iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 114 Artikel
   

Siebenundzwanzig: Gekaufte Applikationen zur Kundenbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Die Computerworld zieht eine interessante parallele zwischen dem iTunes Music Store und Apples AppStore. Die These: Wer damals – also noch in DRM-Zeiten – regelmäßig im Music Store einkaufte, blieb beim iPod und wechselte (schon mit Blick auf das mühsam zusammengekaufte Musikarchiv) nicht zu MP3-Apspielgeräten anderer Firmen. Eine ähnliche Kundenbindung prognostiziert man nun dem iPhone.

So hat der Durchschnitts-Nutzer gut 27 AppStore-Applikationen auf dem iPhone und wird viele davon weder auf Palms Pre noch auf dem „Google-Phone“ wieder finden. Ein guter Grund auch die nächsten zwei Generation beim iPhone zu bleiben.

„More importantly, there have been a lot of paid applications that won’t go with users to the next smartphone platform. I say this as I contemplate moving to the Palm Pre or Android platforms next year (mostly just to escape AT&T, who charge way to much for substandard service). All of those paid applications and games won’t be going with me if I leave. I guess I can keep them on my (what will be) old iPhone or get an iPod touch to keep these apps with me. But who wants to have two mobile devices?“

Übrigens: Die Computerworld kommt auf die 27 Apps pro Nutzer, indem sie die hier erreichten, 1000 Millionen AppStore-Donwloads durch die gut 37 Millionen verkauften Geräte teilt. Denkt man an Updates, angetestete Mini-Applikationen und schnell durchgezockte Spiele, so dürfte der wirkliche Schnitt noch mal ganz anders aussehen. Daher die Frage in die Runde: Wie viele – immer mal wieder genutzte – AppStore-Downloads finden sich auf eurem Gerät? Mit Dank an Carsten.

Montag, 27. Apr 2009, 10:17 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Exakt 73 habe ich in gebrauch, die getesteten und nicht für gut gefundenen und dann wieder gelöschten Apps nicht mit eingerechnet…

  • Das ist jetzt keine so neue Erkenntnis und hat auch nicht soviel mit dem iPhone an sich zu tun. So habe ich z.B. meinen Arbeitsplatz in der Firma auf meinen Privatmac umgestellt, weil ich unter Windows mangels äquivalenter Applikationen einfach nicht effizient arbeiten konnte. Schon die Suche nach einem gescheiten Mailer, RSS-Reader, Screenshotprogramm, Butler-Klon, Spotlight-Klon, Tweetie-Klon, Omnigraffle-Klon, Omnioutliner-Klon oder Merlin-Klon führt in tiefste Depressionen. Genauso ist es beim iPhone und betrifft nicht einmal die gekauften Apps, sondern auch viele der mitgelieferten. So hatte ich am Wochenende einen Blackberry Storm in der Hand, dessen Browser z.B. einfach nicht mit dem Safari auf dem iPhone mithalten konnte.

    Wechseln kann ich nur, wenn ich die für mich optimale Arbeitsweise mitnehmen oder durch etwas besseres ersetzen kann. Und nur letzteres würde überhaupt einen Grund darstellen.

    Zur Anzahl an Apps: zwei Seiten Zusatzapps, drei Seiten Spiele, zwei Seiten Bugwelle mit Dingen, die ich interessant finde und mir irgendwann einmal anschauen werde.

    • was hast du denn fürn Job das du son kram am Arbeitsplatz Brauchst um effizient zu arbeiten?

      • Programmierer und Projektleiter. Aber unabhängig davon kannst du ja alleine mal Windows-Alternativen zu Omnigraffle und Omnioutliner anschauen. Da läuft es dir kalt den Rücken runter.

      • Mir gehts ganz genau so! Ich hab auch meinen Arbeitsplatz-Rechner durch nen privat gekauftes MacBook ersetzt, obwohl ich nen Thinkpad x41t (Tablet PC) hatte. Hatte dort nach Windoof ein Jahr lang Kubuntu am laufen – was sich auch in punkto Ergonomie nicht mit OS X messen kann.
        Zum Thema: Ich hab 7 Seiten voll Apps … mit 5 pro Zeil. Alleine drei Seiten sind voll mit Spielen.
        Aber wirklich regelmäßig benutze ich nur:
        skat, mail, safari, calenda, ipod, camera, shopper und Jaadu (also 8, wobei nur 3 davon 3rd party sind). Ein paar wenige sind „für den Fall der Fälle“, wie z.B. Clinometer, dass ich tatsächlich schonmal als Wasserwage und Lineal brauchte.
        Aber zugegeben sind die meisten Apps eher Spielerei nicht produktiv nutzbar (iClickr könnte zu meinen dauer-apps kommen).

        Bevor die Frage nach meinem Job kommt: Ich bin Doktorand an einer Uni.

  • Alle Seiten voll bis zum Rand, die ersten vier mit Dienstprogrammen, der Rest sind Spiele, ich nutz aber nur so ca. die ersten 6-7 Seiten …

  • Ich habe genau eine extra-Seite mehr als Apples Programme. Dabei bleibe ich. Wenn eine neue kommt , muss eine alte gehen. Ist sehr übersichtlich so. Dazu noch eine Webclip-Seite und eine Cydia-Seite.

    • @insane & Benne: Bitte wundert euch nicht, ob der verschobenen Kommentare. Habe gerade die Server-Zeit richtig eingestellt. da hat es euch ein wenig nach unten verrutscht.

      Zum Thema: Ich nutze genau 9 AppStore-Applikationen regelmäßig. Der Rest kommt und geht quasi täglich.

  • Ich hab genau 80 drauf ohne die schon vorinstallierten, und runtergeladen hab ich 82.
    Nutzen tu ich sie alle-mal mehr, mal weniger (manche ziemlich wenig, manche ziemlich viel…. :))

  • Ich habe etwa 60 Stück. Die meisten sind jedoch solche ‚kann man vielleicht mal gebrauchen‘ apps :)

  • Geladen habe ich bisher genau 143 Apps, aber wirklich im Einsatz sind nur etwa 20 Stück. Im täglichen Einsatz eher 10.

  • also ich habe insgesamt 96 programme in meinem programmordner in itunes (hauptsächlich gekaufte, da ungewünschte kostenlose schnell wieda gelöscht werden).
    63 apps ausm appstore befinden sich tatsächlich auf meinem phone von denen ich gerade mal 12-17 täglich bzw häufiger nutze. noch paar weitere zahlen^^:
    – von den 63 apps sind 25 spiele
    -meistgenutze apps top5: stern, mobilebutler, worklog,fahrinfo-berlin, beejiveIM

    wenn man jetzt so drüber nachdenkt, hat man eigentlich viel zeugs drauf, was ich so eigentlich nicht wirklich oft nutze aber drauf lasse, „weil man kanns ja irgendwann mal gebrauchen“

    -> insgesamt belegn die apps 1,35 gb auf meinem phone

  • 98 Apps auf dem iPhone und 135 in iTunes.

    Ich nutze jedoch nur die ersten 3 Screens regelmäßig.

    Klar, auf dem ersten alle wichtigen Apps die ich ständig verwende und brauche, 2. Screen dann die wichtigen Apps die ich nicht ganz so häufig verwende aber auf die ich nicht verzichten kann und auf dem dritten sind meine Spiele.
    Der Rest sind Apps die im Lauf der Zeit aus Neugier und zu Testzwecken hinzukommen und wieder verschwinden oder von denen man denkt das sie irgendwann vlt mal nützlich sein könnten.

  • Ich hab 5 dauerhaft genutzte apps auf dem iPhone…
    Das Blättern suckt xD

  • 4 gekaufte, ca. 10 freie und ca. 5 Cydia Apps

  • ich hab 40 apps drauf, wovon der größte teil free ist und grad mal eine handvoll gekauft (iSSH, mobilebutler, VNC, iWOL, VLC Remote)
    aber gekauft habe ich viiel mehr… nur wieder runter geschmissen…

  • ich finde diesen Bericht von Computerworld irgendwie sinnlos. Es war nunmal erst das iPhone und dann der apple Store da. Wenn jemand n Palm kauft und sich in dessen Store apps kauft… Das ist doch klar.
    apple hat das Glück erster gewesen zu sein

  • Ich hab 34 zusätzliche Apps auf meinem iPod touch

  • Das Zubehör, was ich mir für meine alten Handys gekauft habe hat sicher mehr gekostet als die handvoll Apps, die ich gekauft habe, trotzdem habe ich gewechselt. Ich müsste ja jetzt noch mit meinem K700i rumlaufen, weil das neue Headset so teuer war und ich es bei anderen Marken nicht verwenden kann. Ich halte die These für Quatsch.

  • Komisch ich falle genau ins raster.
    Exact 27 APPS

  • Z.Zt. genau 50 ohne die vorinstallierten und wieder gelöschten Apps, die sich aber noch im heimischen iTunes befinden, aber wie bei nista fallen viele unter die Rubrik „könnte man vielleicht mal gebrauchen“.

  • 107 im itunes aber nur 80 davon auf dem iphone .. der rest besteht grösstenteils aus lite-versionen die ich mir nach antesten gekauft habe.

  • 90
    incl. der werkseitig installierten Apps.

  • Es sind 96 apps, 35 über appstore der Rest via Cydia – regelmäßig genutzt werden etwa 5-10 aus dem appstore und ca. 10 Cydia-apps.

    Am Anfang habe ich viel sofort runter geladen, jetzt warte ich immer erst Test- und Erfahrungsberichte ab :-)

  • Da hab ich auch schon drüber nachgedacht und muss zugeben, dass ich mir wohl aus diesem Grund wieder ein iphone in 1 Jahr holen werde.

  • Komme auf exakt 40 Appstore Apps plus Intelliscreen und biteSMS.

    Davon sind 6 kostenlose (eben die typischen wie ICQ, Shazam, Aroundme) und der Rest alles gekaufte.

    Aber kann das voll nachvollziehen. Auch ich kann mir derzeit nicht vorstellen wieder zurück zu SE oder nokia zu wechseln, dafür ist mir der Appstore zu gut :) wenn ich zur Zeit ein solches Gerät in den Händen halte, fehlt mit eindeutig alles, ausgenommen der Telefon und SMS Funktionen.

  • Also bei mir sind 7 Apps fast täglich im Einsatz

    Bloomberg
    Ebay
    Around Me
    Runkeeper Pro
    ProWeather
    PlugPlayer
    Mobile Butler

  • Apps: sinnvoll
    Myspace
    Remote
    Rowmote
    eBay
    Skype
    Quick Office (Excel)
    Mesures
    iTranslate
    Clinometer
    Beejive (msn icq) geiles app
    UsedBudget

    Weniger wichtig:
    Spore
    Monkey Ball
    Edge
    Texas Hold’em von Apple Inc.

  • Bei mir sinds insgesamt 11, im gebrauch tatsächlich 6 regelmäßig :-) in itunes hab ich knap 170 ;)

    • erachtlich;) da ist einer diszipliniert und sortiert wirklich gut aus;)

      • So ist es der Rest im appstore ist Müll hab natürlich auf meinem iMac so um die 250 zieh mir auch ab und zu us apps die es nicht in deutschland geben wird wie zum Beispiel Wolfenstein 

  • Achso und natürlich Shazam
    Wiki Mobile
    Todo
    Und Monospace (Game) was fürs Hirn ;)

    Sind dann 19 apps. 9 Apps die ich dann täglich benutze mehr muss nicht sein es sei denn die app is richtig geil und innovativ.

  • Ich habe 32 zusätzliche Apps aus dem Store installiert und nutze davon auch alle mehrmals wöchentlich. 4-5 Programme davon nutze ich wirklich täglich.

  • 19 Apps habe ich Installiert.
    Davon sind das RockApp, BiteSMS und IntelliScreen aus Cydia bzw. Jailbreak Programme.
    Der rest ist gekauft :)

  • Geladen hab ich 88 Programme, aber wirklich nutzen tue ich vielleicht 20. Dabei halten sich die Anteile von Spielen und Programmen in etwa die Waage. Dazu kommen noch IntelliScreen, BiteSMS und ein bißchen Kleinkram aus Cydia.

  • Habe gerade erschrocken festgestellt: bei mir sinds 97 !! Und SEHR bald sind es etliche weniger. Unglaublich, wie schnell sich die Dinger ansammeln…;-)

  • 32!! Und bin selbst überrascht das es so viele sind. Davon eine Hand voll die ich wirklich ständig nutze.
    5 noch dazu von Cydia.

  • 204 Apps aus dem AppStore/Cydia liegen dank „Categories“ übersichtlichtlich in verschiedenen Ordnern wie „Travel“, „Dictionaries“, „Games“ etc auf meinem Home Screen. Alles flutscht, keine Geschwindigkeitseinbußen. Ca. 30 Apps nutze ich täglich und den Rest – außer den Spielen – mind. 1x monatlich.

    Täglich/Regelmäßig:
    Wiki2touch
    Verschiedene Wörterbücher (Slovoed, Pons, Multilingua, Duden)
    IxpenseIt
    Shazam
    Air Sharing
    PdaNet
    Siax
    Converter
    Fizz Weather
    My Football
    TV Movie
    TV Forecast
    AroundMe
    Facebook
    BeeJiveIM
    Clippy
    SBSettings
    Skype
    BiteSMS
    StudiVZ

  • Exclusive der Vorinstallierten komme ich auf 33. Nachdem ich vor zwei Monaten aufgeräumt habe. Da dürften es über 60 gewesen sein. Regelmäßig genutzt werden aber nur so 4 bis 6…

  • Wie schön das jetzt alle ihre apps vorstellen!! rofl..

  • – 30 über den app-store
    – ca. 20-30 Apps die mal angetestet und wieder gelöscht habe
    – 10 über cydia

  • Ich habe zwar einen riesen haufen spiele installiert, von denen ich 6 tatsächlich auch annähernd jeden Tag mal offen habe (MMOG), aber nützliche Programme eigendlich fast keine.
    Ich habe mir die üblichen Cydia-Programme wie Winterboard, SSH, SBSettings etc. installiert und einen Task-Manager (Tasks im Sinne von „noch zu erledigende Aufgaben in der realen Welt“ ), den ich hauptsächlich für „Muss-Ich-Noch-Haben“-Listen oder zum Einkaufen misbrauche.

    Aber ich muss sagen, ich verstehe sowieso nicht, warum alle so erpicht darauf sind irgendwelche pseudo-nützlichen Programme zu finden oder zu schreiben. Ganz ehrlich, ich will mich nicht auf irgendwelche Wasserwagen-Programme verlassen.
    Und für die Berrechnung der Flugbahn einer Kanonenkugel unter berücksichtigung der Windverhältnisse werde ich mir bestimmt kein Programm auf mein iPhone installieren, weil ich es, wenn überhaupt, höchstens zum ausprobieren aktivieren werde und es dann bis in alle ewigkeit in meinem Flash-Speicher dahin siecht, bis es irgendwann durch eine defekte Speicherzelle einen gnadevollen Bitfehler-Tod stirbt.

    Andererseits bin ich bei einer vernünftigen Navi-Lösung sofort dabei…

    Achja, etwas habe ich da fast vergessen zu erwähnen:
    Ich habe nicht ein Einziges meiner Programme und Spiele gekauft. Alles Free- und Shareware. Von daher tut es mir kein bischen weh auf eine andere Platform umzusteigen.

    Liebe Grüße,
    Split

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21114 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven