iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 573 Artikel

Hardware kostet 460 Euro

Starlink für Wohnmobile ist da: Internet auch während der Fahrt

Artikel auf Mastodon teilen.
58 Kommentare 58

Die SpaceX-Tochter Starlink des Internet-Milliardärs Elon Musk hat die bevorstehende Verfügbarkeit von Starlink RV angekündigt. Starlink RV, hierzulande mit Starlink für Wohnmobile übersetzt, offeriert das Satelliten-Internet des Anbieters erstmals auch für den Einsatz in Fahrzeugen.

Starlinkrv Wohnmobil

Internet auch während der Fahrt

Wichtigstes Verkaufsargument: Starlink RV soll die Hochgeschwindigkeits-Anbindung auch während der Fahrt ermöglichen und stellt diese für vergleichsweise überschaubare Kosten zur Verfügung. Interessierte Anwender müssen neben einmaligen Hardware-Kosten für den sogenannten „Flat High Performance Starlink“ in Höhe von 460 Euro mit einer monatlichen Belastung von 100 Euro rechnen.

Starlink verspricht eine Abdeckung mit hoher Kapazität in Europa, Australien, Nordamerika, Brasilien und Chile – keine Abdeckung gibt es (mit Ausnahme von Japan) in Asien, Afrika und dem nahen Osten – wie sich der offiziellen Übersichtskarte des Anbieters entnehmen lässt.

Starlink Rv Karte 1400

Vorbestellungen angelaufen

Ab sofort lassen sich Vorbestellungen von Starlink für Wohnmobile absetzen, die ab Dezember 2022 zu ersten Lieferungen führen sollen. Laut Starlink ist die dann ausgegebene Satelliten-Antenne für die dauerhafte Installation am Fahrzeug konzipiert und soll auch „rauen Umgebungen“ widerstehen.

Starlink App

Dabei müssen interessierte Nutzer keine langfristige Bindung eingehen. Starlink für Wohnmobile wird monatlich abgerechnet und kann jederzeit gekündigt und bei Bedarf wieder neu abonniert werden. Zudem soll sich das Hardware-Paket einen Monat lang ausprobieren lassen und kommt mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie ins Haus, die Starlink wie folgt umsetzt: Wer aktuell vorbestellt zahlt für die Hardware nur 1 Euro und muss den Restbetrag von 459 Euro erst nach 30 Tagen überweisen.

Eingerichtet wird Starlink über die offizielle iOS-Applikation des Anbieters.

Laden im App Store
‎Starlink
‎Starlink
Entwickler: SpaceX
Preis: Kostenlos
Laden

26. Okt 2022 um 11:16 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nur 100€?

    Kostet der normale Tarif an einem festen Standort nicht ebenfalls 100€?

  • Während der Fahrt wohl eher weniger, da die Antenne zwar mobil ist, aber bei Ankunft einen festen Standort haben muss, mit freier Sicht, wo sie dann mit der App eingerichtet wird

  • HutchinsonHatch

    Am 14.02.2022 sprach Musk von 250.000 User Terminals, er wollte dieses Jahr (bis Juni eigentlich noch auf 500k kommen), ob das geklappt hat?

  • Walter aka mirror

    Mit einem 12 Mini und pers. Hotspot versorge ich drei weitere iOS Geräte während der Fahrt mit iNet und Mobilfunk. Wozu also Starlink?

    • Was ist daran teuer?
      Der Hausanschluss bei der Telekom hat 980€ gekostet – bei 3 Mbit.

      Pro Mbit ist das Starlink Angebot doch ähnlich teuer wie Mobilfunk aber dafür unlimited Datenvolumen.

      • Wat? Bei der Telekom zahl ich aktuell 85€ für unlimited.+20€ für die Unlimited-Karte meiner Frau. Dann hab ich das Festnetz abgeschafft (DSL 2Mbit RAM) und für nochmal 10€ eine Datenkarte in den Router gelegt. Macht 125€ für 3x Unlimited bei der Telekom und ich kann alle drei Karten auch in den Campingulruab mitnehmen :)

      • Bei mir macht das 115€

      • Stimmt, ich hatte eine 4. Karte für 10€ für den Wohnwagen unterschlagen ( auch Unlimited)
        Macht also 125€ für 4 Simkarten mit unlimitiertem Datenvolumen UND alle, bis auf die Hauptkarte, sind monatlich kündbar.

    • Wenn für den Rotz nicht tausende Satelliten in die Erdumlaufbahn geschossen hätte!

      Oder wenigstens nicht noch dutzende andere Anbieter für den gleichen Rotz ebenfalls tausende Satelliten in die Erdumlaufbahn schießen würden.

      • Solange die mir nicht auf den Hut fallen….

      • Kann durchaus passieren – wenn tatsächlich mal den Weg in die Erdatmosphäre finden sind sie leider zu groß, um vollständig zu verglühen!

    • Ne ne. Das Schreiben wir erst mal aus und schauen wer sich am billigsten anbietet um es dann nach ein paar unvermeidbaren Unwegbarkeiten für das 20x zu machen.

      • 4000fache bitte. Und den Zusatz nicht vergessen: an Unternehmen, deren Gesellschaftsstruktur so uneinsichtig ist, dass man nur schwer herausfinden kann, dass am Ende dort eben Freunde & Familie sitzen.

    • Und wie soll das in den vielen Tunneln funktionieren? Nein, für die Bahn ist LTE und 5G schon die richtige Wahl.

      • außer das 5G aktuell nicht von der Deutschen Bahn implementiert ist und auf absehbare Zeit auch nicht implementiert wird.

  • Ich nutze Starlink jetzt im 5. Monat und bin absolut begeistert!
    Klar, nicht ganz günstig (80 EUR bei festem Standort), wer aber den „Luxus“ des Videostreams genießen möchte und im Outback wohnt, hat derzeit keine andere Chance. Der anfangs zu 2020 versprochene Ausbau der Deutschen Glasfaser liegt derzeit bei einer Projektierung zu Anfang 2023 (weitere Terminverschiebungen werden folgen).

    Ich genieße den Internetzugang solange durch mein kleines Schüsselchen auf dem Carport.

    Übrigens, wer eine passende Halterung sucht und einen 3D Drucker besitzt, braucht sich auch nicht die teilweise doch überteuerten Halterungen von Starlink kaufen.

    Achja – und beim Stromausfall hat man als einer der wenigen noch funktionierendes Internet :-) Vorausgesetzt, man ist auch beim Strom Eigenversorger, versteht sich von selbst.

    • Schließe mich an: bin absolut begeistert!
      Ich wohne im Speckgürtel Frankfurts, aber im schwarzen Loch der Internetversorgung. Glasfaser hätte im April fertig gewesen sein sollen und noch läuft hier nix.
      Ich habe die Hardware noch für 399 bekommen bei monatlichen Kosten von 100 EUR. Das wurde gesenkt auf die aktuellen 80 EUR. Ob das viel Geld ist? — macht mal ein Preisschild auf „Seelenfrieden“.
      Ehrlich: danke, Elon :-)

    • Prima. Dann hast Du kein Licht mehr, kein warmes Wasser und kannst nicht mehr kochen. Aber immerhin kannst Du noch YT Videos schauen. Zumindest solange bis der Akku vom Endgerät leer ist.

  • Sollte das dann nicht auch auf einem Boot klappen

    Der Vertrag ist ja so viel teurer, ein paar Qualitätseinschränkungen würde man doch dafür in Lauf nehmen …

  • … bei mir landet immer die „alte“ Version im Warenkorb … finde nirgendwo einen Link zur Vorbestellung?

  • Leon Musk euer Geld hinterher zu werfen, ist für euch überhaupt kein Problem, oder?

  • Das Manko der bisherigen Starlinkanlage war ja der fehlende 12/24/48V Anschluss für die mobile Nutzung. Nur mit einem bestehenden 230V Anschluss oder Generator konnte man das Teil in Betrieb nehmen. Ich denke mal, dass es bei der neuen Variante dann möglich seien wird sie an ein vorhandenes Bordnetz anszuschliessen. Hat jemand Infos?

  • Puuuuh… Durchschnittlicher Stromverbrauch: 110-150W. Das ist eine Menge Holz, denn die Antenne ist ja 24h aktiv.

    Die 3kWh pro Tag hat man jetzt nicht so einfach in den Wohnmobil-Batterien vorrätig. Und Landstrom-Verfügbarkeit widerspricht halt wiederum der Autarkie, die man durch das System unterstützt.

    Anders gesagt: nichts für die breite Masse, sondern etwas für Spezialanforderungen.

    • So ist das. Der Verbrauch ist schon nicht wenig. Ich habe 300w Solar auf dem Dach und 200w Solar mobil – das wäre für den Alltag, Herbst, Winter zu wenig Solar…
      Und vom schlechten Wetter mal ganz abgesehen. Schade

    • 110-150 Watt, wenn du die Heizfunktion aktivierst, die ein Zuschneien verhindern soll. Brauchst du das wirklich 24/7, oder hattest du nicht so viel Ahnung und wolltest einfach mal was tippen?

      Ich habe Starlink im Camper, als Reserve falls mal kein LTE/5G vorhanden ist – verbraucht unter 50W, also ca. 1% Batteriekapazität pro Stunde. Darüber mache ich mir nun wirklich keinen Kopf…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37573 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven