iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Spannende Lektüre: „How Apple Makes the Watch“

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Greg Koenig, Kopf des Zubehör-Anbieters Luma Labs, hat sich bereits vor zwei Jahren mit dem Werbevideo des Mac Pro auseinandergesetzt und die ci­ne­as­tische Präsentation des dosenförmigen Arbeitstiers Bild für Bild aufgedröselt.

uhren

Welche Schritte des Fertigungs-Prozesses werden im Clip gezeigt? Welche Hintergründe gilt es zu beachten? Welche Maschinen kommen zum Einsatz?

Der jetzt veröffentlichte Folge-Artikel „How Apple Makes the Watch“ setzt auf ein ähnliches Maß an Akribie und nimmt Apples Veröffentlichung der Material-Videos GOLD, STEEL und ALUMINUM – ifun.de berichtete – zum Anlass, auch die Fertigung der Smartwatch aus Cupertino mit einem hervorragenden Blick für Details zu kommentieren. Hier entlang.

No company in the world is finishing and anodizing to Apple’s level and part of their secret is every perfectly bead blasted Apple surface starts off as a perfectly polished surface. To compete with Apple, one either needs to invest in equipment with prices equivalent to a CNC machine […], or pay staggering sums of money to have an expert hand polish your parts and accept the fact that the best you will ever get is a reject rate of 10%.

Apple Watch Edition – Gold

Apple Watch Edition – Steel

Apple Watch Edition – Aluminum

Freitag, 13. Mrz 2015, 11:54 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • krass. ob das bei motorola auch so ist??“

  • Na dann ist doch die 250€ Upgrade Option zur Edelstahlversion mit Saphirglas und Keramik wohl fast schon berechtigt. ;-)

    • Vor allem wenn das Display tatsächlich besser ist. Auf der Website heißt es nämlich, dass das Display nur bei den meisten Uhren auf das Saphirglas laminiert ist. Abgesehen davon, dass die Sportuhr kein Saphirglas-Display hat, könnte das auch geschickt formuliert sein, um darüber hinwegzutäuschen, dass das Display der Sportuhr nicht so gut mit dem Glas verbunden ist wie bei den anderen Modellen.

      • wieso soll das display bei der sportwatch schlechter sein, hat doch auch ein retina-display?

      • der gedanke ist interessant, peter.
        wenn nicht grade ne LED-lampe oben drauf knallt, sieht man (auch laut apple) keinen unterschied zwischen rahmen und display. das würde bedeuten, dass das etwa so genial gelöst ist, wie beim iPhone 6. wie nahe da die icons an der oberfläche des glases sind, ist kaum noch nachvollziehbar :)
        ob das bei der sportwatch auch so ist, sollte man auf jeden fall im auge behalten.

  • Kurz reingeschaut und diese furchtbare John Ive (?) Stimme gehört und sofort wieder ausgemacht. Kann dieses, mit Verlaub, selbstverliebte Arschloch einfach nicht mehr hören.

  • schön dass den ganzen Leuten die keine Ahnung von Produktionsabläufen haben, mal gezeigt wird was für ein Aufwand dahinter steckt. Die meisten denken wahrscheinlich die Gehäuse werden nur gegossen oder was auch immer und haben keine Vorstellung wie viel teurer die Produktion eines Edelstahl Gehäuses mit einer solchen Form, gegenüber der Aluversion ist. Man kann ganz grob sagen dass solche Teile mehr als das doppelte Kosten wenn sie aus Edelstahl sind.

    • Dadurch wird die Uhr trotzdem nicht schön.

    • na dann kauf dir doch ein armgliederband für 499€. Oder lederband für 269€.

      Sorry, aber die preise sind lächerlich, egal wieviel marketing sie dafür betreiben werden, es ist und bleibt überteuerter, maschinengefertigter elektroschrott.

      • Ein Armband ist Elektroschrott? interessant…
        Und was glaubst du kostet ein Edelstahl-Gliederarmband von Rolex?

      • war das jetzt auf meinen Kommentar bezogen? Passt irgendwie inhaltlich nicht wirklich. Vielleicht hast du es nicht kapiert.

  • Ich werde mir mein Wunschmodel am 10. April vorbestellen und dann direkt einen Apple Store besuchen und mir die Uhr genau anschauen, wenn sie mir dann tatsächlich nicht gefallen sollte kann man die Bestellung immernoch stornieren.

    • Und umgekehrt macht es für dich kein Sinn ;) ?

    • Für die Hälfte gibt es Uhren, die auch in 20 Jahren noch funktioniert und zusätzlich auch noch gut aussehen.

      • Muss das eigentlich sein, dass auf ein „Das kaufe ich mir!“ immer ein „Das ist aber Schrott!“ entgegnet wird? Das hat ja schon missionarischen Charakter, wenn man andere immer darauf hinweisen muss, dass sie die falsche Kaufentscheidung treffen.

      • schlimmer finde ich noch eher das einem dann probiert wird etwas ganz anderes anzudrehen.

        – ich kauf mir ne Smartwatch
        – nimm eine Rolex die kannst du noch in 1000 Jahren benutzen

        da kann ich auch sagen, ich kauf mir ein Auto und mir wird dann ein Panzer angeboten, übertrieben gesagt jetzt!

      • Jaja, so sind sie die Spielverderber. Wenn Sie sich nicht freuen können, dann wenigstens versuchen, den anderen den Spaß zu verderben.

      • Die Uhr, welche in 20 Jahren noch läuft, hat aber schon jetzt einen techn. Stand von vor 20 Jahren.
        Du vergleichst gerade eine Kutsche mit einem Auto.

  • Rechtfertigt nur immer noch nicht ein Armband für 500 EUR zu verkaufen…

    • da haben sie sich mal ein Beispiel bei den großen Marken genommen.
      Kannst locker paar tausend € für ein Uhrenarmband ausgeben.
      Ist halt ein Luxusartikel

      • ist halt schon die Frage ob der Preis nicht generell zu hoch ist?

      • Klar könnte man die Preise für Luxusgegenstände hinterfragen, aber wenn an
        der iWatch etwas seinen Preis wert ist, dann doch das Gehäuse und die
        Bänder;-)

      • Ich weiß was ein gebrauchtes Rolex Band kostet, der Grund ist aber durchaus anderweitig zu sehen (ältere Rolexarmbänder sind leider sehr hochpreisig gehandelt). Gleiche gilt auch für bspw. Breitling Armbänder

        Dann ziehen wir das ganze mal folgendermaßen auf. Apple argumentiert, dass das Armband handgefertigt ist. Eine Seiko Sumo kostet in etwa gleichviel, hat ein filigranes Uhrwerk und ist auch teilweise handgefertigt. Was ist wohl komplexer (ok seiko sagt euch nicht zu, dann eine Junghans MaxBill, Kemmer Turtle, Mido Commander) zu fertigen?

      • ja das stimmt :-)
        ich denk auch mal das der Anschluss der Armbänder so bleibt und man bei der nächsten Version auch nur die Uhr alleine kaufen kann,
        dann wäre der Preis ok, man müsste ja nur einmal die gewünschten Bänder kaufen.

      • @Chris, ja die Uhr hat einen höheren Montageaufwand,
        bei der AppleWatch werden jetzt noch die Entwicklungskosten umgeschlagen + (das ist bei den von dir genannten Marken auch) der Namensaufschlag.
        die Seiko, Junghans, Rolex könnte man auch günstiger verkaufen wenn man einfach noName draufschreibt.
        Und Seiko sagt mir durchaus zu, grade auf der Seite gewesen, sind echt tolle Uhren dabei!

      • Aber die Rolex an diesem Armband ist besser als diese…Apple-Uhr!

      • Und gewünschte Bänder werden wohl früher oder später auch von …… Geliefert werden. Dann halt in Tissot Qualität und nicht Rolex.

      • Ich habe eine GMT II, eine Explorer I und 2 Datejust, trotzdem kommt die
        iWatch für mich in Frage. Alle anderen Smartwatches sind einfach nicht
        wirklich gut verarbeitet. Sie können vielleicht den einen oder anderen
        Schnickschnack mehr, aber darauf kommt es mir nicht an. Wenn ich schon eine
        Smartwatch trage, dann muss sie top verarbeitet sein. Wer da keinen Sinn
        für hat, wird das nicht nachvollziehen können.
        Übrigens: Für die Überholung
        einer der oben genannten Uhren kann man schon mal 400-500 Euro bezahlen,
        klar, nur alle 5 Jahre.
        Aber damit relativiert sich der iWatch-Preis auch
        etwas.

    • Wir müssen unsere Kaufentscheidungen auch nicht rechtfertigen! Nicht mal gegenüber Mami und schon gar nicht euch gegenüber, schnallt das endlich mal!

      • stimmt, hier brauchen keine Kaufentscheidungen gerechtfertigt zu werden. Du brauchst sie hier noch nicht einmal mitzuteilen. ;)

  • Wow, jetzt noch ein gutes mechanisches Uhrwerk in das Edelstahlgehaeuse einsetzen und ich wuerde mir den Kauf ueberlegen.

  • Ich denke Apple schießt hier preislich über das Ziel hinaus und der IPX7 Schutz ist ein Witz!! Nach 12h wird der Akku bei den meisten leer sein, seien wir doch mal ehrlich, man spielt dann so viel damit rum…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven