iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Swatch sichert Wortmarken „One More Thing“ und „Tick different“

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch hat sich die Wortmarken „One More Thing“ und „Tick different“ gesichert und wildert damit mehr als offensichtlich in Apples kreativem Repertoire.

one-more-thing-cook

So gilt der Ausspruch „One More Thing“ seit Jahren als persönliche Catchphrase des Apple-Gründers Steve Jobs und wurde zumeist vor unerwarteten Event-Ankündigungen auf Apples vergangenen Keynotes eingeblendet. Selbst der aktuelle Apple Boss Tim Cook nutzte den von Jobs geprägten Einzeiler bereits und leitet die Vorstellung der Apple Watch am 9. September 2014 mit dem Hinweis auf ein „One More Thing“ ein.

„Tick different“ spielt hingegen auf eine der einflussreichsten Werbekampagnen Apples an und kokettiert mit dem Original „Think different“.

Nach Angaben der Patentbeobachter von Patentlyapple wurde die Wortmarke „One More Thing“ im Mai beantragt und soll bis zum November 2024 gelten.

Geschützt wäre damit der Einsatz in den Kategorien:

Wissenschaftliche, Schifffahrts-, Vermessungs-, fotografische, Film-, optische, Wäge-, Mess-, Signal-, Kontroll-, Rettungs- und Unterrichtsapparate und -instrumente Apparate und Instrumente zum Leiten, Schalten, Umwandeln, Speichern, Regeln und Kontrollieren von Elektrizität Geräte zur Aufzeichnung, Übertragung und Wiedergabe von Ton und Bild Magnetaufzeichnungsträger, Schallplatten Verkaufsautomaten und Mechaniken für geldbetätigte Apparate Registrierkassen, Rechenmaschinen, Datenverarbeitungsgeräte und Computer Feuerlöschgeräte Edelmetalle und deren Legierungen sowie daraus hergestellte oder damit plattierte Waren, so weit sie nicht in anderen Klassen enthalten sind Juwelierwaren, Schmuckwaren, Edelsteine Uhren und Zeitmessinstrumente

Nun gilt es abzuwarten, ob Apple hier noch einen Widerspruch einlegt. Laut aktuellen Widerspruchsstatus sollte dies noch im Laufe der kommenden zwei Monate möglich sein.

Steve Jobs: One more thing…

(Direkt-Link)

Montag, 24. Aug 2015, 12:52 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • und warum erscheint das jetzt im iphone-ticker und bspw. der bericht über das neue iOS Spiel auf der anderen seite?

    Seit ihr zwei unabhängige Blogger? Weil am Thema kanns ja wohl echt nicht mehr liegen

    • Diese Trennung macht generell keinen Sinn und wird auch völlig sinnfrei von der Redaktion durchgesetzt.

      • Er will das endlich die Trennung aufgehoben wird bzw neu und Sinnvoll strukturiert wird (iOS und OSx Trennung z.B.), das hier ist wie Berlin vor 1990, einfach ne sinnfreie Trennung.

      • Werden die Jungs garantiert nicht machen – was zwar inhaltlich keinen Sinn ergibt, ergibt aber zumindest doppelte Klickanzahl und doppelte Werbeeinahmen.

      • @Stefan666 Da spricht der Werbeprofi. Doppelte Seite bedeutet nicht doppelte klicks. Sonst könnten Sie ja ne weitere Sparte machen und verdienen plötzlich 1/3 mehr…

        Die Aufteilung find ich ebenfalls unglücklich. Alles unter ifun.de würd ich schöner finden. Ist doch eine schöne URL.

      • War auch eher polemisch zur Kenntlichkeit karikiert formuliert und nicht 100% rechnerisch korrekt. Du weißt genauso gut wie ich, dass die Beibehaltung der zwei Seiten anstatt „ifun.de“ für alles einen monetären Grund hat und sonst nichts …

    • Im „One more thing“ ging es immer um iOS-Produkte und nie um OSX. Deshalb hier. Ich bin aber auch dafür dass die Trennung komplett aufgehoben wird, wie in der App.

      • es ging oftmals auch um die Mac`s. (siehe Video oben)

      • Als „One More Thing“ wurden von Apple schon zehn Produkte vorgestellt, bevor der iPod überhaupt existiert hat, geschweige denn das iPhone oder iOS.

        Ein „One More Thing“ mit direktem Bezug auf OS X gab es zwar tatsächlich nie, aber indirekt zuletzt erst mit Apple Music. Seit dem iPhone gab es zudem noch zwei MacBooks, die auf die Art vorgestellt wurden.

        Daher sollte das hier schon auf der anderen Seite stehen.

      • Und um WatchOS Produkte, Cloud Services, Produkte mit angepasstem iOS, und Produkte mit dem namenlosen OS, dass auf iPods läuft. Darüber hinaus bin ich mir ziemlich sicher, dass es bestimmt mal einen Mac gab, der mit der Phrase eingeleitet wurde.

      • Ich muss mich kurz noch einmal korrigieren: es gab doch schon ein „One More Thing“ zu OS X, und zwar die Vorstellung von Aqua im Jahr 2000. Wikipedia sei Dank.

      • Wem wird der Blick empfohlen? Sehe in den oberen 3-4 Kommentaren nirgends ein seit/seid….

    • Grüße an die neuen Besucher. Das ist schnell erklärt. Die Trennung ist historisch gewachsen. ifun.de (anfangs noch unter anderem Namen) gibt es seit 2001, damals ging es hauptsächlich um das Leben mit dem iPod, Apple und zugehörige Produkte. 2007 zum Start des iPhones sind die Artikel zum Apple-Telefon so zahlreich geworden, dass uns viele Nutzer (die sich nicht für das Telefon interessiert haben) um eine Auslagerung der Artikel gebeten haben. Zack, der iphone-ticker war geboren. Die Verteilung läuft also entsprechend. iPhone-Themen (zu denen wir auch die Apple Watch zählen) landen hier, der Rest (vor allem Mac und iPad) drüben auf ifun.
      Themen, die auf beide Seiten passen würden, werden nach Bauchgefühl veröffentlicht.

      • Seit 2001 hat sich viel getan. Ihr könnt doch einfach eine Seite betreiben und den Besucher entscheiden lassen, was er sehen will und was nicht. Eure Trennung ist nun ca. 8 Jahre alt und gefühlt mindestens die gleiche Zeit überholt.

      • Denke auch das die (berechtigten) Argumente von früher durchaus überdacht werden können. Ich würde die Trennung auf iOS/WatchOS und OSX machen. Also Ich selber würde egtl. daraus auch eine Seite machen.

      • Oder noch besser. Macht doch eine Umfrage zu dem Thema.

      • Ich bin auch für eine Umfrage.
        Und als Vorschlag: Tags, die man in der App z.B. an-/abschalten kann und somit seine Themengebiete anpassen kann. Und ein Artikel (sinnvoll) mit meist mehr als zwei Tags versehen.

      • Kann den Menschen nur zustimmen. Es ist zu willkürlich, wie hier getrennt wird, gerade wo sich die Themen so derart überschneiden …

    • Ihr scheint alle zu wenig Probleme zu haben. :-)))

  • Jetzt rütteln sie aber am Ohrfeigenbaum und geiern nach Presse -.-

  • Und in China fällt ein Reissack um.

  • Was kostet es eigentlich, sich so was zu sichern?
    Würde mir gerne „Guten Tag, meine Damen und Herren!“ (und alle internationalen Varianten) schützen lassen.
    Dummsinn

  • Was kostet es eigentlich sich sowas schützen zu lassen? Ich würde mir gerne „Guten Tag meine Damen und Herren“ (und alle internationalen Varianten) schützen lassen!
    Dummsinn

  • „Think different“ ist doch genau so überholt wie Googles „Don’t be evil“.
    Und unerwartete Ankündigungen werden bei Apple ja auch seltener.

  • Auch Liquimetal ist Swatch mit dabei… Einfach mal googeln…

  • Und was ist jetzt mit OTTO? Darf er seinen Spruch „einen habe ich noch, einen habe ich noch…“ jetzt auch nicht mehr aufsagen?
    ;-)

  • Swatch hat es sich aber, soweit ich weis, nur in Europa schützen lassen. Da die Keynote alle nicht hier stattfinden, darf Apple sie weiterhin nutzen.

  • wieso hatte apple diese Sätze nie schützen lassen?

  • Aus dem Bauch raus könnte ich mir vorstellen das Swatch sich hier verspricht Werbung für die eigene Firma zu machen, so wie hier gerade.

  • Ich bin eher für ‚One more F*ck‘

  • …“wildert damit mehr als offensichtlich in Apples kreativem Repertoire.“…

    man, man, man…die Catchphrases „Just one more thing“ oder „one more thing“ hat sich Steve ja wenn überhaupt bei Peter Falk aka Lt. Columbo abgeschaut. Der ist damit bereit ab 1968 unterwegs gewesen und über 30 jJahre die Leute damit genervt.

  • Think -> gehört das IBM???
    … dann wäre ‚Think different‘ nur ’ne Erweiterung.
    .
    Sind vielleicht Apple und I -Produkte nur ’ne ironische Ableitung an den Uralten Ausspruch:
    Für nen Äpple und ein EI.

    Copy(un)right?

  • Schon originell, sich falsche Grammatik schützen zu lassen.
    Es muss nämlich heissen:
    Think differently !
    Also auch tick differently, sofern tick ein Verb sein soll …

  • Ach ok…. Kim….. Meine Güte, Haarspalterei. Die meisten schreiben vermutlich mit dem iPhone, kann doch passieren Herr Professor :-)

  • Stimme Dir voll und ganz. Heute gab’s zumindest mal ’ne Antwort von Nicolas, normalerweise ignorieren sie soöche Posts ja geschlossen.
    Nochmal, es ist einfach nicht mehr zeitgemäß und Eure Seiten gehören zusammengefasst! Macht doch mal ’ne Umfrage dazu, wäre sicherlich relativ eindeutig das Ergebnis.

  • Und Swatch will damit jetzt genau WAS erreichen? Sympathie und Kundenzuwachs? Die machen sich damit grad voll lächerlich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven