iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Skylock: Ein Fahrradschloss mit iPhone-App & Bluetooth-Funke

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Braucht die Welt ein Fahrradschloss mit Bluetooth-Modul, einem Soft-Touch-Bedienfeld, einer iPhone-Applikation und einem Unfall-Sensor?

schloss

Die Macher des Skylock-Schlosses scheinen diese Frage selbst auch noch nicht beantworten zu können und eruieren die Nachfrage nach ihrem Schloss gerade mit einer Crowdfunding-Kampagne.

So sollen in den kommenden Tagen rund $50.000 eingesammelt werden um dann mit der Serienproduktion des erstmal $139, später aber $249 teuren Bügelschlosses zu beginnen.

Zugegeben: Das Fahrradschloss buhlt mit netten Funktionen um eure Aufmerksamkeit und euer Geld. Der Auto-Unlock-Mechanismus öffnet das Schloss, sobald ihr euch eurem Fahrrad nähert. Die Skylock-App informiert euch, wenn sich Diebe am Rad zu schaffen machen und eure Familie, wenn ihr einen Unfall hattet.

(Direkt-Link)

Aber wollen wir zukünftig wirklich damit anfangen unsere Rad-Schlösser mit einem USB-Kabel aufzuladen? Die Sonne wird die Solar-Fläche des Bügels im Keller ja leider nicht bescheinen…

Wir werden die Kampagne des 1,13 Kilo schweren Bügelschlosses im Auge behalten – die Lieferung soll frühestens Anfang 2015 beginnen, bis dahin lassen wir uns gerne überzeugen.

schloss-sky

Freitag, 16. Mai 2014, 13:53 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich lad schon mein Auto mit der USB auf :)

  • Welche Sicherheitsklasse hat es denn?

    Aber mein Fahrradschloss aufladen zu müssen würde mich schon nerven.

    • Naja. Man könnte es ja direkt beim Fahren aufladen, wenn es sich irgendwie ans Dynamo anschließen lassen könnte. Nur das zu machen während der Fahrt wird etwas schwierig. ;p Aber mal ne andere Frage: Weiß jemand, wievielte Geräte ich mit dem iPhone gleichzeitig paaren kann? Neben dem Bügelschloss, muss ja auch mein Kopfhörer, mein Fitness Armband, diese kleinen Schlüssel-Wiederauffind-Dinger und was weiß ich was gleichzeitig funktionieren.

    • Die Idee ist ja total witzig. Nur was mache ich wenn der Akku des Schlosses sehr ist? Oder mein iPhone Akku? Es müsste dann eine alternative Möglichkeit mit Schlüssel geben. Und dann wäre noch die Frage, was ist wenn jemand sich irgendwie per Bluetooth in mein Fahrrad Schloss hackt? ^^ Der Crash Sensor ist auch eine tolle Idee!

  • Hehehe ;) Irgendwie hat das doch was

  • Ja finde ich auch.
    Witzige Idee. Muss ich noch mal drüber schlafen ob ich die Supporte

  • Wieso mit USB aufladen? Das Video sagt doch es geht per Solar aufzuladen.

  • Hallo Polizei, jemand hat mein Fahrradschloss geklaut!
    Äh, sie meinen Ihr Fahrrad?
    Nein, die Schlurre ist noch da, das Schloss ist nur weg!
    ;-)

  • Gibt es schon lange. Kickstarter: bitlock
    Wird demnächst ausgeliefert.

  • Wieso denn per USB aufladen?
    Das Ding Läden sich doch selbst per Solarpanel!

  • Das erinnert mich doch sehr an die TBBT Folge mit Pennys Blüten Traum: Alles ist besser mit Bluetooth

  • Und der schicke Brookssattel ist auch weg… :-(

  • Interessant wäre das bspw für Bike-Sharing oder Fahrradverleih

  • mit prox. sehr geile idee… was für kuriere und mich ;-)

  • Ich bin zur zeit am überlegen mir ein DH Bike zuzulegen für um die 3000€. Gibt es da irgendwas in Richtung Alarmanlage mit Annäherungssensor usw.

    • @ KaM …ein DH Bike hat man unterm Ars… oder im Wald neben einem. Damit fährt doch keiner zum Einkaufen oder sonstigen wo eine Alarmanlage notwendig ist. Downhiller haben auch so wenig wie nur möglich am Bike, weder Licht noch Klingel, Tacho oder ähnliches. Oder wolltest du nur mitteilen, das du dir ein neues Fahrrad kaufst

  • Kriegt man das Schloss auch auf, wenn der Akku leer ist ?
    Wäre schon blöd wenn das nicht ginge.

  • @McNim sei doch nicht so negativ – @KaM wollte uns nur an seiner finanziellen Potenz und Sportlichkeit teilhaben lassen …

  • So ein Müll … Hauptsache was mit iPhone Anbindung.

  • Bei der Bluetooth-Reichweite scheint es nicht wirklich was zu sein! ! !

  • Wie sacht mir das denn per bluetooth das es geknackt wurde wenn ich nen km entfernt bin?!
    Weil wenn ich im BT Radius bin seh ich, ganz oldschool, das es weg is…

  • Da warte ich doch lieber auf die baldige Einführung des Lock8
    http://lock8.me
    Welches einen höheren Nutzwert aufweist.

  • Michael Haensch

    Warum denke ich beim Lesen des Artikels an den Terminator Film „rise of the machines“? Weil offenbar jeder Aspekt unseres Lebens nach zunehmend unkritischerer Digitalisierung verlangt. Niemand braucht ein USB Fahrradschloss. Mechanische Geräte haben, teils über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende, siehe „Erfondung des Rads“. Netatmo ist auch ein schönes Beispiel dafür. Geht die Firma dieser exorbitant teuren Wetterstation in die Insolvenz, werden auch die Server abgeschaltet. Dann erfahre nicht mal mehr die Wetterdaten der Station. Für das Geld, die man für die man die Netatmo hinlegen soll, erhält man exzellente analoge meteorologische Geräte, die erfrischend sparsam im Stromverbrauch sind. Ist der Wert eines Kindle *.mobi, verglichen mit einem gedruckten Buch, etwa wahrhaftiger, hat es eine Duft, und bleibt es auch ohne Strom erhalten? Wie gut lassen sich Eure ersten selbstgebrannten CD ROM von Mitte der 1990er heute noch lesen, wenn überhaupt?

    • Da ist wohl was Wahres dran. Manche Sachen haben im klassischen Daseinsformat einen ganz anderen Charme. Klar kann ich etliche digitalisierte Bücher mit in den Urlaub nehmen und mein Gepäck wird sich nur unwesentlich erschweren, aber so richtig schön ist doch erst, sich mit einem Buch an den Strand zu legen und es so zu genießen.

    • Recht hast du, Punkt.
      nur im Urlaub ist es echt eine geile Sache.
      Deswegen nervt es das wenn ich ein „analog“ Buch kaufe nicht die digitale Version gratis bekomme, wie bei CDs.

    • Als Hobbyknippser ähm Fotograf macht mir die Sache mit den jpeg auch manchmal Angst.

  • Da mir erst vor kurzem mein geliebtes Rad gestohlen wurde: Sehr cooles Ding.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven