iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
   

Sport-Armbänder: Apple verkauft – Nutzer berichten über Abnutzungen

Artikel auf Google Plus teilen.
111 Kommentare 111

Die Liefersituation der Sport-Armbänder für die Apple Watch entspannt sich zusehends. Nach Wochen mit leeren Lagern, bietet der Berliner Apple Store auf Nachfrage inzwischen die ersten Wechsel-Armbänder für die Apple Watch an und versorgt interessierte Kunden mit zusätzlichen Fluorelastomer-Armbändern in Blau, Schwarz oder Weiß.

uhren

Wie gesagt: Angeboten werden die Austausch-Armbänder aktuell nur auf explizite Nachfrage. Doch auch ohne ein Apple Filialgeschäft in der Umgebung habt ihr mittlerweile gute Chancen auf eine schnelle Lieferung. So berichten mehrere Leser derzeit von eingehenden Versandnachrichten. Mark schreibt uns:

Mein separat bestelltes Apple Watch Sportband hat den Status auf „preparing for shipment“ geändert. Sieht so aus als würde Apple endlich die Zubehör-Bänder versenden.

Spannend bleibt die Frage, ob die zusätzlichen Armbänder langfristig ausschließlich aus modischen Beweggründen geordert werden (ein blaues Armband zur blauen Krawatte) oder ob die Handgelenkshalterung der Sportuhr auch durch eine begrenzte Lebensdauer zum Neukauf der Bänder animieren. So berichtet Gunnar von seinen Erfahrungen mit dem schwarzen Sport-Armband:

[…] Ich habe zwei Uhren. Eine mit weißem Armband. Diese hat seit dem ersten Tag absolut keine Gebrauchsspuren. Die Andere, mit schwarzem Sportarmband, […] hat erhebliche Gebrauchsspuren in Form von Blanken stellen. Und das in 40 Stunden wie soll dieses nur nach 1 Jahr aussehen wenn es überhaupt solange überlebt.

band-700

Mittwoch, 27. Mai 2015, 9:53 Uhr — Nicolas
111 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also mein schwarzes Sportarmband, täglich seit ca 2 Wochen in Gebrauch. Regen, Sport & Bier-Duschen im Stadion abbekommen. Und es sieht nach nem Wisch mit nem nassen Lappen noch aus wie neu.

  • Habe die schwarze 42mm Sport – tägliche Benutzung – keine Spuren. Sieht aus wie am ersten Tag! Ich lasse sie sogar beim duschen und schwimmen an. Joggen, Fahrradfahrern und Fitnessstudio. Sieht aus wie am ersten Tag. Aber wäre natürlich schön ein Hammer wenn wir ein neues nerviges „xxxGATE“ bekommen :)

  • So ähnlich hat ein Band bei mir auch ausgesehen. Ich habe es dann mit Seife intensiv gewaschen und es war wieder in Ordnung.

    • Wirklich? Wahrscheinlich hast du dir damit die gesamte gummierte Oberfläche abgerubbelt und nun glänzt es überall so. Bei mir fängt die gummierte obere Schicht auch schon langsam an, sich aufzulösen. Die kann man dann zwar wegrubbeln, damit es nicht so schlimm aussieht, aber schön ist das echt nicht und an den Stellen ist es nun auch deutlich rauer und nicht mehr so leicht zu reinigen. Ich werde das Band einfach versuchen regelmäßig umzutauschen, vor allem wenn es dann sogar farbliche Veränderungen geben sollte. Hoffentlich stellt sich Apple da nicht quer.

      • Ich hoffe apple stellt sich quer.
        Dieser verfickte Trend, „regelmäßig umzutauschen“, muss endlich mal gestoppt werden.
        Wer bezahlt denn dafür?
        Evt. vernünftige User, die wissen, dass der Gebrauch von Gegenständen zu Gebrauchsspuren führt?

      • Ne is klar… Wenn Apple vernünftige Materialien nutzen würde, passiert sowas auch nicht. Ein Armband darf nach 2 Wochen gebrauch nicht so aussehen! Bei anderen Uhrenherstellern klappt es doch auch!

      • „vernünftige Materialien nutzen würde“ Du meinst die chemischen Bänder wo der Mensch tausende Giftstoffe über die Haut aufnimmt? Stimmt diese sind auch billiger herzustellen und das Material wird so wie die Anforderungen der Kudnen: unnatürlich.

      • @Hinz: Mich stört dieser Trend, Sachen zu verkaufen, die nichts taugen. Da bestehe ich dann auch auf mein Gewährleistungsrecht. Ich habe bei Apple schon häufig Sachen umgetauscht (Flecken auf der Kameralinse beim iPhone, Staub zwischen Display und Glas beim iPad und einiges mehr). Das ist zur Zeit einer der wenigen Punkte, bei denen ich noch von Apple überzeugt bin.

  • hab die gleichen Abnutzungserscheinungen an meinem schwarzen Armband, wie aber auch an allen anderen Uhren mit dunklem Gummiarmbändern. Ist denke ich mal normal bei dem Material. Solange es sich nicht verschlimmert, ist es für mich ok. Das Armband hat man ja eh am Arm und da sieht man es nicht

  • Hab gestern auch eine Abbuchung erhalten wo es zunächst noch „3-4 Wochen“ hieß.
    Hab das schwarze Sport bestellt um das Milanaise nicht beim Sport zu tragen (wobei das eher optische Gründe hat; das ML ist mega bequem!)

  • So sieht meine Rolex auch aus wenn ich mir einen runterhole. Diese Spermareste kann man mit etwas Seife wieder wegmachen.

    • Ich dachte bisher, dass dieses Forum auf sachlicher Ebene diskutieren würde. Dank dir, ist das Niveau aber auf ein Minimum gesunken!

      • Der Kommentarbereich (kein Forum) hat schon lange seine Sachlichkeit verloren, siehst du besonders dann wenn Kritik an Apple geäußert wird.

        Wenn ich zum Beispiel die Kartenqualität von Apple Maps am Beispiel der Insel Langeoog erwähne kriege ich als Antwort: „Wieso braucht man auf der Insel eine Karte?“

        Schmunzeln und weitermachen :-)

      • … das einzig sachliche hier, sind die Artikel von iFun. Die Kommentare werden zunehmend (gelinde ausgedrückt) uninteressant.

    • LOL – warum nicht mal ordentlich daneben hauen?!

  • Mein schwarzes Sportarmband sieht ähnlich aus. Zum Sport machen reichts, wenn die Uhr schick aussehen soll, nehme ich das Gliederarmband.
    Das hatte ich am 12.04. bestellt und es wurde letzten Freitag endlich geliefert.

  • Wenn die Dinger zu einem angemessenen Preis verkauft würden, könnte man sagen: „wen schert’s?“ Aber bei diesen unanständigen Preisen und der derzeitigen Monopolsituation sehe ich es genau so…
    Ich sag nur: Lederarmband, Halterungen lösen und an jedes x-beliebige Band befestigen.

  • Diese Art der Abnutzung habe ich auch nach kurzer Zeit an meiner Uhr feststellen müssen.

  • Grundsätzlich ist das Silikonband nicht wirklich für den Alltag geeignet. Man schwitzt relativ leicht darunter und es klebt dann. Für den Sport geht das ja aber sonst zumindest für mich nicht.

  • Gibts schon irgendwo mattschwarze Gliederarmbänder von Drittherstellern? Passend SG42?

  • Boah Leute, ihr macht jetzt hier eine Welle. Habe genau das gleiche Armband. Es hat bei mir keine so schlimmen Abnutzungsspuren. Dass jetzt ein Armband eventuell mal nach Gebrauch doch irgendwann nicht mehr so neu aussieht, das ist nun keine große Überraschung. Wenn dann derjenige auch noch aggressiven Schweiss hat und eventuell die Uhr immer schlackert, dann wird da natürlich von Innen Abnutzung zu sehen sein. Bei meinem Armband habe ich aber noch keine Abnutzungsspuren von Außen und ich trage es jeden Tag und mache auch viel Sport damit. Somit wird es ordentlich beansprucht. Jetzt macht hier nicht aus jeder Mücke nen Elefanten. Besonders weil iphone-ticker.de damit wohl gute Werbeeinnahmen hat. Kommt mit so einem Artikel nach einem Jahr und dann will ich das Armband nach 365 Tagen gebrauch sehen. Wird bestimmt auch nicht schlimmer sein.

  • Oh gott, was ihr für probleme hat, ist doch normal, dass das was benutzt wird sich auch abnutzt….

    • Wäre bei jeden anderen Hersteller völlig normal und überhaupt nicht die Rede Wert. Aber hier geht es ja um Apple und die Rechtfertigung des Preises. Komischerweiße stört sich ein Audi-Fahrer nicht so sehr an diverse Problemchen. Scheint also nur ein Tech-Problem zu sein. Anscheinend ist Apple die Inkarantion des bösen und die Google & Microsoft-Gläubigen müssen das auch hier als „Kritik“ zwanghaft und täglich wiederholen. Ich frage mich immer: Warum ich? Warum habe ich nie Probleme. Warum sehen immer andere Probleme? Und warum stört es den anderen Usern bei Samsung weniger obwohl die Preisklasse die selbe ist? Die Antwort: Medienopfer. Hier verlangen viel zu viele das unmögliche. Ein Gegenstand der sich niemals abnutzt. Sehr futuristisch.

      • Ach Pippi, dass wurde dir doch bereits mehrfach erklärt und du belegst es mit jedem Kommentar: Das Glück ist mit den Dummen!

      • Arbeit schon vorbei? Ich kann direkt mal vorbei kommen und dir die Hütte zu scheißen. Schwing die Klosbürste mein Freund schwing!

      • Solange du nicht „vorbeikommst“ sondern „vorbei kommst“ ist alles gut, Pippi. ;) Lernt man im Kindergarten wohl nicht? Was ist eigentlich eine „Klosbürste“? War das Gehirn mal wieder langsamer als die Finger?

      • umgedreht. ;)

      • Es ist schon klar, dass du „umgedreht“ bist. ;)

  • In China ist gerade ein Sack Reis umgefallen.

  • Apple wirbt mit „Premium“, will hochwertige Geräte bieten zu hohen Preisen. Ich bin weder hater noch lover, aber Apple kocht in Punkto Qualität (Hard- wie auch Software) seit geraumer Zeit nur noch mit Wasser. Schlimm ist, dass Apple sich aber immer noch komfortabel auf dem Image-Kissen ausruhen kann, ohne vom Konsumenten für schlechte Produkte eine Quittung zu kassieren.

    • Die Geräte an sich sind doch auch hochwertig. Den 1a Apple-Service zahlst du damit auch. Wo du bei anderen Herstellern dein Gerät in der Wallachei schicken kannst. Dann kommt auch noch eine Reperatur-Rechung zurück. Du zahlst auch extra mehr weil Apple mit den Kauf des Gerätes an dir Geld verdienen möchte. Deine Daten werden nicht durch ein riesiges Werbe-Netzwerk gezogen und regelmäßig abgescannt. Der lanjährige Software-Support will auch bezhalt werden. Auch wenn einige nicht so zufrieden sind. Das alles gibt es in der Form bei der Konkurrenz nicht. Gratis OS Android drauf, paar Design Anpassungen, Gerät fertig. Langjähriger Software-Support nur über inoffzielle Quellen. Probleme gibt es da auch immer wieder. Aktueller Fall bei mir Google Nexus schaltet sich immer im Standbye GANZ aus. Problem ist bekannt aber nicht behoben.

      • Ahja, was für Ammenmärchen. Erstaunlich wie blind man sich stellen kann.
        W-Lan Probleme seit einem Jahr bekannt, nix passiert…jetzt erst erbarmt sich Apple und setzt auf einen anderen Dienst (http://www.ifun.de/neue-os-x-b.....nst-77198/). Und nur ein Jahr Wartezeit, das nenn ich Service. Reperatur ja, Austausch ja, aber wenn man alle 2 Tage sein Gerät tauschen muss, weil mal wieder irgendwo was knarrt am Bildschirm, dann frustriert das einfach nur noch (http://www.iphone-ticker.de/ip.....lft-81842/). Und wenn der Support dir irgendwelche Märchen erzählt die sich nicht bewahrheiten, nennst du Service? (http://www.iphone-ticker.de/he.....den-82065/)? Am Ende mus ich wieder mich durch unendliche Foren googlen, weil Apple damit überfordert ist. Du zahlst mehr Geld, weil du genau eben das Gegenteil von Samsung erwartest. Nur leider ist das nicht mehr so, was früher selbstverständlich war. Mich enttäuscht es einfach, dass Apple immer mehr und mehr schludert. Außerdem verlieren sie zunehmend den Fokus ihrer Kompetenzen. Mehr Consumer, weniger Lifestyle. „Think different“, war mal der Anspruch und nicht „Follow Google/Microsoft“ oder „Copy & Paste“.

      • Mit Follow ist da nix Microsoft und Google sind da noch einige Stufen weiter unten. Lass mal stecken.

    • Also wenn ich mir meine älteren Geräte von Apple anschaue dann sind die neueren eindeutig von besserer Qualität und höherer Präzision.
      Ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass sich Apple auf irgendwas ausruht. Auch werben sie nicht mit „Premium“. Wo denn?

  • Und ich dachte es handelt sich bei der Watch um einen Gebrauchsgegenstand….

    • Das eine schließt das andere nicht aus. Im Gegenteil, ein Gebrauchsgegenstand sollte eine der Nutzung entsprechenden Qualität und Robustheit aufweisen. Wenn wir hier über Modeschmuck reden würden für 1,99€, dann sind diese ganzen Mängel akzeptierbar oder zumindest nicht überraschend. Aber wenn sich jemand auf die Bühne stellt und proklamiert, das gerade die ultimative, lebensverändernde Uhr geschaffen wurde und es stellt sich dann heraus, dass hier einfach nur eine gewöhnliche Cash-Cow vermarktet wurde, dann darf der ein oder andere schon mal nen bissigen Kommentar ablassen, wie ich finde.

      • „die ultimative, lebensverändernde Uhr geschaffen wurde “ Solche zeilen ließt man nur als Medienopfer bei Springer und Co. Zeig mir mal eine Zeile odr ein Video wo Apple das in dieser Form rüberbringt. Viel Unsinn spielt sich in euren Köpfen ab.

      • Welche Mängel denn?

  • Ich habe auch die Sport in 42mm. Soweit bin ich mit der Uhr super zufrieden, aber das Anlegen der Uhr ist mit diesem Sportarmband echt eine Zumutung. Kann mir doch keiner erzählen dass das leicht geht. Jeden Morgen Gefummel

  • also ich hab das weiße sportband und habe seit ein paar tagen violette bis pinke verfärbungen daran…ich habe seltsamerweise keine klamotten in dieser farbe und hab keine ahnung wie sich diese verfärbungen abwaschen lassen…mit lösungsmitteln will ich nicht gerade an dieses gummiband ran…irgendwelche ideen oder ähnliche erfahrungen?

  • Ein Apple Produkt hat vom ersten bis zum letzten Tag neu auszusehen. Ist doch wohl logisch. Sollte es mal nicht so sein muss natürlich immer Apple das ohne Fragen zu stellen austauschen.

    Es ist nicht lustig das sich Leute Gebrauchsgegenstände kaufen und diese dann reklamieren weil Gebrauchsspuren dran sind.

    • Gebrauchsgegenstände nützen sich natürlich ab… Aber jetzt überleg mal, seit wann die watch auf dem Markt ist.
      So schnell ist bei vernünftigen Materialien und einer guten Verarbeitung untern normalen Bedingungen kaum Abnutzung möglich.
      Das ist Material- oder Herstellungspfusch

  • Also ich weiss nicht – meine Watch Edelstahl hat keine Kratzer bekommen, die Milanese-Schliesse sitzt bombenfest und das alternative Sportarmband schwarz hat an allen sichtbaren Stellen überhaupt keine Macken. Irgendwas mache ich falsch…

  • Sieht bei mir ähnlich aus.
    Ich gebe meine Apple Watch Sport heute zurück. Die Uhr ist für mich aus vielerlei Hinsicht absolut nicht sporttauglich. ich dachte, ich könnte die netten Smartwatch-Funktionen mit einen Sportuhr kombinieren, da Unterlag ich einer Fehleinschätzung. Ich kaufe mir jetzt wieder eine spezielle Laufuhr, damit fahre ich persönlich besser. Zudem habe ich festgestellt, das sich es affig finde unterwegs oder im Büro auf die Apple Watch zu schauen. Allen anderen aber ganz viel Spaß mit dem Teil. Für mich ist das Konzept einer Smartwatch einfach nix.

  • Ich habe das Selbe Problem mit meinem schwarzen Sportarmband – und dies bereits nach einem Tag der Nutzung. Ohne auf einen Austausch abgezielt zu haben, habe ich beim Support nachgefragt, ob das so normal ist. Nachdem ich ein paar Bilder hin geschickt habe, tauscht Apple mein Armband nun aus. Laut Support dürften diese Abnutzungspuren nicht sein. Mein Armband geht nach Cork ins Labor zur Untersuchung, was auch immer die dann damit am Ende machen.

  • Oh weia….
    Mein Armband (SG42) zieht auch so von Innen aus, und jetzt???
    Mich interessiert es nicht wirklich!!!
    Kopfschüttel

  • Also ich kann den Bericht so nicht bestätigen. Ich habe auch das schwarze Sport Armband und trage meine Uhr seit 17 Tagen täglich 14-16 Stunden, auch beim Sport . Es sieht bis jetzt absolut neu aus.

  • Klar, sowas Nutz sich mit der Zeit ab, aber so schnell! Das fällt unter fusch!

  • Hatte diese Macken schon nach 3-5 Tagen. Behandele meine Sachen sehr ordentlich.

  • Und es ist ja nicht so das es eine Uhr von KIK ist.
    Hatte mal ne Uhr von Diesel die hatte auch ein Plastik/Lederarmband, welches mir dann nach kurzer Zeit gebrochen ist.
    Es wurde richtig pörös von Schweiß.
    Insofern kann ich die Leute verstehen.
    Zumal die Ersatzbänder, die Apple wahrscheinlich nen Euro kosten ja dann auch zu teuer sind um alle 3-4 Monate gewechselt zu werden wenn die schäbig werden.
    Da hatte Apple 2 € mehr investieren sollen und alle wären zufrieden.
    Aber das ist ähnlich wie bei den Ligthning Steckern die immer an der selben Stelle unterhalb des hartplastik brechen wohl sehr gerne von Apple so gewollt.
    Hab noch 30pin ladekabel vom ersten iPod, wo nix dran ist. Das Ligthningkabel ab iPhone 5 schon 6 mal neu gekauft….
    Soviel Zur schönen neunen Apple Welt.

    • „Wir haben PVC in unseren Netz- und Kopfhörerkabeln durch thermoplastische Elastomere ohne Chlor- und Bromanteile ersetzt“ steht auf der Apple Seite. Wer sich nun ein bisschen auskennt weiß das mit wärme uns ständiger Biegung das kabel schnell abnutzt. Vorteil: Keine Giftstoffe.

      • Profitipp der keienr ist: Anderes chemisch aufbereitetes Kabel (nicht von Apple) kaufen.

      • Wie grotesk, bei einem Kabel auf Moralapostel machen, aber gleichzeitig Aluminium von kleinen Chinesen bis zum umfallen polieren lassen, bis die Lungen kolabieren. Du Marketingopfer. Hauptsache dein Apple-Weltbild wird nicht zerstört. Ich glaube wenn man dir bewesien würde, dass die Banane gelb ist, würdest du strikt behaupten die ist blau.

      • Das hat nix mit Marketing-Opfer zu tun. Ich erzähle hier lauter Fakten und du haust hole Parolen raus. Was soll man schon von einer Kloputze erwarten…

      • Achso, und all deine Platinen hast du von Arsen befreit? Und deine Lebensmittelverpackungen sind frei von Bisphenol? Dein Auto produziert keinen Feinstaub, weil du nur Elektro fährst? Und deine Pfannen sind frei von Teflon? Ach Pippi, du baust dir deine Welt wie sie dir gefällt. Aber Hauptsache du hast ein sauberes Gewissen beim Apple-Kabel und das rechtfertigt natürlich die schlechte Verarbeitungsqualität.

      • Habe kein Auto. Fahre mit der Elektro S-Bahn. In einer Goßstadt lohnt sich so etwas wie Auto nicht wirklich. Nur weil andere Sachen schlecht hergestellt werden macht es die Apple-Produkte nicht schlechter.

    • Was machst du bitte mit deinem Kabel???

  • die „abgenutzten“ stellen sind doch auf der armbandinnenseite zu sehen. wo ist denn hier ein qualitätsproblem?
    kratzer kommen auch irgendwann drauf. und das ist bei gebrauchsgegenständen ganz normal.
    ich habe weder am weissen noch am schwarzen band irgendwelche stellen, die auf mindere qualität schliessen lassen. wie übrigens an der ganzen watch nicht. auch das anlegen mit sportband geht wunderbar. schwitzen tue ich darunter auch nicht.
    einige kommetare sind irgendwie irritierend….

  • Leute mal ehrlich

    Wenn ich mir ein Auto kaufen und nach 14 Tagen entweder der Lack sich ablöst von der Karosserie oder aber die Sitze anfangen Verschleißerscheinungen zu zeigen, würde jeder sofort zum Händler fahren und ihm in sein Auftragsbuch kotzen.

    Warum sollte das bei Apple anders sein?

    • Wenn du im Bio Laden Obst kaufst kotzt du da auch vor der Kassiererin wenn dies nur 2 Tage hält? Ist ja schließlich teurer als konventionelles.

    • Du bist Abteilung Taugenichts und Dumpfbacke in Personalunion….selten so nen Ochskot gelesen. Gut dass so einer wie du nicht in mein Portfolio passt, dich würde ich geteert und gefedert durchs Dorf treiben bei derlei Schwachmatenargumentation

      • Ingo, anstatt hier mit luftgefüllter Hose einen auf Obermacker zu machen, wäre es angebracht gewesen, auf seine Argumente einzugehen. Statt dessen blöckst Du hier nur rum wie Deine beschriebenen Taugenichtse und Dumpfbacken. Das kannst Du doch sicher besser?!

  • Echt jetzt? Gebrauchte Armbänder sehen nach ständigem An- und Ablegen zu laden gebraucht aus? Skandal!

  • Ich bin heute in der Schule gestürzt und habe dabei meine Apple Uhr am Boden zerkratzt. Was für eine schlechte Qualität! Wird umgehend ausgetauscht.

  • Solche Plastikarmbänder fallen in China für ca. 30 Cent aus der Spritzgiessmaschine, was soll man da groß erwarten?
    Einfach neu kaufen wenn es schäbig aussieht, kostet ja nix.

  • Genau deshalb habe ich mich gegen die schwarze Apple Watch Sport entschieden. Ich hatte bisher einige schwarze Uhren und ausnahmslos alle mit Kunststoff Armband sahen nach kürzester Zeit miserabel aus. Die letzte Swatch Touch die ich gekauft habe sah nach einigen Wochen aus wie wenn sie schon einige Jahre alt gewesen wäre.

    Ich bin mal gespannt wann die ersten zerkratzten schwarzen Gehäuse auftauchen.

  • Also betreffend des Armbands kann ich nur sagen, ich hab eine Porsche Design Uhr mit einem Kunststoff/Gummi-Armband in Schwarz. Selbst nach 2 Jahren täglichem Tragen sind kaum Abnutzungserscheinungen zu sehen. Also bei einer hochwertigen Uhr kann mann das auch so erwarten, aber das ist natürlich Betrachtungssache. Das Apple-Armband kostet 60 Euro und das von Porsche 560 Euro. Also Hochwertige Uhren fangen im Preissegment auch viel höher an als die AppleWatch… Ich denke die AppleWatch ist keine „teure“ Uhr, wie eine von namhaften Uhrenherstellern.

  • So, ich muss doch jetzt mal ganz allgemein was zu diesem Schwachsinn sagen, den Leute wie DNN und Co. hier verbreiten… Von wegen Bio- Öko Qualität und das Abnutzung normal ist…

    DAS ist völliger Hirnbrei!

    Auch ohne extra Weichmacher und super Giften, kann man Qualität produzieren…
    Und Qualität sieht nicht nach 3 oder 4 Wochen aus als wäre das Armband nen Jahr alt .
    Ich hab mir für meine Steel nen Silikonband von Clockworks bestellt… Anti-allergisch usw.
    Das Ding hat inkl. Versand aus den USA 40 Euro gekostet…
    Und sieht heute noch aus wie neu (schwarz/matt).
    Einmal unter Wasser gehalten wenn es dreckig ist und gut ist.
    Die mattierung wird auch nicht speckig usw.
    Ohne Versand waren es so um die 20 Euro, wenn ich mich recht erinnere.
    Und das ist für hochwertiges Silikon auch durchaus genug.
    Und nur weil Apple seinem Armband irgendeinen futuristischen Namen gibt, bleibt auch das nur Silikon oder Kautschuk… Egal wie man es dreht und wendet.
    Wenn es aber hochwertig wäre, dürfte es so nicht aussehen…
    Ich hätte nicht mal erwartet, dass mein Clockworks so lange wie neu aussieht, aber hier zeigt sich, dass Qualität keine Frage des Preises ist…

    Und warum manche Leute hier Apple immer für jeden Mist verteidigen müssen… Ich verstehe es nicht.
    Eine Uhr mag ein Gebrauchsgegenstand sein, aber Gebrauchsgegenstände müssen nicht nach 5 Wochen so aussehen…
    Das sind keine Gebrauchsspuren, dass ist Pfusch

  • Oh nein. Das Armband hat Gebrauchsspuren. Und das auch noch INNEN, wo es keiner sieht. Skandal, Skandal, Skandal.

  • Off-Topic: Tausche schwarzes Sportband M/L gegen andere Bänder in S/M, Farbe egal.

  • 2 Wochen tägliche Nutzung.
    Sport usw.

    Wie Neu!

  • Nun, es gibt auch andere Sachen von Appledienach wenigen Tagen wie ausgekotzt aussahen – etwa die Leder-Cases des 5, mehrere für die Firma gekauft. Hatte selbst das grüne und bereits nach 3 Wochen sah es aus wie drei Jahre in Gebrauch. Auch das rote… Und das Teil in dunkelblau bekam schwarze Ränder. Ebenso mein Smartcase für das Air…
    Oder auch die Lightningkabel – viele brechen nach einigen Monaten bzw. die Ummantellung reisst ein.
    Aber: all diese Sachen wurden ohne mit der Wimper zu zucken und mit freundlichem Lächeln im Applestore getauscht (dort auch gekauft). Sollte es also Probleme mit Armbändern geben… Der Service stimmt.

  • Ich vermute mal man bekommt es auch hin das gliederarmband mit gebrauchsspuren zu versehen. Tauscht man das dann auch aus, wenn bei Gebrauch gebrauchsspuren entstehen?
    Ein Lederarmband von namhaften Uhrenherstellern ist nach einem Jahr auch fertig und muss ersetzt werden. Ich denke da wird das silikobband länger halten.
    Ihr tauscht bestimmt auch eure Reifen um wenn sie nach 2 Jahren abgefahren sind, Kosten immerhin ein Heiden Geld!

    • Es geht nicht um normale Gebrauchssputen, die sind mir egal. Es geht um vorschnelle Materialermüdung durch Mängel in Verarbeitung und/oder Material und damit verbundenen extrem schnellen Verschleiss eines Bauteils oder Gegenstandes. DAS hat dan absolut nichts mit natürlicher Abnutzung durch Gebrauch zu tun.

    • Und wenn du schon Autoreifen ansprichst, was würdest du machen, wenn deine Reifen bereits nach einem halben Jahr rissig werden und das Profil extrem abgenutzt ist trotz normaler Nutzung?!?
      Nichts???? Komm, erzähl das deinem Spiegelbild beim morgendlichen Rasieren.

  • Auf Nachfrage? In Las Vegas und San Francisco liegen die Sportarmbänder im Regal. Nur die Lederarmbänder etc. nicht, das kann das Personal eben online checken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven