iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 826 Artikel
Fürs Handgelenk

Smartwatch: Galaxy Active misst Blutdruck, Apple Watch mit 50-Euro-Abzug

44 Kommentare 44

Galaxy Active misst Blutdruck

Während wir auf die neu vorgestellten Smartphone-Modelle des Apple-Widersachers Samsung bereits eingegangen sind, sorget die ebenfalls frisch präsentierte Samsung Galaxy Watch Active für deutlich weniger Schlagzeilen. Selbst an Livestream-Zuschauern, die die tapfer durch die gesamte Samsung-Veranstaltung marschiert sind, ist der neue Handgelenksbegleiter irgendwie vorbei gerauscht.

Samsung Active

Dabei verdient sich der neue Apple Watch-Konkurrent der Koreaner durchaus eine Erwähnung, denn: Galaxy Active verspricht ein kontinuierliches Blutdruckmonitoring – auch hierzulande.

Galaxy Watch Active ist ein neues Gerät der Galaxy Wearable-Serie und sorgt für intelligentes Blutdruckmesssystem am Handgelenk. Laden Sie My BP Lab, die gemeinsam mit der University of California, San Francisco (UCSF) entwickelte Forschungs-App, direkt auf Galaxy Watch Active herunter, um den Blutdruck zu überwachen und Ihre körperliche Gesundheit jeden Tag besser zu überwachen.

Die von Samsungs Tizen-System angetriebene Uhr soll noch im März in den Handel kommen und dann für $200 über den Tresen gereicht werden. Das Blutdruckmesssystem wird sich zum Start in den USA, Kanada, Singapur, Australien und in Deutschland nutzen lassen.

Apple Watch mit 50-Euro-Abzug

Thema Computeruhr: Im Rahmen einer begrenzten Aktion haut der Apple-Händler Arktis seinen kompletten Lagerbestand an Apple Watch-Modellen mit einem pauschalen Preisabzug von 50 Euro pro Uhr raus.

Die 50 Euro Rabatt beziehen sich dabei auf alle Modelle, die der Händler momentan auf Lager hat. Welche das sind, kann hier eingesehen werden.

Gegenüber ifun.de begründet der Händler:

Wir brauchen Platz für Renovierungsarbeiten in unserer Firma und daher ist jetzt Schritt für Schritt die ganze Apple Hardware dran, heute die Apple Watch. Das Angebot gilt ab sofort nur solange der Vorrat reicht (danach steigt der Preis wieder) […]

Arktis Seite

Donnerstag, 21. Feb 2019, 17:05 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich frag mich nun wie die Kompatibilität mit iOS ist, evtl würde diese meine erste Apple Watch nach fast 3 Jahren ersetzen.

  • Finde die Uhr garnicht mal übel, aber ich schätze mal das sie nicht mal ansatzweise mit einem iPhone funktioniert ?

  • Und trotzdem ca 30€ teuerer als idealo Preisvergleich

  • Sieht gut aus die Watch von Samsung und sie kann vor allem mal was echt innovatives, Blutdruck messen! Respekt, die machen sich die Koreaner!

  • Irgendwo hatte ich gelesen, das man beim ersten Mal mit einem Blutdruckmessgerät synchronisiert werden muss. Wenn das stimmt, ist es zwar nett aber irgendwie auch umständlich…

  • Optisch Blutdruck messen gibt es bei einigen China Uhren schon länger, nur absolut unzuverlässig, kaum zu gebrauchen. Wenn Samsung das halbwegs optimiert hat, ist das für Bluthochdruck Patienten, eine gute Hilfe diesen im Griff zu halten…

    • Glaube nicht, dass sich damit auch nur halbwegs brauchbare Werte generieren lassen. Tests werden es zeigen.

      • Genau davon gehe ich auch aus. Hat bislang noch niemand geschafft auch nur annähernd zuverlässig optisch den RR zu messen. Omron bringt dieses Jahr eine Uhr raus mit einem kleinen „Ballon“ im Armband. So wird es schon eher was – aber natürlich aufwändig.

  • Bääh … dieser total überladene und unübersichtliche Androidrotz … Bleibe bei der AW4 und dabei Pasta

  • Ich frage mich wie das technisch Funktioniert…

  • Amüsant, dass bei Arktis ausgerechnet die 800€-Uhren ausverkauft sind :-D aber die günstigeren sind (fast) alle noch vorrätig … schade, dass sie keine Nike+-Watch haben!
    Was haben die noch so mit Apfel an Hardware da? Ist ja spannend, deren Renovierungsrabatt :-)

  • Da waren die 19% Aktion von MediaMarkt zum Superbowl oder dem Angebot von Amazon.it für die schwarze Edelstahlwatch 40mm wesentlich bessere Deals.

  • Pontifex Of Tech

    “ – auch hierzulande.“ …. herrliche Spitze gegen Apple.

    Ist es nicht herrlich …. nachdem die Chinesen den Amerikanern vormachen, wie man Ein-Kanal-EKG durch die deutsche/europäische Genehmigungen bringt, zeigend die Koreaner, wie das mit einem Blutdruckmeßgerät in ner Armbanduhr rechtzeitig zum Marktstart geht.

    Nochmal bitte auf der Zunge zergehen lassen: volle Funktionalität zum halben Preis, statt halbe Funktionalität zum doppelten Preis. Ob die EKG Funktion noch rechtzeitig zur Apple Watch 5 freigeschaltet wird? …. aber wann kommt dann die Blutdruckmessungen. Mir wird ganz schwindlig, wenn ich an das viele Geld denke ;-)

  • Eine „permanente“ Blutdruckmessung ist medizinisch betrachtet totaler Schwachsinn, weil der Blutdruck IMMER im Ruhezustand gemessen werden muss. Bei einem permanent gemessenen Blutdruck kommen bei JEDEM Menschen – auch bei durchtrainierten Fitnessfreaks – Werte heraus, die zu hoch sind, was aber eben auch völlig normal ist. Es gibt keine Richtwerte ala „ein normaler Blutdruck, während man mäßig schnell durch die Gegend läuft, ist soundso“. Alle maßgeblichen Vorgaben beziehen sich immer auf eine Messung im Sitzen oder Liegen nach 5 Minuten Ruhe.

    Die bei einer permanenten Blutdruckmessung ermittelten Werte bringen also genau gar nix, bzw. sorgen dann allenfalls für Panik, weil haufenweise Leute denken, sie hätten Bluthochdruck… :D

    • Genau gar nix bringt Dein Kommentar. Erstens muss man mit der Uhr nicht permanent messen und zweitens darf man sich vor dem Messen 5 Minuten hinsetzen. Selbst mobile Blutdruckmessgeräte sind nicht so klein, dass ich die auf Geschäftsreise mitnehmen möchte. Da ist die Samsung Watch eine gute Alternative

      • Also mein mobiles Messgerät von Braun kann ich unterm Jacket tragen und es ist noch nie jemandem aufgefallen… Keine Ahnung aus welchem Baujahr deins ist, aber die sind mittlerweile sehr klein. Erst informieren und dann angreifen bitte

      • @Jules: Erst lesen, dann verstehen und dann wieder runter kommen. Die Aussage war, dass die Geräte nicht so klein sind, dass „ich“ die auf eine Geschäftsreise mitnehmen möchte.
        Wenn du ein zweites Gerät mit schleppen möchtest, kannst du das gerne machen. Aber deshalb ist die Aussage von Sami nicht falsch.
        Vor allem, da der Rest seiner Aussage auch allgemein gültig ist.

      • Natürlich ist die Aussage von Sami falsch… Denn nur ein Ruhe RR bringt herzlich wenig… Und bei einem Langzeit RR misst das Gerät nicht nur den Patienten in Ruhesituationen , sondern einfach in Intervallen.
        Hier wird wieder ein Schwachsinn behauptet, nur um davon abzulenken, dass Apples 2 Kanal EKG wesentlich sinnloser ist, als es ein dauerhaftes Langzeit RR wäre.

      • 2-Kanal EKG?
        Wird ja immer besser mit dem Funktionsumfang der Apple Watch.

    • Ich würde erstmal warten und schauen, wie sich so ein Gerät im Alltag bewährt. Samsung macht vieles, was technisch irgendwie machbar, im Alltag aber völlig nutzlos ist.
      (Das bringt aber Bewegung in die Entwicklerstuben und ist deshalb gut)
      Ist bei Apple ab und an auch so, aber die umgesetzten Ideen sind in der Regel stimmiger und nachhaltiger.
      Der Erfolg der Apple Watch durch stetige Weiterentwicklung ist ein gutes Beispiel dafür.

    • pS: meinte nicht Sami sondern BigBlue… SOrry

  • Die Uhr wird genauso zuverlässig funktionieren wie Samsungs Gesichtserkennung und ist somit nicht zu gebrauchen….

    Die Kopieren einfach alles ohne auf die Qualität zu achten, siehe Bixpi…

  • Meine Bestellung wurde einfach storniert :(

  • Die Preise bei Arktis wurden nochmal nach unten angepasst – Series 4, 44 mm mit Cellular in Silber jetzt 449 statt 559 Euro…

  • Um den Blutdruck messen zu können, muss diese Funktion erst aktiviert werden. Hierzu ist ein Samsung Mobiltelefon der neuesten Generation notwendig, mit einem S4, obwohl dazu in der Lage, wird die Aktivierung nicht zugelassen. Entsprechend muss zur Uhr auch ein neues Handy gekauft werden, was ja nur ein schlechter Scherz sein kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27826 Artikel in den vergangenen 4695 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven