iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 313 Artikel
Einmalzahlung für neue Funktionen

tado rudert zurück: Jahresgebühr entfällt für Bestandskunden

47 Kommentare 47

Der Hersteller von Heizkörperthermostaten und Heizungsreglern tado sah sich nach der Ankündigung, auch für Bestandskunden auf ein Abo-Modell umzusatteln, heftig in der Kritik. Die lautstarke Ablehnung der neuen Tarife hat ein Umdenken bewirkt. Wie das Unternehmen nun ankündigt, sollen Bestandskunden die neuen Funktionen auch ohne Abo nutzen können.

Tado App

Vergangenen Monat haben wir unsere neue V3+ Produktlinie mit einem Upgrade-Angebot für unsere bestehenden Kunden angekündigt. Nachdem wir Euch in den letzten Wochen zugehört und uns mit Euch ausgetauscht haben, haben wir beschlossen, dieses Upgrade-Angebot für Euch zu ändern.

tado hält für Nutzer der älteren Geräteversionen V1, V2 oder V3 fortan zwei Optionen bereit: Zum einen kann die sogenannte V3-Version der App weiterhin genutzt werden, der Hersteller will die App mit Blick auf ihre Funktionsfähigkeit und Sicherheit auch weiterhin warten und verbessern. Wer auf die neue Version V3+ wechseln will, muss eine einmalige Gebühr in Höhe von 19,99 Euro entrichten. Die ursprünglich angekündigten regelmäßigen Kosten fallen für Bestandskunden weg, das Upgrade beinhaltet zudem die kostenlose Nutzung des normalerweise zum Preis von 24,99 Euro angebotenen Auto-Assist Skills.

Das Kompromissangebot des Herstellers wird wohl auch von der Hoffnung getragen, bei verärgerten Kunden wieder gut Wetter zu machen. tado hätte sich viel Ärger ersparen können, wenn man Bestandskunden von Beginn an ein sorgfältig ausgearbeitetes Vorzugsangebot präsentiert hätte.

Update: Upgrade erst ab Herbst verfügabar

Mit Blick auf die Fragen in den Kommentaren haben wir nochmal bei tado nachgehakt. Das Upgrade für Bestandskunden wird im Herbst als In-App-Kauf verfügbar sein.

Montag, 01. Okt 2018, 17:54 Uhr — chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Trotzdem eine ver***! Sollte man trotzdem nicht kaufen…

  • Würdet ihr denn ein Update auf die neue Version empfehlen?

  • Ich trau dem Braten nicht, aber das Angebot klinkt fair. Für Einmalzahlung wäre ich bereit ein App Upgrade durchzuführen. Abokosten wären mir aber zu hoch

  • Wo kann man das überhaupt buchen ?

  • Man kann ja mal gucken wie viel man die Kuh melken kann

  • Hallo
    Ich habe es leider immer noch nicht verstanden wie ich als Bestandskunde zu V3+ komme … wo kann ich es buchen ?

  • Gut so, aber wo kann man die V3+ App überhaupt aktivieren? Ich finde den Kauf von einmaligen 19,99€ nirgendwo…

  • Geht doch! So bin ich definitiv bereit die 20 Euro zu zahlen…

  • Da können sie für Bestandskunden noch so zurück rudern… auch Neukunden werden sie damit kaum noch bekommen! Es stellt doch jedem potentiellen Kunden die Nackenhaare auf wenn er für sämtliche Funktionen seiner Heizungsanlage ein Abo abschließen soll!!! Sorry aber in meinen Augen nicht das richtige Geschäftsmodell

    • Nein, er muss nicht für „sämtliche“ Funktionen ein Abo abschließen. Alle gängigen SmartHome Steuerungen, wie individuelle Zeitpläne, Fernsteuerung von unterwegs, Steuerung über Alexa, Google, Apple Homekit sind ohne Abo vorhanden. Und meines Erachtens sogar besser. Nur die Zusatzfunktionen – die andere nicht für Geld und gute Worte anbieten – können dazu gebucht werden: Z.B. Automatische Vorwärmung je nach Entfernung von der Wohnung.

      • „Automatische Vorwärmung je nach Entfernung von der Wohnung.“ das ist doch eine Standard Funktion die Tado schon seit mindestens 4 Jahren beherrscht.
        Wo genau ist der Mehrwert, der jetzt per Abo bezahlt werden soll?

  • Ach kuck an, auf einmal gehts doch. Und wovon sollen jetzt die armen Entwickler leben??? Kundenver… 3.0…hätte ja klappen können.

  • Wer einmal mit dem Gedanken spielt, tut es sicherlich auch ein zweites Mal.
    Also, ich mach weiterhin erst einmal einen Bogen um Tado.

  • Ich verstehe immer noch nicht den Unterschied zwischen den V3+ und V3 Versionen. Ist es die App oder sind das die Thermostate?
    Habe gelesen, dass die Technik in den V3+ Thermostaten nicht wesentlich besser ist als bei der V3 Version.
    Alles ziemlich unklar: bekomme ich für 19,99€ einen Austausch meiner jetzigen V3 Thermostate in V3+ oder kann ich für 19,99€ die V3+ App mit allen Funktionen mit meinen alten V3 Thermostaten nutzen?
    Sorry, so ganz steige ich da nicht durch.

  • Ich kaufe, wenn möglich, nur noch „Premium“ im Technikbereich, sprich altbewährte Marken, die schon lange existieren.

    Wer in Start-Ups wie tado° investiert, muss damit rechnen, dass sich die Firma irgendwann nicht mehr tragen kann. Und jetzt rechnen sie erst einmal aus, dass nur ein Abomodell grundsätzlich wirtschaftlich ist (ich weiß, es gibt Standardfunktionen, die davon ausgenommen sind), können/müssen dann aber wieder zurückrudern, damit zumindest die Bestandskunden nicht mehr verärgert sind. Ob sie deswegen allerdings mehr Neukunden generieren, vor allem wenn diese nun wissen, dass Bestandskunden im Vorteil sind…

    Ich schaue mir tado° seit zwei Jahren an, wollte immer mal wieder zugreifen und bin so froh, bis jetzt gewartet zu haben. Jetzt nämlich kommt mir tatsächlich rein gar nichts mehr von denen ins Haus.

    Es ist ja gut, dass solche Start-Ups entstehen, damit Konkurrenz im Markt herrscht und Preise nach unten wandern. Unterm Strich halte ich aber sonst mehr oder weniger gar nichts von deutschen Start-Ups, da 90% billige Copycats sind. Neues entsteht hauptsächlich in den USA und wird dann von deutschen Hipstern kopiert.

    Mir reicht folgendes Szenario:
    1. Start-Up entsteht
    2. Start-Up wird erfolgreich
    3. Start-Up sorgt für fallende Preise bei Mitbewerbern
    4. Ich kaufe beim etablierten Mitbewerber
    5. Start-Up stirbt

    Und ja, ich bin zynisch! ;P

    • Es gibt keine sogute lösung wie tado. Alles andere sind nur programmierbare thermostate. Das hier ist schon deutlich ausgeklügelter

    • Das ist doch Kasperkram. Ich bin seit fünf Jahren Tado Kunde und alles was du schreibst, ist bezopften auf Tado Blödsinn.

    • Bei uns hat sich Tado nach „einem“ Jahr gerechnet. Wir haben nur das Zentrale Gerät an der Therme getauscht. Aus meiner Sicht gab es vor 2 Jahren kein alternatives System was so gut funktioniert hat für „unseren“ Anwendungsfall. Der Support und Service war immer gut wenn wir mal eine Frage hatten. Des Weiteren hat die Installation auch sehr gut geklappt. Im Gegenteil ich habe das Gefühl die Handwerker und angestammten Marken wollen so nicht arbeiten und sind 5 Jahre hinterher. Ich würde das Gerät immer wieder kaufen. Und was das Abo Modell angeht, so darf ja eine Firma auch mal aus Fehlern lernen (#Gierig).

  • Kurze Frage von mir. Gibt es dann also eine kostenlose Variante und eine sozusagen Premium Variante der App? Wollt mir Tado diese Jahr zulegen. Brauch aber den Zusatz schick-schnack nicht

  • Kann das mal jemand beantworten? Ich sehe immer noch für die alte Ansicht und keine in App Käufe. Hab die App von vorne bis hinten durchforstet, deinstalliert, neu installiert, nix!

  • Also heißt das nun ich kann entweder nen neues zusätzliches V3+ Thermostat kaufen oder nen 20€ InApp Kauf tätigen um die neue Oberfläche freizuschalten?:D Das muss man sich mal überlegen. Da packen die zwei verschiedene Apps quasi in eine und wollen die beide pflegen, nur um bei den Kunden nen Kaufanreiz zu schaffen. So ein Schwachsinn. Alle möglichen Apps bringen dauernd neue Designs raus und Tado will dafür jetzt abkassieren. Ich hab echt nichts gegen InApp Käufe (gegen Abo schon) aber bei Apps, mit denen ich kostenpflichtige Hardware steuere erwarte ich auch regelmäßige Updates. Die Thermostate sind ja nicht gerade günstig. Die müssen halt zusehen, dass sie sich durch Hardware Verkäufe finanzieren können. Die Netatmo Wetterstation habe ich auch vor Jahren gekauft, inkl Wind und Regenmesser…das war auch nicht günstig aber dafür erhält die App auch regelmäßig Updates, ohne das Netatmo so nen mist abzieht. Die Marke Tado ist für mich nun für alle Zeiten durch…und wir hatten wirklich überlegt von den Eve Thermostaten auf Tado umzusteigen…

  • SuperToaster888

    Was ist, wenn ich jetzt noch eine V3 kaufe?

  • Mal sehen wie lange es dauert bis sie insolvent sind.

  • Kritik hilft in manchen Fällen also doch. Ich bleibe weiterhin dabei, dass ich keine einzige App abonniere. Spotify z. B. Ist ein Dienst den ich gerne bezahle. Da werde ich mit Inhalte versorgt und muss nicht „nur“ die Entwicklung der App bezahlen. Ist halt meine Ansicht dieser aktuellen Entwicklung.

  • Hätte das Angebot von tado gleich so ausgesehen, ich glaube das sich kaum jemand aufgeregt hätte.
    Dann noch etwas genauer erklärt, was V3+ bedeutet und es wäre gut gewesen.
    So bleibt nur das, jetzt, faire Angebot für Bestandskunden und dies zur Schadenbegrenzung. Schade!

  • Da kaufe ich lieber ein Abo „freies“ System.
    Monatliche Gebühr kommt mir nicht ins Haus.

  • Mit dieser Firma hatte ich auch mal geliebäugelt, zum Glück haben die mich nicht überzeugt, ein Abomodel zur Heizungsanlagensteuerung geht absolut garnicht, man spart vielleicht ein paar Euro durch die Optimierung, die einem hinterher durch ein Abo wieder genommen wird, ein cleveres Geschäfftsmodel, wenn sich sowas durchsetzen würde. Ingesamt bestätigen mir die jüngsten Entwicklungen mein Smartes Home wieder zurück zu bauen, früher ging es auch ohne.

  • Sorry die sind jetzt bei mir unten durch. Hatten mich sogar angerufen und fragen gestellt ob ich mit einem einmalupgrade zufrieden sei. Aber mit ist das zu heikel. Wer einmal auf so eine Idee gekommen ist bestehende Kunden zu schröpfen, der macht es später noch mal. Ich steige auf ein anderes System um, denn bislang habe ich mir die Hälfte meiner Thermostate Smart gemacht gehabt.

  • Was passiert denn, wenn ich ein bestehendes System um neue Komponenten ergänze? Kann ich dann mit einem Einmalkauf die neuen Funktionen nutzen oder geht das dann nur über das Abo?

  • Das Proble!.ist doch weiterhin, dass man für ein „kosmetisches“ Update 20 Euro zahlen soll… Die Funktionen die.man dann jetzt schon nutzt bleiben dann zwar kostemfrei, aber wie z.b. die Abogebühren für den Raumluftskill usw. aussehen, dass schreiben Sie noch nicht…
    Insgesamt ein Schritt in die richtige Richtung, aber der Preis für d ke neue App ist weiterhin ein Witz.

  • PS: was heisst eigentlich die Updates sind „erst ab Herbst“ verfügbar? Kalendarisch? Meteorologisch? 2019?
    Was haben wir den jetzt???

  • Na, endlich siegt die Tugend.

    Was die (Markt-) Macht von Kunden nicht alles bewirken kann …

    Und – vielleicht wird Fa. Apple & Co. (so) auch noch kapieren, daß Abos in Apps vom Bezahler nicht gewünscht sind!

  • Die alten Geräte messen auch die Luftfeuchtigkeit… einfach die Funktion per inApp anbieten …

    Mit Abo : kein Tado !!!!!

  • Das finde ich ein faires Angebot. Vielen dank Tado. Ich fühle mich jetzt nicht mehr verärgert. Entwicklung kostet Geld. Für einmalige 19,99 Euro finde ich das eine gute Sache. So muss ich mir keine neuen Geräte Kaufen wie bei anderen Hersteller und bin trotzdem auf dem neusten Stand.

  • Wenn am Ende kein Geld da ist, dann wird der Service eingestellt, auch ohne Abo!

  • was leistet es denn noch und was nicht? ich hab den faden verloren… kauf ich nicht mehr.
    hatte es für diese heizperiode eigentlich vor…
    aber dieses jahr soll ich auf einmal das bezahlen… nächstes jahr das abo und dann noch eine gebühr…
    dieses neue apple-adobe-bezahlmodell geht in die richtung kunde als gemolkene kuh…
    und wenn ich irgendwann nicht mehr bezahlen will oder kann, darf ich die hardware in die tonne treten.
    sehr nachhaltig ist das nicht und meiner meinung nach, müssten sich um solche sich plötzlich ändernden bezahlmodelle mal anwälte bzw. gerichte kümmern und prüfen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25313 Artikel in den vergangenen 4310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven