iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 472 Artikel
   

Spotify Connect: iPhone steuert iPad et vice versa

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Mit der Einführung von Spotify Connect im September 2013 zielte der Musik-Streaming-Dienst Spotify eigentlich auf Hardware-Hersteller ab. Ähnlich der drahtlosen Apple-Lösung „AirPlay“, sollte sich auch „Spotify Connect“ zu einem Standard entwickeln, mit dem Hersteller wie Teufel, Bang & Olufsen, Philips und Pioneer für ihre Produkte werben können sollten.

spotify-connect

Docks, Soundsysteme und Lautsprecher mit „Spotify Connect“-Logo sollten sich den Apps des Streaming-Anbieters automatisch als entfernte Lautsprecher anbieten und so die weitgehend konfigurationsfreie Wiedergabe eurer Lieblings-Playlisten auf W-Lan-Boxen im Heimnetz ermöglichen.

Aktuell jedoch ist „Spotify Connect“ ein proprietärer Standard, der nur von einer verschwindend geringen Anzahl Lautsprecher unterstützt wird – nutzen könnt ihr die Connect-Funktion aber trotzdem. Die einzige Voraussetzung: Zwei iOS-Geräte mit installierter Spotify-Applikation.

Habt ihr die Spotify-App sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad installiert, mit dem eigenen Account verknüpft und gestartet, könnt ihr euch innerhalb der Spotify-App auswählen, auf welchem Endgerät eure Musik-Auswahl abgespielt werden soll.

connect

Tippt dazu einfach auf das kreisförmig umrandete Lautstärke-Symbol, rechts unten im Wiedergabe-Fenster. Max, der uns an die Verfügbarkeit der Connect-Funktion erinnert hat, schreibt:

In dem dann erscheinenden Menü kann man auswählen, auf welchem Gerät im Netzwerk man den Song abspielen möchte. Dazu muss die App auf beiden Geräten zunächst geöffnet sein. Hat man zum Beispiel sein iPhone an der Stereoanlage angeschlossen, kann man per iPad die Wiedergabe steuern. Ich finde, das ist ein sehr cooles Feature und ich meine, ich hätte bei Euch noch nichts darüber gelesen. Vielleicht ist es Euch ja eine Erwähnung wert.

Ist es. Wir danken Max für den Tipp und wünschen euch viel Spass beim Ausprobieren.

Spotify Connect im Werbevideo

(Direkt-Link)

Montag, 21. Apr 2014, 15:08 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab ich auch gerade gestern erst entdeckt. Sehr praktisch.

  • Super Sache. Spotify wird immer besser! Bislang musste man für diese Funktion auf Drittapps zurückgreifen.

  • Sehr schade ist aber, dass dies nicht mit OSX funktioniert. Z.B. MacBook mit dem iPhone fernsteueren wäre grandios…

    • Das ist auch genau das was mich stört wenn sie schon so ne Funktion anbieten warum nicht den pc mit steuern würde das Leben ein bisschen einfacher machen

    • Mit Rowmote, iTeleport oder auch Teamviewer kannst Du den Mac übers iPhone/iPad fernsteuern. Sicherlich gibts dann auch die Möglichkeit, einen entsprechenden Musikdienst über den Mac laufen zu lassen.

  • Weitere Voraussetzung für das Nutzen von Spotify Connect: Premium-Account ;)

  • Hat jemand nen Tipp mit einer App die das selbe erledigt? Also das man zB das iPad über das iPhone steuern kann? Vielen Dank

  • Cool! Kann ich sehr gut gebrauchen :)

  • Auf dem iPod 3 5.0 geht das nicht.

  • Wie kann man denn zwei Geräte gleichzeitig laufen lassen ? Also z.B. iPhone & iPad gleichzeitig in Küche und Wohnzimmer.

  • Vielen Dank!
    Sehr praktisch, aber gut versteckt! ;)

  • Toll wäre, wenn darüber Spotify auf Sonos zu steuern wäre.

  • Warum geht das denn nicht platformübergreifend? Könnte man damit auch Spotify auf dem Mac oder PC erreichen würde die Funktion auch etwas bringen und man bräuchte keine lästigen Drittanbieter-Tools.

  • Rdio beherrscht diese Steuerung per zweitem Gerät übrigens ebenfalls (schon bevor Spotify das konnte). Kann man bei Spotify auch den Webplayer zur Steuerung der App benutzen?

  • Zwei Fliegen mit einer Klatsche:
    1. Steuerung mit zwei Geräten. (Positiv)
    2. Nur noch eine Person kann Online Musik hören. (Negativ)
    Da ich ersteres nicht wirklich nutze finde ich es als Premium-User eher negativ.
    Aber man kann es ja nicht allen recht machen.
    Bleibt immer noch die Offline Funktion für ein Gerät.

    • Punkt 2 war meiner Meinung auch vorher schon so. Wenn eine zweite Person auf einem anderen Gerät Musik hören wollte (mit dem gleichen Account) wurde die Wiedergabe auf dem ersten Gerät beendet.

    • Ab und zu aber auch recht praktisch Beispiel Musik oben im Zimmer läuft bist unten und willst sie ausmachen ohne hoch zu laufen schnell aufem Handy irgend ein Lied angemacht und aus is die Kiste oben :)

  • Geht nicht nur mit 2 ios geraten sondern auch mit nem alten android angeschlossen an der Stereoanlage. Vorteil bei android muss man die app nicht erst starten somit kann das android Handy einfach immer hinter der Stereoanlage verweilen, falls man eins übrig hat.

    • Man kann sich auch einen bluetooth Adapter für 20€ kaufen wenn man grade keins übrig hat ;)

    • Schön wäre es, geht aber auch unter Android nicht. Die Spotify-App muss auch unter Android stets im Vordergrund sein und das Gerät darf nicht gesperrt sein. Ansonsten finden die anderen Geräte das Spotify auf dem Android nicht.
      Ist keine Einschränkung von Android, mit Plex geht das bspw.

  • Mit iPhone und ipad hat’s super geklappt, aber hat jemand nen Tipp, wie das auch mit IPod geht!? habe an der Stereoanlage immer den iPod nicht das Handy und per iPad steuern wäre super cool…

  • Geht nicht nur mit iOS Geräten, kann mein iPad auch mit dem Samsung Galaxy meines Sohnes steuern.. Naja Spielerei, kein musthave

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19472 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven