iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 946 Artikel
Defekt wird untersucht

Qualmendes iPhone 7: Apple nimmt virales Video ernst

Artikel auf Google Plus teilen.
75 Kommentare 75

Mit dem in ihrem Badezimmer aufgenommenen, 21 Sekunden langen Video eines qualmenden iPhones sorget die Twitter-Nutzerin Brianna Olivas am Mittwoch für Aufsehen. Nun ist der kurze Clip, der ein qualmendes und offenbar durch Hitze verformtes iPhone 7 und den Kommentar seiner Besitzerin – «Dude, what the fuck!» – miteinander kombinierte auch auf Apples Schreibtisch gelandet.

Qualm 500

Wie das Online-Portal Mashable am Freitagmorgen mitteilt habe Apple auf Rückfrage bestätigt von der Existenz des Videos in Kenntnis gesetzt worden zu sein und konstatiert: „Wir stehen in Kommunikation mit der Nutzerin und überprüfen die Angelegenheit.“

Vor allem mit Blick auf die von massivem medialen Interesse begleiteten Akku-Probleme des Samsungs Galaxy Note 7 darf davon ausgegangen werden, dass sich Apple in den kommenden Tagen erneut zu Wort melden und einen kurzen Kommentar zu Fehlerursache des defekten Gerätes abgeben wird.

So my iPhone 7 plus blew up this morning – was not even using it, literally no explanation for this.

Iphone 7 Feuer Qualm

Freitag, 24. Feb 2017, 8:11 Uhr — Nicolas
75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In den unteren Bildern sieht das doch schon so aus, als würde die Person ein Autoladegerät benutzen…

    • Ja, und weiße Fingernägel hat sie auch.

    • Und das hat dann genau was damit zu tun?

      • Genau. Das brennen war ja schon vorher am frühen Morgen im Badezimmer. Dort wurde das iPhone vorher weder geladen, noch benutzt.
        Ich wette, dass es kein originaler Akku ist sondern von einem 3. Hersteller

      • Ein iPhone mit einem Dritthersteller-Akku? Noch dazu ein 7? Wie soll das gehen?

      • akku von nem dritthersteller? wieso sollte bei einem iphone 7 bereits der akku getauscht werden bzw. worden sein?

      • Es ist einfach ein defekter Akku, wie er immer und überall im EINZELFALL vorkommen kann. Mehr nicht. Das gab es auch schon Jahre vor dem Note 7 und bei wirklich allen Herstellern akkubetriebener Geräte.

        Heute beginnt der MWC ;-)

      • Defekte Akku’s können vorkommen, brennende oder qualmende Geräte dürfen auf keinen Fallvorkommen. Nicht einmal im Einzelfall!

      • Sag das Frau Merkel.

      • Was hat denn Frau Merkel damit zu tun?

      • Was hat Frau Merkel damit zu tun?

      • Wieso denn nicht??

      • Siehe Amazon :)
        Ich kenne ein paar Leute die jetzt bereits meinen, dass ihr Akku ja schon viel zu kaputt sei und sie sich einen neuen für wenige Euro einsetzten müssen

      • Das Ladegeräte von Drittherstellern (insbesondere an solchen Netzen wie in einem Auto) einen Akku schädigen können.

    • Und weiter, im GIF oben sieht man ein Waschbecken. Da wird dann sicherlich kein Autoladegerät Kabel verwendet werden.

    • Ganz einfach du Schlaumeier ! Wenn sie ein unangemessenes Ladegerät benutzt, ist es unter Umständen ihr Problem was daraus resultiert !!

      • Nein, das Ladegerät ist egal. Die Ladeelektronik im Gerät regelt von selbst wie viel Spannung und Stromstärke der Akku bekommt. Die Menge ist nach oben hin strikt abgeregelt. Man kann jedes beliebige USB Ladegerät für iPhones nutzen. Könntest sogar ein Ladegerät nutzen, das 100 Watt leistet. Interessiert das iPhone nicht. Die Spannung ist bei USB auf 5V genormt. Wenns 10 Sind, dann raucht dir das Gerät womöglich ab. Stromstärke bzw. Leistung kann aber beliebig hoch sein, die Stromstärke die benötigt wird „zieht“ sich das Gerät IMMER selbst.

      • Immer gut wenn man andere Schlaumeier nennt und dann was dämliches sagt.

  • Lithium Akkus brennen eigentlich spektakulärer. Ich bin gespannt, was Apple als Ursache bekanntgibt.

  • Gott sei Dank hatte sie spontan ihr zweites Handy zufällig dabei im Badezimmer, damit sie das gleich filmen konnte.

    • hahaha… Genau das gleiche dachte ich auch. Zudem im Badezimmer auf dem Waschbecken… (war da auch Wasser zum Löschen drin?)

      • Wieso Wasser? Das iPhone 7 ist doch wasserdicht?!

      • Wenn ich das wäre, wäre ich ins Freie gegangen, aber wer kein EFH Haus hat, sondern im 22. STockwerk lebt, da wäre ich auch spontan ins Bad gegangen.

        Und das das Ding länger wie 5 Minuten vor sich her qualmt, kann man sich vorstellen, also dicke Zeit, sich das Handy vom Partner oder sein Zweithandy zu nehmen…

        Immer diese Verschwörungstheorien, das das ein Samsung Video ist.

      • natürlich… vorallem ist das sehr vertrauenserweckend, wenn das ding schon seit 5 minuten qualmt. das hätte es bei mir nicht mal 1 minute gemacht.

    • Ja schon ärgerlich, dass es Menschen gibt die eine Beziehung zu anderen Menschen pflegen die höchst wahrscheinlich auch ein Smartphone mit Kamerafunktion besitzen. Und die zweite Person im Auto ist sicherlich ihr Chauffeur.

    • Wenn man nicht alleine Lebt kann man schnell seinen Partner(in) oder Mitbewohner(in) herbeirufen. Und da heute eh alle mit den Handys verwurzelt sind, haben sie das Gerät dann ja auch dabei.

    • sie lebt nicht alleine so wie du @Ben

  • Letztlich hat Samsung ja schon die Erklärung geliefert, der Wahnsinn immer dünnerer Geräte = immer dünnerer Akkus führt dazu, dass die Fehlertoleranz immer geringer wird. Dadurch steigt die Gefahr eines Kurzschlusses, der bei LIthium Ionen Akkus eben zwangsläufig zur Überhitzung und zu einem mehr oder weniger ausgedehnten Brand führt.
    Bei Samsung kam offenbar noch ein zusätzlicher Mängel bei den Akkus dazu, der dazu führte, dass die Akkus auch ohne äußeren Einfluss zu Kurzschlüssen neigten.
    Aber auch ohne diesen zusätzlichen Mängel bleibt die Gefahr, dass äußere Einflüsse (Stürze, leichtes Verbiegen) auch den Akku mininmal beschädigen und auf Grund der extrem geringen Fehlertoleranz es zu einem Kurzschluss führt.
    Insoweit kann man fast von einem eingebauten, konstruktiven Mangel sprechen.
    Fast noch eine positive Nachricht, dass das betroffene IPhone nicht explodiert ist oder lichterloh gebrannt hat. Vielleicht hat Apple hier wiederum konstruktiv vorgesorgt, dass solche Kurzschlussbrände sich weniger verheerend auswirken (Spekulation)

    Das Problem kann nur durch wieder größere Akkus oder andere Batterietechnik gelöst werden

    • Eventuell nutzt Apple ja deshalb trotz relativ großer Geräte einen relativ kleinen Akku. Passiert bei den zig Millionen iPhones ja recht selten sowas.
      Und wenn es dann passiert, ist es häufig ein billig China Akku für 8€ von eBay. Bei diesem Beispiel hier würde ich das aber logischerweise ausschließen. Da war es einfach ein Defekt.

  • Pfff die soll sich mal nicht so anstellen, dafür ist es incredibly thin.

  • Ist das eine glänzende Metallbeschichtung auf der Innenseite der Handyhülle?

  • Sie soll angeblich ein nicht autorisiertes ladekabel benutzt haben.

  • Ach du Scheisse!
    Wir haben 2 davon!
    Macht mir Angst!

  • War das Gerät vorher schon verbogen oder soll die Deformation durch den Akku eingetreten sein? Aus dem Video geht das nicht so wirklich hervor

  • Höchst fragwürdig das ganze. Hauptsache man bekommt ein paar Klicks.

  • Ich finde es komisch das so etwas bis jetzt hauptsächlich in den USA vorgekommen ist. Egal ob iPhone oder Note 7.

  • …..es ist ein iPhone 7 Plus! Bestimmt hat sie versucht die amazing Kamera unter Wasser zu benutzen!

  • Habe mein ip7 jetzt sicherheitshalber ins Aquarium gelegt.

  • Fake News am frühen Morgen.

    Die Botschaft höre ich wohl,
    nur mir fehlt der Glaube.

    Samsung lässt grüßen ❗️

  • Und solch eine Info an Steve Jobs Geburtstag …RIP Steve !!!

  • mein iphone 5s ist auch aufgekocht von innen – akku.
    wurde nicht mal von apple oder drei getauscht.

    zum glück hat bei mir die akkuhülle dem druck standgehalten und nur das display bog sich hoch. kommt sehr oft vor – samsung hats offensichtlich beim note um ein stück übertrieben – apple hatte da mehr glück!

    generell finde ich das immer dünner nurmehr lächerlich!!!

    • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Apple das Gerät auf Grund eines angeschwollenen Akkus nicht ausgetauscht hat. Entweder wird es kostenfrei oder für 79€ komplett ersetzt.
      Die einzige Ausnahme scheinen zu sein, wenn kein originaler Akku verbaut ist.

    • smartphones herstellen ist also reine glückssache?

  • Seit wann verbiegt sie das 7000er Alu so wie Plastik ? Derartige deformation ist schon fragwürdig

  • Amüsant die Kommentare. Bei Samsung war die Sachlage ziemlich eindeutig. Und da fragt man sich ernsthaft noch wie sowas wie AfD, IS, Scientology usw. existieren kann.

    • Ein Vorfall und die Welt steht Kopf.
      Gut das Samsung auch nur ein Vorfall hatt, nicht.
      Jetzt wieder husch weg mit dir in die Samsung Höhle.

      • Samsungs Brände hat man überall gesehen. Diesen Vorfall habe ich bisher nur auf dieser Seite gesehen. Ist ja auch berechtigt, da diese Seite sich speziell mit Apple beschäftigt.
        Interessant ist nur, dass hier alle gleich eine Verschwörung wittern.
        Ein qualmendes iPhone ist kein Skandal, sollte aber auch nicht passieren. Jetzt muss man die Untersuchung abwarten.

      • Lies nochmal was ich geschrieben habe. Und dann lies es nochmal. Und nochmal. Kleiner Tipp, hat was mit der Art der Reaktionen der Community zu tun. ;)

      • Die Reaktion der Community war bei Samsung ja auch berechtigt. Ich glaube du verstehst mein Kommentar nicht.

  • Testfeature für das iPhone 8.

    Mit eingebauter E-Zigarette^^

  • It´s not a bug – It´s a feature! Taschenwärmer!

  • Oh man ein Mythos und ein Märchen nach dem anderen.
    Arbeitet hier jemand in der Produktentwicklung of small devices? No? Than: be quiet!

  • IchBinDerGrößte
  • Ein Glück hält sich hier der Aufschrei ja in Grenzen. Die Situation wird hier gut beschrieben:
    https://9to5mac.com/2017/02/24/iphone-fire-opinion-perspective/ (vorbildlich auch mit Kommentar gekennzeichnet).
    Sowas kann schon mal passieren. Bei Samsung hat es sich ja um einen Serienfehler gehandelt, was ganz anders einzuschätzen ist. Trotzdem taten sie mir in dem Fall leid. Da der mögliche Schaden, den dieser Fehler hervorrufen kann aber beträchtlich ist (brennende Matratzen, Feuer in Frachträumen etc.), sollte die ganze Industrie gemeinsam nach Lösungen suchen, um schlimmeres zu verhindern.

  • Früher hätte man seinen Toaster aufgeschraubt, mit dem Lötkolben die Stelle zusammengekokelt und sich dann ein Bier aufgemacht. Heute wird ein Video gedreht, auf allen Kanälen unter großem Geheule verbreitet und nach diversen Talkshow-Tingeleien verdient das „Opfer“ Unsummen mit Vorträgen über Sicherheit von Elektro-Geräten, bevor die Geschichte als 10-teilige Serie auf Netflix läuft.

    Menschen halt…

  • Bestimmt akku tausch oder sonst irgendwelche drittherstelller Zubehörs benutzt. Dann darf man sich halt net wundern wenn das billige zeug in Flammen aufgeht. Es gibt ein Grund warum manche sachen ihren Preis haben!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20946 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven