
    dann schreibt man seinen text darauf, dann kommt dieser in einen umschlag, welchen man in eine gelbe postbox legt und 3 tage später bekommt man meist eine antwort.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven