iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

Smartphone-Markt: iOS verliert, Android im Plus – Druck auf Samsung nimmt zu

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Android legt in Sachen Marktanteil in Deutschland weiter zu. Mit Blick auf den Zeitraum von März bis Mai 2016 waren knapp 78 Prozent aller verkauften Geräte und damit 3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr mit dem Google-Betriebssystem ausgestattet. Der iOS-Anteil ist von 15,9 auf 15,2 Prozent gefallen. Überraschend: Blackberry konnte von 0,4 auf 1,2 Prozent zulegen, Windows hat dagegen erwartungsgemäß deutlich Anteile verloren und ist von 8,5 auf 5,6 Prozent gefallen.

Kantar Mai 2016

Apple war dabei die Markteinführung des iPhone SE eine Hilfe, den Marktanteil halbwegs stabil zu halten. Trotz permanenter Lieferschwierigkeiten konnte konnte sich das jüngste Mitglied der iPhone-Familie in mehreren Märkten erfolgreich in den Top Ten der bestverkauften Smartphones platzieren. Angeführt wird diese Liste global derzeit vom Galaxy S7 mit 11,2 Prozent, gefolgt vom iPhone 6s mit rund 10 Prozent Marktanteil.

Der altbekannte Wettstreit zwischen Apple und Samsung?

Das hinter diesen Zahlen stehende Marktforschungsinstitut Kantar World Panel sieht den Fokus auf Apple und Samsung als überholt an und warnt vor einem generellen Umbruch am Markt. Anstatt sich auf den direkten Vergleich zu konzentrieren, sollten die beiden Hersteller besser einen Blick auf den Rest der Branche haben. In China wurde Samsung längst vom Thron des Marktführers gestoßen, die Spitze übernahm dort zunächst Xiaomi und später Huawei. Xiaomi sitzt mittlerweile auch im Aufbauland Indien gut im Sattel, gleichzeitig macht dort aber auch das lokale Schwergewicht Micromax den Branchengrößen zu schaffen.

Der direkte Machtkampf zwischen Apple und Samsung wird den Marktforschern zufolge künftig an Relevanz verlieren, Samsung dürfte zunehmend an der mächtigen Android-Konkurrenz leiden, die allerdings mit einem entsprechenden Portfolio auch das Potenzial hat, Apple weitere Marktanteile abzuknöpfen.

Donnerstag, 14. Jul 2016, 10:51 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz nüchtern hat das Galaxy mit seinem besseren Wasserschutz, dem besseren Screen/Body-Ratio ja schon zwei ziemlich starke Argumente.

    • Für viele ist die Entscheidung für ein Smartphone aber keine nüchterne Entscheidung. Ich sehe noch weit mehr Vorteile bei Android, bleibe aber trotzdem bei Apple.

    • Aber auch nur das. Jedoch deswegen ein Wechsel ins Auge zu fassen wäre für mich fahrlässig.

    • So sieht es aus. Der Masse werden Marken/OS zusehends egal, Preis/Leistung muss stimmen. Wenn ich dann etwa beim S7 mit fast vergleichbarer Gerätegröße spürbar mehr Bildschirm gegenüber dem 6S habe, dazu noch Wasserdichtigkeit und ein offeneres System, warum sollte ich da nicht zum S7 greifen? Beim Bedienen von Whats.App und Co. ist nämlich eher ein größerer Bildschirm wichtiger als das zugrundeliegende OS. Und einen solchen größeren Bildschirm bringt auch kein OS-Update mit sich. Den hat man oder eben nicht.

      • Hut ab, wenn man Whatsapp als Grund für ein System wählt. Ich habe ganz andere Prioritäten als dieser Mist – in meinen Augen. Und was ein „offenes“ Software betrifft, das steht auch auf einem anderen Papier.
        Geht ihr mit dem Teil eigentlich duschen? Oder warum ist die Wasserdichte so wahnsinnig wichtig… Nur weil es andere haben? Ich verstehe die „unzufriedenen“ User nicht.

      • Tatsächlich nutze ich das Telefon nur für die Basics, also telefonieren, surfen, navigieren, notieren, whatsappen, quizzen, informieren (diverse Apps). Gibt es da noch wichtigere Prioritäten? Und ja, allein das Wissen, das Ding könnte beim Benutzen in der Wanne ohne Konsequenzen in’s Wasser rutschen, beruhigt ungemein….

      • Hm, also für das, was du so vorwiegend machst, würde auch ein 5C genügen – bis auf die Badewannenfunktion.

  • Roboter mit Senf

    Wow, gefühlt würde ich sagen sieht die Statistik eher so aus:
    50% iOS
    45% Android
    5% Windows

    Hmm, geb ich mich mit den falschen Leuten ab?

    • wieso, kann doch sein. Es weiß doch keiner wo die Daten für die Statistik herkommen !

    • Haha, ich wundere mich auch immer, wo die Statistiken herkommen. Fast jeder in meinem Umfeld hat ein iPhone.

      • Im reichen Deutschland vielleicht. ;)

      • Was für ein Schwachsinn! Nur weil jeder in DEINEM Umfeld ein iphone hat, muss das auf ganz Deutschland zustreffen und sich in der Statistik wiederspiegeln oder was?

      • In meinem weiteren Bekanntenkreis haben die Meisten Samsung, die wenigsten ein iPhone. Bei den Arbeitskollegen ist es anders herum.

        Wer weniger Geld bekommt, gibt weniger aus und kauft Samsung. So sieht es aus.

      • Einfach mal Zug, Öffentliche oder Fernbus fahren, dann sieht man die Dominanz Androids. In meinem persönlichen Umfeld ist es ziemlich genau das beschriebene Verhältnis.

      • @klaus
        Stimmt nur bedingt. Ich zahle doch nicht mehr geld nur damit ein apfel auf dem gehäuse ist, das war einmal. Wenn ich für weniger geld die gleiche oder mehr leistung kriege, warum soll ich dann ein iphone kaufe???

      • Das ist die Statistik für das reiche Deutschland

    • Vielleicht verwirrt es dich, weil Android mehr als nur Samsung ist? Daher wäre es in deinem Fall vielleicht richtig, 45% Samsung zu schreiben?
      Nur eine Mutmaßung…..

    • Ja empfinde ich auch so. Ich glaube das es auch am alter liegt. Die 6-16 jährigen sind dann ja doch noch eher darauf angewiesen, was die Eltern einem kaufen.
      Wer dann auch einmal bei android war, wird einfach dort bleiben. Der Marktanteil ist für Apple kaum noch einzuholen, da fast alle Eltern denken, das sie im Zweifel ein paar Euro mehr ausgeben würden bei einem iphone als wenn sie dem Kind ein einfaches Samsung Modell kaufen.

    • Hast recht, ist bei mir genau so.

  • „Apple war dabei die Markteinführung des iPhone SE eine Hilfe, den Marktanteil halbwegs stabil zu halten.“ Und das gibt denen nicht zu denken? Warum bieten sie dann (offenbar) mit dem iPhone 7 so einen Mist an?

    • welches iPhone 7 ? was bieten sie denn an ?

    • Ganz einfach – weil in Cupertino nach Meinung vieler nur völlig inkompetente Idioten sitzen. Und weil viele schon wissen, dass etwas Mist ist, bevor es überhaupt da ist. :-)

      • Absolut richtig. Wenn ein Unternehmen in einem hart umkämpften Markt seine hohen Preise ausschließlich über die Qualität rechtfertigen kann und diese Qualität dann Stück für Stück selbst abschafft, müssen Idioten am Werk sein. Cook ist nicht der erste CEO mit Tunnelblick.

  • Verwundert mich nicht dass sich das flexiblere system durchsetzt. War bei windows vs osx doch auch schon so. Finde ich sehr gut!

    • Es setzt sich hier nicht Flexibilität durch, sondern der günstigere Einstiegspreis.

      • Sowohl als auch. (Noch) hat man als „fortgeschrittener User“ mehr Freiheiten bei And.roid. Dieses Klientel bevorzugt schon deshalb eher And.roid, ist oftmals sogar noch „Berater“ für dessen Umfeld. Und natürlich: die Hauptaufgaben „der Masse“ erledigt heute jeder 100-200€ Andro.ide. Die geben doch nicht ohne Not das dreifache aus, wenn man für das gesparte Geld gar noch eine Waschmaschine oder ähnliches kaufen kann, die noch dazu noch länger als das Smartphone laufen werden.

      • Bist du paranoid oder rutscht du nur permanent leertaste aus? was sollen deine komischen . in den Wörtern? Meinst du ernsthaft, damit umgeht man einen „Filter“?

  • Lustig… Im Heimatmarkt (USA) hat Apple gerade gegen Samsung verloren, da sich das S7 dort besser verkauft als das iPhone.

  • Verwundert mich nicht, weil Huawei, Samsung und OnePlus richtig coole Geräte haben.

    Bin selber iPhone 6S Plus Besitzer, würde immer ein iOS-Gerät vorziehen und bin auch mit sehr vielen Apple-Geräten ausgestattet. ABER meiner Meinung nach ist zur Zeit ist das Galaxy S7 Edge eines der schönsten Smartphones auf den Markt. Wer nicht NUR auf Optik schaut, der greift zum OnePlus, wer coole Technologien haben will greift zu Huawei. Vielen ist die Marke egal.

    Die Geräte sind mittlerweile alle gleich gut. Jetzt zählen nur noch Präferenzen.

    • Ich denke, es liegt auh einfach an der Preisentwicklung: Apple wird jedes Jahr teurer und kann schon lange nicht mehr als Premiummarke glänzen, während die Android-Konkurrenz technisch immer besser wird und gleichzeitig die Preise fallen. Kaum jemand ist bereit, alle 1-2 Jahre 700+ € für ein neues Gerät hinzulegen. Werde mein 6er wohl auch wieder 3 Jahre benutzen, wie schon zuvor mein 4S. Die „Updates“ lohnen ja bisher nicht wirklich…

      • Naja … indirekt.
        Die Preise sind bei allen Herstellern gestiegen. Schau dir die Flaggschiffe der anderen Hersteller an. Genau diese werden mit den iPhones verglichen. Diese sind mittlerweile in der selben Preisklasse.
        Ein anderer Grund: Mehr Technik = höhere Kosten

        Du machst es genau richtig. Die wenigsten brauchen wirklich jedes Jahr ein neues Smartphone. 3 Jahre und mehr läuft ein iPhone ohne Probleme.
        Alles andere sind Gründe von Benutzern die Technologie mögen oder von Power-Power-User.

  • Oppo N3 mit der drehbaren Kamera ist cool

  • Was ist denn mit „…mächtigen Android-Konkurrenz…“ gemeint?

  • Man müsste dann wohl eher iPhone 6 mit dem S6 und das iPhone 6s mit dem S7 vergleichen. Die OS zu vergleichen bringt nicht viel , da Android auf vielen verschiedenen Herstellern mit Hunderten von verschiedenen Modellen ausgerollt ist und Apple nur einige wenige Modelle im Angebot hat. Samsung hat doch alleine über 20 Smartphones im aktuellen Portfolio.

  • Mit iOS 10 wird nun hastig eingeführt, was immer verteu.felt wurde. Widgets brauchte doch niemand von den Fanb.oys, bald ist es hier der heiße Schei.iß. Plötzlich öffnet A.pple etwa auch iMessage für Drittentwickler. Möchte man wohl doch das Image vom zugeknöpften System etwas ablegen. Zeit wird’s. Aber dann müssen sie auch was am Preis ändern, man kriegt schließlich schon für 200€ sehr anständige Geräte bei der Konkurrenz…

      • Für mich als ehemaligen iPhone- und iPad-Nutzer der ersten Stunde auf jeden Fall. Und da bin ich bestimmt nicht der Einzige.

      • War auch iphone nutzer erster stunde. Ab dem 4s bin ich zu android gewechselt und bereute es keine minute

    • Zum Glück kannst du mit deinem tollen Samsung auch anständig schreiben. Das ist auch so ein Manko an Android.

    • Kann es sein, dass du was mit der „.“-Taste hast? 0.o

      Sollen doch die „Poweruser“ Androids kaufen für 200 Glocken und sich dann mit den anderen Powerusern herumquälen wie zu Zeiten von Win98&Co auf dem Desktop. Wünsche dir viel Spaß dabei.

    • 1. es ist gar kein Sams.ung
      2. seid Ihr wohl trotz Eurer iPhones nicht schlau genug zu erkennen, dass die Punkte zur Vermeidung des hotwordbasierten Zen.survorbehaltes dieser die „freie Meinung“ hochhaltenden Seite dienen
      3. den Spaß habe ich, danke!

      • Vielleicht liegt es auch an deinen permanent ändernden Nicks. Lege dich auf einen fest und schreibe vernünftige Beiträge, dann bleibst du von den (meisten) Filtern verschont. Diese nervigen Punkte in deinen Texten sind einfach nur dümmlich.

  • Im Vergleich iOS ../.. Android ist für mich ganz klar iOS klarer Favorit. Im Vergleich Wechselakku, SD-Kartenslot und künftig Klinkenbuchse ist es ganz klar nicht das iPhone.

  • Ich bin hin und her gewechselt von iOS zu Android und wieder zurück. Mittlerweile besitze ich neben meinem iPhone auch noch ein OnePlus und ein NVIDIA Shild Tablett. Ich benutze weiterhin meine iOS Geräte, sie lassen sich einfach besser bedienen. Ich Klassifiziere die Androiden als Fehlkauf. Wie man als iOS oder als ehemaliger mit so einem Schrott klar kommt ist mir schleierhaft kann es aber verstehen. Für mich ist Android nichts. Viele Dinge stören mich im Alltag die schon bei meinem ersten Wechselversuch genervt haben. Gerade wenn man Familie hat gibt es derzeit wohl nichts besseres als iOS. Wer wechseln möchte empfehle ich vorab einen Versuch mit einem billigen Androiden zu machen. Ich würde nie wieder vorher meine Apple Geräte verkaufen bevor ich das andere System selbst getestet habe. Wer jetzt kommt die Androiden sind nicht die richtigen gewesen den kann ich beruhigen. Das Shild Tablet ist eines der besten (Preis/Leistung) und schnellsten Android Tablets auf dem Markt. Das OnePlus x wurde fast überall empfohlen und ist meiner Meinung nach bestenfalls ok. Ich würde das nie gegen mein iPhone als Hauptgerät tauschen. Solange Android nicht das Level von iOS erreicht hat und ich es mir leisten kann werde ich immer wieder bevorzugt ein iPhone kaufen. Ich möchte niemanden überzeugen das ist meine persönliche Meinung. P.s ein Android Samsung hatten wir auch schon, es war ein noch größerer Schrott als das OnePlus, es hat nur ein Android Update bekommen und nach einem Jahr war der Akku defekt. Samsung kommt mir nicht mehr ins Haus…

    • Es zählen eben andere Dinge bei den Wechslern (iOS zu Android) oder generellen Android-Usern. Ich finde die Kombi iOS und das zugehörige Device immer noch als Gesamtpaket wie aus einem kompakten Guss. Ich will gar keinen extra SD-Slot und keinen auswechselbaren Akku, weil es dann schon wieder klappriger wirkt. Es muss sich anfühlen wie ein Block. Dieses Gefühl vermisse ich bei den Androids.

    • So unterschiedlich können die Meinungen sein! Ich bin fast völlig zu Android gewechselt. Mir gefällt die Offenheit so viel besser als der an sich öde Apple-Käfig, in dem ich mich ständig mit irgendwelchen Restriktionen beschäftigen muss! Und die Bezeichnung „Schrott“ empfinde ich als etwas zu hart, obwohl es in Hinsicht auf die letzten IOS Versionen auch hier Verwendung finden dürfte…;-) Was genau hat Dich denn so schrecklich genervt? Stabil ist Marshmallow allemal und größere Schwächen vermag ich nicht zu entdecken.

  • Ganz ehrlich: Apple schaufelt sich sein eigenes Grab. Ich bin iPhone Nutzer der ersten Stunde, dachte nie an einen Wechsel. Bis jetzt. Das 6S ist Müll, die Batterie hält nur noch Stunden, einen Austausch verweigert Apple. Ich muss es einschicken. Womit soll ich zwischenzeitlich arbeiten? Ich zahle €1000 für ein Handy und habe nach 6 Monaten diesen Service.
    Nicht mehr mit mir.
    Ich werde jetzt wohl ein OnePlus kaufen. Kann alles mindestens genauso gut für weniger als den halben Preis. Apple, go f*ck yourself ✊

    • Nach 6 Monaten? Ich habe in solchen seltenen Fällen noch nie Probleme im AppleStore gehabt. (Oder ebenjenes von anderen mitbekommen) in unserem Fall war es ein einziges Mal, das etwas an einem iPhone kaputt war. AppleStore täuschte es im Handumdrehen, sogar, obwohl es von Vodafone war.
      Der Fehler war kein systematischer mit großer rückholaktion, sondern individuell irgendwas mit dem Display.

  • Habe meinen persönlichen Umstieg schon hinter mir. Von iOS zu Android. Ein Jahr lang mit Android gekämpft, grausames Betriebssystem! Nun mit dem SE wieder zurück zu iOS. Und endlich wieder glücklich! Kurzum: wem Qualität wichtig ist und wer es sich finanziell leisten kann, kommt an iOS nicht vorbei!

    Hardware ist ein ganz anderes Thema! Es gibt viele tolle Geräte, auf denen (leider) Android läuft. Und das 6er iPhone war und ist vom Design Standpunkt mE ein riesiger Fehlgriff!

    • Mich würde ehrlich interessieren womit genau bei Android gekämpft werden muss? Ich habe beide Betriebssysteme hier parallel laufen und bin der Meinung, dass sie sich inzwischen sehr ähneln. Die Qualität ist im übrigen bei Apple auch schon lange nicht mehr das, was sie war…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven