iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 659 Artikel

MBUX mit Fingerabdrucksensor

Smartphone ade: Mercedes-Fahrer sollen mit dem Auto bezahlen

83 Kommentare 83

Während Tank-Apps und Anbieter wie Ryd versuchen, an Tankstellen das Bezahlen per App zu ermöglichen, plant die Daimler AG mit ihrer Marke Mercedes-Benz in diesem Bereich bereits den Abschied von Smartphone und will das Fahrzeug selbst zum Zahlungsgerät machen. In Kooperation mit Visa will der Fahrzeughersteller schon von kommendem Jahr an die Möglichkeit bieten, Waren und Dienstleistungen direkt über das Auto bezahlen.

Für die Entwicklung zeichnet eine Kooperation zwischen Daimler Mobility und Visa verantwortlich. Visa nennt die zugrundeliegende Technologie „Delegated Authentication“ und verspricht, dass künftig ein Fingerabdruck gerügt, um eine Zahlung aus dem Auto heraus zu authentifizieren. Das Fahrzeug selbst werde zum Zahlungsgerät und für die Ausführung werde weder ein Passwort noch ein Mobiltelefon benötigt.

Daimler Mercedes Benz Fingerabdruck Scanner

Fingerabdruck-Scanner im Mercedes ab Frühjahr 2022

Fahrzeuge von Mercedes-Benz sollen vom Frühjahr 2022 zunächst in Deutschland und Großbritannien mit einem entsprechenden Fingerabdruck-Sensor erhältlich sein. Die Abwicklung werde dann über das Daimler-Multimediasystem MBUX getätigt. Auf lange Sicht wolle man das Verfahren weltweit anbieten. Der Anbieter will auf diese Weise insbesondere alltägliche Vorgänge wie das Tanken oder Bezahlen von Parkgebühren komfortabler machen.

Die Integration läuft über den Daimler-Dienst Mercedes pay. Die Sicherheit der Bezahlungen soll über das „Visa Cloud Token Framework“ gewährleistet werden. Den beiden kooperierenden Konzernen zufolge lassen sich sensible Zahlungsinformationen hiermit sicher verschlüsseln und speichern. Zahlungsvorgänge werden durch ein Zwei-Faktor-System geschützt – zusätzlich zur generellen Freischaltung der Zahlungsoption fungiert hier der die Authentifizierung per Fingerabdruck als zweite Sicherheitsstufe.

Daimler gibt mit der Ankündigung verbunden auch einen Ausblick auf das potenziell damit verbundene Umsatzvolumen. So soll die Zahl der vernetzten Autos in den nächsten zwei Jahren auf mehr als 352 Millionen weltweit ansteigen und man erwarte, dass das Gesamtvolumen der Zahlungen im Fahrzeug bis zum Jahr 2025 einen Betrag in Höhe von etwa 86 Milliarden Dollar erreicht.

09. Nov 2021 um 07:17 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    83 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    83 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33659 Artikel in den vergangenen 5458 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven