iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 677 Artikel

Nach Apples Shazam-Aktion

Schräge Amazon-Aktion: 1 Gutschein verschenken. 3 Monate gratis Musik streamen.

10 Kommentare 10

Schräge Amazon-Aktion: Der Onlinehändler belohnt Kunden, die einen Amazon-Gutschein mit Grußkarte oder Geschenkverpackung kaufen und verschenken, mit einem 90-tägigen Gratiszugang zum hauseigenen Musik-Streaming-Dienst Amazon Music Unlimited.

Gutschein Music

Laut den hier abgedruckten Teilnahmebedingungen gilt das Angebot für Anwender, die im Aktionszeitraum (dieser läuft noch bis zum 14. Februar 2021) einen Amazon-Gutschein mit Grußkarte oder Geschenkverpackung von dieser Auswahl gekauft haben und sich nach dem Versand des Gutscheins innerhalb von 30 Tagen über diesen Link bei Amazon Music anmelden. Mit zwei Ausnahmen:

Das Angebot gilt nicht für Amazon Music Unlimited HD, Familien-, Studenten-, Echo/Fire TV- oder Jahres-Mitgliedschaften und Anmeldungen über iTunes. Vom Angebot ausgeschlossen sind Kunden, die derzeit oder in der Vergangenheit einen Gratiszeitraum von Amazon Music Unlimited nutzen oder genutzt haben oder derzeit zahlender Kunde von Amazon Music Limited sind oder die es in der Vergangenheit waren.

Auch Apple experimentiert

Ähnlich wie Apple, hier wurden neue Gratis-Monate für Apple Music zuletzt über die Shazam-App zur Verfügung gestellt, scheint auch Amazon mit neuen Möglichkeiten zu experimentieren, Nutzer zum Test der eigenen Streaming-Angebote zu überreden.

Laden im App Store
‎Amazon Music: Musik & Podcasts
‎Amazon Music: Musik & Podcasts
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+
Laden

Musikvideos Bei Amazon Music

Amazon Music: Seit einiger Zeit auch mit Musik-Videos
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Feb 2021 um 15:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Mit dem Hintergrund des Gutscheinsalden bei Sperrung eines Kontos einbehalten werden eine lohnenswerte Sache!

  • Qualifikation: Kunden, die zum ersten Mal einen Amazon-Geschenkgutschein im Wert von min. 30€ kaufen und diesen per Textnachricht versenden
    Aktionszeitraum: 10. September 2018 bis 1. November 2018
    Verwendung des Aktionsgutscheins: Erhalt innerhalb von 24 Stunden per E-Mail, einlösbar bis zum 30. Januar 2019

  • „Leider sind sie für diese Aktion nicht telnahme berechtigt“

  • Nun ja, eigentlich nicht dumm von den Unternehmen. Irgendwie muss man diese Dienste ja auch an die Frau und den Mann bringen. Finde das verständlich und auch ganz gut so.
    Mich konnte Musik-Streaming aber nicht überzeugen. Über iTunes habe ich in den letzten Jahren bereits rund 2.500 Lieder gekauft. Das sind alles Songs, die ich echt gerne höre. Getestet habe ich Apple Music nun im Jahresabo, welches vor drei Tagen abgelaufen ist. Ich habe es nicht verlängert. Mir ist aufgefallen, dass mein HomePod, sage ich er soll Musik spielen die mir gefällt, meist eh die Lieder spielt, die ich früher gekauft habe. Nur selten war mal ein neues dabei.
    Habe ich mir die App dann angesehen, war das alles nicht mein Geschmack. Ich bin zwar „erst“ 31 Jahre aber dem was da in den Chats angeboten wird, kann ich nichts abgewinnen. Hört wirklich wer diesen Deutsch-Rap? Gruselig. ^^ Hinzu höre ich eigentlich keine englischen Lieder. Wirklich nur sehr selten, da ich English eh nicht wirklich beherrsche und mir die Sprache auch nicht gefällt. Also im Ohr, musikalisch. Ich höre lieber Schlagermusik und instrumentale Entspannungsmusik. Ab und zu mal etwas aus den 20/30ern, selten auch mal Klassik (meist als Hintergrundmusik beim lernen oder ist Besuch da).
    Hier und da habe ich bei Apple Music durchaus etwas finden können. Auch Sachen die ich vorher nicht kannte. Aber das kann ich im vergangen Jahr wirklich an einer Hand abzählen.
    Ich hören also seit ein paar Tagen wieder Radio und was muss ich ehrlich sagen: gefällt mir besser. Über den HomePod kann ich jeden Sender hören und für die Küche habe ich gestern ein DAB+ Radio gekauft. Wir haben hier in NRW echt viele gute Sender und der klang ist wirklich nicht als schlecht zu bezeichnen.
    Ich glaube, Musik-Streaming bietet sich an, wünscht man sich oft Titel oder ein Album von einem speziellen Künstler (was ich nie getan habe). Dann ist das natürlich super, mal eben Lied XY von Sowieso zu hören. Mir hat es aber nichts gebracht.
    Wie nutzt ihr das denn hier so?

    • Danke Mario für Dein ausführliches Statement.
      Zu Deiner Frage: Ich bin Mitte 50. Wenn ich zu Hause bin läuft tagsüber Multiroom Internetradio. Beim Kochen und Abends wummert bei mir Electro und Techno. Manchmal auch House. Da ich DJ-Sets bevorzuge bekomme ich die am Umfangreichsten über SoundCloud. Da sind meine Lieblings-DJs aus Berlin auch vertreten.
      Für meine Tochter (16) musste ich Spotify abonnieren, was ich noch über Apple und vergünstigten Karten bezahle. Sie hört diesen Deutschrap und manchmal Hardtech (über SoundCloud). Meine Freundin hat Deezer, die sind im Bereich Electro auch nicht schlecht.
      Ab und an höre ich Klassik und Songs like Gershwin. Die hab ich aber selbst.
      Schlager ist nicht meins. Bin übrigens Mitte 50.

      Mein Fazit: Die Art des Muskikonsums hängt vom Geschmack und dem Angebot der jeweiligen Anbieter ab. AM ist mir, meiner Meinung nach, zu schwarz im Angebot.

  • Ups, schrieb ich’s schon, bin Mitte 50, aber nicht dement. ;-)
    War nur zu Faul vor dem Senden ochmal zu lesen. :-)

  • Also, ich bin 70 und höre überwiegend Bluesrock, Rock in allen Genres. Seltener Hitparaden, dafür gibt es ja Radio. Ich habe alle Streaming Dienste durch und alle haben Vor-und Nachteile. Apple Music gefällt mir, da einfach im System integriert und gute Qualität liefert. Bin auch kein HiFi Enthusiast.
    Bei AM habe ich bisher alles gefunden was ich gerne höre, auch ausgefallene Künstler und Musik passend zu meinem Geschmack. Platte hatte ich früher hunderte. Alles verkauft. CD’s habe auch noch ca. 300 und habe seit Jahren keine mehr gekauft. Inzwischen streame ich nur noch. Kaufe auch keine Blurays mehr (außer Musik Konzerte. Hat aber stark nachgelassen).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29677 Artikel in den vergangenen 4978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven