iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 303 Artikel
   

Rumor: Nachtrag zum iPhone Line-Up 2009

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Könnt ihr euch noch an die lose zusammengefassten Analysten-Aussagen vom 9. Februar zum nächsten iPhone Line-Up erinnern? Es geht auch etwas ausführlicher.

So bringt uns der BusinessInsider nun die folgende Tabelle mit weiterführenden Informationen zum möglichen Entry-Level Gerät sowie dem anstehenden Upgrade des iPhone 3G.

entryleveltabelle.png

Und fasst die (gut durchdachten) Annahmen des RBC-Analysten, Mark Abramsky, wie folgt zusammen:

  • The main cost reductions would come from fewer features — not a crappy ‚iPhone nano‘ or something without a multi-touch screen. Abramsky thinks it might have a lower-resolution camera, no 3G Internet access or GPS, and a cheaper data plan (~$15/month) with a usage cap. We agree that lowering the monthly bill would help drive iPhone sales, but carriers won’t be thrilled.
  • Meanwhile, the iPhone 3G will get feature upgrades, such as a better camera, video capabilities.
  • He thinks Apple could sell 20-30 million of these cheaper iPhones in fiscal 2010, boosting Apple’s smartphone market share to almost 20%.
  • Cheaper iPhone will eat into iPhone 3G and iPod sales. And a lower subsidy and lower margins means Apple will have to sell three times as many to make the same gross profit from one iPhone 3G. He expects fiscal 2010 iPhone gross margins to shrink to 35%-37% from 50%+.
Mittwoch, 11. Feb 2009, 15:53 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt mal offiziell: HALLO APPLE, Ich habe interesse an einem Entry-Level Gerät“!

  • aber die 2 Mega pixel stört ein bisschen *fuck* *fuck*

    Palm Pre™ hat 3,2 mit LED blitz !!

    Apple please 2 mega pixel is not really good ! *fuck*

  • Meiner Meinung nach wird es drei Versionen geben:

    1. Die oben beschriebene „Light“ Version für China und Indien, natürlich ohne 3G und GPS

    2. Das Update: Ähnlich wie oben beschrieben, zumindest aber mit besserem Display als das jetzige.

    3. Eine erweiterte Version des Updates mit eingebautem One-Seg- Empfänger und Unterstützung jap. Handy-Email für Japan.

    • Das Display ist doch erste Sahne, da kann man ja jetzt schon 1-Punktschriften darstellen. Oder willst du mit einer Lupe lesen?

      • Bloß gibt es mittlerweile sehr viele Handys mit einer sehr viel höheren Display-Auflösung und auch besserer Farbe und Schärfe.
        Anfangs war das iPhone auch gerade deswegen ein Magnet. Mittlerweile zieht die Konkurrenz in fast allen Kategorien davon, wenn man mal vom OS absieht.

        * Kamera mit Blitz sollte eigentlich der Standard sein. Die 2mpx Kamera geht in Ordnung

        * Auf billige Handy-Videos kann man eigentlich verzichten

        * Alle neuen Smartphones und High-Tech-Mobiltelefone werden schon standardmäßig mit einer Bildschirmauflösung von 720 mal 480 Bildpunkten ausgeliefert. Zudem könnten auf diese Weise auch HD Videos auf dem iPhone vertrieben werden

        * Kaum ein Handy setzt mehr auf A-GPS

        * 16GB sollten die minamale HDD Größe werden, zumal der Speicherbedarf durch etwaige HD Videos drastisch ansteigen wird

        * Eventuell wird die nächste iPhone Generation (zumindest in der EU) vielleicht eine auswechselbare Batterie erhalten. Ich meine gelesen zu haben, dass Apple in dieser Hinsicht schon Probleme mit dem iPhone3G bekommen hat.

        Die restlichen bekannten Makel beziehen sich alle auf die Software und können per Firmware-Update nachgereicht werden. Diese aufzuzählen kann ich glaube ich allen Lesern ersparen. Wichtig für mich wäre nur eine Art Status Notifier oder Intelliscreen. Und nein, ich werde mein Gerät nicht wieder jailbreaken.

      • Ja ne is klar, AGPS ist derzeit das beste was du bekommen kannst, alle setzen darauf. Besser informieren ;)

        Ausserdem setzen laaaange nicht alle Smartphones die neu rauskommen auf solch hohe Displayauflösungen. Sie sind auch garnicht nötig meistens!

  • Was ein ausgemachter Blödsinn mit der Display Auflösung.

    Nahezu alle Oberflächenelemente am iPhone sind durch PNG Grafiken gelöst.
    Da ist absolut nix skalierbar.

    Selbiges gilt für die Programme der Dritthersteller.
    Braucht man nur mal den Paketinhalt der .app Dateien anschauen.

    Glaubt doch keiner im Ernst, dass das nächste iPhone komplett inkompatibel zu allen AppStore Apps wird.

    Oder die Anwendungen nur noch 2/3 des Bildschirmes belegen.

    • genau daran habe ich auch die ganze zeit gedacht als ich mir die tabelle oben angeguckt habe ;)

    • Moment, wie wird den die Applikation bei Apple eingereicht?
      Werden denen schon scallierte PNG’s zu verfügung gestellt oder
      Wird das Programm mit ICON’s in einer höheren Auflösung geliefert und eventuell von Apple Scalliert?

      Ich denke: Also wenn die Bildschirmgröße gleich bleibt (auch im Verhältnis) und Apple ein sehr gutes Upscaling intergriert…
      so wie es heute auch schon bei Guten Bildschirmen der fall ist.
      Sehn die Apps wohl kaum schlechter aus.

      Ich denke Apple lässt sich da schon was einfallen ;)

  • Was sind die analysen eines analysten wert? Siehe finamzkrise: ausser netten ideen? nichts!

  • Ich finde das letzte Softwareupdate ist ein Indiz dafür, das eine weitestgehend neue iPhone OS bevorsteht, da das jetzige um keine Funktion erweitert wurde sondern nur Bugfixes gemacht wurden. Die jetzige Software wird nicht mehr weiter gepflegt. Ich würde daher zum jetzigen Zeitpunkt keinem mehr den Kauf der aktuellem Version empfehlen.

    • Nachtrag: Es gab mal die Rede von einer Premium Sparte im Appstore. Ich glaube eher, dass es sich dabei um Apps handelt die die neue Soft- und Hadware benötigen und nicht mit dem aktuellen 3G kompatibel sind.

      • Gute These

      • grässliche these.

        hast du dir mal gedanken gemacht über den quatsch?

        welcher ist denn der große markt?

        richtig, der mit iPhones mit der standard-auflösung.

        totaler quatsch

      • vormi, du hast nicht richtig aufgepasst.

        Die Idee war, dass es mögliche High-End Applikationen geben könnte, die nur auf einem kommenden 3G-Modell mit schnellerem Prozessor, und größerer Grafik-Power nutzbar sein würden.

        Die Auflösung des Displays kann dabei ja unangetastet bleiben.

  • Wann hören diese Blicke in den Kaffeesatz von selbsternannten Anal-ysten auf? Ich würde mal gerne bei einem apple-Meeting dabei sein, wenn solche Geschichten auf den Tisch kommen. Ist Totlachen ein Arbeitsunfall?

  • Also mal zum Thema höhere Auflösung & Kompatibilität:

    Das lässt sich doch ganz einfach vereinbaren, z.B. mit 640×480:
    – 2 „Classic“ Apps nebeneinander
    – 1 Homescreen und 1 App nebeneinander
    – Homescreen mit 32 + 8 Icons statt 16 + 4
    – Neue Apps, die die volle Auflösung nutzen

    Das ganze per 2-Finger-Gesten steuerbar: Et voilà

    • Schon mal daran geadacht das eine höhere Auflösung nicht gleich verbunden mit besserer Lesbarkeit daherkommt? *latte*

      • Ja.
        Viele Anwendungen sind aber skaliert auf halbe Bildschirmgröße noch gut bedien-/lesbar (von den Apple Apps z.B.: Wetter, Aktien, Uhr).

  • totaler bullshit.

    wieso sollte apple?

    HD-videos on a mobile device? steve würde sich totlachen.

    demzufolge macht eine höhrere auflöung auch keinen sinn.

    nein, noch weniger als keinen.

    sie würde sogar schaden. die auflösung wird sich nicht ändern, und diese tolle idee mit dem splitscreen…
    mal ernsthaft, glaubst du selbst an den mist?

    et voilá

    • …sonst hätte ich es nicht geschrieben.

      Ist für eine Übergangszeit, bis es „HD Apps“ gibt, sicher sinnvoll.
      Oder meinst du, die Auflösung wird für immer so bleiben?

  • @vormi: Du hast mich falsch verstanden, ich rede gar nicht von einer höheren Auflösung, sondern von einer neuen iPhone Software und leistungsfähigeren Hardware. Ich glaube das zukünftige Apps mehr Leistung benötigen. Die bestehenden Apps werden nach wie vor funktionieren. Ressourcenintensivere Apps speziell für das iPhone der 3. Generation werden nicht mehr auf dem aktuellen Gerät funktionieren.

    • Klar, so wie alle Programme für OS X ab 2006 nicht mehr auf einem Bondi-Blue laufen.. ROFL..

      Die Abwärtskompatibilität wird auch weiterhin gewährleistet sein, wetten..

  • Also hier steht ein Quatsch.
    1. Eine leicht höhere Auflösung wird kommen, wenn nicht in diesem Gerät dann im nächsten.
    Zu lösen ist die indem die Softwarefirmen ihre Software für zwei Bildschirmauflösungen programmieren, entweder durch hochrechnen der Grafiken (schlecht da unscharf) oder durch zwei Grafik(Ordner) je nach Auflösung des iphones. So funktioniert das bei windows mobile wo es noch einige mehr Auflösungen gibt Es werden dann halt am Anfang nur wenige Apps kompatibel sein, die guten Softwarehäuser werden ihre Software umschreiben/anpassen.
    Ihr glaubt doch nicht im ernst dass die jetzigen Anwendungen für immer und ewig auf jedem zukünfigen iphone laufen, da gäbe es ja einen Hardware-Stillstand bei apple/iphone bis in alle ewigkeit ?
    2. Das iphone hat 16 millionen Farben und die Helligkeit des displays kann man bis zur Blinheit hochdrehen ;) Da gibt es z. Zt. nichts besseres und nichts meckern. Windows Mobile läuft auf 64.000 Farben !!!

  • Pingback: Schwammiger Ausblick zum anstehenden Hardware-Update

  • Pingback: iPhone 3G Pro: Vorhersagen vom Analytiker

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21303 Artikel in den vergangenen 3671 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven