iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Siri: Falsche Aussprache von Namen korrigieren

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Gerade mit Blick auf den anstehenden Verkaufsstart der Apple Watch dürfte es nicht schaden, Apples Sprachassistentin Siri auf den regelmäßigen Alltagseinsatz hin zu optimieren.

danke

Neben der Verknüpfung von Kontakten – Wer gehört zur Familie? Wie heißt die Schwester? Mit welchem Spitznamen adressiere ich meinem Vater? – lässt sich Siri auch akustisch verbessern.

Habt ihr Apples Assistentin mit einer Aufgabe gefüttert oder einfach nur begrüßt, lässt sich fast jede Reaktion der trockenen Computer-Stimme mit dem kurzen Hinweis „Diesen Namen hast du falsch ausgesprochen“ oder „Du hast meinen Namen falsch ausgesprochen“ unterbrechen.

Anschließend bittet euch Siri um die Angabe der gewünschten Aussprache und schlägt nach der Aufzeichnung nun drei mögliche Arten vor, auf denen der beanstandete Namen zukünftig ausgesprochen werden kann.

Mit einem Druck auf die Play-Buttons könnt ihr euch jetzt durch die angebotenen Alternativ-Aussprachen hören und die treffendste wählen. Fertig. Zukünftig weicht Siri nun auf eure Korrektur aus und kann aus einer „Sofi“ jetzt auch eine „Sophie“ machen. Ordentlich korrigiert helfen die Aussprache-Verbesserungen zudem das Verständnis Siris bei der Eingabe zu erhöhen.

sprache-bg

Montag, 23. Mrz 2015, 9:08 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider funktioniert das bei einigen Namen nicht. Während meiner Versuche mit etwa zehn Nachnamen hat Siri bei zwei immer gemeint, sie verstehe mich nicht und verwrigert die Änderung der Aussprache.

  • Schön wäre es wenn Siri endlich zweisprachig unterwegs wäre und man nicht ständig englische Begriffe „deutsch“ aussprechen muss damit die einen versteht.

  • Funktioniert das auch mit Namen von Bands bzw Interpreten?
    Siri erkennt englischnamige Bands häufig nicht was ziemlich nervt. Und selbst den Namen „deutsch“ auszusprechen hilft nicht immer.

  • Hihi! Das mit den Spitznamen ist mir noch gar nicht aufgefallen. Hab meinem Vater jetzt den Spitznamen „meinen Alten“ gegeben. Jetzt kann ich Siri sagen „Ruf meinen Alten an!“ :-))))))

  • Ich muss die eigentlich bei allem was ich sage korrigieren…

    • Geht mir auch so. Alle paar Monate kram ich Siri hervor und teste, ob die Dame in der Zwischenzeit etwas reifer geworden ist. Fehlanzeige. Über den Status eines unterhaltsamen Gadgets ist Siri noch lange nicht raus. Davon ab: ich freue mich schon auf die vielen Bekloppten, die durch die Strassen gehen und abgehackte Befehle in ihre Handgelenke reinquatschen.

      • Geht mir auch so, ich nutze es nur im Auto und genau da funktioniert es nicht richtig, wegen schlechtem Empfang oder weil sie irgendwas nicht richtig versteht. Spätestens nach dem 3. Fehlversuch schwillt mir der Kamm und ich lasse es.

      • Termine und Erinnerungen Kapitel sehr gut mittlerweile.

    • Da freue ich mich auch drauf, wenn alle versuchen, ihren KID zu rufen…

  • Liebe leute! Sie hat doch keine Computerstimme! Siri bekommt ihre Stimme von einen Realen Menschen.

  • wenn man die Fanilie verknüpft, werden diese Daten auch beim Senden des eigenen Kontaktes übertragen!
    Bis man das abstellen, oder wie bei WhatsApp auswählen kann, sollte man sich da Gedanken zu machen.

      • Man kann doch auswählen welche Informationen man versenden will. Ich glaub die Leute würden mich komisch angucken wenn die auch immer meine ICQ-Nummer mitgeschickt bekommen würden…

    • Netter Einwand – oder ab dann den eigenen Kontakt nicht mehr versenden ;) Auf alle Fälle gut zu wissen – Danke.
      Zu dem Hinweis auf die Apple Watch: Mir egal solange sie noch nicht wasserdicht ist, wird sie nicht gekauft!

      • Wie war das? IPX4 oder so? Welchen IP Standard meinst du? Wasserdicht ist ja nicht gleich wasserdicht.

      • Ooooooch kannst du beim plantschen nicht deine Uhr tragen ….

      • Bedenkenlos zum Schwimmen geeignet ist alles ab 10atm und das nicht, um damit 100 Meter tief tauchen zu gehen, sondern um beim Schwimmen auftretende Druckspitzen abzusichern.

      • Doch, ich kann meine Uhr zum schwimmen tragen da ich mir NICHT die Apple watch holen werde.
        30m wasserdicht würde mir schon reichen – und nebenbei pebble schafft 50m wasserdicht. Also kommt mit nicht mit „das geht nicht“

  • Habe gehört Apple will Ende Mai ein Softwareupdate nachreichen, um die Apple Watch nachträglich Wasserdicht zu machen :-)

  • Wenn ich Siri den gebräuchlichen Vornamen Ole beibringen will, kommen drei fast identisch klingende „Olle“ als Vorschlag zurück. Dann hilft das Ganze auch nicht weiter…

  • Lea oder Mayla bekommt sie auch nicht hin

  • wäre super wenn man Nummern im Ausland über Siri anrufen könnte. da kommt bei mir jedes mal „geht leider nicht“

  • Siri machte bei mir Probleme bei abgelaufenem monatlichem Volumen. Da geht gar nichts. Ist das so üblich? :-(

  • Naja, bei meinem ersten Vornamen geht’s, aber den zweiten kriegst sie nicht hin. Bis zum Nachnamen bin ich bisher nicht gekommen.

  • Früher konnte Siri meinen Nachnamen problemlos beim diktieren schreiben. Seit einiger Zeit verweigert sich mir den gänzlich, obwohl er natürlich im Adressbuch ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven