iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 174 Artikel
App mit Handy-Nummer

Sipgate Satellite: SMS landen vorerst im Nirwana

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Seit letztem Donnerstag bietet das auf VoIP-Dienste spezialisiert Unternehmen Sipgate seine neue Satellite-Applikation im App Store an und offeriert einen Dienst, den es in dieser Form bislang noch nicht gab.

Sipgate Sattelite

Die Satellite-App versorgt euch mit einer deutschen Handy-Rufnummer und lässt sich jederzeit erreichen, sobald euer iPhone über eine aktive Datenverbindung verfügt.

Satellite kann auf mehreren iOS-Geräten parallel installiert werden und stattet seine Nutzer zudem mit 100 monatlichen Freiminuten aus, die innerhalb Europas vertelefoniert werden können – sowohl an Fest- als auch an Mobilfunkanschlüsse.

Da auch die Satellite-App den verschärften EU-Regeln zur Identifikationspflicht unterliegt, lässt sich die Applikation allerdings erst nutzen, nachdem ein per Briefpost verschickter Code in die App eingetragen wurde, der eure Adresse mit dem hinterlegten Benutzerprofil verknüpft.

Die Briefe haben frühe Nutzer inzwischen erreicht und erinnern an eine Eigenart der Satellite-App, die in den FAQ des Anbieters zwar aufgeführt wird, von vielen Interessenten allerdings überlesen werden dürfte.

Obwohl Sipgate Satellite mit einer Rufnummer im Mobil-Format ausgestattet ist, kann die die VoIP-Anwendung keine SMS annehmen. Die Applikation macht weder auf Zustellversuche aufmerksam, noch werden eingegangen SMS vorgelesen oder als computergenerierte Sprachnachricht gesichert. SMS, die euch auf der Satellite-Rufnummer erreichen verschwinden einfach im Nichts.

Laut Sipgate steht immerhin die Unterstützung von 2-Faktor-Kurznachrichten auf dem Plan, wann und in welchem Umfang diese integriert werden ist aktuell jedoch unklar.

SMS werden wir ziemlich bald in der App einbauen, allerdings nur für den Empfang von Verifizierungs-SMS (also die von Banken, Ticketdiensten, WhatsApp usw.).

Laden im App Store
satellite – Handy in der App
satellite – Handy in der App
Entwickler: sipgate GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 21. Feb 2018, 11:43 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich nutze die App seit ein paar Tagen und muss sagen, dass alles so klappt wie es soll. Bisher keine Probleme. Top Verbindungsqualität. SMS Funktion wäre jetzt natürlich noch das Sahnehäubchen.

    • Ich muss auch sagen, eine App, wie sie früher™ von Apple hätte kommen können: durchdacht, simpel und super Qualität. Da freue ich mich schon auf Updates. :)

  • Wie oder wo erfahre ich wieviele Freiminuten ich noch habe? Und was passiert wenn diese mitten im Gespräch verbraucht sind? Hat damit schon jemand Erfahrung?

  • Ich kann den Mehrwert nicht erkennen.

    • Wenn das richtig ausgereift ist, kannst du dir teure Allnet Flats sparen und dir ausschließlich einen Datentarif holen…

    • Derzeit noch schwierig, aber ungefähr so wäre es schön wenn die Mobiltelefon-Welt zukünftig aussehen würde: Trennung von Datentarif und deiner Telefonnummer.

      Du stellst auf deinem Telefon nur noch einen Datentarif zur Verfügung als Zugangs-Plattform.
      Im Urlaub steckst du eine andere SIM rein vom lokalen Land. Die Telefon-App mit ihrer Telefonnummer bleibt davon aber unverändert und du kannst wie gehabt damit telefonieren.

      Insgesamt prinzipiell ein guter Gedanke und Ansatz. Wird aber ggf. einfach daran scheitern bzw. in der Nische bleiben, dass auf der iOS Plattform die Standard-Apps nicht ersetzt werden können: du kannst keine andere Standard-Telefon-App definieren.

      • Ist im Prinzip das Selbe wie bei sipgate:
        weltweit erreichbar mit ein und der selben Rufnummer, ausgehende Gespräche ebenfalls zu einheitstarifen,
        Nutzbar auf mehreren Endgeräten per App bzw. Zu Haus in der FB einprogrammiert auch mit DECT Telefon nutzbar.
        Nutze ich schon seit über 15 Jahren als günstige Option vom Ausland (damals noch per wlan im Hotel etc.) z.b. nach D anzurufen oder günstig für andere aus D erreichbar zu sein und aktuell als Festnetzersatz.
        Hat sich aber glaub ich auch nicht durchgesetzt.

    • Eine Telefonnummer über mehrere Geräte hinweg. Ich nutze z.B. ein Diensthandy, dass ich auch privat nutzen kann. Mit Satellite kann ich 2 Nummern auf dem iPhone nutzen und die Nummer behalten, wenn ich mal kein Diensthandy mehr habe…

      SMS wäre wirklich klasse, wobei ich persönlich gar keine mehr schreibe oder bekomme.
      Rufnummermitnahme wäre genial.

      • Genau an dieses Szenario habe ich auch direkt gedacht. Das wäre wirklich perfekt dafür. Leider für mich ohne SMS nicht machbar, da trudelt doch immer mal wieder eine von älteren Verwandten etc. ein.

  • Hat jemand eine Ahnung wo ich meine verbliebenen Frei-Minuten einsehen kann?

  • Das ist echt richtig dumm von denen. Wäre ansonsten schon ein geiler Dienst aber ohne SMS senden und empfangen zu können, ist es keine alternative und man muss warten bis ein Anbieter die SIM wirklich in die Cloud auslagert und nicht so ein halbherzigen Schrott anbietet. Kann man nur durch negative Bewertungen im Store was ändern, wenn überhaupt.

  • „100 monatlichen Freiminuten aus, die innerhalb Europas vertelefoniert werden können“ ist missverständlich. In der FAQ heißt es „in alle Netze Europas“. Und zumindest ein Test von Sri Lanka nach Deutschland funktionierte ohne Aufforderung, etwas zu bezahlen. Es geht also nur um das Ziel der Anrufe, die Quelle braucht nicht in Europa zu liegen.

  • leider auch keine Erreichbarkeit aus dem kompletten Vodafone/ Arcor Netz heraus. „die gewählte Nummer ist nicht vergeben „. Soll laut Sipgate kurzfristig behoben werden.

  • Bei mir ist noch kein Brief angekommen. Die scheinen gerade etwas überlastet zu sein.

    • der Brief ging bei mir ratz fatz, Zwei Tage nur!

      • Dann weiß ich nicht wodran es liegt, ich habe die App letzten Donnerstag eingerichtet. Die Adresse stimmt auch. Bei meiner Freundin habe ich die App am Samstag eingerichtet, hier ist auch noch kein Brief angekommen, aber bei ihr habe ich auch noch nicht mit einem Brief gerechnet.

    • Hast Du explizit den Brief angefordert oder auf erstmal weiter geklickt?

  • Ich nutze die App seit einigen Tagen, nur ist die mir zugewiesene Nummer bei weitem nicht aus allen Netzen erreichbar: aus dem Vodafone-Netz geht nichts, auch nicht von meinem ‚Festnetz‘ PŸUR (ehemals Telecolumbus), und auch nicht von meinem Arbeitsplatz. Also von totaler Erreichbarkeit kann im Moment nicht die Rede sein.

  • Bei mir macht das Telefon keinen Pieps, wenn ich die Nummer vom Festnetz aus anrufe! Nur wenn ich die App offen habe, zeigt es einen Anruf an – allerdings lässt sich nur auflegen und nicht abheben! Soll das so?

    iPhone X – iOS 11.2.5

  • dient einfach nur der noch besseren Überwachung da der Standort ermittelt wird. ich sehe keinen Vorteil in der app … wenn ich eine datenverbindung benötige dann nützt die app recht wenig in schlecht versorgen Regionen. Also kann ich doch gleich Telefonieren … dank der neuen EU Regularien ja auch nicht mehr teuer.

  • Aus dem Telekom Handynetz problemlos erreichbar, von einem ehemaligen Kabeldeutschland Anschluß (jetzt Vodafone) keine Chance. Qualität super. Die App muss nicht offen sein, um Anrufe entgegen nehmen zu können. Zum raustelefonieren muss die App vorher geöffnet werden.

    • Im Kontakteordner nicht auf die Nummer tippen sondern auf den Telefonhörer. Dann kannst Du wählen, welche Rufnummer mit welchem Telefon angerufen wird.

      Ich kann wählen zwischen
      1x O2 (Sim Karte)
      3x Sipgate Team Festnetznummern per Groundwire
      1x Schweizer Festnetznummer über Groundwire
      1x Satelitte
      noch mal Satelitte (habe zwei Konten)

      Je nachdem, welchen Anschluss ich auswähle öffnet er Satellite, Groundwire oder die Apple Telefonieapp.

      • Bei dir bekommt das Wort „Erreichbarkeit“ eine ganz neue Bedeutung :D

      • Ja, ich habe seit über 10 Jahren meine geschäftlichen Nummern vom DSL Anbieter getrennt, weil mir der Ausfall und die Arbeit bei einem Wechsel des Büros zu doof geworden ist.

        Ich habe alle meine geschäftlichen Nummern zu Sipgate Team transferiert und dank der besten SIP App, die es weltweit gibt (Groundwire) habe ich schon seit Jahren, meine Büronummern usw.. auf meinem iPhone. Mein Schweizer Büro habe ich von Anfang an mit SIP statt normalem Festnetz angebunden und mit Satellite ist jetzt halt noch mal was dazu gekommen.

        Habe zwar keinen akuten Bedarf an Satellite, da ich für alles Flatrate habe, aber ich liebe neue Ideen, und wer weiß?

        Das mit dem Ablösen von der SIM Karte oder vom DSL Anschluss ist sogar sehr elegant.

        Wir hatten in der Strasse mal ein Schaden am Hauptkabel und da ging dann für alle in der Nachbarschaft garnix mehr. TV, Telefon, Internet alles war hinüber. Die Telekom war sofort vor Ort aber der Mechaniker hat was von einem 25er Kabel (25.000 Kanäle oder so was) geredet, das teilweise getauscht werden muss.

        Ich habe dank Mobilfunk Daten weiterhin mit meinen Kunden wunderbar telefonieren können.

    • Die Erreichbarkeit und auch die Funktionalität scheint noch nicht optimal.

      Bsp.: 2x iPhone 8 mit aktuellstem iOS und auf beiden Geräten ist die Satellite App exakt gleich konfiguriert … inkl. Hintergrundaktualisierung etc.

      Beide Geräte haben eigene Satellite-Nummern. Ein iPhone arbeitet üblicherweise im Telekom-Netz, das andere im vodafone-Netz. Das Gerät mit vodafone-Netz nimmt eingehende Anrufe auch ohne gestartete Satellite App an. Das iPhone im Telekom-Netz jedoch nicht. Beide Geräte sind aber im selben WLAN, somit kann es an der Netzbetreiber-Datenverbindung nicht liegen. Manche Dinge erschließen sich also nicht so wirklich.

      Aber die Idee ist erst mal im Ansatz gut, denn damit werden wir nun geschäftliche Handynummern einführen, bei denen wir in diesem Falle sogar aus datenschutzrechtlichen Gründen explizit keine SMS und kein WhatsApp etc. nutzen wollen.

      Für uns also Perfekt.

      Die kommenden Wochen werden zeigen, ob es in der Praxis ausreichend zuverlässig funktioniert.

      • Wenn man Versucht vom Vodafone Netz die Satellite Nr anzurufen, kommt nur „die Nr ist nicht vergeben“.
        Wenn ich von Festnetz aus mein iPhone mit der Satellite App anrufen, wird der Anruf auch im gesperrten Zustand angezeigt.

  • Wer kann mit den Vorteil gegenüber einer herkömmlichen VOIP App nennen.

    • Du hast eine eigene Mobilfunkrufnummer, mit der Du jede europäische Rufnummer wählen kannst.

      • hä what … ich kann doch mit meiner mobilfunknummer auch jede nummer erreichen. sogar zu preisen wie im heimatnetz (zumindest 3 Monatr lang)

      • deine Mobilfunknummer hat ja wohl nichts mit der ominösen von dir ins spiel gebrachten

        VOIP App

        zu tun.

        Mit Satellite hast du 100 Minuten kostenlos.

        Aber Satellite ist nicht für Dich geeignet, ich rate Dir davon ab, das zu installieren.

  • Anrufe werden nicht auf die AppleWatch gepushed. Nur die Mitteilung über einen verpassten Anruf. Soll an Apple und deren API‘s liegen laut support.

    „Hi Armin,

    danke für dein Feedback. Wir würden sehr gerne die Anrufe auch auf der Apple Watch annehmen lassen und haben deswegen auch schon mit Apple direkt gesprochen. Leider können wir selbst da wenig machen, da Apple dafür entsprechende Schnittstellen bereitstellen muss. Wir sind weiter dran und wenn Apple soweit ist, werden wir es direkt anbieten.

    Grüße
    Chris“

  • Kleiner Hinweis vom Entwickler: „Hallo,

    wir arbeiten intensiv an der Erreichbarkeit aus allen Netzen. Momentan sind wir noch nicht eingehend aus dem Vodafone erreichbar – aber wir arbeiten gerade mit Hochdruck zusammen mit Vodafone daran!

    Bitte noch etwas Geduld. Du bist bald aus allen Netzen erreichbar!“

  • Zitat aus dem FAQ auf der Hersteller-Website:

    „SMS werden wir ziemlich bald in der App einbauen, allerdings nur für den Empfang von Verifizierungs-SMS (also die von Banken, Ticketdiensten, WhatsApp usw.).“

    D.h. die „Basis-Funktionalität“ haben die auf dem Schirm – damit wäre es gut nutzbar aus meiner Sicht…

    • Sorry aber das reicht nicht. Jede SMS muss empfangsbar sein, auch in Zeiten von WhatsApp und Co.

    • Woher wissen die, ob eine (erlaubte) Verifizierungs-SMS eingeht oder eine (nicht erlaubte) SMS von einem Kontakt?

      • If sender is Deutsche Bank, than transport to Satellite User 11342334
        else delete message

      • Kann ich mir nicht vorstellen, dass das so gemacht wird. Dann müssten sie ja von allen Banken sämtliche Nummern, die diese als Absender verwenden, freischalten und aktuell halten. Und dann gibt es ja noch X weitere Dienste, die solche SMS versenden. Meiner Meinung nach aussichtslos, die alle einzeln zu erfassen und freizugeben…

      • Ganz einfach a2p / p2p filtern. Die Netzbetreiber wissen ob das automatische oder manuelle sms sind.

      • Verifizierungs-SMS kommen über andere Schnittstellen (A2P) rein als normale SMS (P2P). Satellite hat nur Verträge mit den Dienstleistern für A2P und kann daher nur Verifizierungs-SMS empfangen. Die Verifizierungs-SMS werden normalerweise ja nicht aus Mobilfunknetzen verschickt, sondern über spezielle Anwendungsschnittstellen. Falls ein Web2SMS-Anbieter solche Schnittstelen verwendet, wird auch deine private Textnachricht durchkommen. Wenn Du die Textnachricht aber über ein echtes Mobilfunknetz versendest, dann kommt die nicht an, auch wenn Du einen Verifizierungscode reinschreiben würdest.

  • Wäre interessant für meine Datenkarte im Telekom-Netz. Ist denn die Nutzung bei EDGE auch möglich? Gibt es Erfahrungsberichte?

  • Vom Festnetz aus (Kabel-Anschluss) nur Besetztzeichen, Handy bleibt stumm…

    • Hast du eine fritzbox? Dann bitte:

      Telefonie/Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen/Sicherheit

      —> Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden

      Haken entfernen

      ——————————

      Und für alle die hier jaulen: Ist ein junges Produkt, wird schon werden. Die Leute sind fix. Ich denke auch dass die Sipgate-Leute sich die Sache mit den SMS noch überlegen werden um die Akzeptanz zu erhöhen. Insgesamt ein schönes Konzept.

      Und für die Fritzboxer: Über myFritz kann ich weltweit aus dem Netz meine FB anwählen und mit meiner Festnetz-Flatrate telefonieren (Dem Anrufer wird die Festnetznummer angezeigt).

  • 567hjk777677788UUI

    Wie schaut das denn mit z.B. WhatApp aus wenn man nur eine Datenkarte hat – würde das funktionieren?

  • Kann man denn mit Sipgate aus dem Urlaub in Ägypten eine deutsche Festnetznummer anrufen ?

  • Ab wann soll denn die monatliche Tarif für unbegrenztes Telefonieren (Flat) verfügbar sein?
    Auf der Webseite steht „coming soon“ für 4,95/Monat.
    Weiß jemand mehr?
    Würde das gerne machen, da ich ab nächsten Monat in Japan sein werde.

  • Cablesurf/Pÿur (stark verbreitet in München) zu satellite klappt leider noch immer nicht. Man hört genau 1 Freizeichen, dann nur noch Stille und am Handy gibt satellite keinen Mucks von sich. Kein verpasster Anruf, nix.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24174 Artikel in den vergangenen 4119 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven