iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Schlechte Produktqualität: Apple lehnt iPhone-Lieferung ab

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Glaubt man dem Bericht des asiatischen Finanzportals China Business, hat Apple eine Charge von gut 8 Millionen iPhone-Einheiten an den chinesischen Fertiger Foxconn zurückgehen lassen. Die Fertigungsqualität der Geräte hätte Cupertinos Qualitätsansprüche nicht befriedigen können und sei demnach nicht zum Verkauf geeignet gewesen.

Zwar steht derzeit noch nicht fest welche Geräte-Generation betroffen sein soll, China Business schätzt die Produktionskosten jedoch auf gut $200 pro Stück und geht momentan davon aus, dass Foxconn mit Verlusten von etwa 1,6 Milliarden Dollar rechnen muss.

Sollte es sich bei den beanstandeten Modellen um die derzeit im Verkauf befindlichen iPhone 4S und iPhone 5-Einheiten handeln, ist auf Grundlage der knapp 50 Millionen verkauften Geräte im letzten Quartal, mit einer Versorgungslücke von zwei bis drei Wochen zu rechnen.

ecke

If the botched phone is a newer-and-as-yet-unreleased handset, it could be grounds for a delay in its announcement or release.

via TheRegister

Montag, 22. Apr 2013, 13:46 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal sehen, wann die Teile bei ebay auftauchen …

  • Gibt es keine Vor-Ort-Kontrollen seitens Apple? Tatsächlich erst zig mal produzieren lassen und danach mal schauen, ob die Dinger gut sind? Wow….

    • Genau das habe ich mich auch gefragt, und deswegen darf der Wahrjeitsgehalt der Meldung auch bezweifelt werden..

    • Wie stellst Du Dir das vor? Dafür ist der Produzent verantwortlich.

    • Ich glaube ifun sollte hier mal hinzufügen, dass wenn eine Charge von 8 Millionen Geräten zurückgeht nicht alle beschädigt sind!

      Apple prüft die Lieferung stichprobenartig, ab einer bestimmten Prozentzahl an Fehlern in diesen Stichproben wird Apple entweder selbst noch mehr Geräte prüfen und dann die Charge zurückgehen lassen oder sofort die gesamte Charge zurückschicken.
      Aber auch das heißt nicht, dass die Geräte alle entsorgt werden müssen oder dergleichen. Jetzt muss Foxconn nur alle Geräte überprüfen und dementsprechend nachbessern. Dementsprechend wird der Schaden auch nicht 1,6 Milliarden Dollar betragen. Teuer wird’s trotzdem!

      • Danke Felix. Gut dass wir hier einen Experten wie dich haben, der iPhone-Chargen-Prüfungs-und-Rückführungsprozessologie studiert hat.

      • Seve stobs, noch alle Latten am Zaun ? Sei sich froh das dir das mal jemand flüchtig erklärt! Wenn es dir nicht passt ignorier den Kommentar aber sowas sinfreies darunter zu setzten ist doch sehr helle…

      • Da hat er recht……

      • Seh ich auch so!

      • @Steve Jobs: Eigedlich ist das gängige Praxis. Schlagwörte sind da Stichproben aus Losen…

      • Danke, Fire!

      • Felix hat die gängige Verfahrensweise einer Stichprobenprüfung schon recht treffend beschrieben. Foxconn wird allerdings mehr kosten als nur die der Fehlerbehebung zu tragen haben, u.U. sogar eine Konventionalstrafe wenn die lieferfähigkeit an Apple nicht gegeben ist.

      • Man muss nichts studiert haben. Ich habe selber einmal in der Produktion gearbeitet und wir Arbeiter in einer Charge Fehler entdeckt haben, werden die Teile in die Qualitätskontrolle geschickt, passiert aber In-House. Wie schon gesagt, es müssen nicht alle Teile beschädigt sein. Normalerweise ist Foxconn dafür verantwortlich und darf beschädigte Teile nicht freigeben. Dennoch wäre es sicherlich billiger, wenn Apple selbst vor Ort Mitarbeiter hätte.

  • Tja, sollten sie wohl auch die iphones besser zukünftig in USA herstellen lassen… ;-p

  • Frage mich, was da zusammengerechnet wird. Die werden wohl kaum die kompletten 200$ Produktionskosten ersetzen sondern nur die angemakelten Teile.

    • Ich glaube auch nicht, das die 8 Mio Stück kontrolliert worden sind. Im Artiekl steht ja, das es eine Charge war. Apple wird davon sicherlich ein paar dutzend oder mehr stichprobenartig entnehmen und prüfen. Und wenn ein gewisser Anteil nicht den „Qualitätsansprüchen“ genügt, geht die ganze Charge zurück. Die bei Foxconn werden sich also überlegen, ob sie die ganze Charge verschrotten oder ein paar Angestellte aus dem Bett holen und alle überprüfen lassen.

    • war bisschen beim kemmint vertippt gehört zum kommentar darüber mit in des usa hestellen

    • Meine Güte, Weiland, hast Du so einen schlechten Tag gehabt, dass Du hier überall so rumbrakst? Oder ein schlechtes Leben? Sag, Freunde hast Du sicher keine…schon mal darüber nachgedacht, woran das liegen könnte? Niemand mag soziopatische Reflexbeißer mit auf Beleidigungen reduziertem Kommunikationspotential. Nur mal so als Tip! ;-)

  • Genau diese Macke hat mein am WE geliefertes 16gb iP5 auch… habe mich gerade schon gefragt wo ihr das bild von meinem Iphone her habt ;)

  • Künstliche verknappung ist das!
    Lasst euch nicht verarschen.

  • Man könnte sie auch als das neue Billig-iPhone verkaufen.

  • Für die Hälfte des normalen Preises kauf ich eines.

  • Also ich glaub, Apple hat n Paar Vorschulkinder eingestellt, um alle 8mio Iphones zu kontrollieren, toll nee :D

  • Die werden schon ihre kleinen asiatischen Händler haben, die die Geräte für etwas unter dem Apple üblichen Preis verkaufen werden. Diese Leute werden ihr Gerät dann bei Apple reklamieren.

  • Liebes ifun Team, ihr habt die Währungen verwechselt! Es handelt sich nicht um 1,6 Milliarden Dollar,sondern vielmehr um 1,6 Milliarden yuan. Dies entrpricht 259 Millionen Dollar!

    Könnt ihr ja evtl nachbessern;)

  • Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das Foxconn so kurzsichtig ist 8 Millionen iPhones ohne Qualitätskontrolle bzw. Stichprobenprüfung auszuliefern. Normalerweise wird sowas in festen Chargen hergestellt bei denen solche Prüfungen durchgeführt werden. Wenn dann mal eine Charge Fehler aufweist wird in der Prozesskette nach dem Fehler gesucht und das behoben bzw. im Extremfall die Produktion ausgesetzt. Jeder der mit ISO 9001 was anfangen kann wird diese These bestätigen.

  • gibt es überhaupt ein iphone 5 ohne mängel? ich denke das problem mit dem lack abblättern gibt es bei allen

    • Du hast wohl kein iphone 5 , sagen wir es mal so . Ich kenne niemanden mit einem iPhone 5 mit äußerlichen Mängeln. Ich hatte anfangs das Pech aber wurde von Apple ausgetauscht und das neue war dann ohne Mängel.

  • Ich war diese Woche im Apple-Store, da mein iPhone 5 ein Problem mit dem Lautsprecher hatte. Nach kurzer Diagnose sollte es getauscht werden. Ich habe mein iPhone seit September und bisher sehr gut darauf aufgepasst, es hatte bis auf die 2 kleinen Macken, die es Out-of-the-box hatte, nur 2-3 kleinere Stellen. Nach kurzer Zeit erhielt ich ein Austauschgerät, das eine Macke hatte. Also nochmal getauscht und das war soweit äußerlich annehmbar und ich habe es mitgenommen. Dieses zweite ist jedoch trotz Wiederherstellung etc. immer wieder abgestürzt. Also zwei Tage später wieder zum Store und ein erneuter Austausch. Mir wurden im Laufe dieses Austauschs ca. 10-15 Geräte gegeben (habe nicht mehr gezählt, zum Schluss hat er schon immer 3 aus der Schublade geholt…), von denen kein einziges ohne Macke, schlechte Verarbeitung, Spalte, Kratzer etc. war. Das war einfach unglaublich. Hatte echt Glück, dass der freundliche Apple-Mitarbeiter das mitgemacht hat. Ich mag da zwar auch etwas penibel sein, aber bei einem Gerät für 650€, dass vor dem Austausch äußerlich wie neu war, kann man das denke ich erwarten. Was ist denn los bei Apple?? Habe dann ein Gerät genommen, was äußerlich in Ordnung war. Leider klappert, rattert und scheppert jetzt der Vibrationsmotor, dass es fast peinlich ist und ich diesen schon ausgeschaltet habe. Werde mich jetzt wohl an die Hotline wenden.

    Wie kann so etwas sein?? Was ist denn mit der Apple-Qualität?

  • Hab mein iphone5 seit Markteinführung, keine Schäden am Rahmen oder sonstige Qualitätsmängel. Akku läuft in der Regel 24 Stunden bei Nutzung von WLAN und BT, Email und FB Nutzung und Safari, Musik.

  • is ne PR Aktion von Apple die schicken die Ware nur hin und her is doch Billig ;-)

  • Ich persönlich hatte 3 schwarze iPhone 5, bis ich zu Apple sagte, ich möchte jetzt ein weißes oder mein Geld zurück.
    Die Beschichtung vom Schwarzen iPhone ist einfach zu dünn und dadruch enorm anfällig für Kratzer.
    Mein weißes welches ich bekommen habe, war frei von Macken und Kratzern, aber bei einigen Bekannten war auch das Weiße zerkratzt.

    Weil ich aber gern Unikate habe, hab ich es vor kurzem umgebaut.
    Wen es interessiert, einfach mal in meinen Blog schauen.

    http://derbee.de/2013/04/iphon.....-code_red/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven