iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 470 Artikel
"Auf diesem iPhone" verschwindet

Sonos deaktiviert lokale Musikwiedergabe von iOS-Geräten

80 Kommentare 80

Mit der jüngsten Aktualisierung seiner iOS-Applikation hat Sonos eine neue Info-Meldung eingeführt, die über das bevorstehende Ende einer praktischen Funktion informiert. Schon in Kürze, so der Konzern, würde man die Möglichkeit lokal vorhandene Musik vom iPhone auf das Sonos-System zu stremen, vollständig aus der App entfernen.

Auf Diesem Iphone Sonos

Die 2012 eingeführte Option gestattete bislang, das Streamen der lokalen Musik-Bibliothek auf Sonos-Boxen im gleichen Netzwerk und ermöglichte so die einfache Wiedergabe von Musik, die nicht im Katalog der verknüpften Streaming-Dienste aufzuspüren war.

Laut Sonos würde die Verfügbarkeit von AirPlay 2 dem Feature nun seine Daseinsberechtigung entziehen. Wer lokale Musik an seine Boxen schicken will, solle dafür auf Apples Protokoll zurückgreifen.

Die zynische Lesart: Sonos will zusätzliche Exemplare seiner AirPlay-tauglichen Modelle absetzen. Ältere Speaker wie der Play:1 und der Play:3 lassen sich nämlich nicht per AirPlay ansteuern. Entsprechende Signale werden ausschließlich von der zweiten Generation des Play:5, von der Playbase, dem Beam, dem Sonos One und dem Sonos Amp empfangen.

Nutzer, die sich keine neuen Speaker anschaffen wollen, empfiehlt Sonos den Upload der eigenen Musik (etwa bei Apple Music), die Installation einer Netzwerk-Festplatte bzw. das Einbinden der eigenen Musik-Bibliothek auf einem Rechner im Netzwerk oder die Nutzung eines Streaming-Dienstes.

Sonos Durchsuchen

Erst kürzlich verwandelte Sonos das hauseigenen iPhone-Dock, mit dessen Hilfe sich lokale iPhone-Inhalte ebenfalls an die Boxen im Netzwerk streamen ließen, in einen funktionslosen Briefbeschwerer.

Sonos notiert in der offiziellen Ankündigung:

Die Funktion „Auf diesem iPhone, iPad oder iPod Touch“ wurde erstmals 2012 als Option für die Wiedergabe lokal gespeicherter Audioinhalte auf Sonos eingeführt. Die Art und Weise, wie diese Funktion ursprünglich entwickelt wurde, ist mit neueren Versionen von iOS unzuverlässig geworden. In den kommenden Monaten ist diese Funktion in der Sonos-App nicht mehr verfügbar.

Betroffene Nutzer sammeln ihre kritischen Rückmeldungen derzeit in diesem Foren-Thread.

Donnerstag, 13. Jun 2019, 15:39 Uhr — Nicolas
80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nice. Wusste nicht mal, dass es das gibt.

    • Ich beobachte die Dinger seit 2 Jahren aber mir erschließt sich nicht der Grund WARUM man sich ein Sonos Lautsprecher zulegen sollte. Wenn ich über den verspäteten Support oder die Abschaltung lese bekomme ich das kalte kotzen.
      Kann das noch Krebs heilen oder ist es nur ein Lautsprecher?

      • Versuch doch einfach, nicht krampfhaft edgy zu sein und einfach mal unvoreingenommen an die Sachen ranzugehen. Mag sehr gut sein, dass Sonos für dich persönlich und deinen Einsatzzweck nichts ist – für mich und viele andere es einfach eine toll gelöste (Multiroom-)Lautsprecherlösung mit all den integrierten Musikdiensten, die von ihrem einfachen „It just works“-Erlebnis an Apple erinnert (böse Zungen würden behaupten: an Apple von FRÜHER)

      • Stimme Stefan zu.
        Wir haben beide – meine Frau und ich – keine bis kaum Musik auf den Handys und nutzen daher den Streamingdienst. Und für alles andere taugt AirPlay. Setzt eben einen AirPlay-kompatiblen Lautsprecher voraus, was aber bei Sonos meines Wissens seit 2017 (mit dem One) Standard ist.
        Den Play1 (gibts seit 2013) hab ich auch noch im Einsatz, aber für Surroundsound. Und genau da hält er als nicht-AirPlay-fähiger Lautsprecher seine Daseinsberechtigung.

      • @Johannes

        Also hat er nicht mehr lange seine Daseinsberechtigung.

        Was meine nicht gestellte Frage zur AirPlay Kompatibilität schon beantwortet, danke.

        Letzt endlich kommt es nur Sonos zu gute, „Ihr“ (alle Nutzer der alten Geräte) werdet euch wohl den neuen kaufen „müssen“, für die lokale Musik.

      • das mit dem support kann ich bestätigen.. habe seit jahren das problem, dass wen sonos nicht auf dem sperrbildschirm zu sehen ist, die lieder weiter springen und auch viele lieder überspringen. weil widergabe nicht möglich!!??…

        der support hilft mir nicht.. gar nicht. über jahre schon.
        da kam nur ne mail wie sie sich bedanken und sich freuen das sie helfen konnten :( .. na vielen dank… sonos. für mich persönlich gibts in zukunft keine sonos boxen mehr..

      • Danke Stefan666. Du hast es auf den Punkt gebracht. Es gibt halt leider viel zu viele Menschen die davon ausgehen dass die Welt „hinter“ ihnen nicht existiert.

      • Suche seit Jahren eine Multi Raum Lösung die kompatibel zu Apple iPhone iPad ist und auch ein 5.1 Surround System ersetzten kann.
        Jedes Mal wenn ich mir in den letzten Jahren das Sonus System angeschaut, vorführen lassen oder selber ausprobiert hatte, musste ich immer feststellen das man als iPhone / Apple Nutzer nicht viel damit anfangen kann.
        Ok, man hat einzelne Mono Lautsprecher womit man irgendwie Musik höheren kann, aber leider kann ich damit meine Musik vom iPhone nicht abspielen oder auch nicht aus der Apple iCloud streamen . . . und jetzt die wichtigste Frage !!! . . . was mach ich mit den Sonos Lautsprechern wenn die iPhone / iPad App abgeschaltet /eingestellt wird ?

  • Die Play5 hat ja fast nichts gekostet. Schön das ich sie bald nicht mehr voll nutzen kann. Zum Glück hab ich noch 2 alte Sonys SA-NS-510 mit akku, die rennen und rennen mit airplay. Gibts so was ähnliches in neu?

  • Mal sehen was bei diesen Plastiklautsprechern für Musikliebhaber als nächstes für eine Funktion per „Update“ abgesägt wird.

  • Ich beobachte die Dinger seit 2 Jahren aber mir erschließt sich nicht der Grund WARUM man sich ein Sonos Lautsprecher zulegen sollte. Wenn ich über den verspäteten Support oder die Abschaltung lese bekomme ich das kalte kotzen.

    Kann das noch Krebs heilen oder ist es nur ein Lautsprecher?

  • Tja dann war es das für mich mit Sonos. Hatte eigentlich vorgehabt mir zwei weitere Geräte anzuschaffen, doch mit diesem mMn absolut kundenfeindlichen Vorgehen wird kein Gerät von diesem Unternehmen mehr bei mir im Haus landen.

    • Dr. Walterfrosch

      +1

      Sehe ich genau so. Unglaublich, was die Unternehmen sich so einfallen lassen, nachdem man ihre teuren Produkte gekauft hat.

      • Das Problem ist, dass die meisten Leute extrem leidensfähig sind und das schlucken werden. Die paar Geräte, die die weniger verkaufen durch die wenigen Protestler werden die verschmerzen. Ist leider so.

    • Wenn du ohnehin neue Geräte anschaffen willst, kannst du ja die neueste Version mit Airplay wählen. Wenn nur eines der Sonos-Geräte im Netzwerk AirPlay-fähig ist, hast du Airplay auf allen anderen Geräten auch.

      Allerdings habe ich da so meine Bedenken, ob das auch in allen Fällen funktioniert. Wenn das AirPlay-fähige Sonos-Gerät außerhalb der Reichweite vom iPhone ist, wird das wohl auch nicht klappen.

      • „Wenn du ohnehin neue Geräte anschaffen willst, kannst du ja die neueste Version mit Airplay wählen.“
        Und damit Sonos für diese Aktion auch noch belohnen? Keinen Cent werden die von mir nochmal sehen.

      • Nein, das ist leider nicht richtig.
        Hast du eine nicht AirPlay-fähige Sonos Playbar am TV mit zwei Sonos One gekoppelt, geht AirPlay trotzdem nicht.

  • Das Problem liegt einfach daran, dass die Wiedergabe der Musik, die auf dem IOS-Gerät gespeichert ist seit IOS 11 nicht mehr problemlos läuft. Die Titel brechen ab oder skippen zum nächsten Titel. Das ist aber Apples Energiespareinstellungen zu verschulden. Das ganze Sonos-Forum ist voll mit diesem Problem.

    • Ich habe keine Probleme beim Abspielen der Musiktitel und Hörbücher, die ich unter iOS 12 auf meinem iPhone habe. Meine Hörbücher sind zudem selbst mit Audiobook Builder erstellte 1-teilige Dateien, teilweise mehrere 100 MB groß. Keine Probleme auch damit.

  • Von Airplay hatte ich mich schon vor vielen Jahren verabschiedet, weil es nicht so problemlos funktionierte. 2015 im neuen Haus wurden einige Sonos-Lautsprecher angeschafft und an den strategisch wichtigen Stellen platziert. Das zeitweise Streamen vom Handy wurde gerne genutzt, wenn auf dem Handy gespeicherte Songs gespielt werden sollten. Für mich war und ist diese Funktion sehr wichtig.
    Da derzeit keine Neuanschaffungen von Sonos ins Haus stehen, werde ich definitiv nicht Sonos Wunsch entsprechen und neue Geräte anschaffen – jetzt erst recht nicht. Da kann mich auch nicht die aktuelle 30%-Rabatt-Aktion von Sonos umstimmen.

  • Irgendwie hätte ich mir dann aber erst gar keinen Sonos kaufen müssen, der ja mal als Universal Netzwerk Lautsprecher galt. Eigentlich wäre es sinnvoller, Sonos zu verkaufen und gleich einen Homepod zu kaufen – das ist dann über reines Airplay 2 flexibler (bzw. stellt sich die Frage, warum es dann überhaupt noch Sonos gibt, insbesondere die App auf dem Mobiltelefon, wenn ich eh alles einfacher über Airplay 2 machen kann).

    • Ähm, weil du für AirPlay 2 alles auf deinem iOS Gerät laufen hast dem dan u.A. Schneller der Saft ausgeht. Auch darf der Gerätebesitzer nicht auf die Idee kommen das Haus zu verlassen, denn dann hat der Rest der Familie plötzlich keine Musik mehr. Das muss dann ein anderer Streamen. Bei Sonos eigener App spielt der Player selbst die Musik ab. Die App ist nur eine Fernbedienung. Da kann die Familienmama gerne zur Arbeit gehen. Die anderen können weiterhin beinruhiger Musik das Frühstück genießen.

  • Da bin ich froh, dass ich Sonos schon immer irgendwie doof fand und direkt auf die Bose Soudtouch gewechselt habe.
    Abgesehen vom ebenbürtigen Klang, sind diese leichter (auch einfach per Tastendruck am Gerät) zu bedienen und haben eigentlich immer wieder neue Features dazubekommen.
    Wenn ich was direkt abspielen will, nutze ich eben Bluetooth. AirPlay habe ich nur ganz selten gebraucht.

  • Das ist wirklich unmöglich! Bin entsetzt. Warum abschalten ohne Not?

    • Auch mein Entsetzen ist riesengroß! Habe erst vorgestern noch einzelne Musiktitel gekauft und runter geladen. Als ich die Titel vom Handy über meine Play1 und 3 abspielen wollte, kam der Hinweis, dass diese Funktion in den nächsten Monaten abgeschaltet wird und nur mittels Airplay vom iPhone auf ein neueres Sonos-Gerät gestreamt werden kann. Dies bedeutet, dass meine ca. 4 Jahre alten Sonos-Komponenten dafür nicht geeignet sind und ich um die Neuanschaffung eines Sonos One o.ä. nicht herumkomme, wenn ich die „Altgeräte“ weiter nutzen will. In meinen Augen begeht Sonos mit dieser Entscheidung Vertragsbruch an seinen Kunden. Nun weiß ich nicht mal, ob mein iPhone8 überhaupt über diese Airplay-Version verfügt. Muss mich da erst mal schlau machen.

  • Ich habe das nie genutzt. Verstehe die Aufregung nicht.

    • Geb dir selbst noch eine paar Minuten. Ich glaube fest an dich, dass du dieses Mysterium noch lösen wirst.

    • @Markus: Du VERSTEHST die Aufregung nicht, weil DU es nie genutzt hast – das spricht nicht gerade für deine Geistesstärke…

      (Oder wolltest du einfach nur sagen, dass dir die Probleme aller anderen Menschen prinzipiell am A**** vorbei gehen? Dann schreib‘ das doch einfach!)

  • Der kleine Mann lässt sich alles gefallen, klar einer allein kann nichts anrichten, vielleicht aber die Mehrheit?
    Die großen wären dumm uns nicht zu schröpfen wo es nur geht, wir machen es ja mit.

  • Ich hoffe das Sonos in den USA verklagt wird für mich ist das was nicht mehr geht Sinn und Zweck von Sonos

  • Sonos war klasse. Schnell eine Playliste auswählen und los geht es.
    Damit schränkt sich die Nutzung erheblich ein. Ich brauche keine NAS nur für meine Musik.
    Schade, dass Hersteller machen können was sie wollen.

    Streaming ist für mich immer noch keine Option.
    Kein DSL und LTE im Frankenberger Land :-(

  • Ich bin froh, dass ich mich gegen Sonos entschieden habe. Mein Yamaha MusicCast Multiroom System besteht aus älteren Geräten mit AirPlay 1 und neuen Geräten mit AirPlay 2. Trotzdem harmoniert und funktioniert alles miteinander. Yamaha bringt mit Firmware Updates die Speaker immer wieder auf den neuesten Stand, ohne die alten Geräte einzuschränken. Selbstverständlich gibt es Features, die nur die neuen Geräte beherrschen, aber die alten werden nicht so kastriert.

  • Das ist ziemlich Sch….!

    Weiß jemand, ob Musik vom iPhone auf einem Play:3 abgespielt werden kann, wenn eine Play ONE (mit Airplay 2) im Netz hängt? Auch ohne dass er mit diesem gruppiert wurde…

    Danke für Euer Feedback!

    • Das geht nicht. Du musst die Play 3 oder Play 1 mit einem AirPlay fähigen Lautsprecher gruppieren.

      • …und dann ist der Witz, das habe ich bei mir, dass keine Stereo Funktionalität gegeben ist. Getestet mit Sonos Play1 und Sonos One.
        Dieser Verein ist einfach nur noch zum kot….
        Bei mir wird es keine weiteren Sonos Speaker geben.

  • Werde kein Streaming machen und ich mich auch von Sonos dazu nicht nötigen lassen. Ist für mich das Keyfeature. Habe 3 Play5 und 2 Play1 der ersten Generation. Das ist eine Frechheit von Sonos Leute so zu neueren Airplay2 fähigen Geräten zu zwingen. Die Software hat sowieso schon mit den Abbrüchen zu kämpfen. Support war immer schon schlecht bei Sonos und man nimmt sich nichts an.

  • Irgendwie muss Sonos ja zu Geld kommen ;)

    An die Raspberry pi kundigen Leser: Es gibt doch bestimmt eine Möglichkeit über HomeBridge die alten Play 1,2 und 3 mit AirPlay kompatibel zu machen?!

  • Reicht es eine Sonos one im System zu integrieren, damit es auch auf den alten Sonos 1 läuft? Oder müssten alle alten Boxen ausgetauscht werden ?

    • Nicht wenn du alle einzeln aufstellen und ansteuern möchtest, dies geht nur wenn du alle in einer Gruppe hast, aber Vorsicht, wenn du eine alte und eine neue Box zu einem Stereo Paar machen willst, geht dies leider auch nicht, du hast dann nur Mono.
      Richtig toll gemacht Sonos.

  • Sonos war raus in meinen Überlegungen als sie ihre Zwangsregistrierung eingeführt haben

  • , Kennt irgendwer gute Alternativen? Am besten mit ebenbürtigen beziehungsweise besseren Klang, gemessen am Play 5, Den ich mir eigentlich holen wollte. Wenn es Alternativen gibt, immer her damit.

  • Vernünftige Aktiv Lautsprecher und Netzwerkplayer. Fertig. Sonos ist vom Klang einfach schlecht.

  • Super Lautsprecher, war bisher recht zufrieden. Das jetzt meine alten Sonos diese Funktion verlieren finde ich sch…
    Die Erklärung ist m.E. nach dürftig.

  • Ob Sonos oder Withings oder ein anderer Hersteller, der in Europa seine Produkte verkauft, es sollte zu jedem Produkt eine vollständige Leistungsbeschreibung zum Zeitpunkt des Kaufs geben und dieser Funktionsumfang sollte per Gesetz nicht änderbar sein. Ein schöner Wunsch, aber eben nicht ganz trivial in der Umsetzung.

    • Das könnte sich dank EU kurzfristig tatsächlich ändern: Zum 11.6.2019 treten die „Richtlinie 2019/770/EU über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte und digitaler Dienstleistungen“ und die „Richtlinie 2019/771/EU über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte des Warenkaufs“ in Kraft und und müssen anschließend innerhalb von zwei Jahren ins nationale Recht umgesetzt werden. Darin ist auch das „Modifikationsrecht“ des Softwareherstellers bzw. des Hardwareherstellers hinsichtlich der mitgelieferten Software geregelt.

      Ohne das hier zu weit zu vertiefen: Danach kann – vereinfacht – der Hersteller einer Software nur noch unter bestimmten Bedingungen Funktionen entfernen, zudem kann sich daraus ein Rücktrittsrecht vom Vertrag ergeben. Wie sich das in der Praxis auswirkt? Mals sehen….

  • dann hab ich ja nen teures Radio gekauft

  • Die „Herde frisst es doch und kauft fleißig weiter! Somit hat Sonos keinen Grund nicht seinen Umsatz zu erhöhen!
    Der Markt würde es regeln!

  • Definitiv ein Schritt zurück. Echt schade.

  • Sonos war mal (ist immer noch) aber „das“ multiroom System ist Yamaha. Jetzt kann einer sagen, die haben ja nur Sonos kopiert. Ok. Stimmt. Aber gut. Zudem hast du da alles. Vom Speaker bis zu Soundbar wie bei Sonos, dann aber noch Verstärker, Stereoanlagen, Cd Player, Vinil bis hin zum Piano. Wo gibts das?!?!
    Ohne Verzögerung, ohne Qualitätsverlust! Top. Du hast Airplay und die möglichkeit über Bluetooth zu gehen( wenn mal ein Gast Musik laufen lassen will, du ihn aber nicht ins Heimnetz lassen willst. Alle können Bluetooth empfangen und senden. Zb. den Tv vom Tv an ein Bluetooth Device in den Garten…

  • Toll, wie Sonos das Obseleszenzthema im Griff hat. Ich fand es von Anfang an komisch, dass die Geräte nicht via BT streamen konnten und ein AUX Eingang nur für einzelne Modelle verfügbar war. Jetzt sieht man, was der Hintergrund ist: Will Sonos neue Geräte verkaufen, wird kurzerhand die Software geändert. Ist mir völlig unsympathisch und die Argumentation warum das Feature gestrichen wird (wenn es eh schon implementiert ist und funktioniert) Augenwischerei.

  • Auch ich find’s toll, dass ich meine 3er bald nicht mehr so nutzen kann, wie ich das möchte (und in der Vergangenheit konnte). Zum Neukauf lasse ich mich nicht nötigen – bye, bye, Sonos! PS: Ich habe drei 3er (gebraucht, aber neuwertig) zu verkaufen… Viele Grüße, Michael

  • Ich hoffe das die Amis den Laden verklagen weil hier Sachen wegfallen die mich und sicher viele zum kauf bewegt haben
    In Deutschland ist das so leider nicht möglich oder nur sehr aufwendig und teuer

  • Ich stehe vor der Entscheidung ein Multiroom-System zu kaufen.
    Habe ich das richtig verstanden, dass man die Sonos One nur über die App steuern kann und nicht über Bluetooth?

  • Na toll. Habe mir heute ein Play 1 gekauft. Die getätigte Recherche und Informationsbeschaffung hat mich nicht darauf gebracht und ich hätte nie gedacht, dass dies der Fall sein kann. Für was braucht es dann eine Bluetooth Verbindung??? Heute gekauft und bereits entschieden, dass ich nie wieder Sonos kaufe…

  • Frechheit von Sonos!! Bin seit Jahren begeisterter Sonos Kunde, aber dass ich mir jetzt meine Sonos Lautsprecher nach wenigen Jahren neu kaufen muss, nur damit ich wieder meine Musik vom Handy abspielen kann finde ich enttäuschend! Habe mich entschieden alle Sonos Produkte dem Gebraucht-Markt zu übergeben und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Das wars dann mit Sonos – einen Kunden weniger! Schade!

  • MWI
    ich werde meine Sonos – Geräte verkaufen. Das geht gar nicht! Sehr schlechter Kundendienst von der Fa. Sonos!!

  • Tja, da denkt man man hat was tolles gekauft… Ich werde meine Sammlung auch Verkaufen :-(

  • Für mich ist das Betrug am Kunden! Ich habe mit vor gar nicht so langer Zeit SONOS Geräte für mehr als EUR 1500 angeschafft, die ich jetzt nicht mehr gem. der damaligen Werbung und Versprechen der Verkäufer nutzen kann. Für mich war für den Kauf entscheidend, dass ich meine Mediathek vom iPhone auf den Geräten abspielen kann. Diese Funktion wurde jetzt komplett deaktiviert! Durch diese unnötige Zwangsabschaltung haben die Geräte jetzt für mich nur noch Schrottwert. Und wenn ich dann auf der SONOS-Site den Spruch „Nachhaltigkeit ist nicht verhandelbar.“ finde, kommt mir die Galle hoch!

    Ach ja, ehe jetzt einige besonders Eifrige meinen, man könne doch nach wie vor seine Songs per Cloud oder Streaming weiter nutzen denen sei gesagt, dass
    1. dies eine gute Internetverbindung voraussetzt (bei mir schafft die Telekom max. 2Mbit, beim iPhone nur Edge Empfang möglich),
    2. Streaming-Dienste zusätzliches Geld kosten.

    Angeblich wurde die Funktion abgeschaltet, da es in letzter Zeit häufiger Probleme und Abbrüche gegeben habe. Bei mir hatte ich nie irgendwelche Probleme, jetzt aber ich aber einen 100% Abbruch. Für SONOS wäre es ein leichtes gewesen, die Funktion zum direkten Abspielen in der App zu belassen und die Kunden bei der Nutzung darauf hinzuweisen, dass es ggf. zu Abbrüchen kommen kann und der Kunde dies akzeptiert. Das wäre Kundenfreundlich gewesen.

    Ich denke, SONOS will durch diese Aktion nur seine neuen Geräte besser verkaufen – Altkunden sind ihnen wohl egal. Ich jedenfalls werde Freunden und Bekannten eindringlich vom Kauf von SONOS Geräten abraten!

    Im Übrigen bin ich im Moment im Gespräch mit zwei Rechtsanwälten, um ggf. Klage gegen SONOS bzgl. der „Zwangs“-Abschaltung dieser Funktion einzureichen.

    Ggf. wäre dies auch ein Fall für eine Sammelklage.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26470 Artikel in den vergangenen 4488 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven