iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 386 Artikel

Nur mit iPhone 13 Pro

„Shot on iPhone“-Wettbewerb: In diesem Jahr werden Makrofotos gesucht

22 Kommentare 22

Apples diesjähriger „Shot on iPhone“-Wettbewerb nimmt die Makrofunktion der aktuellen iPhone-Modelle iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max in den Fokus. Besitzer der beiden teuersten Geräte in Apples derzeitigem iPhone-Lineup können am Wettstreit um die zehn besten mit dem iPhone aufgenommenen Nahaufnahmen teilnehmen.

Dank der im iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max verbauten Kameratechnik ist es möglich, Nahaufnahmen von Objekten zu machen, die gerade mal zwei Zentimeter entfernt sich. Für diese Makroaufnahmen kommt das in den beiden Top-Modellen aus Apples iPhone-Programm verbaute Ultraweitwinkelobjektiv zum Einsatz.

Shot On Iphone Makro

Seit iOS 15.2 optionaler Makro-Schalter

Bedenkt dabei, dass die Makrofunktion bei den kompatiblen iPhone-Modellen standardmäßig automatisch aktiviert wird, sobald sich ein Objekt entsprechend nah vor der Kamera befindet. Apple wollte es ursprünglich bei dieser Autofunktion belassen, doch hat der automatische Wechsel des Fokusmodus nach der Veröffentlichung der iPhone-13-Modelle teils für Kritik und Verwirrung gesorgt, sodass mit iOS 15.2 ein zusätzlicher Schalter in die Kameraeinstellungen integriert wurde. Wenn ihr die „Makro-Steuerung“ in den iOS-Einstellungen aktiviert, wird bei Nahaufnahmen fortan ein Wahlschalter eingeblendet, mit dessen Hilfe die Makrofunktion manuell steuern lässt.

Einreichungen über Twitter, Instagram und per E-Mail

Apple ruft dazu auf, seine besten mit dem iPhone erstellten Makrofotos für den Wettbewerb einzureichen. Eine aus Fotografen, Branchenexperten und Apple-Mitarbeitern zusammengestellte Jury wählt dann die zehn besten Fotos aus. Außer „Ruhm und Ehre“ gibt es allerdings nichts zu gewinnen – im Gegenteil, Apple sichert sich mit dem Wettbewerb die Rechte, die Einreichungen für eigene Werbezwecke zu verwenden.

Bereits mit dem Wettbewerb selbst will Apple sich möglichst werbeträchtig in den sozialen Medien platzieren. So findet sich die Möglichkeit, die Bilder auch per E-Mail an shotoniphone@apple.com zu senden im Gegensatz zu den anderen Optionen lediglich am Ende der Apple-Ankündigung. Apple wäre es lieber, wenn ihr die Einreichungen auf Twitter oder bei der Facebook-Tochter Instagram postet, und für die Teilnahme dort mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge verseht. Wer den Weg per E-Mail geht, muss darauf achten, dass der Betreff „Shot on iPhone Macro Challenge Submission“ lautet und der Dateiname sich nach dem Muster „Vorname_Nachname_macro_iPhonemodell“ zusammensetzt.

25. Jan 2022 um 15:38 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    22 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34386 Artikel in den vergangenen 5574 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven