iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 317 Artikel

Neu in der öffentlichen Beta

Siri: Web-Antworten in iOS 13. Apple „hört“ weiter mit.

38 Kommentare 38

Web-Antworten in iOS 13

Amerikanische Beta-Tester haben in der gestern Abend ausgegebenen, ersten Vorabversion von iOS 13.1 (diese steht inzwischen auch für freiwillige Tester zum Download bereit) eine neue Siri-Funktion ausgemacht, die auf englischsprachigen iPhone-Modellen als sogenannte „Web Answer“ bezeichnet wird und einen Zuwachs des bereits stattlichen IQ der Sprachassistentin zu signalisieren scheint.

Honigbienen

Konkret zeigt Siri nach Sucheingaben in der Spotlight-Suche jetzt Webseiten-Auszüge an, die die Frage bereits beantworten. Eine Funktion, die auf google.com schon lange eingeblendet wird und inzwischen dafür sorgt, dass weniger als die Hälfte aller Google-Suchanfragen mit dem Klick auf ein Suchergebnis abgeschlossen werden.

Auf deutschen Geräten tauchen die „Web Antworten“ aktuell noch nicht auf. Hier beschränkt sich Siri bei Spotlight-Suchen weiterhin auf die Anzeige schlichter „Website Vorschläge“.

Apple „hört“ weiter mit

Wie berichtet hat sich Apple für die schlechte Kommunikation der kontinuierlich vorgenommenen Siri-Auswertungen entschuldigt und angekündigt, ohne ausdrückliche Zustimmung der Anwender, fortan auf die Aufnahme der Sprachkommandos zu verzichten.

Allerdings: Apple wird gesprochene Kommandoszukünftig transkribieren und die so zustande gekommenen Text-Repräsentationen weiterhin auswerten. Die bestätigt das Unternehmen in dem neu veröffentlichten Support-Dokument #HT210558, das bislang nur in englischer Sprache vorliegt.

Hier stellt Apple zudem fest: Wer sicher gehen will, dass weder Audioaufnahmen noch Text-Transkriptionen seiner Siri-Kommandos von Apple gesichtet bzw. gehört werden, muss die Sprachassistentin auf seinen Geräten komplett ausschalten.

Standardmäßig behält Apple die Audiodaten Ihrer Siri-Anfragen ab einer zukünftigen Softwareversion im Herbst 2019 nicht mehr bei. Computergenerierte Transkriptionen Ihrer Audio-Anfragen können zur Verbesserung von Siri verwendet werden. Diese Transkriptionen sind für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten mit einer zufälligen Kennung verknüpft, nicht mit Ihrer Apple-ID. Wenn Sie nicht möchten, dass die Transkriptionen Ihrer Siri-Audioaufnahmen erhalten bleiben, können Sie Siri und Diktat in den Einstellungen deaktivieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Aug 2019 um 19:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    38 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30317 Artikel in den vergangenen 5082 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven