iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Bundesweit erstes Angebot startet

SMS bei Funkzellenabfrage: Justiz informiert betroffene Bürger

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Immer dann, wenn Ermittler wissen wollen, wo und wann Tatverdächtige mit ihren Mobilgeräten unterwegs waren, werden sogenannte Funkzellenabfragen angeordnet. Diese können Aufschluss darüber geben, welche Mobilfunknummer, zum abgefragten Zeitpunkt, in welche Funkzellen eingebucht waren und damit grob über den Standort des Tatverdächtigen bzw. dessen Smartphones informieren.

Fts Berlin

Allein in Berlin haben die Strafverfolgungsbehörden der Hauptstadt im vergangenen Jahr 523 Funkzellenabfragen angeordnet und kommen damit auf ziemlich genau zwei Funkzellenabfragen pro Werktag. Über diese können sich Berliner und Besucher der Hauptstadt, sofern ihre Rufnummern ebenfalls in den abgefragten Zellen eingebucht waren, fortan per SMS informieren lassen.

Dafür hat die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung jetzt das sogenannte Funkzellenabfragen-Transparenz-System scharf geschaltet, das nach einer Anmeldung auf fts.berlin.de nachträglich per SMS informiert, sobald die entsprechenden Ermittlungsverfahren abgeschlossen wurden. Soll heißen: Von einer Funkzellenabfrage betroffene Bürger erfahren erst im Nachgang über die Sichtung der eigenen Mobilfunknummer durch die Strafverfolgungsbehörden.

Fts Anmeldung Berlin

Die Senatsverwaltung für Justiz betont, dass das bundesweit erste System seiner Art freiwillig und kostenlos ist. Seit dem Aufbau des Funkzellenabfragen-Transparenz-Systems 2018 hätten sich bereits 18.000 Mobilfunknummern registriert, von denen aktuell noch 3.500 Rufnummern angemeldet sind.

Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular mit anschließender Bestätigungs-SMS und muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Ist eine Erneuerung fällig erinnert das Funkzellenabfragen-Transparenz-System ebenfalls per SMS.

17. Sep 2021 um 08:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ziemlich genau 2 Abfragen pro Tag? 1,4 ist aber näher an einer Abfrage als an zwei…

  • Funktioniert nu mit deutschen Telefonnummer, mit einer Ausländischen Telefonnummer wird man nicht informiert.

  • Sind sind straffällig geworden? Fragen Sie hier jetzt nach, ob auch ermittelt wurde. Einfach Handynummer angeben. Sicher und anonym.

    • Logischerweise wird nach Ende der Ermittlung informiert. Das ist eigentlich ein Muss in jeder Demokratie. Bei jeglicher Telefonüberwachung sind Dritte betroffen und die (und auch der Betroffene) müssen informiert werden, um ggf. die Rechtmäßigkeit der Erfassung prüfen und ggf. die Löschung nicht rechtmäßig erfasster Informationen veranlassen zu können.

      Man hört, dass das in den USA früher mal so war und dass deshalb das Überwachen von Telefonanschlüssen bei der Polizei (wg. der aufwändigen Nacharbeiten hinterher) sehr unbeliebt war. Das war auch mal eine Demokratie.

    • Schön das einer so Klever ist..

      und für den Fall Besserung in Sicht ist, schon klar das man als vollkommen unbeteiligter in eine Funkzellen abfrage kommen kann.

  • Sehts mir nach, ich habs nicht verstanden… wozu genau sollte ich mich da anmelden??

    • wenn du dich selber für kriminell hältst, und die Wahrscheinlichkeit besteht, dass dein Standort von Ermittlungsbehörden geprüft wird, kannst du dich hier vorab registrieren, damit du weißt, wann du dein Handy mit einem getürkten Kaufvertrag an einen Kumpel verkaufen musst, um sagen zu können, dass das schon seit drei Monaten nicht mehr dir gehört.

  • Dem Berliner Senat hätte ich es auch zugetraut, das die Verdächtigen Live Informiert werden.

  • Schön. wenn jetzt andere Städte / Länder sowas einführen, registriert man sich dann überall einzeln, oder wie soll das laufen?

  • Also ich muss mich registrieren, damit die Justiz mir sagt, dass ich überwacht wurde?

    Absurd, sie haben doch die nummern und vermutlich auch Adressen der unschuldig abgehörten, da sollte die Polizei es doch auch so schaffen sich bei mir gegebenenfalls zu entschuldigen.

  • So eine Funkzellenabfrage hat nichts mit Abhören zu tun, sondern dient nur dazu festzustellen, ob sich ein fragliches Handy zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine Funkzellen (Tatort) eingebucht hat. Dazu bedarf es aber eines Beschlusses der Justiz. Das können die Sicherheitsbehörden nicht einfach so machen.
    In ganz seltenen Ausnahmefällen und wenn alle andere Ermittlungen keinen Erfolg versprechen, dürfen alle Handynummern ausgelesen werden, die sich zu einem sehr begrenzten Zeitraum in die Zelle eingebucht haben. Das untersteht aber einem Richtervorbehalt, zumindest in meinem Bundesland.
    Daher weiß ich jetzt nicht so recht, was diese SMS soll? Im ersten Fall weiß der Täter sowieso, dass gegen ihn ermittelt wird und im 2. Fall spätestens dann, wenn die Polizei mit mir Kontakt aufnimmt, um eine mögliche Tatbeteiligung zu klären. Und ansonsten kann es mir egal sein, ob meine Handynummer ausgelesen wurde, weil mehr Informationen bekomme ich sowieso nicht.

  • Wennnalso mein Stalker mir mal wieder etwas anhängt, nur um mich zu tyrannisieren und die Polizei ermittelt deshalb meinen Standort, dann erfahre ich das im Nachhinein, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind?

  • Bitte korregieren!
    Es wurden 523 Telefonnummer zur Funkzellenabfrage beantragt. Die Abfragen selber sind NATÜRLICH mehr als die 523. Kann man sich ja grob ausrechnen, wenn jede Nummer im Stundentakt abgefragt wird.

  • Berlin, letzte Bastion von Putin, letztes Überbleibsel der DDR, diese rot links verseuchte Stadt. Da will ich nicht tot überm Zaun hängen!

  • Schön das man sich für Sachen die sowieso verpflichtet sind, sich extra registrieren muss..

    Ansonsten:
    Sie sind seit dem Dec 31, 2018 durchgehend für das Berliner Funkzellenabfragen-Transparenz-System angemeldet. Ihre Anmeldung wurde verlängert.

  • xxmichel, ich stell Dir gern einen Zaun zur Verfügung hier in Ostberlin!
    Es ist erschreckend, wie Du hier solch einen geistigen Dünnschiss hier im Forum verbreiten kannst!

  • Gibt es dann auch einen „Funkzellenabfragen-Transparenz-System-Beauftragten“?

  • 523 Abfragen nur. Ist ja eigentlich verschwindend gering

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven