iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 875 Artikel

Ryd mit neuer Partnerschaft

Tankfüllung per App bezahlen: Jetzt auch bei ARAL

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Die Tank-App Ryd lässt sich jetzt auch zum bargeldlosen Bezahlen an rund 1.800 Aral-Tankstellen nutzen. Insgesamt wird das Bezahlen mit der Ryd-App direkt an der Zapfsäule somit an nun mehr als 4.300 Tankstellen bundesweit unterstützt.

Ryd Aral

Die „Ryd Pay“ genannte Funktion setzt voraus, dass man in der App des Anbieters ein Zahlungsmittel hinterlegt hat, oder dafür Apple Pay verwendet. Ryd hat die Möglichkeit, anstelle einer Kreditkarte oder PayPal auch Apple Pay zu verwenden, im vergangenen Sommer integriert. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, kann man eine kooperierende Tankstelle über die Ryd-App auswählen und seine Rechnung direkt vom Fahrzeug aus begleichen.

Auf der Webseite von Ryd lassen sich sämtliche Tankstellen, an denen man zum aktuellen Zeitpunkt per App bezahlen kann, über eine Kartenübersicht abrufen. Vorteile haben bei diesem Verfahren nicht nur Auto-, sondern auch Motorradfahrer, die hier ihren Tankstopp quasi vollständig von der Sitzbank aus und ohne den Helm abzunehmen erledigen können.

Ryd dürfte einem Teil unserer Leser noch als „Tanktaler“ bekannt sein. Das Unternehmen ist mit dem gleichnamigen OBD-Stecker groß geworden und hat vergangenen Herbst treue Kunden dadurch verärgert, dass die Prämienpunkte für Tankstopps und gefahrene Kilometer abgeschafft wurden.

Laden im App Store
‎ryd: Tanken & per App bezahlen
‎ryd: Tanken & per App bezahlen
Entwickler: ryd GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

PACE Drive als Alternative

Mit einem vergleichbaren System ist auch der Anbieter PACE unterwegs. Hier läuft die Möglichkeit, an der Tankstelle per App zu bezahlen, unter dem Namen PACE Drive und ist weitgehend mit dem Angebot von Ryd vergleichbar. PACE listet aktuell 4089 Tankstellen, die sein App-Bezahlsystem unterstützen.

https://www.youtube.com/watch?v=Y44rFBEWg4M

PACE war im vergangenen Herbst auch der ersten Anbieter, der die Option zum Begleichen der Tankrechnung vom Fahrzeug aus direkt in seine CarPlay-Ansicht integriert hat. Die zugehörige iOS-App ist gestern erst aktualisiert worden und liegt jetzt in Version 23.2.2 vor.

Laden im App Store
‎PACE Drive: Günstig tanken
‎PACE Drive: Günstig tanken
Entwickler: PACE Telematics GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
12. Jan 2023 um 17:12 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gibt es irgend was vergleichbares für Nutzer einer Tankkarte?

  • ….sondern auch Motorradfahrer, die hier ihren Tankstopp quasi vollständig von der Sitzbank aus und ohne den Helm abzunehmen erledigen können…ihr habt keine Motorradfahrer in eurem Team oder?

    Beides ist nicht erlaubt. Dafür gibt es auch diese netten Hinweisschilder an den Zapfsäulen.

    • Ändert ja nichts an der Tatsache, dass Motorradfahrer es trotzdem tun könnten :)

    • Aber er darf mit Helm tanken… nur nicht im Kassenraum bezahlen;). Also perfekt das er den Helm nicht abnehmen muss.
      Absteigen – das ja!

      • Helm abnehmen aber monatelang mit Maske in den Verkaufsraum zum bezahlen (auch darunter ist das Gesicht nicht zu erkennen) verstehen muss man das nicht.

      • Klar. Das eine dient zur Sicherheit des Personals und des Geldes, das anderen der allgemeinen Sicherheit.
        Die Vorgaben entstehen also aus unterschiedlichen Ursachen.
        Ich versteh jedoch nicht, wie erwachsene Menschen plötzlich zu 5 jährigen werden, wenn es ums tragen von Masken geht

      • Das die Masken mehr geschadet haben als geholfen haben sie mittlerweile nicht in der Presse erfahren? Wohl ausschließlich ÖR Kunde.

      • @BammBamm
        Wohl ausschließlich Verschwörungsscbwurbler.

      • Blödsinn! Es gibt seitens der DGUV lediglich eine Empfehlung zur Tragedauer. Und jetzt komm nicht mit dem Märchen der verhinderten Atemwegserkrankungen. Mir ist keine Studie bekannt, die belegt, dass Chirurgen häufiger unter Atemwegserkrankungen zu leiden haben. Also bitte!

      • hört das denn nie auf mit dem Geschwurbel? Die Maske zu tragen ist nicht schädlicher als eine Unterhose zu tragen. Und auch das macht man normalerweise. Sucht euch mal was neues zum jammern.

      • Traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast.

  • Wenn die Aral bei uns nicht immer die teuerste Tankstelle im Umkreis wäre, würde ich es glatt mal ausprobieren.

  • Aral ist zu teuer – Esso ist viel besser vor allem mit Deutschlandcard Gutscheinen

  • Mit der fillibri App lässt sich alles an der Tanksäule erledigen.
    Bei Westfalen, HEM und teilnehmenden AVIA Tankstellen.
    Bezahlung über PayPal.

  • Ich hab die ganzen Apps getestet (Ryd, Pace, Filibri, Aral über Payback und Shell) und habe mich letztlich für Shell entschieden. Shell gibt es nahezu überall und bietet auch bei Nutzung der App die Preisgarantie. Somit maximal 2ct/Liter teurer als die nächsten 10 Tankstellen.
    Ryd, Pace und Filibri haben nur HEM und andere, eher wenig verbreitete Marken im Programm. Da war mir die Suche nach einer unterstützten Tankstelle immer zu nervig und ARAL ist meist die teuerste.

  • Shell kocht seine eigene Suppe, ich würde es begrüßen, wenn man einfach eine einzige App hat, mit der man überall zahlen kann.

  •  ut paucis dicam

    ARAL ist bei uns in der Nähe, ABER…
    Aral ist auch preislich eine Apotheke!

    Für Unterwegs, wenn man tanken muß und nicht lange suchen kann, sicher eine Option!

  • Ryd kann Pace Drive nicht mal ansatzweise das Wasser reichen.
    Schon alleine bei den Preisen, die werden nur bei der MTS abgegriffen, Also auch nur die E10 Jauche, E5 und Diesel. Bei Pace Drive hingegen werden die Preise direkt von der Tankstelle oder vom Anbieter abgerufen. Dort werden somit alle verfügbaren Sorten gelistet.
    Auch die Ryd App ist im vergleich zu Pace Drive App vom Bedienkonzept her sehr umständlich.

  • Wer bei Aral tankt muss die Rechnung eh nicht selber zahlen. Alle anderen tanken bei deutlich günstigeren Alternativen.

  • Bei uns in Dänemark kann, bzw. muss man nur mit Karte direkt an der Säule zahlen bzw. über eine App die die Tankstelle lokalisiert. Man brauch nur noch die Säulennummer auf dem Handy angeben und bestätigen. Abgebucht wird auch über ApplePlay oder Kreditkarte (Dankort). So ein Modell wie in Deutschland, das man größtenteils noch an der Kasse bezahlen kann gibt es schon lange nicht mehr. Ergo: keine Überfälle mehr an den Tankstellen

  • Die Überschrift ist irreführend. Zahlen per Handy an der Säule gibts bei Aral schon seit Jahren. Nur eben nicht über Ryd.

  • Vergleich zu Pace und Filibri: Diesel 1,77€ zur Zeit und bei Ryd 1,82€.

    Wird beim Bezahlen der richtige Preis verwendet?

    Schade, dass Pace noch keine Aral-Tankstellen zur Bezahlung anbietet.

  • Bezahlen wie beispielsweise in Skandinavien, einfach die Karte an die Säule halten, wäre besser. Aber in Deutschland muss ja immer irgendein Blödsinn kommen.

  • Tankapps? In so ein Geschäftsmodell würde ich nicht investieren. Es gibt immer weniger Verbrenner, dafür mehr E-Autos. Klassisches Tanken wird also immer weniger werden, der Kundenkreis immer kleiner. Und für die E-Autos gibt es ja schon Apps und Ladekarten (immer direkt an der Säule) wie Sand am Meer. Diese Tank-Pay-Apps sind eine Totgeburt für eine ein bestimmte Zeitphase.

  • Hmm, würde es gerne mal testen aber wir haben hier nur eine freie Tanke, eine von Jet, eine von Lietmann und eine von Westfalen. Mal schauen, wann die das so anbieten.

  • Hab mich vorgestern angemeldet und Apple-Pay hinterlegt. Wollte gestern mein Vespa volltanken. Waren nur 10€ und die Aral-Tanke wurde in der Ryd-App auch gefunden. Dann 20.- ausgewählt (kleinste Summe) und bestätigt. Aktion wurde abgebrochen und 20 Euro zurückgebucht. Also für Mopedfahrer ungeeignet. App deinstalliert!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37875 Artikel in den vergangenen 6163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven