iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 501 Artikel
Apple löst die Bremse

Safari für iOS erlaubt künftig schnelleres Scrollen

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Ist euch die Scrollbremse in der iOS-Version von Safari schon aufgefallen? Falls nicht, öffnet mal eben den Apple Browser und vergleicht das Scrollverhalten hier mit einer beliebigen anderen App. Sobald sich der Daumen vom Bildschirm löst, greift in Safari die Bremse. Ganz egal, wieviel Schwung ihr der Webseite mitgegeben habt. Hier will Apple nun nachbessern.

Warum Safari überhaupt ein anderes Scrollverhalten an den Tag legt, ist nicht ganz klar. Wenn Apple darin Vorteile gesehen hat, muss man fragen, warum sich dann nicht auch andere, zumindest Apple-Apps, gleich verhalten.

Zum Thema wurde dieser Sachverhalt nun im Zusammenhang mit einer Diskussion über das von Google für die Darstellung mobiler Webseiten favorisierte Format AMP. Eine Abwandlung des Internetstandards-HTML, die für schnelle Darstellung von mobilen Webseiten sorgen soll. Ein Nutzer, der den Eindruck erweckt, an der Entwicklung von Safari mitzuarbeiten oder zumindest über entsprechende Informationen zu verfügen, kündigte an, dass das Scrollverhalten künftig angepasst werde. Die zugrundeliegende Entscheidung sei bereits vor längere Zeit getroffen worden.

In current iOS Safari, webpage scrolling is inconsistent from all other scrolling on the system. This was an intentional decision made long ago. In addition, overflow areas are consistent with the rest of the system, and thus inconsistent with top-level webpage scrolling. This is semi-accidental. In reviewing scroll rates, we concluded that the original reason was no longer a good tradeoff.

Dienstag, 23. Mai 2017, 19:37 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vermutlich unterscheidet sich das Scrollverhalten, damit das iPhone mehr Zeit hat, die Seite zu rendern.

  • Das ist wohl noch aus den Urzeiten von Steve Jobs.
    Finde das aber garnicht so doof.
    Wenn man weiter runter will nutzt man doch sowieso die Suchfunktion um die Webseite zu durchsuchen.

  • Wenn man übrigens oft und schnell wischt, wird das Scrollen dennoch beschleunigt.

  • Nein, ich glaube eher das Gegenteil ist der Fall.

  • Aber eigentlich ist es doch ganz cool so. Man kommt immer nur ein sinnvolles Lese Stück weiter, anstatt bis zum Ende zu scrollen und selber den Anker werfen zu müssen. Oder?

  • Viel wichtiger wäre es, wenn Safari auch die Desktop-Version laden würde, wenn man sie anfordert und dringend benötigt, weil die mobile Versuon mal wieder so abgespeckt ist, dass man sie kaum gebrauchen kann.

    • Das liegt aber an den Programmieren und nicht an Safari. Zu beginn den „Responsible Design“-Ära hat man noch den Browser abgefragt und entsprechend das Design angepasst. Mittlerweile gibt es aber die Unart vieler Webdesigner, statt den Browser abzufragen, einfach das Bildschirmformat abzufragen. Ist es höher wie breit oder unter einer gewissen Größe, wird nur das Mobile-Design angeboten.

      Ein paar weniger Designer sind dann so nett einen Button im Footer anzubieten mit „Desktop Variante“ – für die meisten ist es zu viel Aufwand..

      • Eben, leider der größte Mist, auf den die Webentwickler momentan gekommen sind… voll responsive Seiten zeigen ja zumindest wenns gut läuft alle Inhalte an. Bei den meisten Seiten ist das ja nur leider nicht der Fall und man hat vom iPhone aus nicht mehr die Chance alles auf der Seite sehen zu können :/

      • Ja wir sind böse und wollen so gerne Infos für uns behalten.
        Mobile First kennen wir auch noch nicht ;)

      • Einfach „Neu laden“ gedrückt halten – fertig.

      • Nicht ganz, iCab mobile kann wenigstens vorgaukeln, ein anderer Browser zu sein, das wünsche ich mir von Safari auch.

    • Am blödesten verhält sich dabei finde ich die Otto Website.
      Viele feiern das man dann zur Seite mit den Desktop Rechnern weiter geleitet wird aber ich denk mir nur DAS IST NICHT WAS ICH WOLLTE!

    • Reload-Icon länger halten –> Desktop-Site anfordern.

  • Mit dem neuen iPhone SE mit 128 GB ruckelt es bei mir in allen Apps, in denen Daten erstmalig geladen werden, beim Scrollen sichtbar störend. In YouTube ist es so extrem, dass es kaum noch Spaß macht durch die Vorschaubilder oder Kommentare zu scrollen. Das war nicht mal auf meinem iPhone 4S der Fall.

    Klar werden Apps komplizierter und damit leistungshungriger mit der Zeit, aber das iPhone 4S war schon 2011 anfangs so gut wie ruckelfrei und nun in 2017 mit all den Leistungsupgrades und aktuellem Betriebssystem ruckelt es wieder und vor allem noch stärker?! Das eine Gerät hatte sogar im Homescreen nur noch wie in Zeitlupe funktioniert und selbst in den Einstellungen geruckelt. Dazu hatte jedes getestete iPhone SE entweder einen laut klickenden Homebutton, einen gelblich verfärbten Bildschirm oder Kratzer/Dellen direkt aus der Fabrik.

    Apple sollte dringend seine Qualitätssicherung in Ordnung bringen, denn Geräte um die 500 EUR sollten komplett einwandfrei sein und nicht so dermaßen ruckeln. Ich nehme an irgendwas ist gerade bei der Speicher- oder Prozessorqualität bei Apple im Argen.

  • Sehe ich genau so. Zu schnelles scrollen verleitet zum Überlesen.
    Zudem verursacht ein schnelles scrollen meist unnötige Ruckler, welche ich als sehr störend empfinde.
    M.E. Kann alles so bleiben eigenes ist.

  • Das stammt noch aus der Zeit des Skeuomorphismus und nennt sich Schwerkraft.

  • >Wenn Apple darin Vorteile gesehen hat, muss man fragen, warum sich dann nicht auch andere, zumindest Apple-Apps, gleich verhalten.

    Diese frage stellt sich bei der E-mail app von Apple seit Jahren!
    Nach wie vor die einzige app,wo mit einem slide die e-mail gelöscht wird,
    was sehr nervig ist.

    • Ich finds gut – will nicht bei jedem löschen Bestätigen müssen, dass ich es wirklich und ganz sicher und bestimmt löschen will. Da kann ich ja sonst gleich zu Windoof wechseln, wenn ich mich auf gequatsche mit dem Rechner stehe…

    • WTF? Apple unternimmt wenigstens den Versuch verschiedene Bedienkonzepte zu erarbeiten. Jedoch habe ich mittlerweile das Gefühl, das jeder von den Apple-Usern irgendwann einmal einen Moment erlebt hat, wo er wütend wird. Denn so gut es am Anfang war und man sich so schnell daran gewöhnen mag. Es wird geändert von Apple. Immer und immer wieder. That’s life. 

      • „WTF? Apple unternimmt wenigstens den Versuch verschiedene Bedienkonzepte zu erarbeiten. Jedoch habe ich mittlerweile das Gefühl, das jeder von den Apple-Usern irgendwann einmal einen Moment erlebt hat, wo er wütend wird. Denn so gut es am Anfang war und man sich so schnell daran gewöhnen mag. Es wird geändert von Apple. Immer und immer wieder. That’s life.  “ Dies ging an den Kommentar mit der Swipe-to delete-Bemängelung.
        Offtopic: Ich vermisse die alte AppleRemote-App von Apple TV 3. Ich hab heute so viele geliebte Funktionen wieder entdeckt. In der App das Gerät umgestellt auf Apple TV 4 : und sie waren weg.–> praktische Auswahl der Musik, Filme etc. Ohne gleich den Fernseher anschalten zu müssen.

  • Ich finde das AMP-Scrollverhalten sehr schlecht und öffne deswegen immer die original Seite. Ich finde dieses Safari-Scrollen als sehr gut kontrollierbar und sehr angenehm, und fände es schade, wenn das jetzt so labil wird wie bei AMP.

  • Will das es so bleibt, ermöglicht es direkt punktgenau weiter zu lesen!

  • Bitte nich!!! Mit Bremse isses viel besser

  • Da gab es doch mal ein motor-betriebenes Gadget mit zwölf kleinen Fingern dran, das ein wenig aussieht wie ein Schiffssteuerrad. Damit kann man komfortabel auf Smartfones scrollen.

  • Ich weis nicht von welcher Bremse hier die Rede ist. Ich empfinde das Scrollverhalten als sehr angenehm.

  • Bitte nicht, soll so bleiben wie es war!

  • Ich möchte es ebenfalls so behalten. Kurzer schubser und gut ist. Wäre die Bremse weg, scrollt es ganz runter. Dann muss man wieder suchen wo man war. Nene. Hat schon seinen Sinn. Aber ein Button um schnell gaanz nach unten zu kommen wäre hilfreich

  • Um an den Anfang der Seite zu kommen, die obere Statusleiste doppelt antippen!

  • Mich nervt die Bremse total, die Seite wird sogut wie immer schnell geladen, nutze mein Gerät zu 90% über LTE statt WLAN.

  • Versuch es mal den Reload Button in der Adressleiste lange zu halten. Dann kannst du die Desktop Version anfordern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21501 Artikel in den vergangenen 3703 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven