iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Fehlerbehebung mit kommendem iOS-Update

Tastaturfehler „A“ statt „I“: Apple veröffentlicht Workaround

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Eigentlich gehen wir davon aus, dass dieser Fehler, aufgrund dessen sich keine Texte mit dem Buchstabe „i“ beginnen lassen, nur bei Verwendung der amerikanischen iOS-Tastatur auftritt. Die Eingabe wird von der Autokorrektur dann automatisch in den Buchstabe „A“ gefolgt von einem Sonderzeichen gewandelt.

Apple Tastatur Fehler

Bild: Imgur

Falls jemand von euch betroffen ist, gibt es nun einen offiziellen Workaround. Apple hat eine Anleitung veröffentlicht, mit deren Hilfe sich der Fehler bis zu seiner finalen Behebung umgehen lässt.

Apple weist im Text des Hilfe-Dokuments darauf hin, dass es sich bei der Anleitung lediglich um eine vorübergehende Lösung handelt. Das Problem soll mit einem kommenden iOS-Update behoben werden. Offenbar ist man bei Apple noch mit der Fehlersuche beschäftigt. Die von Apple veröffentlichte Anleitung sieht vor, das Problem mithilfe automatischer Textersetzung zu umgehen.

Montag, 06. Nov 2017, 13:26 Uhr — chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Fehler können passieren, aber das ist genauso peinlich wie der Taschenrechner-Fehler haha

  • Because: „There’s no i in Team“ ;-)

  • Hab‘ keine Autokorrektur an, die mich eh‘ nur verrückt machen würde! Denke, meine Rechtschreibkenntnisse langen noch gerade so aus ;)
    Bei mir ist trotzdem alles eingestellt, bis eben auf Rechtschreibprüfung, bzw. Autokorrektur.
    Wenn ich superfaul bin, nutze ich die Diktierfunktion.

    • Also ich fahre morgens auch nicht mit dem Bus. Ist mir viel zu anstrengend diese Warterei. Würde mich ja verrückt machen und direkt meinen Start in den Tag ruinieren ;) Ich denke meine Beine langen noch gerade so aus um das Fahrrad zu benutzen. Ist sowieso viel gesünder. Und schont die Umwelt. Wenn ich superfaul bin, nutze ich meinen Privatjet.

    • Gernhardt Reinholzen

      Autokorrektur schön und gut, aber sie kennt einfach viel zu wenig Wörter. Gerade wenn man diverse Eigennamen oder englische Begriffe (z.B. Fachsprache in irgend nem Gebiet) nutzt, dann wird ständig das richtig eingegebene Wort automatisch durch irgend was anderes ersetzt.

      Warum muss die Autokorrektur auch so aggressiv sein und auf Teufel komm raus alles eingegebene in Wörter umwandeln, die es kennt? Apple sollte auf typische Rechtschreibfehler und vertipper achten und nur diese automatisch ausbessern. Damit wär den meisten viel eher geholfen.

      Ich weiß, dass die Autokorrektur dazu lernen kann. Aber bei mir tauchen eben immer wieder Wörter auf, die es nicht kennt. Ich stehe also pausenlos vor dem Problem, dass plötzlich richtige Wörter durch irgend was anderes ersetzt werden. Selbst nach nem halben Jahr Nutzung passiert das.

  • iPhone, Igel, Island…… hm. Bei mir funktioniert es… oder ich hab den Fehler nicht verstanden.

  • Man könnte, wie hier im Bild zu sehen, auch einfach auf das vorgeschlagene „I“ tippen, oder?

  • Beim mir wird auf Deutsch „ich“ vorgeschlagen und in der englischen Tastatur „is“

    Kann dan Fehler also nicht bestätigen

  • Tut mir leid, aber Apple ist nur noch Gaga

  • Ich brauch schon lange keinen Taschenrechner um 1+2+3 zu rechnen. ;))

  • Was in letzter Zeit an Software Fehler bei Apples iOS aufgetreten sind, sollte mal so langsam abgestellt werden!!!

  • Und da lachen die iOS Fanboys echt über Android oder unterstellen Samsung Microruckler :D iOS ist einfach ein schlechter Witz, seit iOS 11 hat Android definitiv die Nase vorn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven