iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Neue Thermostat-Funktion

tado „Energy IQ“ soll jetzt Heizkosten vorhersagen

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

tado integriert angesichts der steigenden Energiekosten die Möglichkeit zur Kostenvorhersage in seine App. Die neue Funktion ist für alle tado-Nutzer verfügbar, die „Auto-Assist“ verwenden und ein smartes Thermostat des Herstellers mit ihrem Boiler verbunden haben.

Tado Energy Iq

„Auto-Assist“ nennen sich bei tado gegen monatliche Gebühren erhältliche, erweiterte Automatisierungsfunktionen wie die Anpassung der Temperatur abhängig vom Standort des Nutzers, Lüftungserkennung und die „Energy IQ“ genannte Anzeige des Energieverbrauchs.

tado°s Kostenvorhersage Feature ist die erste Lösung, die eine greifbare Verbindung zwischen dem Heizverhalten und den tatsächlichen Energiekosten schafft. Dabei werden die Temperatur- und tado°-App-Einstellungen mit Daten des Strom- oder Gaszählers gefüttert sowie mit speziell für dieses Feature entwickelten Algorithmen verknüpft. tado° Nutzer müssen sich so keine Gedanken darüber machen, wie hoch die jährliche Heizkostenabrechnung ausfallen wird. Denn auf Basis der eingespeisten Daten zeigt tado° eine Kostenvorhersage für den aktuellen Monat an.

Die Neuerung steht zunächst im Rahmen des „Energy IQ“-Skills von tado zur Verfügung und soll in den kommenden Monaten per Update auch für weitere tado-Nutzer bereitgestellt werden.

Laden im App Store
‎tado°
‎tado°
Entwickler: tado°
Preis: Kostenlos+
Laden
21. Apr 2022 um 13:58 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Weiß noch nicht so ganz was ich von den Tados halten soll. Mich irritiert die unterschiedliche Temperaturdifferenz zwischen der am tado gemessenen Temperatur & der an einem freien Thermometer im Raum. Mal weicht die am Tado gemessene Temperatur nur um ein halbes Grad ab, mal um 2 Grad. Da ist es schwer die Differenz in den Einstellungen sinnvoll einzustellen.

    • Das Problem haben andere Thermostate wie die von AVM auch. Es liegt eben auch ein wenig daran wie es der Wohnung/dem Haus grad geht. Im tiefsten Winter, wenn die Außenfassaden schon kalt sind ist auch der Raum etwas kälter. Im Frühling scheint die Sonne auch mal stärker durchs Fenster und entsprechend ist der Raum gefühlt schneller warm.

      Da hilft nur anpassen in einem regelmäßigen Abstand und immer mal wieder kontrollieren.

      Wie steht es eigentlich um den Preis dieser Tados? Ich finde solche Sachen wie eine Automation schon nicht schlecht, wenn die Dinger von selbst runterregeln wenn man das Gebäude verlässt – bei AVM finde ich so etwas nicht und ich habe wenig Lust, mir irgendetwas basteln zu müssen, das am Ende mehr Arbeit als Komfort macht. Muss man bei Tado monatlich immer noch etwas zahlen?

    • Naja wenn die Heizung grade voll aufgedreht ist, dann ist die Differenz natürlich höher. Wenn sie niedrig eingestellt ist, nicht so. Bei mir funktioniert’s ziemlich gut.

    • Ja das Problem kenne ich gut.

      Es ist einfach Mist an dieser Stelle zu messen. Teilweise hängt auch ein Vorgang davor und schon ist das Ergebnis verfälscht.
      Es gibt ja mittlerweile externe Messfühler die man damit koppeln kann. Aber ich sehe nicht ein für jedes Thermostat nochmal ein Tempfühler für 50-60€ zu kaufen.

      Und ein Thermostat ist schon kaputt. Grad mal vier Jahre alt.

  • Sind bei mir letzte Woche rausgeflogen. Haben mich am Ende mehr gekostet als ich angeblich hätte sparen können. Dazu noch, dass man noch nicht mal Akkus verwenden kann…

    • Doch, man kann Akkus nehmen. Von Tado selber werden Eneloops empfohlen. Die Ladda von Ikea, die sehr wahrscheinlich baugleich sind, gehen aber auch. Benutze seit Jahren Akkus ohne Probleme!

    • Bei uns läuft das einwandfrei. Am Anfang die Temperatur Kalibrieren und eventuell mehrere Thermostate in einem Raum zusammenfügen und dann funktioniert das reibungslos. Wir verwenden auch Akkus.
      Anhand unserer Abrechnung sehe ich, dass wir über die Jahre mehrere hundert Euro gespart haben. Die haben sich definitiv ausgezahlt.

  • Dieses EnergyIQ ist pure Kaffeesatzleserei.
    Der Support bestätigt, dass die Werte nicht stimmen „da EnergyIQ beta ist“.
    Es wird nachweislich falscher Quatsch angezeigt.
    Wer für diesen Unsinn Abo-Geld ausgibt, hat echt zuviel Geld.

    • Braucht der Support nicht bestätigen, es steht sogar „beta“ an der Funktion dran.

      Und dennoch halte ich die „Kostenvorhersage“ aus zwei Gründen für Quatsch:

      1. Wenn sich der kWh Preis ändert und ich den neuen Preis vorgebe, ändert sich auch die Kostenvorhersage für den/die Monate vorher.

      2. Es ist ein einfacher Dreisatz, der da als Algorithmus hinterlegt ist. Nichts intelligentes. Schliesslich muss ich die Zählerstände manuell erfassen, damit mir tado sagt, was ich bis zum Ende des Monats verbrauche. Wenn nicht mindestens zwei Werte manuell eingetragen wurden, wird da gar nichts angezeigt.

      Ich nutze die Funktion, vertraue aber nur auf die Angaben der verbrauchten kWh/m³

  • Ist zwar ans Ablesen der Zählerstände (in meinem Fall Wärmepumpe) gebunden aber die App Energy Tracker hat eine sehr gut Hochrechnung der Verbrauchskosten.

  • Wenn man schon Geld an Tado zahlen soll, was spart man dann durch die Teile wenn man sie nutzt?

  • in der aktuelle Lage: „UNMÖGLICH!“, behaupte ich mal :-))

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6133 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven