iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 938 Artikel
Apple gewährt Vorschau

Stillende Frau und Frau mit Kopftuch: Das sind die neuen Emojis 2017

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Über Apples Filmeraten mit Emojis konnten wir bereits heute früh berichten. Jetzt legt Cupertinos Marketing-Abteilung noch einmal nach.

Emoji Update New

So hat der Konzern nun eine Vorschau auf die Emoji-Neuzugänge veröffentlicht, die zur Ausgabe von iOS 11 als Teil des neuen Mobil-Betriebssystems angeboten werden sollen.

Aus Anlass des World Emoji Day zeigt Apple zwar nicht alle aber immerhin eine Auswahl der neuen Symbole und macht auf Neuzugänge wie die stillende Frau, den Zombie und die Frau mit Kopftuch aufmerksam, die sich ab Herbst auf iOS, macOS und watchOS einsetzen lassen werden.

Tausende von Emojis für iPhone, iPad, Apple Watch und Mac bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten jeder Nachricht eine persönliche Note zu verleihen. Neue Emojis beinhalten eine Frau mit Kopftuch, barttragende Männer und stillende Frauen sowie Symbole in der Kategorie Essen & Trinken wie Sandwich und Kokosnuss. Weitere Tiere und mystische Kreaturen wie T-Rex, Zebra, Zombies und Elfen repräsentieren eine amüsante Art Situationen auszudrücken und neue Smileys, wie ein vom Stern getroffener oder explodierender Kopf, machen jede Nachricht noch lustiger.

Emoji Preview

Montag, 17. Jul 2017, 17:31 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob die in der Public Beta auftauchen werden ?

  • Die letzten 3 sehen ja mal mega aus

  • Bin ich blind oder fehlt unter iOS11 das Sabber-Emoji wieder?

  • Endlich gibt es welche mit Bärten

  • Na endlich kommt das kotzende Emoji

  • Unglücklich ist nur immer die fehlende Interoperabilität zwischen den Betriebssystemen (iOS und Android). Aber mal sehen, ob hier auch wieder nachgezogen wird, wie beim den Farbtönen der Hautfarbe.

    Apropos…bin gespannt, ob es da wieder Unterschiede geben wird. Sonst wird das in unserer Gesellschaft wieder als rassistisch dargestellt, wenn eine Kopftuchträgerin nur dunkelhäutig sein kann. Gibt es eigentlich auch eine Burka, oder Nikab oder… …

  • Gibt es dann auch rot-blonde Frauen mit Kopftuch, wenn sich claudia Roth wieder mal für einen Rundgang in ner Moschee ankündigen will?? Vll ja auch mit dekorativer Warze
    *wer schwarzen Humor nicht versteht ist ein Rassist* ;)

  • Einen Moslem mit Kopftuch! Genau was Deutschland braucht in 2017! Wie konnten wir nur vorher ohne leben. Naja auf den Straßen sieht man ja genug davon rumgelaufen mit ihren Alditüten, jetzt darf ich sie auch noch sehen wenn ich in mein Handy schaue. Ich liebe es kulturell bereichert zu werden. Danke für die emojis!

  • Hauptsache das Kotzsmilie geht, denn damit kann ich das Kopftuchsmilie beschreiben…

  • Wann kommen denn die chinesischen Facekinis? Wenn Apple da Land gewinnen will, brauchen Sie zwingend lokal relevante Emojis :)

  • Seit Jahren warte ich auf Sumo- und FKK-Smileys sowie auf tätowierte Hadbanger oder Iros. Wieder nix. :(
    Ich finde es im Übrigen nicht in Ordnung, dass es keine Smileys mit Haube gibt als Zeichen für eine *anständig verheiratete* Frau. Auch der Smiley mit Scheitl fehlt. Also wenn schon zurück in die Männer-Welt der Orthodoxie, dann bitte konsequent! (An dieser Stelle den neuen Kotz-Smiley denken.) Ah, und Buddha fehlt ja genauso wie das Fliegende Spaghettimonster! Geht ja mal gar nicht! (Hier bitte ein im Kreis kotzendes Smiley denken.)

  • Mike, die Emojis sind für den ganzen Globus gedacht. Aber Hirnis wie du können ja leider nur von der Wand bis zur Tapete denken!

    • Ist das so? o_0
      Der „Sündenfall“ war doch, männliche und weibliche Smileys einzuführen und damit die Gender-Debatte in die Symbolik zu treiben, mit farbigen Smileys für Rassisten fielen dann alle Schranken. Jetzt fehlen nur noch Smileys für verhungernde Kinder, ersaufende Flüchtlinge, erhängte Schwule und gesteinigte Frauen, entführte Mädchen und enthemmte Paschas, oder? Also zwecks politisch korrekter Darstellung fürs weltweite Geschehen.
      Was sind Symbole? Was sind Zeichen? *DAS* wäre eine sinnvolle Diskussion.

    • Echt?

      Wo sind dann diese Emojies für die anderen Religionen? Oder gibt es bei dir einen solchen Emoji wo jemand einen Rosenkranz trägt oder wo jemand eine Kippa trägt oder wo so ein Kopf welcher diese Punkte hat hat wie man es von den Buddhisten (Shaolin kennt etc. etc. etc.?

      Und merkst was? Es ist nicht für die ganze Welt, es ist nur für die wo immer am lautesten schreien und sich beschweren das sie „diskriminiert“ werden…

  • Kopftuch? Und wo ist die Kippa? RASSISTEN

  • Alles dabei, mal wieder, nur keine roten Haare. Aber Kopftuch, ja ne ist klar :D!

    Ich fühle mich diskriminiert

  • Welcher Mensch, der älter als acht ist, braucht eigentlich so viele von diesen albernen unnützen Bildchen?! Apple so lieber daran arbeiten, die Tastatur im überteuerten Macbook Pro leiser und zuverlässiger zu machen und sich nicht mit diesem kindischen Zeugs befassen. Und warum wir Kopftuchtanten als Emojis haben, aber keine Cowboys, Rentner, Bäckereifachverkäufer (in weiblich, männlich und den zwölf gängisten Hautfarben) Bademeister, Architekten, Bestatter oder Punks, verstehe ich auch nicht (oder gibt es die womöglich sogar schon? An Albernheiten ist bei Apple in dieser Hinsicht ja alles möglich).

  • Ich möchte bitte ein Smiley mit Stringtanga und Arschgeweih. Gerne mit oder ohne Kopftuch

  • Emojis politisch korrekt a la Tim Cook, einfach nur erbärmlich !
    Weibliche Musels sind ja auch die Zielgruppe !

  • Hab erst „eine stillende Frau mit Kopftuch“ gelesen. Das wird vermutlich nicht kommen, oder?

  • Die Hasskommentare hier sind echt zum Kotzen! Gut, dass es dafür jetzt das passende Emoji gibt! ;-)
    Mal ehrlich, ihr Typen, die sich über das Kopftuch ärgern. Euch armseligen Kleingeistern ist schon klar, dass die weltweit eingeführt werden und nicht nur in Deutschland? Und dass es weltweit mehr Muslime gibt als z.B. Christen? Irgendwie naheliegend, dass die sich auch gerne in den Bildchen wiederfinden möchten. Verkriecht euch doch einfach in eure Depribuden und erstickt an eurem Hass!

    • Ich bin Atheist und insofern ist mir die Religion vollkommen egal. Allerdings empfinde ich Kopftücher als unhöflich, weil es einfach einen wesentlichen Teil von einem verdeckt und man sich quasi dahinter „versteckt“. Bei Kopftüchern noch halbwegs in Ordnung, aber bei einer Burka hört der Spass auf.

    • Und du meinst ernsthaft, dass sich Aleviten, Jesiden, die von mir sehr geschätzten Sufis oder gar die großartigen Bahais nun in diesen Smileys wiederfinden? o_O Frag doch mal in der liberalen (und deswegen von den Orthodoxen aus Türkei, Ägypten, Iran und Saudi Arabien verteufelten) Ibn-Rushd-Goethe-Moschee nach. :)
      Früher standen Linke ja i.A. mal für Gleichberechtigung und Emanzipation. Heute entdecken einige von ihnen den angeblichen Vorteil einer Patriarchalen Gesellschaftsform wieder, zumindest wenns um Moslems („die Fremden“) geht, hmm?
      Soll jeder tragen, was er will. Kurze oder lange Haare, naturfarben oder bunt, mit Iro oder gleich ganz ohne, meinetwegen auch schamhaft unterm Tuch versteckt. Solange es freiwillig geschieht und die gesellschaften, auch beruflichen Konsequenzen getragen werden. Das alles aber mit Religion zu rechtfertigen und von jeder Kritik ausnehmen zu wollen ist der Höhepunkt von Heuchelei.

    • Was sind denn Hasskommentare? Das Wort ist eine Erfindung der Regierung und der Medien um die Kritiker unten zu halten – kaum ist man nicht ganz konform kommt einer aus der Ecke gekrochen und schreit: «Hass, Nazi». In meiner Jugend hat man gesagt «stänkern» Übrigends lese ich hier von keinem das er «HASST»
      Mal ehrlich, Du Typ: wenn das: «Verkriecht euch doch einfach in eure Depribuden und erstickt an eurem Hass!» kein HASSKOMMENTAR ist dann weiß ich es auch nicht.
      Jetzt brauche ich doch glatt das «andenKopfklatschSmiley»

      • Du hast gerade Kritik geübt – war doch gar nicht schwer, oder? Und es wurde nicht zensiert. Das ist nämlich, was unseren liberalen, demokratischen Rechtsstaat auszeichnet, dass jeder seine Meinung sagen darf, selbst wenn es eine bescheuerte Meinung ist.
        Hasskommentare sind Kommentare, die nicht Kritik, sondern Hass transportieren (ist doch gar nicht so schwer zu verstehen, oder?), i.d.R solchen, der gegen Minderheiten oder Wehrlose (Mobbing zum Beispiel) gerichtet ist. Wenn dir solche Kommentare nie begegnet sind, super. Andere mussten damit jedoch schlimme, demütigende Erfahrungen machen und sollen mit diesem Gesetz nun besser geschützt werden. Hoffen wir mal, dass das funktioniert, oder? :)

      • @Piet. Danke Herr Lehrer – aber am Thema vorbei – eine Belehrung wie unser Staat das gerne sehen möchte brauche ich nicht – hier ging es lediglich um den dummen Kommentar von «DasTausW» und nur nebenbei: auch Mobbing ist kein Hass – sondern halt Mobbing und auch da gibt es Gottseidank schon Gesetze um das zu verfolgen – da braucht es kein neues Mäntelchen.
        … und was das den «liberalen, demokratischen Rechtsstaat » betrifft: DAS lass ich mal unkommentiert stehen!

    • Merkst du die Einschläge eigentlich noch?

  • Na ich hoff von der stillenden Frau gibt es auch das Gegenstück: Den stillenden Mann (mit Umhängebrust). Sonst fühl ich mich hier ein klein wenig diskriminiert.

    Sonst gibt’s ja auch vonallem eine weibliche Version…

    Gleichberechtigung muss wenn dann schon ordentlich sein. Ich erwarte mir immerhin auch, dass, sollte meine Frau mal schwanger sein, ihre Freundinnen nicht nur ihren Bauch streicheln, sondern fairer weise mich auch zwischen den Beinen streichel und sagen „Gut gemacht!“ :)

  • Der T-Rex guckt ganz gebannt auf den Hintern vom Zebra :D

  • Was war die Zeit schön, als alle noch mit *g* und *lol* ausgekommen sind. Smilies von mir aus auch noch, die einfach keine „bewusste“ Hautfarbe hatten … alles danach ist doch nur noch politischer Mist.

  • ich find die bröckchen in der kotze gut.

  • Ganz ehrlich, diese ganzen menschlichen Smileys gehören alle raus! Die braucht kein Mensch.
    Zumal die dann alle in verschiedensten Hautfarben und Geschlechtern vetreten sein müssen, falls sich irgend eine Gruppe mal wieder benachteiligt fühlt. Was kommt als nächstes? Für jedes Imaginäre Gender ein neuer Satz emojis?
    Verdammt, das ist sowas von unnötig. Wir hatten anfangs gelbe und völlig geschlechtsneutrale Smileys, die nichts anderes machten, als eine Emotion darzustellen. Warum kann das nicht reichen? Ich will keine weiteren 100 oder 200 MB für so nen gender, Hautfarben und religions-Mist verschwenden, weil das völlig uferlos ist. Ich dachte wir sind gegen Rassismus und deshalb alle gleich?? Da wäre ein neutrales emoji doch perfekt. Aber nein, in Wahrheit wollen sich alle nur gegenseitig abgrenzen, weil irgend eine symbolische darstellung einer Emotion nicht mit dem eigenen Hautton zusammenpasst. Und genau das ist für mich egoistisch, rassistisch und intolerant. Wenn ich völlig frei von rassismus bin, dann sollte es mir völlig egal sein, ob irgendwo meine Hautfarbe, mein geschlecht oder meine Religion vertreten ist. Ich bin ein mensch, wie jeder andere und das sollte das einzige sein, was zählt.

  • Und wo ist der Mann mit Kopftuch? Ich fühle mich diskriminiert!!!11111elf

  • Kann man eigentlich nicht irgendwie einstellen dass man wieder nur die „Basis“ Smileys hat? Mir wird das echt zu viel. Einerseits weil ich es komplett gesponnen finde jede eventualität abzudecken (ist das nicht genau das Gegenteil vom eigentlichen Sinn?) und andererseits weil man die wesentlichen kaum noch findet.

  • Warum nicht gleich Burka Smiley? Ach so, da kann man ja gar kein Lächeln sehen

  • Toll, der Pinguin hat uns ja auch wirklich gefehlt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20938 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven