iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
Später lesen

Safari-Webseiten per iOS-Erweiterung an die Kindle-Bibliothek schicken

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

In Verbindung mit der Kindle-App für iOS gibt es nun eine einfache Möglichkeit, Inhalte aus Safari und anderen Apps in der persönlichen Kindle-Bibliothek zu speichern. Mit dem Update auf Version 5.9 macht Amazon auf die neu verfügbare, sogenannte „Teilen-Erweiterung“ aufmerksam.

Kindle App Ios Share Extension

Über das Teilen-Menü von Safari und anderen Apps könnt ihr damit Dokumente direkt an eure Kindle-Bibliothek oder einzelne Kindle-Geräte senden. Während des Speicherns könnt ihr dabei entscheiden, ob das Dokument für alle Kindle-Geräte in eure Bibliothek geladen, oder nur an ausgewählte Geräte, beispielsweise nur an die lokale Kindle-App auf dem iPhone, gesendet werden soll. Webseiten werden dabei inklusive der Bilder eine lesefreundliche Ansicht konvertiert.

Kindle App Teilen Erweiterung Ios

Genau genommen ist die Erweiterung zumindest auf englischsprachigen Geräten schon seit rund vier Wochen verfügbar, allerdings hat Amazon bislang auf eine Erwähnung verzichtet und die Option, die Exportmöglichkeit zu aktivieren, ist daher bislang nur vereinzelt Nutzern aufgefallen. Um die Funktion bereitzustellen, müsst ihr die Erweiterung nämlich einmalig wie hier beschrieben aktiviert werden.

Apple erlaubt die offiziell „Share Extensions“ genannten „Teilen-Erweiterungen“ seit iOS 8, besonders häufig findet dergleichen natürlich Anwendung in Verbindung mit Messenger-Apps wie WhatsApp. Die Möglichkeit, Webseiten zum später Lesen in der Kindle-App bereitzustellen dürfte zumindest regelmäßigen Benutzern der Amazon-Apps und Lesegeräte gelegen kommen.

Laden im App Store
Kindle – eBooks, Zeitschriften & Fachbücher lesen
Kindle – eBooks, Zeitschriften & Fachbücher lesen
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 21. Mrz 2017, 7:22 Uhr — chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • praktisch – brauchens die bücher jetzt nurmehr als webseite hochladen – und man kann es trotzdem am kindle lesen :-)

  • Habe es direkt mal mit diesem Artikel getestet – funktioniert!

  • Alternativ wie gehabt an apples iBooks per PDF senden. Geht ja auch noch nach wie vor. :)

  • Ich habe es auch gleich mit diesem Artikel getestet, leider zeigt der Artikel auf dem Kindle nur: „Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis in eigener Sache: ifun.de verwendet Cookies…“ Damit unbrauchbar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven