iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 461 Artikel
   

Swarm: Die neue Ortsaustausch-App von Foursquare ist da

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Swarm, die neue Foursquare-App mit Fokus auf das Teilen von Orten und Treffen mit Freunden ist jetzt im App Store erhältlich.

Swarm ist kostenlos und lässt sich direkt beim Start mit einem bereits vorhandenen Foursquare-Konto verbinden. Anschließend habt ihr die Möglichkeit, ergänzend zum klassischen Check-in an ausgewählten Orten auch einfach permanent euren aktuellen Aufenthaltsort mit Freunden zu teilen. „Umgebung teilen“ nennt Foursquare dieses Feature, die Funktion lässt sich durch eine Wischgeste jederzeit schnell aktivieren und wieder deaktivieren. Erfreulicherweise wird die Option in aktivem Zustand deutlich durch einen orangefarbenen Balken im Kopf der App angezeigt. Dennoch kann man davon ausgehen, dass diese Ortspreisgabe öfter mal vergessen und unbeabsichtigt aufrecht erhalten wird. Umgekehrt kann man sich per Push-Nachricht informieren lassen, sobald sich einer seiner Foursquare-Freunde in der Nähe befindet oder Freunde werden über das eigene Ankommen informiert.

700

Als weiteres Feature bietet Swarm sogenannte „Pläne“. Damit ist beispielsweise die Ankündigung eines Kneipenbesuchs oder dergleichen gemeint. Ihr Veröffentlicht euren Plan z.B. „Ich gehe heute Abend ins Kino“ und eure Freunde sehen dies und können kommentieren oder ihr Interesse bekunden.

Swarm lässt sich 17 MB groß kostenlos im App Store laden. Probiert die App aus, wir freuen uns über euer Feedback.

App Icon
Swarm by Foursq
Foursquare Labs In
Gratis
63.25MB
Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:36 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich glaube das Interesse hält sich in Grenzen

  • Wenn die Mayorships und Badges wegfallen sehe ich keine Motivation mehr irgendwo einzuchecken. Das wird wohl nicht sehr lange gut laufen. :/

  • Swarm hält die Ortungsdiensre permanent aktiv, auch wenn man seinen Standort nicht mit seiner Umgenung teilt – und es gibt keine Einstellungen.
    So nett die App auch wirkt, ganz ausgereift wirkt das nicht.

    • OK, ich hab die Einstellungdn gefunden!
      „your profile > Settings > Privacy Settings“

      • Wenn man seine „Umgebung teilt“, werden die Häkchen in den Einstellungen aber wieder aktiviert und bleiben das auch, selbst wenn man das Teilen dann wieder deaktiviert. // Es bleibt also bisher beim Fazit: „Ganz ausgereift wirkt das nicht“

      • Wenn man den Balken oben auch grau stellt, wird auch das automatische Sharing ausgestellt. Wird doch beim Anmelden erklärt?

    • Swarm mit dem Appswitcher killen und weg ist der ortungsdienst.

      • Das geht unter iOS 7.1 nicht mehr. Ortungsdienste bleiben trotz „gekillter“ App aktiv.

  • Ich halte von Foursquare einmal gar nix. Soziale Dienste sind eben noch lange keine soziale Kompetenz. Letztere gibt mir die Möglichkeit nicht jedem aufkeimenden Hype blindlings zu folgen, nur weil es eine gewisse Masse gerade hipp findet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19461 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven