iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 393 Artikel

"Let's Get Ready To Rumble"

„Taptic Engine“-Vibrationen in HD: Lofelt-App zeigt was möglich ist

28 Kommentare 28

Dass der von Apple im iPhone verbaute „Vibrations-Motor“, die so genannte Taptic Engine, mehr kann als nur für rhythmische Vibrationen bei eingehenden Anrufen zu sorgen, wissen wir spätestens seit dem Debüt des iPhone 7.

Header-Bild: iFixit

Damals ging Apple dazu über den Linear-Aktor immer dann anzusprechen, wenn Nutzer den Home-Button des damaligen iPhones betätigten und simulierte einen Tastendruck, der erstaunlich echt wirkte – und dies, obwohl der Finger des Anwenders im gleichen Moment lediglich Druck auf ein nicht bewegliches Stück Glas ausübte.

Auf ähnliche Tricksereien setzt Apple auch in seinen Trackpads, die den klassischen Klick inzwischen nur noch mit einer markanten Vibration quittieren, den kräftigen Druck des Anwenders aber nicht mehr mechanisch abfangen beziehungsweise in ein Kontakt-Ereignis umsetzen müssen.

Die Taptic Engine kann viel, wird jedoch nur von wenigen Applikationen wirklich ausgereizt. Die meisten beschränken sich auf das Einspielen einer Standard-Vibration und vielleicht noch einer Handvoll leichter brrr-brrr-Reaktionen, die bei der Berührung von Bedienelementen wiedergegeben werden. Dass es auch ganz anders geht zeigt der kostenfreie App Store-Download Lofelt Studi‪o‬.

Beeindruckende Vibrations-Demonstration

Die Demo-Applikation will Entwicklern zeigen, dass die Taptic Engine durchaus in der Lage ist Spiele, Videos und sogar Lieder mit detaillierten, synchron zur Audiospur ausgegebenen Vibrationsmustern aufzuwerten.

Dazu präsentiert die Applikation mehrere Beispiele, die sich als reine Vibrations-Muster, als Videos oder kurze Demonstrationen durchleben lassen. Hintergrund ist das Entwickler-Paket, das Lofelt verkauft. Entwickler und Software-Schmieden können sich hier die Ausstattung besorgen, die es braucht um die eigene Applikation mit „advanced haptics“ anzureichern.

Laden im App Store
‎Lofelt Studio
‎Lofelt Studio
Entwickler: Lofelt Gmbh
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Kai!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Feb 2021 um 07:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Na, dann freuen wir uns jetzt auf übertriebene Feedbackeffekte beim benutzen der iFun App! Wie das geht seht ihr ja in der App hier

  • Die Taptic Engine ist echt der Hit. Hatte viele tolle Android Geräte in der Vergangenheit aber die Vibrationsmotoren waren verglichen mit dem vom iPhone einfach „billig“. Hab gehört, dass das einige Hersteller inzwischen erkannt haben und auch bessere Motoren einbauen.

    • Hauptsache es wird nicht wieder Kopiert. Das ist eindeutig ein Apple-Ding und jeder andere sollte in Grund und Boden geklagt werden.

      • Wenn wirklich immer, was ein „Apple Ding“ oder „Android Ding“ (oder andere OS) ist, den anderen verklagt, kannst du eigentlich tagtäglich mit klagen rechnen. Es ist nun mal in allen Branchen so, das Funktionen oder Designs kopiert werden, wenn man damit auf Kundenfang gehen kann.

      • Also wenn du es so siehst, beruht der ganze Smartphone Markt auf „klauen“ und sowohl Android als auch iOS wären immer noch in der Steinzeit. Die Gesichtserkennung zB müssten meines Wissens nach die Microsoft Windows Phones als erstes gehabt haben mit dem Iris Scanner und auch die Widgets in iOS hatte Android schon fast immer. Könnte man auch sagen, die sind geklaut. Stört aber im Endeffekt keinen weil jeder davon profitiert wenn Smartphones und die Betriebssysteme immer besser werden. Du profitierst auch davon, dass Apple einige Techniken von anderen Herstellern „geklaut“ hat.

    • Du hast Recht… Ich sollte mein Android Smartphone verkaufen :D !! Das ist schon n’en krasses Verkaufsargument.

      Wobei die Hälfte hier vermutlich gar nicht in den Genuss dieser Innovation kommt, da sie die Vibrationen ausgestellt haben und ihre Notifications auf der Apple Watch bekommen. Zum Glück ist die Engine dort auch verbaut.

      • Hab ich gar nicht gesagt, außerdem hab ich geschrieben, dass ich Android sehr gerne mag.
        Das ich auf ein iPhone umgestiegen bin, war hauptsächlich wegen der ausgebliebenen Updates. Ich sympathisiere immer noch mit Android.

  • App geht auf dem iPhone 6s nicht, obwohl das 6s auch die Taptic Engine hat. Und ja, ich hab den Text gelesen und da steht iPhone 7. Fakt ist, die Taptic Engine kam im der Apple Watch zuerst und dann ins iPhone 6s. Im iPhone 7 wurde der Home-Button verändert und mit der Taptic Engine das Feedback simuliert.

  • Bisher kann auch nur das Spiel Astros Playroom die „TapTic-Engine“ bzw. der Voice-Coil Vibration im PS5 Controller voll ausnutzen. Ist wirklich sehr beeindruckend gewesen.

    Ich schätze, das wird dann so ähnlich laufen; dass dann viele Spieleentwickler das nur halbherzig nutzen.

    Dirt 5 u. CONTROL machen nur kleine TicTics und das war’s. Schade

  • Mit Dank an Indie App Santa. ^^ ;P

  • Sind die Vibrationen nur bei meinem iPhone extrem zeitversetzt zum Ton oder zur Aktion? Auch nach mehrmaligem Test ist synchrones Abspielen eher Glückssache. iPhone Xs

  • Interessant ist es, aber mir ist das zu viel, ich finde das eher unangenehm in der Hand. Bei der PlayStation 5 ist mir das auch too mutch.

  • Wird der Akkulaufzeit sicherlich nicht zugute kommen.

  • Schön wäre wenn die Tastatur beim tippen vibrieren würde, das wäre für mich ein echter Mehrwert, die Google Tastatur kann das aber die habe ich nicht so gerne auf dem iPhone.

  • Muss ich irgendwas aktivieren?

    Habe ein IPhone 8 und hier vibriert nichts? :(

  • Das, in Verbindung mit einer haptischen „Rückmeldung“ auf der virtuellen Tastatur am iPad/iPhone, und man bräuchte keine physischen Tastaturen mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29393 Artikel in den vergangenen 4931 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven